Jump to content

gianni

Moderatoren
  • Content Count

    1,196
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    204

gianni last won the day on May 11

gianni had the most liked content!

Community Reputation

392 Excellent

About gianni

Personal Information

  • Beruf
    Selbständiger Physiotherapeut
  • State short
    BY

Recent Profile Visitors

7,400 profile views
  1. ...ich wäre auch eher dafür, das es sich um eine Blockade eines Handwurzelknochens bzw. Fingergrundgelenkes handeln könnte, da es sich durch Bewegung verstärkt/provozieren lässt. Lass dir doch mal eine "Manuelle Therapie" verodnen (das kann auch der Hausarzt machen) Die Therapie würde dann so aussehen: https://www.youtube.com/watch?v=ADBW2oyjwLo
  2. Ich vermute mal schwer, dass es sich bei dir um eine Blockade im Eckgelenk handelt. Das bekommst du aber kaum selber wieder hin. Da brauchst du Therapeuten mit einer "Manuellen Therapie" Fortbildung. Es schadet aber nix, wenn du auf Nummer sicher gehst und ein MRT machen lässt.
  3. ...wir kam das? Hattest du einen Unfall oder eine Überlastung durch Sport? Erzähl mal was darüber. Z.B. bist du auf den Arm oder die Schulter gefallen? Hattest du schon Physio?
  4. Entschuldige, du hast natürlich recht. Gut aufgepasst Die Muskelschwäche nennt sich "Hypotrophie". Hypotonie ist der niedrige Blutdruck. Ich meinte auch einen verhärteten Muskel also die Hypertrophie- Das klingt aber auch zum verwechseln ähnlich. Das werde ich gleich ausbessern, sonst bringen wir noch die Leute durcheinander. Bis dann...
  5. Ich denke mal, dass dieser Nerv ein Problem hat Thomas: "n.dorsalis scapulae". Man müsste nur noch herausfinden, an welcher Stelle der Nerv irritiert wird. Ursprung ist C4-C5. Da er am Armgeflecht zwischen den "Musculus scalenus medius" und dem "Musculus levator scapulae" zum medialen Schulterblattrand verläuft, könnten hier ein paar Engpässe vorhanden sein, dass die Problematik auslöst. Manchmal löst eine Hypertrophie (Muskelverhärtung) des M. scalenus medius, den sie durchbohrt, eine Kompression des Nervens aus. Da diese Muskeln zu den Atemhilfsmuskel der Inspiration gehören, wäre es schon s
  6. ...definiere doch mal genauer was du mit "Hüfte" meinst. In der Physiotherapie ist die Hüfte=Hüftgelenk (also Leistenschmerz oder seitlich am Hüftknochen) Im Volksmund ist das ISG bzw. Beckengegend gemeint. Liege ich da richtig?
  7. ...hast du schon mal unter dem Begriff "Neural Flossing" gesucht? Die Studien, die man hier findet sind aber leider englische oder amerikanische. Ich hoffe du kannst trotzdem etwas damit anfangen. Hier habe ich ein Beispiel: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjxoMqXpqnwAhX_gv0HHfACDiwQFjACegQIAhAD&url=https%3A%2F%2Fwww.ajol.info%2Findex.php%2Fijmbr%2Farticle%2Fview%2F122192%2F111667&usg=AOvVaw1-oiLsCcy0Z83rZKYm6-Sf Viel Glück!!!
  8. ...das ist unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher wäre es, wenn du z.B. einen Vorfall zwischen dem vierten und fünften Lendenwirbelkörper hättest, dort kommt es häufig zwischen Großzehe und zweiter Zehe zu einem Taubheitsgefühl. Ich würde da eher an eine Metatarsalgie durch einen Spreizfuß denken.
  9. ...ich denke, dass es sich lediglich um eine Reizung des oberen Schleimbeutels handelt. Ich würde empfehlen das Knie mehrmals täglich, mit pflanzlichen Mitteln wie "Retterspitz-Umschläge" oder "Arnikaeinreibung" auch "Pferdesalbe" hat sich oft bewährt, zu behandeln. Parallel wären auch leichte Pendelbewegungen und Dehnungen der Kniestrecker empfehlenswert. Möglichst Kniende arbeiten, wie z.B. Gartenarbeiten oder Fliesenlegen zunächst möglichst vermeiden!
  10. ...kommt darauf an. Hast du Schmerzen, wenn ja bei welcher Bewegung oder nur nachts? Ist das Knie geschwollen? Warm?
  11. Das ist aber gar nicht nett von Google, wenn sich das rum spricht sind wir geliefert Wir sind ja nur Hobbyradiologen. Du solltest dir auf jeden Fall noch eine professionelle Meinung holen! Also ich habe, soweit ich das erkennen konnte, folgendes gesehen: Die Kniescheiben Rückseite, die Bänder und die Menisken scheinen soweit in Ordnung zu sein, wobei man die Menisken schlecht erkennen kann, die Radiologen haben die Bilder anscheinend auf die Kniescheibe fokussiert. Hier kann man ganz deutlich eine Reizung/Entzündung im Schleimbeutel der Kniescheibe erkennen. Es könnte auch eine Sehne
  12. ...hierfür wäre es auch sinvoll, zusammen mit Physiotherapeuten vor Ort einen Befund zu erstellen, um zu sehen welche Muskelgruppe dafür verantwortlich ist. Erfahrungsgemäß sind die Außenrotatoren der Hüfte dafür verantwortlich. Lass das aber bitte mal testen. Die sollten auch gleich feststellen, ob die Kniescheibe zu stark lateralisiert!
  13. Hallo Valentin, da fragst du hier die falschen. Wir können dir zwar sagen was es für Möglichkeiten gibt und an wen du dich wenden kannst. Wir können dir auch helfen nach dem Eingriff, dass du schnell wieder auf die Beine kommst (Physiotherapie) Aber welches OP-Verfahren für dich das richtige ist, können wir dir wirklich nicht sagen. Das musst du mit einem Facharzt oder Ärztin, am besten mit Kniespezialisten besprechen! Tut mir leid...
  14. ...der Jan hat recht, das wollte ich auch gerade schreiben . Das muss individuell entschieden werden und ist von vielen Faktoren bzw. Stadien abhängig. Auch muss man schauen wo der Knorpeldefekt sitzt (Kniescheibe oder Oberschenkel). Meistens gilt der Grundsatz "konservativ vor operativ". Wobei ich aber sagen muss, mittlerer weile gibt es neue Verfahren, in dem man versucht den Knorpel zu erhalten/aufbaut und nicht nur den verschlissenen Teil abzutragen. Grundsätzlich stehen folgende arthroskopische Operationsverfahren zur Knorpelbehandlung zur Verfügung: Knorpelglättung bei II° - II

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.