Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'physiotherapie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patienten
    • Allgemeine Patientenfragen
  • Physiotherapie
    • Behandlung
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium
    • Fortbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungen
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Therapiefelder
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kalender

  • Community Calendar

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Blogs

  • Magazin

Gruppe


Beruf


Nachname


Webseite


Bundesland Abk

95 Ergebnisse gefunden

  1. Version

    15.610 Downloads

    Großer ausführlicher PT-Befund - Schmerzanamnese, Messbefundung uvm...
  2. Wie Physiotherapie bei Brustkrebs helfen kann

    Nach einer Brustkrebs-OP kann es zu unterschiedlichen Komplikationen kommen, was allerdings von der Art des Krebses abhängt und in gewisser Hinsicht auch davon, welche OP-Methode angewandt wurde. Hier ist Physiotherapie ein empfehlenswerter Ansatz, um die Schmerzen zu lindern und den Körper wieder an Beweglichkeit zu gewöhnen. Hauptsächlich soll Physiotherapie dazu beitragen, die Beweglichkeit am Arm der jeweiligen Körperseite wiederherzustellen und der Neubildung von Ödemen entgegenzuwirken. So kann beispielsweise auch parallel zur Physiotherapie noch eine Atemtherapie in Anspruch genommen werden. Sie kann dazu beitragen, die Lungenaktivität zu optimieren und den Körper insgesamt besser mobilisieren. Nicht selten haben Frauen nach einer Operation mit Atembeschwerden zu kämpfen. Physiotherapie bei Brustkrebs - mit gezielten Übungen zum Erfolg Bei der Physiotherapie kann mit Übungen zur Entspannung, Dehnung und sanften Massagen dazu beitragen werden, Beschwerden und Schmerzen zu lindern. Nach dem erfolgreichen Abheilen der OP-Wunde kann zudem eine Nachbehandlung der Narbe erfolgen, welche die Flexibilität des Gewebes verbessert, Beschwerden mildert und das insgesamte Wohlgefühl der Patientin positiv beeinflusst. Für die Patienten ist eine einfühlsame, vorsichtige Behandlung besonders wichtig, da die Narben unmittelbar nach dem Abheilen noch stark schmerzen können. Deshalb sollte der Physiotherapeut besonders vorsichtig sein und Verständnis für eventuelle Ängste haben. Auf diese Weise wird aktiv dazu beigetragen, dass die Patientin wieder ein gestärktes Selbstvertrauen erlangt und sich in ihrem Körper wieder wohl fühlen kann. Möchte man als Patientin in dieser sensiblen Zone lieber von einer Frau behandelt werden, dann kann dies natürlich so gewählt werden. Optimierungen für Haltung und Mobilität durch Physiotherapie Wenn sich im Laufe der Behandlung wieder eine Verbesserung der Mobilität einstellt, kann das Übungsspektrum langsam gesteigert werden, natürlich stets individuell und im Rahmen der gesundheitlichen Situation der Patientin. Physiotherapeuten können hier Bälle, Stäbe oder auch Tücher für ein besonders sanftes Training mit in die Behandlung einbinden. Besonders wichtig ist darüber hinaus, gemeinsam mit der Patientin an ihrer Haltung zu arbeiten, um das Körpergefühl wieder auszubalancieren. Nicht selten nehmen Frauen nach einer Brustoperation eine völlig asymmetrische Haltung ein, ohne dies zu bemerken. Diese Fehlhaltung lässt sich durch gezielte Übungen wieder korrigieren, bevor sie langfristig zur Gewohnheit wird. Insbesondere nach einer Versorgung mit Prothesen ist dieses Training zu empfehlen, da hier am häufigsten Haltungsveränderungen auftreten. Darauf sollten Brustkrebs Patientinnen achten Patientinnen sollten sich stets darüber im Klaren sein, dass auch nach dem erfolgreichen vollständigen Abheilen der Operationswunde noch Gefahren bestehen. So kann sich beispielsweise ein Lymphödem entwickeln. Daher sind krankengymnastische Übungen über einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten nach der Operation besonders sinnvoll. Auch für den Alltag gibt es einige Regeln, die dabei helfen können, die Bewegungsfreiheit, Haltung und das eigene Körpergefühl wieder zu optimieren. So sollte zum Beispiel auf enge, einschnürende BHs verzichtet werden, auch den Blutdruck sollte man nur auf der anderen, "gesunden" Seite messen. Patientinnen sollten zudem streng auf eine Überanstregung der betroffenen Seite verzichten und vor sportlichem Training zunächst mit dem Arzt absprechen, in welchem Umfang dies in Ordnung sei. Die vollständige Genesung nach einer Brustkrebs-Operation benötigt Zeit und viel Geduld - diese sollte man sich und seinem Körper unbedingt zugestehen. Copyright: 68428913 Eskymaks | fotolia.com
  3. Buchvorstellung: Faszien - Therapie und Training

    Das Fachbuch Faszien – Therapie und Training bietet vor allem Physiotherapeuten ein fundiertes Werk rund um die Faszien und deren Training. Auf insgesamt 216 Seiten hat der Urban & Fischer Verlag das Fachwissen des Sporttherapeuten Stefan Dennenmoser publiziert. Mit dem Fachbuch gelangen Therapeuten aber auch Ärzte oder Heilpraktiker an wertvolles Grundlagen- und Vertiefungswissen über die Thematik Faszien. Über das Buch Faszien – Therapie und Training Das Buch Faszien – Therapie und Training kommt als umfassendes Gesamtwerk für den Praxisalltag daher und leitet den Leser anhand aktueller Erkenntnisse durch die Thematik. Dabei startet der Autor Stefan Dennenmoser mit der grundlegenden Definition von Faszien und wie diese Bestandteile des menschlichen Körpers funktionieren. Das Buch klärt den Leser auf und erläutert sowohl die Entwicklung und Trainierbarkeit als auch die Besonderheiten und Beschwerdebilder, die Faszien auszeichnen können. Faszientechniken am Beispiel des Karpaltunnelsyndrom Der Autor erläutert ausführlich und detailliert, wie und wo sich die Faszien konkret im Körper befinden und wie eine korrekte Behandlung aussieht. Das Tempo und die Atmung spielen ebenso eine Rolle wie die aktive Bewegung des Patienten und der Druck, der bei der Therapie ausgeübt wird. Anschließend widmet sich der Autor speziellen Krankheitsbildern und wie die Prävention gelingt. Das Faszientraining kommt dabei ebenso wenig zu kurz wie die Ernährung. Das Fachbuch zeichnet sich durch seine leichte Lesbarkeit aus. Die aktuellen Forschungsergebnisse, die in die Inhalte mit einfließen, liefern wertvolle Grundlagen für die aktuelle Tätigkeit von Physiotherapeuten. Zudem sind in dem Buch zahlreiche Übungen entsprechend detailliert bebildert und Fachbegriffe hinreichend erklärt. Buch-Gliederung Einführung und aktuelle Erkenntnisse Aufbau und Funktion von Faszien Genese und Pathogenese von Faszien Befund - Bodyreading Behandlungstechnik Ausgewählte Krankheitsbilder Faszientraining und Prävention Ernährung Einsatz von Faszienrollen im oberen Rücken / BWS Über den Autor Stefan Dennmoser Der Autor Stefan Dennenmoser studierte bis 1993 in München Sportwissenschaft, ehe er eine Rolfing-Ausbildung sowie eine Ausbildung zum Sporttherapeuten absolvierte. Seit 1995 betreibt der Autor des Buches eine eigene Praxis. Er bildete sich stetig weiter und gibt Gesundheitskurse und Bewegungskurse sowie entsprechende Seminare. Er ist seit 2012 Doktorand an der Universität Ulm und entwickelt seit 2010 mit Dr. Schleip das sogenannte Fascial-Fitness-Konzept. Alle Bilder Copyright: Urban & Fischer Verlag / Elsevier GmbH (216 Seiten)
  4. Studium Physiotherapie

    Hallo zusammen, Ich bin neu hier und interessiere mich für ein Studium der Physiotherapie.:-) Allerdings bin ich ziemlich verwirrt durchs Internet gesurft, als ich gesucht habe, wie dieses aufgebaut ist und wo man mit Abitur (ohne Ausbildung) studieren kann... KANN MIR IRGENDJEMAND HELFEN?? Wer hat Erfahrung? Wie sieht so ein Studium aus? Wie viel Stoff ist es und wie lange pro Tag oder Woche muss ich an der Uni/Hochschule verbringen? Für Antworten wäre ich echt dankbar!!
  5. bis
    Anhand des T.F.T. (Test-Feedback-Training) Systems werden motorische Testmöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen durchgeführt. Dabei werden zwei Testbatterien (Sturzrisiko und Fitness-Screening) erarbeitet. Es kommen dabei etablierte motorische Tests ebenso wie neu entwickelte Test- und Screeningmethoden zum Einsatz. Außerdem werden koordinative und kräftigende Übungen vermittelt, bei denen der Schwerpunkt auf effektiven Feedbackmethoden (optisch, taktil, auditiv und tiefensensibel) liegt. Zusätzlich wird auf den Testergebnissen aufbauend abgeleitet, welche Übungen wann zum Einsatz kommen können. Teilnehmer: Physiotherapeuten, Trainer Teilnehmeranzahl: Mindestens 6 Personen Teilnahmegebühr: 120,00 € inkl. 19% Mwst. Referent: Harald Jansenberger (Sportwissenschaftler und Trainer für Sturzrehabilitation, Inhaber des Instituts für sportwissenschaftliche Beratung, www.jansenberger.at) Dauer: eintägig (8UE) Donnerstag 14:00 bis 21:00 Uhr Veranstaltungsort: Institut Jansenberger Bürgerstraße 9 AT 4020 Linz Termin: 28. September 2017 Anmeldung unter: https://www.pedalo.de/deutsch/pedalo-academy/seminartermine/
  6. Heimerer Schule in Dresden

    Ich habe schon seit über einen Monat die Zusage für die Heimerer Sozialpflegeschule in Dresden. Nun, würde mich interessieren, ob einer von euch auf dieser Schule war und welche Erfahrungen er gemacht hat. Ist die Schule gut? Habe nämlich gehört dass jemand 4 Tage vor Beginn eine Absage bekommen hätte, obwohl sie schon den Ausbildungsvertrag unterschrieben hätte. Außerdem sollen die Lehrer etwas komisch sein😅 Ich möchte an eine gute Schule um gute Chancen später zu haben. Ich würde mich über Erfahrungen freuen, von denen die dort gelernt haben Und noch was allgemeines: Ist die Ausbildung zur Physiotherapeutin wirklich so schwer wie jeder sagt?
  7. Physiotherapie für alle Körpersysteme

    Der Titel ist vielversprechend, genauso wie der Klappentext und Inhalt. 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' ist ein Sammelwerk von 14 Experten unter der Federführung von Frans van den Berg - einem der renommiertesten Physiotherapeuten Deutschlands. Er bietet mit ihrem Werk Expertenwissen zur ganzheitlichen Behandlung bei Störung einzelner Organsysteme. Damit geht die klassische Physiotherapie, wie wir sie kennen, einen Schritt weiter. Denn bislang galt die Heilmethode lediglich zur Heilung und bei Schmerzen von Muskeln, Sehnen und dem Bewegungsapparat. Neue Ansätze in der Physiotherapie Die Experten van den Berg und Co setzten mit ihrer Forschung und dem daraus resultierenden Werk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' neue Maßstäbe für Medizin und Forschung. International haben sie geforscht und therapiert, um die Ergebnisse ihrer Studien in einem gesammelten Werk präsentieren zu können. Erfolgreich, so wie wir finden, stellen evidenzbasierte Tests und Therapie sicher die nächste Stufe Physiotherapie dar. Das Ziel hier ist klar: Physiotherapeuten sollen durch standardisierte Tests klar belegen können, wie wirksam ihre Therapie ist und welche Fortschritte am Patienten erreicht wurden. Nicht zuletzt basieren darauf auch Modelle zur Leistungsbezogenen Entlohnung in der Physiotherapie, wie häufig gefordert wird. Inhalt und Aufbau Das Werk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' ist ein gelungener Mix aus Einführungs- und Standardwerk mit Expertenwissen auf über 620 Seiten in einem Nischensegment der Medizin. Theoretisch werden in dem Werk alle wichtigen Körpersysteme ausführlich thematisiert. Begonnen mit einer ausführlichen, umfangreichen und theoretischen Beschreibung der Funktionsweise einzelner Körpersysteme über deren typischen Erkrankungen und Einschränkungen bis hin zu physiotherapeutischen Heilungs- und Therapieansätzen, wird mit dem Medizinwerk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' alles geboten, was ein angehender Mediziner und Physiotherepuet sich zu hoffen traut. Der Ansatz, erkrankte Körperorgane durch Techniken aus der Physiotherapie zu therapieren, ist sehr neu und die ersten Ergebnisse der Forschung werden hier präsentiert. Ein Minuspunkt, bei all den Vorzügen könnte allenfalls sein, dass gern etwas mehr Schwerpunkt auf die Vorstellung der eigenen Forschungen gelegt werden dürfte. Sicher hätte dies Blickwinkel für fortgeschrittenen Physiotherapeuten erweitern können. Ansonsten greift das Werk alle wichtigen Fragen und Erklärungen um das Thema Physiotherapie und betroffene Körpersysteme auf. Es wird das Bewegungssystem vorgestellt, Trainingstipps und Therepiewegerenommierter vorgestellt. Das selbe finde man über Faszien, das Verdauungssystem, dem zentralen Nervensystem oder dem vegetaiven Nervensystem. Es werden ebenfalls Behandlungsanstätze zur kardiopulmonalen Rehabilitation gegeben wie zur Beckenbodenrehabilitation. Aber auch das periphere Nervensystem und deren Nervenmobilisationen werden unter dem Ansatz der Physiothereapie thematisiert. Buchgliederung (mit Autor) Bewegungssystem (Frans van den Berg, Thomas Schöttker-Königer) Faszien (Daniel Schulz) Kardiopulmonale Rehabilitation (Tony Reybrouck und Rik Gosselink) Verdauungssystem (Birgit Schroeder) Beckenbodenrehablilitation (Marijke van Kampen) Zentrales Nervensystem (Renata Horst) Peripheres Nervensystem (Brigitte Tampin, Frans van den Berg) Vegetatives Nervensystem (Helen Slater) Schmerzen und Schmerztherapie (Florian Hockenholz, Kerstin Roos) Allopathische und naturheilkundliche Arzneimitteltherapie (Monika Wilke, Rald Oettmeier) Zielgruppe: Physiotherapie Berufseinsteliger bis zum Profi Besonders umfangreich und für Anfänger im Feld hilfreich ist das letzte Kapital des Werkes. Hier werden einzelne, typische Medikamente und deren Wirkung und Auswirkungen auf Körper, System und für die Physiotherapie dargestellt. Fazit: 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' Als Standard- und / oder Einführungswerk kann mit 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' gearbeitet werden. Wer interessiert ist an den umfassenden Wirkungen der physiotherapeutischen Techniken, auch der wird im Werk von van den Berg und Co gute Ansätze zur Vertiefung finden. Für Fortgeschrittene in diesem Feld, werden die mit dem Werk über evidenzbasierte Tests und Therapieansätze im Bereich der 'Physiotherapie für alle Körperfunktionen' nicht viel Neues und Unerwartetes erfahren. Dafür, dass sich die Autoren mit einem Forschungsfeld beschäftigt haben, das bisher weniger in der Medizin Beachtung fand, liegt der Fokus des Werkes zu sehr auf Allgemeinheiten und bekannten Fakten. Das Neue und vor allem die angekündigten evidenzbasierten Testverfahren und Therapieansätze kommen ziemlich kurz. Dafür sind den Autoren die Einführungskapitel über die Fuktionsweise unseren Körpers und seinen Systemen ziemlich gut gelungen. Der Ansatz ist vorhanden. An der Umsetzung darf noch geschliffen werden ... zur Perfektion.
  8. Bücher zu verkaufen!

    Hallo Leute, ich möchte folgende unten aufgelistete Bücher und Lernkarten verkaufen. Alle Bücher und Lernkarten sind in sehr gutem Zustand. Wer interesse an einzellnen Büchern bzw.Lernkarten hat, kann sich ebenfalls bei mir melden. Zur Zeit können die Bücher in Bochum abgeholt werden. Als Alternative schlage ich ein Treffen an folgende Bahnhöfen vor: Bochum, Wattenscheid, Essen, Mülheim, Duisburg, Düsseldorf oder in Meerbusch. Natürlich kann ich die Bücher auch versenden, die zusätzlichen Kosten trägt dafür der Käufer. PROMETHEUS Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem: LernAtlas der Anatomie Schünke, Michael, 4. Aufl., 2014 NP: 79,99 € PROMETHEUS Innere Organe: LernAtlas Anatomie von Michael Schünke und Erik Schulte, 2012 NP: 54,99 € PROMETHEUS LernKarten des Bewegungssystems Schünke, Michael, 2013 NP: 39,99 € PROMETHEUS LernKarten der Anatomie Schünke, Michael, 2014 NP: 39,99 € Physiotherapie Basics: Untersuchen und Befunden in der Physiotherapie: Untersuchungstechniken und Diagnoseinstrumente Bartrow, Kay, 2012 NP: 34,99 Neuromuskuloskelettale Tests: Ein Handbuch für Physiotherapeuten - mit Zugang zum Elsevier-Portal Day, Richard, 1. Aufl. 2013 NP: 29,99 € Für die Physiotherapie - Prüfungsfragen mit Antworten: Anatomie Physiologie: Effektive Lernhilfe und Lernkontrolle (mit Zugang zu Web-Angeboten des Verlags) Zalpour, Christoff, 1. Aufl., 2015 NP: 24,99 € Taschenatlas Anatomie, Bd. 1 Bewegungsapparat Platzer, Werner, 11. Aufl., 2013 NP: 29,99 € Neupreis für alle Bücher und Lernkarten zusammen: 334,92 € --> gebe sie für 200 € ab
  9. Hallo zusammen, ist eine Selbständigkeit als Physiotherapeut oder Masseur ohne medizinische Ausbildung möglich? Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Es werden viele Kurse als Massagetherapeuten angeboten? Wer hat da Erfahrung und kann diese mit mir teilen? Danke vorab!
  10. Gute Physioschulen

    Hallo Ich hätte mal eine Frage an euch. Ich mache dieses jahr meinen Real Abschluss und möchte Physio werden. Ich habe mich nach Schulen umgesehen aber weiß nicht auf welche ich gehen soll. Auf welcher seid ihr oder wahrt ihr und würdet ihr sie weiterempfelen? Ich wohne in der nähe von Lübeck Hoffe ihr könnt mir helfen :)
  11. Was gehört alles in einen Chirurgie Befund?

    Ich bin Azubi an einer Physiotherapie Schule in Hamburg und wir sollen demnächst einen Befund abgeben den wir später dann mit ins Praktikum nehmen. Leider habe ich nicht alles verstanden was da so genau rein kommt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen?
  12. SUCHE: Moseley's Schmerzen verstehen

    Hallöchen, ist jemand bereit mir das Buch "Schmerzen verstehen" von Moseley und Butler unter 30€ zu verkaufen? Wäre suuuuper!
  13. Physiotherapie in Russland

    Hallo ihr Lieben, ich bin zur Zeit im letzten Ausbildungsjahr und muss einen Vortrag in Länderkunde über Russland halten. im Internet habe ich nicht wirklich was zum Berufsleben der Physiotherapeuten in Russland gefunden, deswegen frage ich mal hier. Kennt sich irgendjemand mit den Techniken bzw. wie das ganze Konzept, d.h. Geht man dort zum Arzt und bekommt ein RP, das von Krankenkassen übernommen wird oder zahlen die Betroffenen selber, gibt es große Unterschiede zum Vorgang / Therapieformen in Deutschland ? Vielleicht ist hier auch jemand unter euch, der aus Russland stammt oder dort schon mal zu Besuch war, der mir etwas darüber erzählen könnte? Vielen Dank schon mal im Vorraus Pauli
  14. Schmerzbekämpfung mit Physiotherapie

    Wer es „mit den Knochen hat“, sieht sich oft mehr oder minder schnell dem Gebrauch von Schmerzmitteln gegenüber. Es hat sich jedoch gezeigt, dass bei schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates oft die Physiotherapie eine lohnende Alternative zu Schmerzmitteln und Muskelentspannern darstellen kann. Schmerz aus physiologischer Sicht Betrachtet man Gelenks- und Rückenschmerzen aus physiologischer Sicht, so stehen hier fast immer Statik-Probleme, sowie muskuläre Ungleichgewichte in der Verantwortung, Schmerzen und auch Entzündungen zu verschlimmern oder gar erst zu erzeugen. Betrachtet man dies am Beispiel Rückenschmerz, so ist oft die Rumpfmuskulatur verkürzt oder überdehnt, was zu Fehlhaltungen führt. Diese Fehlhaltungen wiederum sorgen für unausgewogene Druckverhältnisse, vor allem im Nacken- und Lendenwirbelbereich, das für die Betroffenen leidvolle „Kreuz mit dem Kreuz“ beginnt. Statt nun eine Schmerztablette einzunehmen kann der Betroffene vom Physiotherapeuten bestimmte Dehnübungen erlernen, die den schmerzenden Bereich sofort entlasten. Die Muskeln, die sich zusammenziehen, um den oft in der Länge nicht stimmigen Gegenspielern entgegenzuarbeiten und die Körperstatik zu erhalten, werden gelockert, der Schmerz und auch der Druck auf die Wirbelsäule lässt nach. Harmonie erzeugt Schmerzfreiheit Bei den meisten Menschen sind die Muskeln in der linken und rechten Körperseite unterschiedlich stark ausgeprägt. Das kann soweit gehen, dass in einer Seite Muskeln regelrecht verkürzt sind. Hier die Harmonie wieder herzustellen, kostet sicherlich Zeit und konsequentes Training, doch kann auf diese Weise Gelenks- und Rückenschmerz wirksam und vor allem dauerhaft bekämpft werden. Auch bei Arthrose- oder Rheumapatienten ist eine enorme Verbesserung der Schmerzgeschichte möglich, wenn die das defekte Gelenk umgebenden Muskeln sinnvoll aufgebaut werden, und so das Gelenk erheblich entlasten können. Als Nebeneffekt kann auf diese Weise die Beweglichkeit des Patienten oft um Jahre länger erhalten werden, als das mit einer rein medikamentösen Schmerztherapie möglich wäre. Harmonie im Körper hat jedoch nicht nur mit statischen Fragen zu tun, auch der ungehinderte Durchfluss von Blut und Lymphflüssigkeit trägt dazu bei. Die Physiotherapie kennt viele durchflussfördernden Methoden, wie bestimmte Massagetechniken oder auch physikalische Anwendungen, wie Wärme, Kälte oder Reizstrombehandlungen. Stauungen von Lymph- und Gewebswasser üben zum Teil sehr schmerzhaften Druck auf Körperbereiche aus. Der Physiotherapeut kann unterstützende Maßnahmen ergreifen, damit diese Stauungen abfließen und der Körper lernt, die Flüssigkeitsbahnen wieder selbst zu regulieren. Entzündungsherde können schneller abgebaut werden und entsprechende physikalische Reize unterstützen Entspannung und Beruhigung des erkrankten Bereiches. Schmerzlindernde Physiotherapie ist Schutz für Patienten Es mag sicherlich richtig sein, dass der Schmerzpatient nicht ganz ohne Medikamente auskommt. Ebenso mag richtig sein, dass die medikamentöse Therapie scheinbar besser, weil schneller, wirkt. Doch auf Dauer gesehen kann ein großer Schmerzmittelverbrauch sich als äußerst nachteilig erweisen. Die Patienten brauchen immer höhere Dosen oder stärkere Präparate, Organe werden so gefährdet und auch das Risiko der Abhängigkeit oder des Medikamentenmissbrauchs steht im Raum. Eine konsequente physiotherapeutische Unterstützung hilft, den Medikamentenbedarf zu senken und so die organische Gesundheit des Patienten zu schützen. Ebenso darf der psychologische Aspekt nicht unterschätzt werden. Durch Training und Übung wird der Betroffene auch seelisch gestärkt. Er ist den Schmerzen nicht mehr ausgeliefert sondern kann ihnen aktiv etwas entgegensetzen. Der Gang zum Physiotherapeuten hält den Patienten in der aktiven Position und hilft ihm, nicht im so sooft beschriebenen,  „Schmerzgefängnis“ zu bleiben. Copyright: stabiliza © Ambrophoto - Fotolia
  15. Fitnessstudio mit Physio-Schwerpunkt

    Ein Freund von mir hat eine Physiotherapie Ausbildung und hat in Kanada eine Crossfit Ausbildung gemacht und möchte sich nun selbständig machen in dem er ein Fitnessstudio mit Schwerpunkt Physiotherapie aufmacht. Ich kann mir darunter ehrlich gesagt wenig vorstellen, aber ist das machbar?? bzw. darf er das rein rechtlich als eine Physiotherapie "verkaufen"??
  16. Würdet ihr euch noch einmal selbstständig machen

    Wenn ihr, die aktuell selbstständigen oder ehemaligen, euch noch einmal in eine Selbstständigkeit in Form einer eigenen physiotherapie Praxis wagen oder seid ihr mittlerweile der Ansicht das für die Arbeit und den Risiken die man hat ein verschwindend geringes mehr an Gehalt verglichen an einem lediglich Angestellten der Aufwand einfach zu groß ist???
  17. Internes vs externes Impingement

    Hallo, vor 6 Monaten wurde mir wegen einer Schleimbeutelentzündung / Impingement in der linken Schulter KG verschrieben. Weil sich der Zustand nach 3 Rezepten und 100+ Stunden Eigenübungen nicht verbesserte wurde ein MRT gemacht und die Diagnose auf Posteriosuperiores glenohumerales Impingment mit Reizung der Infraspinatussehne geändert. Weil die Physiotherapeutin daraufhin meinte, dass dafür die gleiche Behandlung angezeigt sei, habe ich einen Schrecken bekommen. Ist es wirklich so, dass diese beiden Erkrankungen gleich behandelt werden? Grüße
  18. Physiotherapie & TCM

    Wir, ein Physiotherapeut, eine TCM-Masseurin und ein Kaufmann, wollen eine Gesundheitspraxis gründen. Die Rechtsform soll zunächst u.G. , also kleine Kapitalgesellschaft sein. Wir haben Praxisräume in Eschborn, neben einer Zahnarztpraxis ins Auge gefasst. Ich als Physiotherapeut möchte Kassenpatienten sowie Privatpatienten versorgen und unsere Masseurin ausschließlich TCM und Wellnessmassagen anbieten. So hatten wir uns überlegt, dass die TCM Masseurin in der u.G als Angestellte sozialversicherungspflichtig angestellt wird und ich als Physio lediglich die Behandlungsräume zur Tagesmiete anbiete, so dass ich dort freiberuflich tätig sein werde. Folgende Punkte sind geplant: Praxis Physiotherapie: Krankengymnastik, med. Massage, Lymphdrainage, Fango, heiße Rolle, Kryotherapie (Eisanwendung), Manuelle Therapie, Elektrotherapie und Kinesiotape. In der Praxis TCM: Entwicklung einer neuartige Massagetechnik, die die fernöstlichen Vorteile der TCM mit der westlichen manuellen Therapie verbindet. Klassische TCM-Massagen, TCM-Anwendungen (Cremes, Packungen, med. Anwendungen), TCM-Fuß-Massage, TCM Kopfmassagen, TCM-Körper-, Teilkörpermassage und Wellness- und Entspannungsmassagen. Allgemein gewerbliche Angebote der Gesundheitspraxis: Medizinische Fachvorträge (entgeltlich/unentgeltlich) (dazu sollen Fachdozenten eingekauft werden), Schulungen im Bereich TCM, Rückenschule, Verkauf von medizinischen Produkten, Wellnessprodukte, medizinische Tees. Leider ist TCM von den Krankenkassen nicht anerkannt und wir können sozusagen keine Gemeinschaftspraxis zusammen führen. Außer TCM wird außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Hat jemand eventuell Erfahrung oder für uns gute Ratschläge wie wir weiter vorgehen können. Auch weil wir denken, dass die grundsätzliche Idee, Vorteile der westliche Medizin und der TCM zu verbinden, einiges Potenzial zur Verbesserung der Genesung vieler Patienten mit sich bringen würde.
  19. Physiotherapie | Grundsätzliche Probleme

    Hallo, vor einigen Wochen habe ich mir meine Ansichten zu unserem Berufsstand von der Seele geschrieben: Missstand Physiotherapie Die Reaktionen waren unheimlich heftig und vielfältig, jedoch wie nicht anders zu erwarten natürlich fast nur von Physios. Uns fehlt einfach die Lobby. An dieser Stelle möchte ich gern anknüpfen und dazu brauche ich eure Hilfe. 5 (Bitte in diesem Thread nur aufzählen)
  20. Hallo Leute! 2015 habe ich mein Abitur gemacht und möchte im September nun ein duales Studium zur Physiotherapeutin in Hamburg beginnen. Momentan absolviere ich noch ein Praktikum in einem Rehaklinikum und bin mir wirklich sicher, dass der Beruf etwas für mich wäre und werde die Ausbildung auf jeden Fall beginnen. In Hamburg habe ich nun auch schon vier Ausbildungsplätze und es wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! IPW und Hochschule Fresenius habe ich bereits aussortiert, gefiel mir einfach nicht so. Im Rennen sind nun noch die Döpfer Schule (nur die dreijährige Ausbildung, um die 500€ im Monat) und die Hochschule 21 in Buxtehude i.K.m. dem UKE Hamburg (dreijährige Ausbildung + ein Hochschuljahr, knapp 400€ im Monat). Hat jemand von euch an einer der Schulen seinen Abschluss gemacht und kann mir ein bisschen davon erzählen? Und welche Einrichtung würdet ihr mir eher empfehlen? Und noch wichtiger: Wie habt ihr eure Ausbildung finanziert? (Ich weiß, dass es auch kostenfreie Schulen gibt, aber meine Wahl beschränkt sich auf die beiden)
  21. Neue Kollegen für unser Krankenhausteam gesucht

    Hallo an alle die Lust auf Hamburg und eine Stelle als Physiotherapeut haben. Wir suchen nette neue Kollegen die unser Team der Neurologie verstärken. Wir arbeiten im Asklepios Klinikum Harburg, eines der größten Kliniken in Hamburg. Unser Team ist bunt gemischt und besteht aus Physios, Ergos und Logos, aus berufserfahrenen Kollegen und aus Berufseinsteigern. Im Rahmen der Neurologie haben wir Pat. die auf Normalstation liegen, Stroke Unit und Neurofrühreha. Wir wünschen und jemanden der Spaß an der Arbeit hat und bereit ist neue Erfahrungen zu machen. Wenn Ihr Interesse habt uns kennen zu lernen. Dann bewerbt euch unter folgender Adresse : Asklepios Therapiezentrum Harburg Haus 6D Herr Eggers Eißendorfer Pferdeweg 52 21075 Hamburg Tel.: 040/1818862910
  22. Die Grundlohnsumme bildet die hauptsächliche Bemessungsgrundlage für die Einkommen und die Einkommensentwicklung der im Gesundheitswesen Beschäftigten. Konkret wird dabei aus dem beitragspflichtigen Arbeitsentgelt aller in Deutschland Beschäftigten – also der Grundlohnsumme - zunächst der Beitrag der Arbeitnehmer zur gesetzlichen Krankenversicherung berechnet. Wie setzt sich die Grundlohnsumme zusammen? Die so festgesetzten monatlichen Beiträge zur Krankenversicherung seitens der Arbeitnehmer und Arbeitgeber werden von den Krankenkassen im Rahmen der Lohn- und Gehaltsabrechnungen eingezogen und direkt an den Gesundheitsfonds weitergeleitet. Anschliessend weist der Gesundheitsfonds den Krankenkassen Gelder wieder zu. Diese Zuweisungen berechnen sich nach einem bestimmten Schlüssel, zum Beispiel entsprechend der durchschnittlichen Risikoklassifizierung der Krankenkassenmitglieder wobei unter anderem die Morbidität der Mitglieder berücksichtigt wird (Risikostrukturausgleich). Aus diesen Geldern müssen dann seitens der Krankenkassen die Kosten für Heilmittel und Behandlungen sowie die Vergütungen der Ärzteschaft und der Heilberufe wie für uns Physiotherapeuten bestritten werden, wobei der Grundsatz der Beitragsstabilität gilt. Große Nachteile für Physiotherapeuten durch Grundlohnsummen-Bindung Gerade für Physiotherapeuten und Krankengymnasten als sonstige Leistungserbringer im Heilmittelbereich, hat dies in der Vergangenheit dazu geführt, dass die Einkommen mehrfach einer realen Schrumpfung unterlagen. Die Ursache hierfür liegt im Wesentlichen in der Beitragsstabilität und damit in nur geringfügig veränderten Grundlohnsummen. Die Anpassung der an die Grundlohnsumme gebundenen Preise für Physiotherapeuten und für Krankengymnasten an die Veränderung der Grundlohnsumme lag bereits mehrfach unter der Inflationsrate, was einen realen Einkommensverlust der in der Branche Beschäftigten darstellt. Einzig eine Entkoppelung der Vergütung für Physiotherapeuten von der Grundlohnsumme kann hier Abhilfe schaffen. Unterschied zur Ärzteschaft Im Gegensatz zu Ärzte- bzw. Zahnärtzeschaft, bei denen die Grundlohnsumme und deren Veränderung nur ein Baustein der Gesamtvergütung darstellt, ist die Veränderungsrate der Grundlohnsumme im physiotherapeutischen Bereich wesentlicher Parameter für die Einkommensanpassung. Erste Erfolge Trotz zwischenzeitlicher Erfolge, wie die kürzlich zum 1. Februar bzw. 1. März 2016 in Hamburg geschlossene Vereinbarung zwischen dem Verband für Physiotherapie (ZVK) und den Primärkassen (AOK, IKK u.a.) mit der wichtige Preiserhöhungen für Physiotherapien und Krankengymnastik durchgesetzt werden konnten, bleibt die generelle Bindung der Einkommen in der Physiotherapie insgesamt ein grosses Problem. Im Rahmen der Gespräche und Verhandlungen über die Entkoppelung von der Grundlohnsumme vermeldet der Bund vereinter Therapeuten e.V. (BvT), als bundesweite Interessenvertretung von Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren, Physiotherapeuten und Podologen nun, dass erste wichtige Etappenziele auf dem Weg in greifbare Nähe gerückt sind und ruft seine Mitglieder zur weiteren Untermauerung und um den Forderungen Nachdruck zu verleihen zu einer Unterschriftenaktion auf. Ausblick Nach Einschätzung des BvT besteht die realistische Chance, das die Bindung an die Grundlohnsumme in absehbarer Zeit fallen und ebenso, dass die Länge der Schiedsverfahren in Anlehnung an §89 SGB V auf nur drei Monate reduziert werden könnte. Der Verein beruft sich dabei auf Verlautbarungen aus Gesprächen, die durch die Vertreter der unterschiedlichen Verbände auf Bundes- und Landesebene geführt wurden. Zugleich wird betont, wie wichtig der Schulterschluss zwischen den verschiedenen Verbänden im Heilmittelbereich ist und wie wichtig die Zukunftsperspektiven der Physiotherapeuten davon abhängen, dass die unterschiedlichen Interessenvertreter und Verbände eine gemeinsame Linie und Vorgehensweise in den Gesprächen mit den politischen Verantwortlichen finden. Im Falle der in Aussicht stehenden Entkoppelung der Vergütung für Physiotherapeuten von der Grundlohnsumme kann es laut BvT endlich zu einer gerechteren Entlohnung kommen, in der unter anderem die allgemeinen Kostensteigerungen mit berücksichtigt werden und somit die reale Einkommensverluste zukünftig vermieden werden. Copyright: DOC RABE Media | Fotolia.com
  23. Koronare Herzsportgruppe Infos

    Servus zusammen Hat jemand für einen Vortrag evtl. ein paar Infos über "Koronare Herzsportgruppe". Vielleicht ein paar Vorabinfos und evtl. auch ein paar Übungen? Mache derzeit eine Umschulung zum Masseur/med. Bademeister. Danke und Grüße aus Sachsen.
  24. Fachzeitschrift ??

    Ich wollte mal fragen ob mir jemand eine gute Zeitschrift für Physiotherapie nennen kann. Ich hab bis jz nur die von thieme gefunden und weiß nicht ob die gut ist??? Freue mich über Vorschläge!!
  25. Hallo, Ich habe schon seit Jahren ein Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Zehen. Das fing ganz schleichend an und erst habe ich es kaum wahrgenommen. Dazu kamen immer mal wieder brennende, stechende Schmerzen in den Füßen ( in beiden). Der Hausarzt hatte mir 12 Vitamin B12, B6 Spritzen gegeben ( das war so im Mai/Juni). Damit ließen zunächst die Schmerzen nach. Das Taubheitsgefühl und Kribbeln blieb. Im Dezember war ich bei einer Neurologin, die Polyneuropathie diagnostizierte nach diversen Messungen. Alle weiterführenden Untersuchungen beim Hausarzt ergaben nichts außer einem B12 Mangel. Der Wert ist auch nach der Kur mit den 12 Spritzen schon wieder recht niedrig. Der Arzt vermutet eine Aufnahmestörung. Im Moment breitet sich das Taubheitsgefühl aus. Von den Zehen weiter in den Fuß hinein. Links habe ich manchmal das Gefühl die ganzen Fußsohle wird taub. Wenn ich mich bewege ist es deutlich besser als im Sitzen oder Liegen. Kann Physiotherapie helfen? Oder auch (Fussreflexzonen)Massage? Ich habe Angst, dass das weiter fortschreitet. Freue mich über Tipps und Antworten! Kathrin