Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Gestern
  2. Letzte Woche
    Es lässt sich leider nicht herunterladen...
  3. Version 1.0.0

    3 Downloads

    Gelenktabelle zu dem Articulatio Genus Der Aufbau ist gut zum Lernen eines Vortrag über ein Gelenk Falls sich Fehler eingeschlichen haben, bitte in die Kommentare schreiben
  4. Wie das rechtlich aussieht weiß ich nicht, würds aber nicht machen - woher möchten die Patienten denn wissen, dass sie wirklich eine MLD brauchen oder warum besagte Stelle geschwollen ist? Wenn was passiert ist man dann der Dumme. Wir machen höchstens eine Privatbehandlung, wenn der Patient vorher ein Rezept für dieses Heilmittel hatte, dann kann man das auch erklären. Wäre aber interessant wie es rechtlich genau aussieht.
  5. Früher
  6. Gast

    Neuromuskulärer PT gesucht

    Suche einen Physiotherapeuten im Großraum Heinsberg/Hückelhoven der sich gut auskennt in neuromuskulärer Therapie zur regelmäßigen Behandlung meiner 83-jährigen Mutter in Hückelhoven. kontakt: frank.rittmann@ranger.de
  7. Gast

    Polyneuropathie

    Suche einen Physiotherapeuten im Großraum Heinsberg/Hückelhoven der sich gut auskennt in neuromuskulärer Therapie zur regelmäßigen Behandlung meiner 83-jährigen Mutter in Hückelhoven. kontakt: frank.rittmann@ranger.de
  8. Hi Franzi, wir machen auch meistens Behandlung mit Rezept. In letzter Zeit können Patienten aber auch ohne Rezept kommen und privat abrechnen lassen. Wir sind aber in der Schweiz tätig, das solltest du dazu wissen. LG, Jenny
  9. Möglicherweise ist während der Behandlung auch der Therapeut einer Strahlenbelastung ausgesetzt ? Bei Bestrahlungen der Schilddrüse jedenfalls kommen Patienten eine Zeit in Quarantäne.
  10. Hallo, danke für deine ausführliche Antwort. Bauch OP war nur eine Blinddarmoperation vor ca. 20 Jahren. Habe meinen Vater schon gesagt das er das mit einem Pysiotherapeuten/in mal probiert. Das der Muskel solche Schmerzen verursacht! Es war ihm ja zeitweise nicht möglich den Fuß ins Bett zu heben, gerade im Bett zu liegen, zu gehen und er zitterte vor Schmerzen. Am Freitag hat mein Vater wieder einen Termin bei dem Arzt der in operiert hat. Dann melde ich mich wieder. Viele Grüße Markus
  11. Sorry, die Muskelwerte werten wie folgt bezeichnet. Abkürzung Mufu Mufu 1 = Keine Muskelaktivierung, höchstens ein Zucken des Muskels Mufu2= Die Extremtät kann nur bewegt, angehoben werden wenn sie passiv unterstütz wird. entweder von einer zweiten Person die die Bewegung mitmacht oder durch eine Unterlage. Beim Arm können die Patienten ihren Arm auf dem Tisch rutschen lassen. Mufu3= Die Patienten können ihren Arm aktiv gegen die Schwerkraft heben. Kraft ist aber noch nicht drin Mufu4=Die Patienten können gegen einen Widerstand anspannen, die Kraft ist aber noch zu schwach Mufu5=Volle Kraft Ein Tensgerät dient eigentlich nicht der Muskelaktivierung sondern wird oft verschrieben als Alternative zum Schmerzmittel. Tens ist soz. ein Strom der bei Schmerzen eher eingesetzt wird. Aber in der Physiotherapie gibt es da spezielle Ströme dafür. Das ist eine wirklich gute Anwendung. Es kommt übrigens oft vor daß der Vast. med. noch nicht angesteuert werden kann. Aber hier wäre eine Elektrotherapieanwendung wirklich sinnvoll und wichtig. Du wirst sehen wenn du ein Rezept hast daß das nach ein paar Einheiten besser geht.
  12. Guiten Abend Markus. Hat dein Vater denn auf der Seite mit dem Oberschenkelschmerz eine künstliche Hüfte gehabt? Also wo das Problem definitiv nicht herkommt ist die Wirbelsäule. Da bin Ich mir deshalb sicher da Nerveneinquetschungen die von der LWS kommen ein ganz anderes klinisches Bild, also einen anderen Symptomverlauf aufweisen. Das sind nämlich die sog. Dermatome. Am besten da immer mal Googeln da wir aus datenschutzrechtlichen Gründe nicht einfach Bilder verlinken dürfen. Um aus der Anamnese herauszulesen ob das Symptom ein Nerv verursacht sind zwei Aussagen interessant. Wie ist der Verlauf der Symptome und wie fühlt sich der Schmerz an. beides trifft darauf zu. Nun ist feingefühl gefragt, denn nicht alles was ins Bein zieht kommt eben von der LWS. Hier wäre ganz wichtig darauf zu achten ob sich um Symptome handelt die direkt von der LWS kommen (die Dermatome) oder jenseits der LWS, also wenn die Nerven schon aus dem Nervenkanal herausgetreten sind. Hier durchlaufen diese ja auch einige antamischen Hinternisse. Außerdem ist der feine Unterschied genau zu schauen wo die Symptome entlanglaufen. Vorne am Bein, auf der Innenseite oder außerhalb. Der N.femoralis kann es nicht sein da dieser ein Taubheitsgefühl oder Brennen nur auf der Vorderseite macht. Das Brennen ist aber seitlich am Bein. Das wo dein Vater hat Markus ist eine Nervenkompression des N.cutaneus femoralis lateralis. Übersetzt der äußere Oberschenkelhautnerv. Der klingt zwar so ähnlich ist aber ein Unterschied. Googeln Zwischenfrage hat dein Vater mal eine Bauchoperation gehabt? Hier gibt es dann drei Ursachen. Manchmal sind es auch mehrere. 1. Durch eine alte Bauchop 2.Fast immer die Ursache, erfahrungsgemäß. Eine Verkürzung des M.Iliopsoas. Das ist der Hüftbeuger. Aber vorallem der M.Iliacus das ist der zweite Teil des Muskels. Das wäre plausibel. Da ältere Patientin oft eine Hüftarthrose entwickelt haben und wenn diese fortgeschritten ist oft einen verkürzten Hüftbeuger entwickelt haben. Dieser klemmt dann wieder diesen Nerv ein. 3. Etwas drück von außen drauf. Das kann z.b. ein Gürtel sein der recht fest gezogen wird. Eigentlich kann dieses Problem recht gut behandelt werden. Übrigens nennt sich dieses Beschwerdebild Meralgia parastetika oder so ähnlich Nun was ist zu tun. Unbedingt den M.Iliacus von einem Physiotherapeuten rausmassieren lassen. Sorry keine lust mehr aufs Gendern. Das nächste mal sind wieder die Damen dran Dann gibt es sog.Nervenmobilisationen wo man gezielt auch den Nerv, also das Symptom mitbehandelt. Ich mache auch immer die Bauchorgane mit, auch ohne Op, da diese oft in Verbindung mit dem Nervensystem stehen. L.g. Thomas
  13. Vielen Dank für Eur Antworten. Mit Beinheben meine ich wirklich das gestreckte bzw. angewinkelte Bein hochzuheben. Beim liegen sowie Sitzen geht das gar nicht. Das Bein ranziehen im liegen geht soweit, bis das Knie halt blockert (bis ca. 60° aktuell). Ich warte jetzt etwas noch und mache halt meine Übungen brav weiter. Mein Hüftbeuger funktioniert problemlos würde ich behaupten. Es ist eindeutig der Quadtriceps, genauer der vastus medialis. Das mit der Elektrotherapie ist eine gute Idee. Ich hatte in irngendeiner Nacht in der 3. postop Woche bisschen Panik (zu viel im Internet rumgelesen :D) und mir spontan ein EMS/TENS Gerät bestellt und mache dies seitdem (3x pro Tag ca. 30 min). Aber kam bisher nicht auf die Idee während des EMS aktiv mitzuarbeiten. Zudem habe ich das Gefühl, dass so langsam der vastus medilias um paar mm anspringt, kann zwar nicht heben, aber es fühlt es zumindest so an, als würde er sich ganz leicht anspannen. Habe dies Hoffnung, dass sobald stärker in die Kniestreckung gehen kann, dass dann wieder alles klappt. Aktuell geht zwar durchstrecken, aber dabei wird ja die Kniescheibe zum Körper nach oben gezogen und das geht noch nicht ganz schmerzfrei. Was bedeutet genau "Nachdem sich der Muskelwert von 2 auf 3 verbessert hat kann man mit akivem Training beginnen."?
  14. Hallo, vielleicht hat hier jemand eine Idee. Mein Vater (73) hat schon seit einigen Wochen starke brennende Schmerzen am oberen äusseren Oberschenkel. Diese waren extrem schmerzhaft und wurden auch im Krankenhaus durch Schmerzmittel kaum besser. Er schlief im Krankenhaus sitzend auf dem Bett und mit dem Kopf auf dem kleinen Tisch. Er wurde schon operiert (Nervenblockade N Femoralis), dies zeigte aber kaum Besserung. Kurz nach der OP kam er in Reha aber er hat sie nach 2 Wochen abgebrochen weil Die Schmerzen durch Bewegung wieder zugenommen haben. Jetzt ca. 4 Wochen nach der OP wird es wieder noch schlechter. Die Schmerzen verschlimmern sich wenn mein Vater etwas umher geht(schon leicht gebückt). Der Schmerz geht meist zurück wenn praktisch auf dem Oberschenkel seitlich darauf liegt. Er schläft auch schon viele Jahre in Seitenlage und immer liegt der rechte schmerzende Oberschenkel unten. Die Ärzte meinen es könnte von der Hüfte oder vom Rücken kommen aber MRT+ Röntgen zeigen keine eindeutige Anzeichen. Viele Grüße& Danke Markus
  15. Also Ich finde die Idee des Gerätes interessant. Mit einer Übung die Romboideen und gleichzeitig die Außenrotatoren trainieren ist gab es noch nicht und ist praktisch. Aber Ich schließe mich da Jan an ob die Patienten da wirklich öfter die Übungen machen. Im prinzip gibt es doch zwei Gruppen von Patienten. Die eine Gruppe ist motivert und macht Ihre Übungen ist vielleicht auch sonst sportlich aktiv. Die andere Gruppe ist faul und wir kennen die Ausreden alle daß Sie die Übungen gern machen würden aber einfach keine Zeit haben. So, diejenigen in der Gruppe 1 würden die Übungen sowieso machen und brauchen i.d.R kein neues Trainingsgerät zumal der Aufwand auch mit 1-2 Übungen mehr eigentlich auch nicht größer ist. Ohne das Gerät kämen halt noch zwei Übungen mehr dazu. Die andere Gruppe würde die Übung vielleicht am Anfang machen aber Ich denke daß auch hier irgendwann ein neues Gerät irgendwo in der Ecke liegt weil andere Dinge für die Patienten wichtiger sind, z.b. indem Sie lieber in Ihrem Garten arbeiten wie etwas zu üben. Aber man müsste das einfach testen. Wie die das angenommen wird in der Praxis soz. eine kleine Studie. Das wird ja in der Industrie vorallem permanent gemacht wie sich ein Produkt auf dem Markt verhält, wie ist die Nachfrage. Ist die Nachfrage niedrig verschwindet sowas wieder aus den Supermarktregalen.
  16. Morgen! Also das ist die Frage Jan. ist es der Hüftbeuger der schwach ist oder der Quatriceps? Ich tippe da eher auf den Quatriceps. Also wenn der Quatriceps noch so schwach ist würde Ich ersteinmal mit Elektrotherapie arbeiten. Es gibt Ströme, die lassen den Muskel anspannen und zur selben Zeit hilft man aktiv mit. Der Strom unterstützt den Pat. quasi den Muskel anzusteuern. Nachdem sich der Muskelwert von 2 auf 3 verbessert hat kann man mit akivem Training beginnen.
  17. Hier ist meine Zusammenfassung zu dem Punkt 1. Propriozeptiver Mangel & 2. Veränderungen Myofasziales System. 1. Propriozeptiver Mangel: Ursachen eines Propriozeptiven Mangels: - Altersbedingte Veränderungen an Nerven, Muskeln und Gelenken - Neurologische Erkrankungen wie MS, Parkinson, Apoplex oder Hirnverletzungen - Gelenkverletzungen wie Knöchel- oder Kniestauchungen - Fallbeispielbezogen vielleicht aufgrund der Muskelinsuffizienz Symptome: - Gleichgewichtsstörungen - Häufige Stürze beim gehen oder Stehen - Schlechte Haltungskontrolle im Sitz oder auch Posturale Instabilität - Unkoordinierte Bewegungen; Schwierigkeiten auf einer geraden Linie zu gehen - Ungeschicklichkeit z.B. Dinge fallen lassen - Falsches einschätzen der eigenen Kraft 2. Veränderungen Myofasziales System 1. Verklebte Faszien Ursache: - fehlende Kontraktions- und Dehnungsreize durch Fehlhaltung, Schonhaltung oder Bewegungsmangel Folge: - Umwandlung von Fibrinogen in Fibrin (Klebstoff) - lokales Verkleben der Faszien oder des Gewebes Symptome: - brennend, ziehender, gelenknaher/stechender oder schneidender Schmerz am Rücken oder an den Achillessehnen. Therapie: - Dehnungs- und Kontraktionsreize - Rolfing-Massage (Massage mit den Fingerkuppen, Handfläche oder Ellenbogen - Faszienschabber - Faszienrolle oder -ball an der betroffenen Stelle Frage sind Verklebte Faszien und Crosslinks das gleiche bzw. wo liegt der Unterschied Ich dachte das bei einem Fußballspieler häufiger Problem mit den Faszien entstehen können gerade nach der inaktiven Phase von dem im Fallbeispiel 2. Myofasziales Schmerzsyndrom: - lokale Überempfindlichkeit in der Muskulatur = Triggerpunkte Ursache: - Überlastung der Muskulatur durch falsche oder monotone Bewegungsabläufe, Muskelschwäche oder Muskelschäden Symptome: - lokaler druckempfindlicher Punkt = Triggerpunkt - Muskelhartspann (verhärtetes Muskelfaserbündel) - Ausstrahlende Schmerzen vom TP in sogn. Übertragunszonen Therapie: - MT, TPB, Osteopathie - Igelball ?
  18. Hallo, Ich habe hier mal zusammengefasst, was ich mir zu dem Punkt passive und aktive Insuffizienz rausgesucht habe. Ich gehe aufgrund vom Fallbeispiel eher davon aus das es um eine Muskelinsuffizienz in der oberen Extremität geht z.B. M. Biceps brachii oder Triceps brachii. Mir fehlt es an praktische Übungsbeispielen, für die Reziproke Innervation und für die Aktive Insuffizienz und die Frage welche Insuffizienz die Fallbeispielpatienten haben könnte. Definition passive Insuffizienz: - Ein Muskel kann sich nicht soweit verlängern, dass das endgradige Bewegungsausmaß eines Gelenkes erreicht werden kann. Physiologisch Passive Insuffizienz: - Ist bei mehrgelenkigen Muskeln physiologisch weil der Muskel nicht über beide Drehpunkte endgradig gedehnt und gleichzeitig endgradig bewegt wird. - erwünschte Ökonomische Bremse Pathologisch passive Insuffizienz: - Zu früh eingesetzte Bremswirkung und gestörte Bewegung und Statik - eingelenkige Muskeln immer pathologisch Therapie: 1. Reziproke Innervation (Indirekte Behandlung): Reziproke Innervation: - Aktivierung des Agonist reflektorische Hemmung des Antagonisten Beispiel Triceps: Ich strecke mein Arm, der Triceps wird aktiviert und der Biceps gehemmt 2. PIR (Post isometrische Relaxation) (direkte Behandlung) - 5-8 sek. gegen den Widerstand Anspannen, 10-16 sek. Entspannen/ Weiterdehnen - der Prozess wird so lange Wiederholt bis die gewünschte Elastizität erreicht ist. Definition Aktive Insuffizienz: = Ein Muskel kann sich nicht soweit verkürzen, dass das endgradige Bewegungsausmaß eines Gelenkes erreicht werden kann. Physiologisch Aktive Insuffizienz: = Bei mehrgelenkigen Muskeln, kann das volle Bewegungsausmaß nicht in allen Gelenken erreicht werden. = Da der Muskel über beide Drehpunkte angenähert ist, kann keine max. Kraft entwickelt werden, weil seine Antagonisten passiv Insuffizient sind. Kann bei Annäherung im prox. Drehpunkt die Endstellung im dist. Drehpunkt aktiv gehalten werden ist die Kontraktionsfähgkeit physiologisch. (Den Satz verstehe ich nicht ganz) Pathologisch Insuffizienz: = Hyper-Mobilitation der Gelenk = dadurch entsteht eine mangelndes Bewegungsausmaß (Arretierung) z.B. nach traumatischen Ereignissen; Knochenbrüche oder Muskelfaserrisse (vielleicht auch nach Prellungen???) Therapie: Kräftigung der dist. Muskelfunktion, indem man 1. Dehnung am prox. Drehpunkt, dist. Anteil verkürzen 2. Anäherung von prox. Teil, endgradig aktive Fixation der dist. Anteil => Ich kann mir das einfach nicht in der Praxis vorstellen, und als Übung umdenken. MFG Lucy
  19. Hallo, vielleicht hilfreich, wenn du uns erst einmal deine eigenen Antworten schreiben kannst. Gruss, Anna
  20. Ich schließe mich euch da an. Passive Haltungskorrektur bringt nur passiv etwas - sich extern auf etwas zu verlassen würde ich nur im Notfall tun. Bspw es gibt akute Beschwerden und über den Tag hilft es erstmal eine Stabilisierung zu bekommen - jedoch ohne Übungen macht man sich davon abhängig. Zu eurem Gerät - es sieht nett aus, müsste man mal anfassen und ausprobieren. Aber ob die Patienten dadurch öfter ihre Übungen machen als sich ein Theraband zu schnappen und Rhomboideen und Rotatoren trainieren wage ich zu bezweifeln. Ich finde es wichtiger, die passenden Übungen zu finden die den Patienten helfen, statt ihnen übermäßig viele Übungen zu geben. Gibt es das Gerät in verschiedenen Stärken? Wie sieht es mit reinigen aus? Sind Griffe oder Polster austauschbar? Wenn ich das in der Praxis habe, würde ich es gern regelmäßig reinigen. Das sind so die Fragen die mir spontan in den Kopf kamen.
  21. Ich schließe mich Eryk an. Wenn es nicht regelmäßig passiert würde ich mir keine großen Gedanken machen und den/die Therapeut/in nicht darauf ansprechen und es darauf belassen. Passiert es häufiger würde ich einen Urologen aufsuchen und das Problem schildern.
  22. Dann würde ich die 6 Wochen warten und auf den Kontrolltermin warten. Er hat dafür die Verantwortung. Ich bin noch nicht ganz schlüssig was "Bein heben" genau gemeint ist? Welche Bewegung - dass du das Knie in Rückenlage nicht ranziehen kannst oder auch im sitzen den Oberschenkel nicht heben kannst? Aber hast alles getan und würde die 2 Wochen mir jetzt einen gemütlichen machen und Oberkörper und das andere Bein trainieren.
  23. Hallo ich brauche Hilfe ! Ich habe im August wichtige schriftlichen Prüfungen und habe Schwierigkeiten mit der Vorbereitung für die Fächergruppe 2 = Biomechanik, Trainingslehre, Bewegungslehre. Ich dachte vielleicht kann mir hier jemand helfen, ich habe einfach mal die Klausurthemen mit Fallbeispiel reingestellt. In der Hoffnung die eine oder andere Unklarheit oder Inspiration zu bekommen. 1. Klausurvorschlag: Fallbeispiel: Mutter von 2. Kindern, fühlt sich seit der letzten Schwangerschaft unfit, hat eine sitzende Tätigkeit und ist in Elternzeit Hobbies: Reiten und laufen Hatte ein Reitunfall: Sturz vom Pferd mit Steißbein und Schulterprellung, CAVE: Heben und Tragen Patienten-Ziel: Marathon laufen Klausurthemen: Einen Trainingsplan erstellen mit angemessenen Reiz (Stark überschwelliger Reiz ???) und diesen einzeichnen Punktum Fixum/ Punktum mobile umdrehen können und anhand einer Übung beschreiben können Physiologische Achsen und Ebenen nenne können im Bezug auf den Ellenbogen sowie auf die Position im Raum Aktive und passive Insuffizienz beim Muskeltraining = Übungen beschreiben können Skapulothorakaler Rhythmus welche Bewegungen gibt es und wie therapiert man weiterlaufende Bewegungen? Welche Muskeln arbeiten im bei bestimmten Bewegungen im Arm und wie arbeiten sie ? 2. Klausurvorschlag: Fallbeispiel: Männlich, Fußballer mit Kniebeschwerden Aktivitäten: fährt Fahrrad, hat Schwierigkeiten beim Treppen steigen, Auto ein und aussteigen geht nicht Hat aufgehört mit Fußball beginnende Atrophie Themen: muskuläre Stabilisatoren (global + lokal im Knie nennen und kennen der Grundprinzipien propriozeptiver Mangel Veränderungen Myofaszialsystem = wieso hat er die? Physiologische Achsen und Ebenen für Bewegungen in ein Bodychart einzeichnen Mit freundlichen Grüßen Lucy
  24. Also zwischenzeitlich (nach der 3. Woche) hatte ich angerufen und um einen Termin gebeten und dabei das Problem geschildert. Die Assistentin hatte darauf den Operateur gefragt und dieser meinte es sei normal und kann bis zu 6 Wochen dauern. Ich hab am 11.08. meinen nächsten Kontrolltermin, aktuell sind genau 30 Tage vergangen. Warten oder lieber nochmal anrufen und auf einen früheren Termin pochen? Generell schätze ich den Operateur (Spezialist für Knie und Schulter) nach den Gesprächen sehr kompetent ein und einen guten Ruf hat er im Rheinmaingebiet unter Orthopäden auch. Laut Homepage bis zu 1000 operative Eingriffe pro Jahr. Vor der OP konnte ich ganz normal alles machen (bis zu 80kg Kniebeugen bei 70kg Körpergewicht).
  25. Solltest du es absolut nicht ansteuern können würde ich mich nochmal beim Operateur vorstellen der es operiert hat. Der weiß was er gemacht hat - das kann dann nochmal überprüft werden. Könntest du das Bein vorher anheben? Oder gab es da schon Probleme?
  26. Danke für die Antwort. Leider funktioniert das auch gar nicht. Habe das mit dem Physiotherapeuten ausprobiert und auch Zuhause immer wieder mit meinem anderen Bein versucht das operierte Bein hochzuheben und dann zu halten...leider aktiviert sich der Muskel gar nicht, sodass mein Bein theoretisch ohne widerstand einfach runterfallen würde. Meine theoretische Überlegung war jetzt, dass wenn ich die 90° Beugung schaffe und auch im Winkel das Bein belasten kann, dass ich dann den Muskel ja trainieren könnte. Wie z.B. ganz leichte Beinpresse oder hinsetzen, denn wenn ich überlege, bei der Übung an der Wand zu sitzen, wird der Muskel ja auch sehr stark beansprucht. Könnte meine Überlegung richtig sein?
  27. Kannst du dein Bein denn halten, wenn der Therapeut es anhebt ? Oft ist ein exzentrisches Training zu Beginn besser und der Muskel kann dann besser angesteuert werden. also Bein anheben lassen , versuchen das Bein zu halten und mit Hilfe langsam ablegen
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.