Jump to content

bbgphysio

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.560
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    89

bbgphysio last won the day on Dezember 7

bbgphysio had the most liked content!

Ansehen in der Community

170 Excellent

12 User folgen diesem Benutzer

Über bbgphysio

  • Rang
    Moderator

Personal Information

  • Beruf
    Selbständiger Physiotherapeut
  • Vorname
    Thomas
  • Nachname
    Brießmann
  • Bundesland Abk
    BY

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Genau Tazaar. Der feine Unterschied ist, die Einstellung,also Knie gestreckt und Kopf, oder/und Oberkörper einrollen. Erst dann behandelst du gezielt das Nervensystem. Und die Füße nicht einfach hoch und runterbewegen. Die Wirkungsweise kommt beim ziehen der Zehen und des Fußes nach oben und die Übung vielleicht langsam durchführen Erst dann kommt Spannung auf den Ischiasnerv. Sonst ist es einfach nur eine Übung für Sprunggelenksbeweglichkeit und Aktivierung der Wadenmuskelpumpe,also auch Kreislaufanregung und wir behandeln nicht den Nerv. Entscheidend ist also das richtige Ausführen der Übung
  2. Klar! das wäre ja dann fast das selbe wie die Übung nur mit gebeugtem Oberkörper und gehaltener Fuß Position
  3. schau mal Versuch es mal mit der Übung. Versuch vielleicht auch den Kopf etwas einzurollen, also Kinn Richtung Brust um mehr Spannung aufs Nervensystem zu bekommen. Knie müssen gestreckt sein und die Übung darf keine krassen Schmerzen verursachen. Mach diese Übung doch mal ne Woche jeden Tag so 30 Wiederholungen und Berichte ob sich die Beschwerden etwas verbessert haben. Das glaub Ich dir tasaar. Da hast du ja schon einiges durchgemacht. Viel Erfolg
  4. Wenn jemand grundsätzlich strickt nach Rezept und Diagnose behandelt kann er auch keine gute Behandlungsqualität anbieten, da er in seinen Therapeutischen Möglichkeiten und Freiheiten eingeschränkt ist. Nicht nur das. Wenn Gangschule mit dir gemacht wird obwohl dies Quatsch ist und nicht die Ursache behandelt wird ist es schlicht ein Behandlungsfehler. Meiner Meinung nach ist es wichtig dass der n.tibialis der Teil des Ischiasnerv ist entlastet wird und die Nerven verklebungen in der Wade gelöst werden. D.h. Es wäre gut wenn sich deine Therapeuten/Inen nicht nur um die Muskulatur kümmern sondern auch um das Nervensystem. Da Ich solche Fälle schon hatte bin Ich optimistisch dass man dadurch deine Beschwerden reduzieren kann. Auch nach sog. Triggerpunkten in der Wade könnte man mal suchen. Das sind Schmerzpunkte in der Muskulatur die ausstrahlen und ebenfalls Schmerzen verursachen
  5. Das IMT Konzept vom Media abc in Kombination mit dem Buch das Nervensystem in der osteopathie kann Ich empfehlen.es ergänzt sich sehr gut da der Autor Daniel dierlmayer selbst Dozent für dieses Konzept ist. Ist aufjedenfall eine Bereicherung für den Therapeutischen Alltag
  6. Morgen! Leider sieht man im MRT auch nicht alles. So ist zb. nicht ersichtlich dass der Nerv mit seinem umliegenden Bindegewebe verklebt ist. Auch eine Blockade wie das Wadenbeinköpfchen oder in der LWSsieht man im mrt leider nicht. Ich glaube nicht dass die Ursache für deine Beschwerden die Wirbelsäule ist, da eine Nervenirritation, die von Wirbelsegmenten kommt eine andere Charakteristik aufweist. Ich denke Die Rückenbeschwerden sind eher eine Begleiterscheinung. Ich würde natürlich trotzdem mal nachschauen lassen ob da eine Wirbel verschoben ist. Das kann auch ein Physiotherapeut/in. Das was du beschrieben hast tasaar klingt eher nach dem Problem was ich oben geschrieben hab. Eine sog. Nervenmobi des n.ischiadicus könnte dich vielleicht entlasten. Ich schau mal ob ich ein Video finde L.g.
  7. An sowas habe Ich jetzt auch schon Gedacht Gianni! Der Muskelfaserriss ist aufjedenfall nach der Zeit abgeheilt. Krippelt es denn im Bereich des Fußrückens oder auch Fußsohle oder ganzer Fuß tasaar? Also Ich bin mir ziemlich sicher dass der Grund für die solange anhaltenden Beschwerden nicht die Wade selbst ist, sondern eine Nervenkompression. Ein Periformissyndrom kann es nicht sein, da die Beschwerden ja nur in der Wade sind, sonst würde es ins ganze Bein entsprechend des Ischiasnerv Verlaufes ausstrahlen. Als mögliche Irritationsquelle käme dafür also nur das Wadenbeinköpfchen in Frage und die Wadenmuskulatur die vermutlich den n.tibialis in die Zange nimmt. Von der Therapie her würde Ich auch das Wadenbeinköpfchen mobilisieren. Es kann sein dass der Nerv durch das Trauma, während der Wundheilung oder auch durch die Schonung mit der Wadenmuskulatur verklebt ist. Es ist wichtig dass der Nerv wieder durch spezielle Techniken manuell von der Muskulatur gelöst wird, und wieder seine gleitfähigkeit bekommt. Dies geschieht zusätzlich durch sog.nervenmobilisationen. Also unbedingt wie der Gianni schon schrieb sich ein Rezept für manuelle Therapie holen.
  8. Guten Abend Marienstern. Du befindest dich natürlich in einer schwierigen Situation. Aber du bist hier leider völlig verkehrt. Wir sind Physiowissen.de und nicht Psychowissen.de Hier geht es um fachliche Fragen, wie Schmerzzustände des Bewegungsapparats. Deshalb wirst du hier nicht viel Hilfe bekommen. Viel Glück bei der Suche nach einem Forum was zu deinem Beitrag passt.
  9. Ja Allesia! Normalerweise kriegt man das in den Griff. Ich hatte selbst schon solche Pat. Da gibt es spezielle MobilisationsTechniken für die Halswirbelsäule und ganz wichtig. Die HWS mit Übungen stabilisieren. Schau am besten in YouTube da findest du bestimmt die ein oder andere Übung
  10. Also Ich denke dass die oberen Halswirbel nach vorne geglitten sind aufgrund einer Instabilität. Dies hat bis jetzt vielleicht noch keine Probleme gemacht. Aber durch den Druck vom Therapeuten auf die Dornfortsätze,also das Schieben noch weiter in die Fehlstellung könnte die Symptome entstanden sein
  11. Hallo Chuck! Immer wenn die positive Wirkung über Übungen oder eine Therapiemethode durch Studien belegt ist so etwas aufjedenfall gut. Es gibt aber nicht nur Studien über excentrisches Training des supraspinatus sondern zb. Über Verletzungen der Adduktoren oder darüber dass man durch exc.addtraining Add Zerrungen im Sport Bereich vorbeugen kann. Exzentrisches Training wirkt sich aber auch pos.auf sämtliche andere Sehnenüberlastungen aus. Die Wirkung ist die dass jedes Gewebe um sich regenerieren zu können spezifische Reize braucht. Reize damit die Zellen der verschiedenen Gewebe Baumaterial bereitstellen. So brauchen knorpelzellen druckreize und Sehnen zugreize. Das zweite ist einfach die Stoffwechselverbesserung. Was mich aber mehr interessiert ist, warum die Supraspinatussehne degeneriert ist. D.h. Nur diese zu trainieren bringt nicht viel wenn dahinter ein sog.Inpingment Syndrom steckt.d.h.der Raum zwischen schulterkopf und Schulterdach ist verengt und die Sehne reibt ständig daran. Das sollte ein Physiotherapeut mal untersuchen. Die Verengung kann somit auch wieder mehrere Ursachen haben. L.g.
  12. Hallo Sebastian! Alles gut. Du brauchst dir keine Gedanken machen. Wenn die Fraktur ausgeheilt ist kannst du auch nicht viel kaputtmachen. Dass die Patienten nach einer Therapie vermehrt Beschwerden kriegen kann leider passieren, da man nicht vorher weis wie sie drauf reagieren. Ich würde immer auch eine Pat.doku führen um dich einfach abzusichern. Falls es mal dazukommt dass ein(e) Pat. Behauptet du hättest sie/ihn falsch behandelt steht in deiner Karteikarte vielleicht eine Maßnahme die völlig in Ordnung war. Versuch bei deiner Pat.das nächste mal sachlich ranzugehen und erstmal herauszufinden wo die Schmerzursache liegt. Mach also am besten einen Befund mit Funktionstests, schmerzpalpation. Vielleicht kommt ja heraus dass deine Behandlung gar nichts damit zu tun hat. Wenn die pat. Zb. Die letzte Zeit zu viel gelaufen ist kann dies auch wieder Schmerzen verursachen und sich Strukturen überlasten, die ja durch die Entlastung mit der Zeit abgebaut sind. Das sollte man abklären. Aber klar auch eine nachkontrolliere wäre natürlich gut. Aber normalerweise findet man auch ohne Arzt schon vieles bei der/dem Pat.raus durch gewisse Tests und Palpation. Lass dich nicht verunsichern, sowas hat jeder schon mal erlebt L.g

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...