Jump to content
  1. Patientenforum

    1. Patientenforum

      Offen für alle Patientenfragen zur Physiotherapie - Patienten haben oft Fragen zu Ihrer Therapie, Rezepten, Diagnosen, Befunden usw. Gern versuchen wir auf diese aus physiotherapeutischer Sicht eine Antwort zu finden.

      6,5k
      Beiträge
  2. Physiotherapie

    1. Behandlung in der Physiotherapie

      Fragen zur Behandlung, Therapie und Technik der Physiotherapie

      9,9k
      Beiträge
    2. Theorie

      Physiotherapie, Medizin und Gesundheit, diskutiere deine Fragen im Physiotherapie Theorie Forum

      2,8k
      Beiträge
    3. Anatomie

      Anatomie Forum - Hier geht es um alle Fragen zur Anatomie des Menschen - Muskeln, Sehnen & Knochen

      1,4k
      Beiträge
    4. Physiologie

      Wie funktioniert der Mensch? Physiologie Forum - Wir besprechen Fragen zur Funktionsweise des Körpers

      593
      Beiträge
  3. Physiotherapie Ausbildung und Beruf

    1. Ausbildung und Studium Physiotherapie

      Diskussionen, Fragen vor der Ausbildung, sowie Ratgeber rund ums Studium und die Ausbildung im Bereich Physiotherapie. 

      4,6k
      Beiträge
    2. Fortbildung und Weiterbildung

      Physiotherapie heißt, sich ständig weiterzuentwickeln - Fragen zu Weiterbildungen der Physiotherapie

      1,8k
      Beiträge
    3. Berufsleben

      Fragen und Themen rund ums Thema Festanstellung, Freier Mitarbeiter und Selbstständigkeit in der Physiotherapie.

      1,8k
      Beiträge
    4. Abrechnung

      Wie rechnet man Physiotherapie Rezepte ab, berechnet man Zuzahlungen oder welche Auflagen muss meine Praxis erfüllen?

      195
      Beiträge
  4. Physiowissen.de

    1. Allgemeines

      Neuigkeiten von Physiowissen.de

      1,3k
      Beiträge
    2. Vorstellungsrunde

      Mitglieder von Physiowissen.de können sich hier vorstellen und kennenlernen. Wer seid ihr? Wo arbeitet ihr als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut?

      933
      Beiträge
    3. Anregungen und Feedback

      Du möchtest eine Idee zu Physiowissen anregen oder uns Feedback geben? Hier kannst du ein Thema öffnen.

      544
      Beiträge
    4. Marktplatz

      Physiotherapie Kleinanzeigen | Suche und Biete Praxisbedarf, Ausrüstung, Lehrmittel wie Bücher, Jobs oder .... 

      503
      Beiträge
    5. Offtopic

      Für die Sachen außerhalb der Physio-Welt.

      1,8k
      Beiträge


  • Neue Beiträge

    • ...wäre zu 90% auch meine Vermutung. Ich würde diese "Extreme Planks" auf jeden Fall sein lassen!
    • Hallo Michaela? Ein Schmerz kommt nicht von ungefähr. Wenn was wehtut muss auch eine Verletzung dahinter stecken. Planches und solche Variationen können schonmal zu einer Reizung der Schulterstrukturen führen. Ich tippe auf einer Sehnenverletzung/Reizung der Bicepssehne oder/und den Ansatz am Knochen. Möglich ist auch daß das Schultereckgelenk (ACG) was hat. Dazwischen ist ein kleines Bändchen daß womöglich ebenfalls einen Treffer abgekriegt hat. Ich würde dir aufjedenfall raten erstmal eine Pause einzulegen und für eine Zeit zumindest kein Stütztraining mehr zu machen. Das muss erstmal heilen. Vielleicht schaffst du es ja doch dir ein Rezept für eine Physiotherapie zu holen um den Heilungsprozess anzukurpeln. Da gibt es mittlerweile sehr effektive Methoden. Vorallem Ultraschall und Strombehandlung sind als Unterstützende Maßnahme sinnvoll. Das muss aber nicht extra verordnet werden sondern kann der / die Therapeut/in in die Behandlung integrieren. l.g.
    • Ich würde sogar noch weitergehen Gianni. Ich denke daß sich da ein erweitertes TOS entwickelt hat. Und zwar eine Irritation des Plexus Cervicalis und Plexus Brachialis. Die Symptome des Plexus Brachialis TOS verursacht Taubheitsgefühle der Hände und ist den meisten Physios geläufig. Ein TOS, also ein Kompressionssyndrom des Plexus Cervicalis verursacht diverse Symptome, da hier ganz unterschiedliche Nerven betroffen sind. Schluckbeschwerden und Kloßgefühl im Hals >> N.transversus Colli Kopfschmerzen>> Nn.occipitalis   Für eine Kieferproblematik also CMD spricht hingegen die Beschwerden mit den Augen (N.trigeminus) und die Kopfschmerzen (vorallem dann im Schläfenbereich)   Die Hüftschmerzen haben denke Ich nichts damit zu tun. Nackenschmerzen können zusätzlich auftreten durch eine Verspannte und überlastete Muskulatur.   Das interessante ist nun daß man all diese Symptome zurückverfolgen kann zu einer gemeinsammen Quelle. Es gibt anatomische Engstellen zwischen Hals und Schultergürtel wo genau diese Nerven durchziehen.  Das sind für den Plexus Cervicalis vorallem die Seitliche Halsmuskulatur und Fascien. Diese Halsmuskulatur (vorallem der m.sternocleidomastoidues) kann neben eine Irritatin des N.transversus colli natürlich selbst auch ein Kloßgefühl im Hals verrursachen durche seine Verspannung. Auch der Bereich unter der 1.Rippe und Schlüsselbein. sind engstellten für ein Nervenkompressionssyndrom. Diese sind zugleich auch verantwortlich für ein TOS des Plexus Brachialis. So dürfte es eine Kombination aus einem TOS und einer CMD sein mit evtl noch einer HWS problematik wo Wirbel verschoben sind. Aber die Blockaden wurden ja bereits gelöst Gast. Ich würde z.b. in der Therapie diese ganzen Engstellen durch Maßnahmen aus der Manuellen Therapie öffnen und sich um die verspannte Kiefermuskulatur kümmern. Das ganze muss natürlich erst untersucht werden. Dafür gibt es in der physio sog. Provokationstests wo man die Symptome  provozieren kann        
    • Hallo Zusammen! Ganz schön was los hier in dem Forum zur zeit 😉 Was mich interessieren würde Wo sind denn eigentlich akutell die Beschwerden? vorne hinten, seitlich? Haben sie einen ausstrahlenden Charakter in den Arm? Bei welcher Bewegung kommen sie?
    • ...puhhh, ich kann mir das jetzt gar nicht vorstellen was du für eine Kuhle meinst. Vielleicht wäre es hilfreich wenn du ein Bild von der "Kuhle" machen könntest. Du musst dich allerdings zuerst richtig anmelden, weil du sonst als Gast keine Bilder hochladen kannst!
    • Gast Ellla
      Hallöchen, ich kann mir nicht erklären, warum es auf einmal auf der rechten Schulterseite, da wo eine Kuhle ist, ein Muskel oder eine Sehne ... dicker ist und schmerzt, auch in Ruheposition. Bei Belastung gar nicht. Aber besonders, wenn ich halt drauf drücke. Es fängt da oben unterhalb eines Knochens an und wird schlimmer je tiefer ich gehe. Es hört dann ungefähr da auf, wo es zum Oberarm übergeht. Auch, wenn ich mich jetzt nicht dran erinnern kann, mich da evtl. gestoßen zu haben oder was Schweres gehoben zu haben oder oder oder ... woher könnte das evtl. kommen, also von welchen Bewegungen und was könnte das sein, was da so dicker ist, also auch dicker als links, und schmerzt? Vorab vielen Dank. LG  
    • Hallo, das hört sich wirklich nach verschwendetem Geld an. An deiner Stelle würde ich es mit einem neuen Rezept bei einem anderen Physio versuchen. Wenn du suchst, schau nach Worten wie 'evidenz-basiert'. Gruss, Anna
    • Hey Anna, Du brauchst dich doch nicht entschuldigen   Ich hatte ehrlich gesagt recht hohe Erwartungen/Hoffnungen an die Physiotherapie und wurde mit den Sitzungen leider ziemlich enttäuscht. Der Therapeut hat mein Bein nach dem Ziehen immer mal wieder gedehnt und mir gesagt, dass es jetzt (z.B.) außen an meinem Bein ziehen sollte. Bei mir hat leider immer nur das Gegenteil von dem gezogen, der mir genannt wurde. Der Therapeut selbst wurde frustriert mit meinen Antworten und meinte, dass mein Körper ganz komisch reagiert. Mehr ist auch nicht passiert. Nach dem Ziehen hat er mich gefragt, ob ich im Stehen mein Bein heben und wieder senken kann, um zu gucken, ob man das Knacksen hören kann. Leider war es nach jeder Sitzung zu hören.   Und in der letzten Sitzung haben wir etwas Krafttraining gemacht am Bein (und meine Beine sind relativ schwach wie's aussieht) und dann hat er mich ohne Diagnose oder Beschreibung Heim geschickt. "Verschwendetes Geld" dachte ich mir ehrlich gesagt ^^   Aber nun gut. Ich erhoffe mir durch unseren Dialog keine Diagnose oder sonst was. Ich dachte nur der Körper funktioniert vielleicht so einfach, dass man mir hier auf die Schnelle einen effektiven Tipp geben kann.   Liebe Grüße!
    • ...das kann man so nicht sagen. Angeborene Fehlbildungen an den Gelenken machen sich oft erst als Erwachsener bemerkbar. Bestes Beispiel ist die angeborene Steilstellung der Hüfte (Displasie). Aber wenn du schon die Diagnose "Bigliani Typ 3" hast, dann ist ja schon alles klar. Das bedeutet ja, das Schulterdach ist „hakenförmig“ verändert. Am vorderen Schulterdach befindet sich ein Knochensporn der die darunter liegenden Sehnen und Schleimbeutel stark drückt und reizt. Ich denke eine OP wäre hier längerfristig gesehen die beste Alternative!
    • Gast Matthias
      Es ist wohl eher dass zweite, da ich erst Probleme bekommen habe. Von ganz alten, also 15 Jahre alten MRT-Aufnahmen, ist allerdings eine sehr ähnliche Schulterdach-/Oberarmkopfstellung auszumachen. Hmmm ... Zumindest habe ich da Biliagni 3 und so knapp 7 mm Platz. Hier in der Nähe aufm Land gibts nicht so die Auswahl.   
  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Benutzer online (Gesamte Liste anzeigen)

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.