gianni

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    313
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    57

gianni last won the day on Juli 3

gianni had the most liked content!

Ansehen in der Community

101 Excellent

Über gianni

  • Rang
    Stammnutzer

Personal Information

  • Beruf
    Selbständiger Physiotherapeut
  • Bundesland Abk
    BY

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. gianni

    Atmungssystem

    Die Frage beantwortet sich eigentlich schon von selbst : Durch eine mangelnde Abatmung von Kohlendioxid steigt der Partialdruck des Gases im Blut an. Die Ursachen können verschieden sein. Die bekanntesten sind Asthma+COPD. Ich würde also die Therapie so wählen, als würde ich einen Asthmatiker behandeln. Da kannst du nichts falsch machen, da das Ziel immer eine Verbesserung des Gasaustauschs ist, also Abatmung des CO2! Du findest Therapiebeispiele hierzu im Downloadbereich - HIER: https://www.physiowissen.de/files/file/10170-obstruktive-atemwegserkrankungen/ und HIER: https://www.physiowissen.de/files/file/1258-atemtherapie-mit-befund/
  2. ...ja genau, der Jan hat es auf dem Punkt gebracht. Beim Parkinson ist Hauptursache der Dopaminmangel. Bzw. jene Zellen im Hirn, die diesen herstellen. Die Hirnzellen in der Substantia nigra sterben ab, und das Gehirn wird dann nicht mehr angemessen mit dem Neurotransmitter Dopamin versorgt. Die vier Hauptmerkmale des Parkinsons sind ja: 1. Haltungsinstabilität 2. Tremor 3. Akinese 4. Rigor Was du vielleicht unter einer Spastik meinen könntest ist der Rigor (Starre und Steifigkeit in den Extremitäten und Gelenken). Rigor kommt bei den meisten Betroffenen vor. Die Muskeln spannen sich an und ziehen sich zusammen. Einige Menschen empfinden dabei Schmerzen und Steifigkeit.
  3. gianni

    2 Rezepte

    ...das hätte ich jetzt auch gesagt. Oder noch besser wäre direkt bei der Abrechnungsstelle fragen, bei der man die Rezepte hin schickt. Also Optica, AZH usw...
  4. gianni

    Brustwirbelkörperfraktur wie Behandeln?

    ...warum Blondi, hast du eine Instabilität ausgemacht? Wie alt ist denn die Fraktur? Hat der Patient Schmerzen, wenn ja wo? Also, austrahlend zur Brust oder Lokal auf dem Wirbel oder paravertebral. Und, was noch wichtig wäre zu wissen: hat er Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen bei bestimmten Bewegungen. Man kann Behandlungen nicht Pauschalisieren. Man muss bestimmte Parameter vorher wissen um gezielt behandeln oder dir die richtigen Tipps geben zu können.
  5. gianni

    Sulcus Ulnaris Syndrom

    Der Name kommt aus dem Englischen, ich hab´s noch unter diesem Namen gelern. Wahrscheinlich hat mein Lehrer eine Fortbildung dort gemacht Wir sagen halt "Nervenmobi" dazu. Hier noch eine Anleitung zur Selbstmobi... https://www.youtube.com/watch?v=UE9NmJav7sw
  6. gianni

    Sulcus Ulnaris Syndrom

    Man sieht es vielleicht nicht genau. Aber hier ist es wichtig mit der rechten Hand des Therapeuten die ellevation der Schulter des Patienten zu verhindern. D.h. du stellst eine depression ein und hälst sie!
  7. gianni

    Sulcus Ulnaris Syndrom

  8. Das ist ein sehr guter Einwand, Herr Kollege. Ich hätte das nicht besser Formulieren können...
  9. Alles klar Wenner, du musst aber bedenken, dass der Aufbau nicht in 2 Wochen getan ist. Du musst ca. 3 Monate einrechnen. Und, was ganz wichtig ist, wenn du merkst, dass es dir besser geht darfst du damit nicht aufhören, da sich die Muskeln noch schneller wieder zurückbilden! Solltest du bei bestimmten Übungen Schmerzen bekommen, dann solltest du die Übung am Besten weglassen oder die eine andere Variante wählen! Viel Erfolg, Gianni
  10. gianni

    Sulcus Ulnaris Syndrom

    Also, was der Thomas (bbgphysio) jetzt empfehlen würde, wäre mit einer Nervenmobi (Neuralflossing) zu bahndeln. Und zwar würde ich den Ulnaris und den Medianus mobilisieren. Das ist meiner Meinung nach die beste Methode um einen Nerven zu lösen. Es gibt verschiedene Techniken dazu. Hast du das schon mal gemacht?
  11. Hallo Wenner, es gibt immer jemand der es besser weiß. Ich kannte diese neue Studie bisher noch nicht. Aber wenn du noch ein-zwei Jahre wartest ist das schon wieder überholt, da eine Gegenstudie gemacht wurde. Aber sie haben eins gemeinsam und wir sind uns alle einig: Es geht um die Stimulation der Tiefenmuskulatur. Egal wie! Die These von dem jungen Mann hört sich ganz vernünftig und einleuchtend an, wobei auf seinem Kanal der Bauchmuskel-Theorie (transversus abdominis) widersprochen wird, was ich auch so sehe. Du kannst gerne sein Konzept zum Training deiner "Autochtonen Rückenmuskulatur" anwenden. Es spricht nichts dagegen. Ich habe mich schon informiert. Ich würde aber diese Instabilitäs-Übungen dennoch zusätzlich einbauen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass sich diese Art Training bisher bewährt hat. Übrigens kam das Training mit der Instabilität aus der Raumfahrt. Da zeigte sich, dass mit einem Vibrations- oder Wackelbrett eine hohe Stimulation der Tiefenmuskulatur erreicht wurde.
  12. ...ja da hast du recht. Das ist nicht normal, dass das so lange anhält. Ich müsste mir das Geräusch mal selber anhören. Es könnte nämlich sein, dass das gar kein Knacken ist, sondern Krepitationsgeräusche aus dem Gelenk oder der Kniescheibe. Mach doch mal den Selbstcheck auf dieser Seite: https://www.knie-marathon.de/knacken-im-knie-und-weshalb-das-knirschen-umstritten-ist/ und gib Bescheid was dabei raus kam. Außerdem kannst du versuchen mit zwei Brettchen von jew. ca. 1-2 cm dicke, die du dir, einmal unter dem Außenrand und einmal am Innenrand des Fußes unterlegst. Dann machst du deine Kniebeugen und hörst ob sich das Knacken verädert, also lauter oder leiser wird oder ganz verschwindet.
  13. ...eher nicht, da Schwimmen wieder die nur willkürlichen Muskeln beansprucht. Um Tiefenmuskulatur zu trainieren brauchst du Grudsätzlich einen instabilen Untergrund! Ich hatte dir weiter oben einen Link eines anderen Threat gepostet, hast du nicht gesehen oder? Da wären die Links für wichtige Übungen gewesen. Ich kann sie dir hier aber auch nochmal posten: http://www.tiefenmuskulaturtraining.com/tiefenmuskulaturtraining.html und das hier ist für die tiefen Bauchmuskeln, die genau so wichtig sind vor allem der "Transversus Abdominis" https://www.youtube.com/watch?v=_stPlsKoNNY
  14. Ohh, entschuldige. Da habe ich mich wohl verlesen. Ich habe 30 Jahre gelesen und überlesen, dass es "seit 30 Jahren" heißt Dann passen die Chondrosen schon eher zum Alter. Mit dem dehnen und lockern ist das so eine Sache. Für die oberflächlichen (willkürlichen) Muskeln kann das fördernd sein, da sie eher verspannt und verkürzt sind, aber für die tiefliegende (unwillkürliche) Muskulatur erreiche ich eher das Gegenteil. Außerdem sollte man beim massieren aufpassen da durch die Instabilität der (die) Wirbel sich leichter nach vorne drücken lassen und evtl. die Nerven unter Druck setzen! Die Unterbauch-Beschwerden passen zum Wirbelsegment von BWS11 bis LWS1 in diesem Bereich müsste entweder eine Blockade oder ein verrutschter Wirbel sein. Ich würde mir mal "Manuelle Therapie" statt Massagen oder KG verordnen lassen. Hast du schon mal eine offene Badekur gemacht? Für dein Beschwerdebild würde "Bad Füssing" optimal passen.
  15. Hallo Gerda, In der Gelenksflüssigkeit des Knies können sich Luftbläschen bilden, die durch Bewegungen platzen. Das ist nicht weiter bedenklich solange keine Schmerzen dabei sind. Lufteinschlüsse im Knie können das Geräusch ebenso auslösen. Was mir aber eher sorgen macht ist die Chondropathie. Da scheint zu viel Druck auf der Kniescheibe zu sein oder du hast eine Fehlstellung der Knie. Hast du schon mal Einlagen bekommen?