Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Therapie'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patienten
    • Allgemeine Patientenfragen
  • Physiotherapie
    • Behandlung
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium
    • Fortbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungen
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Therapiefelder
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kalender

  • Community Calendar

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Blogs

  • Magazin

Gruppe


Beruf


Nachname


Webseite


Bundesland Abk

31 Ergebnisse gefunden

  1. Physio Job in Lübeck

    Engagierter Physio mit MLD zur Verstärkung unseres Teams gesucht Info's und Bewerbung per Mail über www.vier-elf-96.de Wir freuen uns auf deine Bewerbung Lothar Mertes
  2. Entscheidungsbaum

    Hallo zusammen!!! ich wollte mal fragen ob jemand ein Entscheidungsbaum hat für Verschiedene Situationen (Schulter , lws usw) ob derjenige ein BSV hat oder nur facetten Blockade . also vom ersten Symptom was der Patient angibt welche Tests ihr dann macht um was auszuschließen und in welche Richtung ihr dann und wie ihr dann weiter untersucht? So ein Entscheidungsbaum was man sich dann auch in der Praxis aufhängen kann und immer wieder drauf zu greifen ?! danke im vorraus
  3. Hallo zusammen, ist eine Selbständigkeit als Physiotherapeut oder Masseur ohne medizinische Ausbildung möglich? Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Es werden viele Kurse als Massagetherapeuten angeboten? Wer hat da Erfahrung und kann diese mit mir teilen? Danke vorab!
  4. Hallo zusammen, ich bin neu auf dieser Plattform und möchte mich zum Thema Schwindel im Bereich der HWS mit Euch austauschen. Wer kann mir Tipps, Ratschläge, Therapiemöglichkeiten zu folgendem Krankheitsbild geben: Meine Frau leidet seit ca. 6 Monaten an regelmäßigem Schwindel, Migräne und Blockaden im Bereich Nackenmuskulatur der HWS. Sie war mittlerweile bei mehreren Orthopäden, hat im Krankenhaus eine Schmerztherapie gemacht. Zur Zeit macht sie eine manuelle Therapie, ist in Behandlung bei einem Ostheopathen, macht Krankengymnastik und regelmäßig Massage um die Blockaden zu lockern. Röntgenaufnahme und MRT ist ohne Befund gemacht worden. Dadurch dass sie ein Bürojob ausübt, hat sie seit längerem mit o.g. Beschwerden zu kämpfen. die Schwerzen sind nicht das Problem, sondern der Schwindel. Wer kann mir hier Tipps und weitere Infos anbieten? Gibt es evtl. auch Selbsthilfegruppen oder Foren zum Austausch? Ich bedanke mich vorab für eure Infos.
  5. Blackroll/ Faszienrolle

    Hallo Liebe Kollegen, Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit der sogenannten Black Roll /Faszienrolle? Welche würdet ihr empfehelen.. sind sie zu empfeheln? Ich betreu eine Fußball Mannschaft und einige Spieler haben mich darauf angesprochen ob sie sich sowas zu legen sollten.
  6. Arbeit mit Behinderten

    Hallo :) Ich habe vor einem halben Jahr ein Praktikum in einer Physiopraxis gemacht. Das hat mir echt gut gefallen und ich könnte mir durchaus vorstellen später in diese Richtung zu gehen. Bei einer Sache bin ich mir jedoch etwas unsicher... Ich durfte bei verschiedenen Patienten zuschauen, auch bei einem Autisten der behandelt wurde. Ein anderer Patient hatte auch eine geistige Behinderung. Nun meine Frage, inwiefern arbeitet man als Physiotherapeut mit (geistig) behinderten Menschen? Braucht man dafür eine besondere Fortbildung? Ich hab mich erlich gesagt auch ein wenig unwohl gefühlt einfach daneben zu sitzen und zu "glotzen". Ich bin mir nicht sicher, ob ich so dafür geiegnet bin mit geistig behinderten Menschen zu arbeiten und frage mich deshalb ob der Beruf als Physiotherapeut dann überhaupt was für mich wäre. Wie ist das denn bei euch? Habt ihr viele behinderte Patienten und lernt man mit der Zeit wie man richtig mit ihnen umgeht? Ich hoffe meine Frage wird nicht falsch verstanden. Liebe Grüße, Ricki123
  7. Therapeutisches Klettern

    Hallo ihr da :) Ich bin im letzten Jahr meiner Ausbildung und muss ein Referat über “Therapeutisches klettern“ machen. Ich interessiere mich sehr dafür, doch leider finde ich sehr wenig Infos darüber im Internet. Ich hab mir auch ein Buch darüber gekauft, aber da gibt es leider nichts spezielles für die Physiotherapie. Wisst ihr genaueres darüber? Ich würde mich sehr über Antworten freuen!
  8. Körper richten

    Hallo :) Ich bin angehender Physiotherapeut, und absolviere gerade eine Ausbildung. Im Rahmen unseres Unterrichtfaches ´Befund´ stellte meine Lehrerin fest, wie "krumm und schief" ich doch sei, und das aus mir noch einiges an Körpergrösse aufgrund meiner Knochenstellung rauszuholen sei, wenn man mich mal richten würde. Ich messe nun irgendwas um die 1.77m, bin also auch nicht der Größte. Laut ihrer Aussage wäre mit einem Richten des Körpers nenn ich es mal, mit einer Körpergröße von >1.80m zu rechnen. Und nun meine eigentliche Frage: Kennt ihr irgendwelche methoden, mit denen ich das hinbekomme? Schafft man das überhaupt alleine? Habt ihr mit sowas schon erfahrungen gemacht? Lieben Gruss, Rabenschnabel
  9. Bursitis Trochanterica

    Hallo! ich habe mal eine Frage, da ich selber noch in der Ausbildung bin und mir über das Krankheitsbild unsicher bin. Ich habe extreme Schmerzen an der Außenseite der Hüfte, direkt auf dem TM, d.h gehe ich von einer Entzündung der Bursa aus. Beim joggen schmerzt jeder Schritt beim Aufkommen und jetzt sind sogar die Schmerzen beim normalen Laufen oder liegen auf der entsprechenden Seite da. Wisst ihr was man gegen so einer Entzündung tun kann? Wie lange dauert so etwas bis es verschwindet? Ich befinde mich nämlich momentan in der Marathonvorbereitung,weshalb ich ungern den Sport einstellen würde... Über Tipps oder sogar Erfahrungsberichte würde ich mich sehr sehr freuen! vielen dank schon mal im voraus! Lg Lavinia
  10. Hämophilie Therapie

    Hallo ihr Expertinnen, bin gerade fertig mit der Ausbildung und hab gleich Zwillinge (Alter 41 Jahre) mit Hämophilie A. bekommen. Die restlichen Physios bei mir und er Arbeit sagen nur "Da kannste eh nichts ,machen"... oder "ich weiß auch nicht" der eine ist ein bisschen besser im AZ, der andere seit einem Jahr auf Morphium. Beide haben Sprunggelenkseinblutungen, von den Nebendiagnosen und restlichen Gelenken (Knie, WS, Hüfte - überall bereits Einblutungen), wollen wir mal gar nicht reden.... es würde Wochen dauern, alle Befundmappen durchzugehen. Ich habe wirklich keine Ahnung, was man tun kann. Ich in mit Ihnen mal in Wasser und habe versucht dass sie ihre Gelenke mobilisieren - immer mit der Vorgabe im schmerzfrei Bereich. Sie gehen beide mit Krücken, der der schlechter ist, ist im Knie schon total unbeweglich und kann fast nur noch über Zirkumduktion in der Hüfte gehen. Der andere kann die Knie noch gut bewegen. Ich weiss aus dem Unterricht, dass Maximalkraft eine KI ist und dass Mobilisation nur vorsichtig und im Matrixbereich ausgeführt werden soll. Ich hab mir gedacht ich mache Training Sensomotorik um die Sprunggelenke zu stabilisieren, aber ich weiss nicht wie es mit sonstigem Kräftigungsprogramm aussehen kann. die Beine (Gang, Kraft) sind das Hauptproblem der beiden. Auch weiss ich nicht wie es mit der passiven Mobilisation weitergehen kann/soll, der ob ich die überhaupt sein lassen soll. Die Gelenke zeigen derzeit keine Entzündungszeichen aber Bewegungseinschränkungen... Ich hab mir dann auch gedacht Stütz (wegen Krücken) wär ne gute Idee, da weiß ich dann aber auch nicht ob zuviel Belastung auf die Gelenke kommt, wenn die z.b. ihr eigenes bzw. Teile des Körpergewichts übernehmen müssen... Dehnen soll ja auch wichtig sein, soll ich sie aktiv dehnen lassen oder passiv selbst übernehmen - immer mit Vorsicht natürlich!? Kann mir jemand weiterhelfen? Ich wäre sehr dankbar für Tipps. Danke schon mal, LG
  11. Einklemmung n. peroneus communis

    Habe seit Tagen zeitweise kaum auszuhaltende Schmerzen um den lat. Kniegel.-spalt herum - nehme an es ist der N. communis eingeklemmt/verengt :O( Schmerz zieht in die oberen 2/3 des M. peroneus, direkt befindet er sich aber med. d. oberen Fibulaköpfchens (druckschmerzhaft). Ausfälle o. Paresen keine, lediglich leichte Eingeschränktheit der Pronation. Schmerz belastungsabhängig und vor allem in Ruhe. Zieht auch nach oben bis teilw. zum M. piriformis. Beschwerden verstärken sich bei Spitzfuß-/Aufstützposition (Rad fahren)... Hilfe !! Als PT weiß ich was ich zu tun habe aber bei mir selbst ? Was kann ich selbst tun ?
  12. Wie Physiotherapie bei Brustkrebs helfen kann

    Nach einer Brustkrebs-OP kann es zu unterschiedlichen Komplikationen kommen, was allerdings von der Art des Krebses abhängt und in gewisser Hinsicht auch davon, welche OP-Methode angewandt wurde. Hier ist Physiotherapie ein empfehlenswerter Ansatz, um die Schmerzen zu lindern und den Körper wieder an Beweglichkeit zu gewöhnen. Hauptsächlich soll Physiotherapie dazu beitragen, die Beweglichkeit am Arm der jeweiligen Körperseite wiederherzustellen und der Neubildung von Ödemen entgegenzuwirken. So kann beispielsweise auch parallel zur Physiotherapie noch eine Atemtherapie in Anspruch genommen werden. Sie kann dazu beitragen, die Lungenaktivität zu optimieren und den Körper insgesamt besser mobilisieren. Nicht selten haben Frauen nach einer Operation mit Atembeschwerden zu kämpfen. Physiotherapie bei Brustkrebs - mit gezielten Übungen zum Erfolg Bei der Physiotherapie kann mit Übungen zur Entspannung, Dehnung und sanften Massagen dazu beitragen werden, Beschwerden und Schmerzen zu lindern. Nach dem erfolgreichen Abheilen der OP-Wunde kann zudem eine Nachbehandlung der Narbe erfolgen, welche die Flexibilität des Gewebes verbessert, Beschwerden mildert und das insgesamte Wohlgefühl der Patientin positiv beeinflusst. Für die Patienten ist eine einfühlsame, vorsichtige Behandlung besonders wichtig, da die Narben unmittelbar nach dem Abheilen noch stark schmerzen können. Deshalb sollte der Physiotherapeut besonders vorsichtig sein und Verständnis für eventuelle Ängste haben. Auf diese Weise wird aktiv dazu beigetragen, dass die Patientin wieder ein gestärktes Selbstvertrauen erlangt und sich in ihrem Körper wieder wohl fühlen kann. Möchte man als Patientin in dieser sensiblen Zone lieber von einer Frau behandelt werden, dann kann dies natürlich so gewählt werden. Optimierungen für Haltung und Mobilität durch Physiotherapie Wenn sich im Laufe der Behandlung wieder eine Verbesserung der Mobilität einstellt, kann das Übungsspektrum langsam gesteigert werden, natürlich stets individuell und im Rahmen der gesundheitlichen Situation der Patientin. Physiotherapeuten können hier Bälle, Stäbe oder auch Tücher für ein besonders sanftes Training mit in die Behandlung einbinden. Besonders wichtig ist darüber hinaus, gemeinsam mit der Patientin an ihrer Haltung zu arbeiten, um das Körpergefühl wieder auszubalancieren. Nicht selten nehmen Frauen nach einer Brustoperation eine völlig asymmetrische Haltung ein, ohne dies zu bemerken. Diese Fehlhaltung lässt sich durch gezielte Übungen wieder korrigieren, bevor sie langfristig zur Gewohnheit wird. Insbesondere nach einer Versorgung mit Prothesen ist dieses Training zu empfehlen, da hier am häufigsten Haltungsveränderungen auftreten. Darauf sollten Brustkrebs Patientinnen achten Patientinnen sollten sich stets darüber im Klaren sein, dass auch nach dem erfolgreichen vollständigen Abheilen der Operationswunde noch Gefahren bestehen. So kann sich beispielsweise ein Lymphödem entwickeln. Daher sind krankengymnastische Übungen über einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten nach der Operation besonders sinnvoll. Auch für den Alltag gibt es einige Regeln, die dabei helfen können, die Bewegungsfreiheit, Haltung und das eigene Körpergefühl wieder zu optimieren. So sollte zum Beispiel auf enge, einschnürende BHs verzichtet werden, auch den Blutdruck sollte man nur auf der anderen, "gesunden" Seite messen. Patientinnen sollten zudem streng auf eine Überanstregung der betroffenen Seite verzichten und vor sportlichem Training zunächst mit dem Arzt absprechen, in welchem Umfang dies in Ordnung sei. Die vollständige Genesung nach einer Brustkrebs-Operation benötigt Zeit und viel Geduld - diese sollte man sich und seinem Körper unbedingt zugestehen. Copyright: 68428913 Eskymaks | fotolia.com
  13. Muster Befund

    Hallo liebe Leute, kann mir jemand helfen oder einen Tipp geben beim Befund schreiben, ich hab echt Schwierigkeiten auf einen Beispiel: Diagnose: Lumbale und sonstige Bandscheibenschäden mit Radikulopathie rechts. Stand der Therapie (aktueller Befund) im Hinblick auf dir Therapieziele: Besonderheiten während des Behandlungsverlaufes: Fortsetzung der Therapie vorgeschlagen: Prognostische Einschätzung: Vorschläge zur Änderung des Therapieplanes: Voraus Herzlichen Dank
  14. Version

    530 Downloads

    Überblick zur Respiratorischen Physiotherapie: Atmung Physiologie & Pathophysiologie, Diagnostik, Therapie
  15. Schwindel

    Hallo, ich befinde mich gerade im Ausbildung und habe eine frage zu Schwindeltraining.habe ein Patient(in praktikum)..er kann sich zwar alleine hin setzen und stehen aber nur kurz weil nach 1-2 minuten ist ihm Schwindlich.was auch im Gesicht zu sehen ist.er braucht Lymphdrainagen,am OSCH und Armen.sehr interessant ist dass hat er USCH nicht dick,die sind normal.ich soll morgen eine ca 20 minuten therapie mit ihn machen aber habe nicht so richtig Plan wie.kein Erfahrung.Könnten Sie mir Hier etwas helfen? Danke
  16. Gute abend. Ich habe eine frage. Kann man die Vojta Therapie alleine durchführen? Meine Krankengymnastin meinte zu mir, das dass geht. Hab es dann gemacht und ich habe nichts gespürt.
  17. Multiple Sklerose

    Hallo, ich soll für eine Kollegin am Montag eine Patientin mit MS übernehmen. Wie baue ich eine Therapiestunde am besten auf, habe da nicht wirklich eine Vorstellung? Die Kollegin meinte ich solle die Therapie wie eine ws Gymnastik aufbauen, also rumpfkräftigung und Dehnung der Knie und Fußgelenke. Vg yorik
  18. Praktizieren im Rollstuhl

    Guten Tag zusammen Gerne möchte ich euch bitten, eure Gedanken oder Erfahrungen zu teilen. Meine Cousine (seit 6 Jahren Physiotherapeutin) Ist vorübergehend aufgrund Krebserkrankung Querschnittsgelähmt. Könnt Ihr euch vorstellen, Im Rollstuhl weiter praktizieren zu können? Falls ja hat von euch schon jemand die Erfahrung gemacht? Ich finde im Internet kaum etwas über Therapeuten die im Rollstuhl tätig sind. Ich könnte mir bei ihr keinen anderen Beruf vorstellen. Danke für eure Feedbacks.
  19. Impingement am Hüftgelenk

    Wer hat Erfahrungen mit Impingement an der Hüfte 6 wie wurde behandelt?
  20. Liebsche Bracht

    Hallo Physios!! Mich interessiert einfach mal eure Meinung zur Fortbildung Liebsche und Bracht. Meine Meinung nach verkaufen die sich einfach nur gut, und stellen angeblich eine neue Schmerztherapie dar die es eigentlich schon längst gibt. Hier wird eine Triggerpunkttherapie und andere Sachen als etwas völlig neues dargestellt und die leute fallen drauf rein und denken sie behandeln mit einer völlig neuen methode, und zahlen auch noch richtig viel kohle damit. . Im prinzip werden manualtherapeutische sachen unter neuem namen verkauft und man kann es am ende nicht einmal abrechnen. Warum also nicht gleich zu einer anständingen MT-fortbildung gehen?
  21. Schmerzbekämpfung mit Physiotherapie

    Wer es „mit den Knochen hat“, sieht sich oft mehr oder minder schnell dem Gebrauch von Schmerzmitteln gegenüber. Es hat sich jedoch gezeigt, dass bei schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates oft die Physiotherapie eine lohnende Alternative zu Schmerzmitteln und Muskelentspannern darstellen kann. Schmerz aus physiologischer Sicht Betrachtet man Gelenks- und Rückenschmerzen aus physiologischer Sicht, so stehen hier fast immer Statik-Probleme, sowie muskuläre Ungleichgewichte in der Verantwortung, Schmerzen und auch Entzündungen zu verschlimmern oder gar erst zu erzeugen. Betrachtet man dies am Beispiel Rückenschmerz, so ist oft die Rumpfmuskulatur verkürzt oder überdehnt, was zu Fehlhaltungen führt. Diese Fehlhaltungen wiederum sorgen für unausgewogene Druckverhältnisse, vor allem im Nacken- und Lendenwirbelbereich, das für die Betroffenen leidvolle „Kreuz mit dem Kreuz“ beginnt. Statt nun eine Schmerztablette einzunehmen kann der Betroffene vom Physiotherapeuten bestimmte Dehnübungen erlernen, die den schmerzenden Bereich sofort entlasten. Die Muskeln, die sich zusammenziehen, um den oft in der Länge nicht stimmigen Gegenspielern entgegenzuarbeiten und die Körperstatik zu erhalten, werden gelockert, der Schmerz und auch der Druck auf die Wirbelsäule lässt nach. Harmonie erzeugt Schmerzfreiheit Bei den meisten Menschen sind die Muskeln in der linken und rechten Körperseite unterschiedlich stark ausgeprägt. Das kann soweit gehen, dass in einer Seite Muskeln regelrecht verkürzt sind. Hier die Harmonie wieder herzustellen, kostet sicherlich Zeit und konsequentes Training, doch kann auf diese Weise Gelenks- und Rückenschmerz wirksam und vor allem dauerhaft bekämpft werden. Auch bei Arthrose- oder Rheumapatienten ist eine enorme Verbesserung der Schmerzgeschichte möglich, wenn die das defekte Gelenk umgebenden Muskeln sinnvoll aufgebaut werden, und so das Gelenk erheblich entlasten können. Als Nebeneffekt kann auf diese Weise die Beweglichkeit des Patienten oft um Jahre länger erhalten werden, als das mit einer rein medikamentösen Schmerztherapie möglich wäre. Harmonie im Körper hat jedoch nicht nur mit statischen Fragen zu tun, auch der ungehinderte Durchfluss von Blut und Lymphflüssigkeit trägt dazu bei. Die Physiotherapie kennt viele durchflussfördernden Methoden, wie bestimmte Massagetechniken oder auch physikalische Anwendungen, wie Wärme, Kälte oder Reizstrombehandlungen. Stauungen von Lymph- und Gewebswasser üben zum Teil sehr schmerzhaften Druck auf Körperbereiche aus. Der Physiotherapeut kann unterstützende Maßnahmen ergreifen, damit diese Stauungen abfließen und der Körper lernt, die Flüssigkeitsbahnen wieder selbst zu regulieren. Entzündungsherde können schneller abgebaut werden und entsprechende physikalische Reize unterstützen Entspannung und Beruhigung des erkrankten Bereiches. Schmerzlindernde Physiotherapie ist Schutz für Patienten Es mag sicherlich richtig sein, dass der Schmerzpatient nicht ganz ohne Medikamente auskommt. Ebenso mag richtig sein, dass die medikamentöse Therapie scheinbar besser, weil schneller, wirkt. Doch auf Dauer gesehen kann ein großer Schmerzmittelverbrauch sich als äußerst nachteilig erweisen. Die Patienten brauchen immer höhere Dosen oder stärkere Präparate, Organe werden so gefährdet und auch das Risiko der Abhängigkeit oder des Medikamentenmissbrauchs steht im Raum. Eine konsequente physiotherapeutische Unterstützung hilft, den Medikamentenbedarf zu senken und so die organische Gesundheit des Patienten zu schützen. Ebenso darf der psychologische Aspekt nicht unterschätzt werden. Durch Training und Übung wird der Betroffene auch seelisch gestärkt. Er ist den Schmerzen nicht mehr ausgeliefert sondern kann ihnen aktiv etwas entgegensetzen. Der Gang zum Physiotherapeuten hält den Patienten in der aktiven Position und hilft ihm, nicht im so sooft beschriebenen,  „Schmerzgefängnis“ zu bleiben. Copyright: stabiliza © Ambrophoto - Fotolia
  22. Manuelle Therapie HILFE Behandlungsebene

    Guten Abend ihr lieben! Ich bin zurzeit in der Ausbildung und habe nächste Woche Zwischenprüfung. Ich tu mir mit manuelle noch ein bissl schwer.. hab jetzt im groben alles Verstanden aber mit der Behandlungebene komm ich noch nicht ganz klar. Könnte mir das jm vll erklären? Vielen Dank!! :))
  23. Behandlung Säuglingsskoliose

    Schönen guten Abend alle zusammen, ich muss einen Vortrag über Säuglingsskoliose vorbereiten. Dazu soll ich eine Behandlung (10 - 15 Minuten) vorzeigen, habe aber absolut keine Idee was ich machen kann, da wir bis jetzt nur sehr wenig in Pädiatrie hatten. Deshalb würde ich mich über Ideen und Vorschläge freuen. Vielen Dank schonmal im voraus!
  24. Therapie bei arteriellen Krankheiten

    Hallo, ich bin dabei einen Mini-Vortrag über ARTERIELLE Gefäßchirurgie für mein Physio-Studium auszuarbeiten. Leider finde ich zu folgenden Krankheiten keine Literatur, Internetquellen etc. die auflisten wie eine Therapie (nach OP bzw. konservativ) hier auszusehen hat, meistens steht lediglich Physiotherapie. Zu paVK findet man enorm viel, zu den folgenden aber keine wirklich hilfreichen Information. Krankheiten: art. Embolie und art. Thrombose art. Aneurysmen Jemand vielleicht einen Input für mich, wie eine Therapie (Goldstandard) hier aussehen könnte ? Vielen Dank
  25. Hilfsmittel bei manuellen Therapie

    Hi :-) ich war vor einigen Jahren bei einem Physiontherapeuten, der mit Hilfe eines Messingknaufs /-stössels /pistills - wie auch immer das Ding heißt, wahre Wunder in meiner Rückenmuskulatur vollbracht hat. Um die Schulmuskeln punktuell ausstreichen zu können, hat er ein ca. 6-8cm langes Hilfsmittel gehabt, der einen Handknauf hatte um das Teil gut halten zu können und am unteren Ende ein abgerundetes tropfenförmiges (2cm breit)Gebilde, welches die Muskulatur bearbeitete. Sorry für die laienhafte Umschreibung... aber mir fehlen schlicht die Worte :-) Weiß von Euch jemand, wa sich meine? Falls ja, wie nennt man ein solches Teil und noch viel wichtiger - wo bekommt man es her? :-) Danke Marc