Jump to content

gianni

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.019
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    170

Alle erstellten Inhalte von gianni

  1. ...dazu sollte er aber eine Zusatzausbildung in "Manueller Therapie" haben. Man sieht auf den Bildern, dass im Atlasbereich das Rückenmark leicht eingedrückt wird. Da aber der Atlas keine Bandscheibe hat, kann das nur durch eine Verschiebung kommen oder der "Dens" von C2 drückt durch die Bänderschwäche auf den Kanal. Wie gesagt, das ist zu Fachlich für dich. Die Bänder werden übrigens durch sog. "Safety-Tests" getestet. Sollte er aber normalerweise wissen.
  2. Ach, Entschuldigung. Ich dachte wir hätten alles geklärt. Dein Physio sollte dich genauer unter die Lupe nehmen. Was wolltest du denn Wissen?
  3. ...ich finde es auch sehr lobenswert, dass du dich für unsere Sache so einsetzt Das ist auch bitternötig. Die einzige Kasse, die das honoriert ist zur Zeit nur die PKV. Danke für deinen Einsatz. Du kannst uns gerne berichten wie die Umfrage gelaufen ist und ob du etwas erreichen konntest. Zur Zeit laufen ähnliche Umfragen mit Fragebögen von verschiedenen Berufsverbände. Vielleicht können wir alle zusammen mehr erreichen
  4. ...ich könnte mir vorstellen, dass sie vor allem nach Infektionskrankheiten schauen wie z.B. HIV, Hepatitis, MRSA usw...
  5. ...hast du das schon mal untersuchen lassen? Man müsste nämlich genauer der Symptomatik nach gehen. Schmerzen beim Treppen abwärtsgehen können auf einen vorderen Kreuzbandriss oder zumindest auf eine Instabilität der Bänder hinweisen. Könnte ich mir gut vorstellen bei deiner Vorgeschichte (Kampfsport). Lasse es bitte beim Orthopäden mal genauer abklären. Alles andere wäre nur ein Ratespiel. Je länger du wartest um so größer wird sonst der Schaden, da Knorpel und Meniskus meistens darunter leiden!!! Du kannst uns gerne bescheid geben was er rausgefunden hat, wäre interessant zu wissen. Küss die Hand
  6. ...danke für die Bilder Jaqueline, ich werde sie aber wieder löschen, da sensible Daten von dir drin stehen - das muss ja nicht jeder sehen! Also, so wie ich das sehe ist da definitiv was am Atlas. Ich vermute mal, dass er auf das Rückenmark drückt. Das würde die Gangunsicherheit erklären, außerdem wird die "A.vertebralis" zusätzlich unter Druck gesetzt, was auch u.a. Schwindel auslösen könnte. Ob die Bänder daran schuld sind, müsste man durch manuelle Tests (provokationstests) herausfinden können. Hattest du mal einen Unfall oder bist mal gestürzt, z.B. im Sport?
  7. ....in der Regel geht man zu Physiotherapeuten mit "Manueller Therapie" Zusatzausbildung. Die können dann, anhand verschiedener Tests, die Ursache genauer befunden. Wie das behandelt wird kann ich dir nicht sagen, das ist ein therapeutisches Geheimnis Nein, aber es würde dir nix bringen wenn ich dir das im Detail erklären würde. Es gibt verschiedene manuelle (sanfte) Techniken. In einem Punkt gebe ich deinem Orthopäden recht, man soll wirklich nicht alles glauben was man im Internet liest, aber auf Physiowissen.de schon Hast du den Befund vom MRT schon bekommen? Wenn du willst kannst du ihn hier hochladen, dann können wir das schon mal begutachten. Bis dann... Gianni
  8. ...ich glaube du hast den Sinn dieser Einlage nicht ganz verstanden. Der Unterschied zu der "orthopädischen" ist, dass diese Einlage, durch eine spezielle Fersenkappe auf eine Instabilität der Ferse zielt und nicht auf den Vorfuß, wie das z.B. mit einer Pelotte der Fall ist. Das ist wichtig bei einer aufsteigenden Störung. Das wird sich im laufe der Zeit auch in den oberen Gelenken weiter fortsetzen. Dauert in der Regel ca. 3 Monate bis sich eine Besserung einstellt. Für eine Instabilität der Kniescheibe solltest du den "Vastus Medialis" trainieren. Allerdings solltest du dich auch da etwas gedulden das zieht sich, bis du langfristig eine Wirkung erzielst ... https://www.youtube.com/watch?v=EbWxfneisnw
  9. ...davon würde ich dir dringend abraten! Es gibt Gelenke, die man bedenkenlos selbst manipulieren kann und es gibt Gelenke, die man lieber in fachliche Hände legen sollte, man könnte sonst mehr schaden anrichten. Was ich dir allerdings mitgeben kann, ist die Selbstbehandlung der Triggerpunkte. Hier ist eine gute Homepage mit reichlich Infos: https://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/schmerzen/schulterschmerzen/
  10. ...grundsätzlich schon. Das müsste man mit einem physiotherapeutischen Befund feststellen können. Nach deiner Schilderung bin ich aber der Meinung, dass es sich um ein Problem im Eckgelenk handeln müsste. Natürlich kann die HWS zusätzlich die Problematik beeinflussen, aber lass das mal von Kollegen (mit "Manueller Therapie" Ausbildung) checken!
  11. Aha, dann habe ich doch einige Punkte richtig getippt. Es ist gar nicht so einfach solche Bilder zu deuten. Ein Arzt braucht in der Regel 3-4 Jahre bis er das nötige "Auge" dafür entwickelt hat. Darum gibt es auch extra Fachärzte dafür "Radiologen". Jetzt ist es halt so, dass du einige Baustellen hast. In solchen Fällen lautet bei uns Therapeuten die Frage "Was macht dir am meisten Probleme"? Wo sind aktuell deine Beschwerden? Laut Befund müsstest du mal einen Unfall gehabt haben, kannst du das mal näher schildern? Bist du aktuell in Behandlung (Arzt, Physio, usw...)
  12. Hallo Gabriele, das ist leider zu viel verlangt. Da wirst du sicher kaum Feedback bekommen. Wir Physios sind nicht ausgebildet worden MRT Bilder auszuwerten oder Diagnosen zu stellen. Wir können Befunde bzw. Diagnosen lesen und schlussfolgern aber mehr ist leider nur Hobby. Wenn du einen ärztl. Befund hast, dann gerne her damit, vielleicht können wir dir helfen. Ich habe mir trotzdem mal (aus Interesse) erlaubt einen Blick auf die Bilder zu werfen. Soviel ich erkennen kann, hast du eine ziemliche Steilstellung der HWS und ein Problem höhe C6/7. Des weiteren meine ich eine Entzündung/Reizung der Supraspinatussehne zu sehen (ich weiß nicht welches Signal der Kontrastdarstellung verwendet wurde) Wie gesagt, wenn du deinen Befund postest, wäre jedem geholfen....
  13. ...das hast du richtig erkannt. So ähnlich geht es uns auch Es ist sehr schwer zu differenzieren und zu beurteilen, wenn man nicht bestimmte Tests, wie z.B. den Lasegue (um Bandscheibe auszuschließen) oder Provokationstests der Wirbelgelenke/ISG vor Ort machen kann. Ich will mich zwar nicht festlegen, aber nach deiner Beschreibung müsste es sich hier um eine Blockade der unteren Wirbeln der LWS bzw. ISG handeln. Wie man diese selber löst, dazu gibt es X Anleitungen auf YouTube. Er soll das mal versuchen und ein paar Tage schonen. Du kannst dich gerne wieder melden und berichten
  14. Habedere Jaqueline, hast du schon das Forum nach Themengleichheit durchforstet? Da steht einiges zur selben Problematik drin. Hier ist zum Beispiel ein Thread, das deinem sehr nahe kommt. Mach doch mal den Test, was der "rafaelmt1990" empfiehlt und berichte wie es dir ergangen ist....
  15. Hallo Sabrina, wie heißt es so schön "Respekt wer es selber macht" Viel Spass...
  16. ...puuuhhh, mache Fälle sind echt schwer zu beurteilen, ohne das man den Pat. gesehen hat. Vor allem wenn es keine Standardproblematik ist. Man müsste zunächst sämtliche Muskeln und Gelenke im Auschlußverfahren durchtesten, die direkt oder indirekt mit der Oberschenkelmuskulatur in Verbindung stehen. Es könnte von den Füßen kommen: Falsches Schuhwerk, meist zu weiche Laufsohle! Hat dein Mann in letzter Zeit Einlagen bekommen oder wurden diese erneuert? Oder die LWS bzw.Beckengelenke haben ein Problem (Hüfte, Kreuzbein) Aber auch ein Faszienproblem der Ischiocruralen Muskulatur, könnte ein Gleiten erschweren Letzteres könnt ihr mit diesen Link selber testen bzw. behandeln: https://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/triggerpunkte/triggerpunkte-selbst-behandeln/ischiocrurale-muskulatur/ Ansonsten würde ich euch zu Kollegen empfehlen, die sich auf Sportphysiotherapie spezialisiert haben. Viel Glück!!
  17. ...sind beide Beine gleichstark betroffen oder unterschiedlich? Und hast du diese Symptome nur nach dem Joggen oder auch nach längerem gehen? Der Jan war wiedermal schneller hat aber den selben Gedanken gehabt.
  18. gianni

    BG Rezept 8103 8101

    Danke für die info.
  19. Super erklärt Sabo, ich hätte vielleicht noch hinzugefügt, dass sie sich Lymphdrainage verordnen lassen soll, zur Verbesserung/Förderung des Heilungsverlaufes gegen das so genannte "postraumatisches Ödem" , nicht das es noch chronisch wird
  20. Hallo Melanie, wir freuen uns auch, dass du hier bist. Wenn du Fragen hast, dann frag ruhig, hier frisst dich keiner. Man kann sich nicht alles selber bei bringen....
  21. Hallo Mark, das ist ein häufiges Problem nach einer Kreuzbandplastik. Schau mal hier, wir hatten das Thema der Arthrofibrose schon mal angesprochen:
  22. ...meiner Erfahrung nach hätte es nach dieser Zeit schon lange gut sein müssen. Lass doch mal checken in wie weit die Wucherungen der Narbe (in der Muskulatur evtl. mit Ultraschall) die Beschwerden verursachen könnten!
  23. Du musst die Frage anders formulieren! Es müsste heißen: warum nimmt der diastolische Blutdruck in Richtung Peripherie ab? Weil in der Peripherie der Gesamtquerschnitt des arteriellen Systems zu nimmt. Andererseits, dadurch dass du peripher eher Arterien vom muskulären Typ hast, die sich relativ gut kontrahieren können, steigt der systolische Druck.
  24. Grüßdich ESTH, ich würde diese Dehnungen sein lassen, bis sich alles beruhigt hat. Ich kann mir vorstellen, dass du dadurch die Sehen noch mehr reizt. Diese exentrische (Dehnungs)übungen, die du machst sind eher bei einer Achillodynie sinvoll. Solltest du aber tatsächlich einen dorsalen Fersensporn haben, ist das eher kontraproduktiv! Wie gesagt lass dir erst mal dein Gelenksystem in Ordnung birngen (die Basis) dann reguliert sich der Rest (oft) von alleine.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.