Jump to content

bbgphysio

Moderatoren
  • Content Count

    1,721
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    136

bbgphysio last won the day on April 19

bbgphysio had the most liked content!

Community Reputation

242 Excellent

6 Followers

About bbgphysio

  • Rank
    Moderator

Personal Information

  • Beruf
    Selbständiger Physiotherapeut
  • Prename
    Thomas
  • Surname
    Brießmann
  • State short
    BY

Recent Profile Visitors

5,227 profile views
  1. Hallo Jörg! Das klingt mir eher nach dem m.Teres mayor. Für eine Entzündung ist es schon zu lange her, die dauert i.d.Regel höchstens 5tage. Der Muskel scheint gereizt zu sein durch die Übungen. Ehrlich gesagt würde Ich mir da ein Rezept für Physiotherapie holen. Das Problem kann durch eine manuelle Behandlung am Muskel mit zusätzlicher Stromanwendung gut in den Griff bekommen. Was auch noch sein kann, eine Wirbelblockade vom Übergang letzter Halswirbel zur Brustwirbelsäule.
  2. Werden dann deine Knöchel auch dick nach längerem laufen Niviane? Probier doch mal nach 10 Minuten laufen, danach dich gleich hinzulegen und die Beine hochzulagern. Werden die Symptome dann schnell besser? Wenn dies der Fall ist könnten deine Beschwerden vom venösen Gefässystem kommen. Schwere- und Spannungsgefühl der Beine auch schmerzende Beine nach längerem Laufen sind dafür typisch. Versuch doch mal 1 Woche lang ein Gefäßtraining zu machen mit sog. Wechselduschen. Du braust deine Beine und Waden kalt ab, dann das ganze ziemlich warm im Wechsel. Bei einem venenproblem könnten dadurch deine
  3. Also, die Bauch op können wir somit auf Seite schieben. Nun haben wir doch ein klareres Bild von deinen Beschwerden. Ausstrahlender Charakter mit Kopfschmerzen und von der Lokalisation eher unter dem Schlüsselbein. Es wäre gut wenn dein Physio die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Muskel richten könnte. Der m.subclavii. Dieser liegt wie du oben beschrieben hast direkt unter dem Schlüsselbein und könnte das Einklemmungsphänomen verursachen. Was dabei interessant ist sein Verlauf. Dieser entspringt auf der 1.Rippe und läuft unter dem Schlüsselbein weiter wo er schließlich ansetzt. Da er zwisch
  4. Hallo Niviane. Wo genau schmerzen denn deine Beine? Das ganze Bein? Also Rückseite, innen, seitlich? Ist es nur der Oberschenkel oder geht es bis zum Fuß und Unterschenkel. Was ist das für ein Schmerz? Brennt es, werden die Beine auch taub, ziehender Schmerz. Strahlt der Schmerz aus? Ist der Schmerz in Ruhe da, oder bei Belastung? Du siehst wir brauchen mehr Informationen. Der Wackelgang scheint von einer Schwäche der Gesäsmuskulatur zu kommen und zwar die sog. Hüftausenrotatoren, die kleinen Glutaen. Das sind diejenigen Muskeln die unter dem Pomuskel sind. Bei Hüftproblematiken sind diese oft
  5. Guten Tag Nina. Wir müssen etwas ausholen. Hattest du vor längerer Zeit ein Trauma? Hattest du eine Bauch op? Gab es quasi einen Auslöser wann die Beschwerden angefangen haben. Sind begleitende Symptome dabei wie Hände Krippeln oder Taubheitsgefühle? Hast du zusätzlich Kopfschmerzen oder Schluckbeschwerden? Haben die Schmerzen auch einen ausstrahlenden Charakter wie in Arm hinein oder Richtung Kopf oder sind die Schmerzen eher lokal im Bereich des Schlüsselbeines? Ich denke da hat dein Physio recht. Das Schlüsselbein ist mit der Schulterbewegung durch das ACG(Akromioclaviculargelenk) un
  6. Morgen Helmut! Das KH Schloss Werneck in Werneck bei Schweinfurth? Das ist ja fast bei mir um die Eckeda gebe Ich den Jan recht. Ich könnte mir aber auch einproblm des Iliopsoas( hüftbeugemuskels )vorstellen. Dieser ist oft bei Hüftgeschichten verkürzt. Krampfende Schmerzen im Oberschenkel kommen meist durch eine arterielle Kompression. Diese können auch vom Iliopsoas komprimiert werden.
  7. Guten Morgen Moritz! Das im MRT nichts festgestellt wurde ist ja schonmal gut. Das Homeoffice und die ständige sitzende Position kann durchaus deine Symptome mit begünstigen. Ich denke dass sich die Ursache deines Beschwerdebild aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. Grob gesagt eine Kombination aus Hws-und Kieferproblematik wäre plausibel. Die Kopfschmerzen die bis in die linke kopfhälfte hinter dem Ohr ziehen könnten von Nerven kommen vom Hinterkopf (obere Halswirbelsäule). Im Zusammenhang mit dem Schwindel sollte auch mal ein Blick auf den Atlas und Axis (1.,2.Halsw
  8. Das würde Ich auch machen! Am besten eine MRT Aufnahme. Da eine Schwellung auch ein Zeichen für eine Verletzung sein kann
  9. Hallo Jule! Als daß du seit November in Behandlung bist und du vertröstet wirst irgendwannmal spätestens in 2 Jahren ist das Problem evtl. vorbei ist kein gutes Argument. Wenn die Massagen nach einer Zeit nicht helfen muss die Therapie verändert werden, da eine andere Ursache zugrunde liegt. Da hat Xhulio recht. Wenn die Beschwerden bei den Massagen schlimmer werdenkönnte man überlegen wie Jan oben schon geschrieben ob nicht eine Instabiliät der BWS vorhanden ist, da durch eine Entspannung der Muskulatur die WS eine verminderte Stabilität hat. Ein Trauma in der Anemnese würde nochmal
  10. Das habe Ich mir auch gedacht Gianni! Das gehört halt zum Berufsrisiko. . Nee jetzt im Ernst, es müsste da schon Extrem sein und das glaube Ich nicht Guinan daß das bei dir so ist. Auf dem Land wo jetzt unsere Praxis ist hat man es öfter mit Leuten zu tun die zb. Landwirte sind und zwischen dem Melken in die Praxis kommen weil sie sonst keine Zeit haben. Die sind auch nicht immer top gepflegt. Gerade ältere Menschen schwitzen z.b. im Sommer oder wenn man mit Ihnen Training an den Geräten macht. Schweiß ist auch nicht unbedingt ein angenehmer Geruch, aber es gehört dazu. Man sollte Leut
  11. Guten Abend Marvin. Im Prinzip hat der Kollege schon alles korrekt gesagt. Kordison ist für Patienten bei Akutproblemen oftmal ein Segen da es sehr schnell die Entzündungen wegbringt. Allein von der Zeit her kann es keine Entzündung mehr sein, da diese max. 5 Tage dauert. Eine weiche Leiste müsste abgeklärt werden, das wäre aufjedenfall möglich, gerade wenn trotz intensiver Therapien das ganze Resistent ist. Diese wird i.d.R. durch eine Ultraschalluntersuchung festgestellt. Bei einem negativen Befund würde Ich mich nochmal bei uns melden und überlegen was man da tun kann. l.g.
  12. Guten Abend Ludwig. Eine Synovialitis ist ja eine Entzündung der Gelenkskapsel. Besser gesagt der Synovia. I.d.R dauert eine Entzündung nicht länger wie ein paar Tage. Du kannst mal prüfen ob tatsächlich noch eine Entzündung da ist. Die Entzündungszeichen sind Schwellung um das Knie rum, es muss eine erhöhte Temperatur im Seitenvergleich haben Röte und Ruheschmerz. Da eine Entzündung etwas akute ist hilft kühlen und iboprofen. Nach einer Woche müsste aber die Synovialitis abgeklungen sein. Die erste Woche aufjedenfall das Knie schonen. Ggf. mit dem laufen von Gehstützen (4 Punkt Gang ) leichte
  13. Da stimme Ich dem Gianni zu! Es ist definitiv ein Problem der Leistennerven. N.ilioinguinale, v.a auch der n.genitofemorale verursachen hoden und Leistenschmerzem. Ein Physiotherspeut mit zusatzfortbildungen könnte das Problem aber in den Griff bekommen.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.