bbgphysio

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    1.359
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    54

Alle erstellten Inhalte von bbgphysio

  1. Vielen Dank Patient91! Das freut uns😉. Na dann wünschen wir dir viel Glück, 🍀 da bist du bestimmt in guten Händen, das wird schon
  2. Du bist doch ein Fußspezialist Gianni oder?😉😉
  3. Hallo Gast Kirsten! Also ein Physiotherapeut der eine Zusatzausbildung zur Manuellen Therapie hat dürfte sich normalerweise gut mit Fußfehlstellungen und Fußgelenken auskennen da die Fußgelenke mit ihren ganzen anatomischen Strukturen drumherum einen wesentlichen Teil der Ausbildung ausmacht. So wird durch einen genauen Befund mit Anamnese und spezifische Tests, Haltungsanalyse , Fußstellung ect. nach der genauen Ursache der Schmerzproblematik geschaut und somit auch gezielt behandelt
  4. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Ja Gianni da hast du recht. Leider hatte Ich die Punkte nicht mehr im Kopf von der lokalisation her, aber könnte schon der Ansatz des Levators sein. Ich hatte ebenfalls einen Patienten die Am Schulterblattausenrand obere Ecke, Bereich M.teres mayor einen Triggerpunkt hatte der ihm in den Arm gezogen hat. Es stellte sich auch heraus daß er auf derselben Seite eine ISG-blockade hatte und über fasciale Verkettung überm Lat womöglich dazu führte. Oder Kiefergelenksproblme wegen Rippenbrüchen von nem alten Trauma. Gerade Wenn durch ständige TP behandlung oder lokale Behandlung was net besser wird sollte auch mal über den Tellerrand weng rausgeschaut werden. Aber Trotzdem finde Ich eine Kombibehandlung von Ursache und Symptom nicht verkehrt.
  5. Morgen! Aber Ich finde es trotzdem gut wenn man eine 3 D-Brille aufhat😉 für eine ganzheitlichere Sichtweise, da ein Problem oft aus vielerlei Mosaikteilen besteht und man oft auch in allen Bereichen behandeln muss um eine Verbesserung zu bekommen. Ich schließe mich Gianni an daß die Probleme wahrscheinlich von 1. von einer CMD und 2.von der oberen Halswirbelsäule kommen. Schläfenkopfschmerz und Schmerzen die ins Aug ziehen sind dabei typisch für verspannte Kiefermuskulatur, vorallem der sog. m.temporalis. Verantwortlich dafür können auch sog. Triggerpunkte sein. Dies sind kleine Schmerzpunkte (Kontraktionsknötchen) die die Eigenschaft haben ausszustrahlen z.b. ins Auge ind den Kopf ect. Diese könnten bei dir auch in deinen Schulter-/ uind Nackenmuskeln zu finden sein.In der Therapie werden diese solange gedrückt bis der ausstrahlende Schmerz nachlässt. Deine anderen Kopfschmerzen scheinen von den Nn occipatils zu kommen. im prinzip haben wir zwei. Den occ minor der seitlich am Schädel nach vorne zieht, übers Ohr und den Bereich der Schläfe, und der N.occ mayor der etwas mehr in der Mitte läuft und auch haupenförmiige Kopfschmerzen vom Hinterhaupt beginnend macht. Durch die Nackenstreckung könnte dieser Nerv(en) irritiert werden. Aber nicht nur der Atlas könnte die Probleme machen, sondern der Axis, das ist der zweite Halswirbel, da der Nn.occ minor zwischen dem 2. und 3. Halswirbel heraustritt. Deshalb wäre gut eine Gelenksbehandlung der ersten Halswirbel, detonisierende Maßnahmen der kleinen Nackenmuskeln (NAckenstrecker) incl. Triggerpunktbehandlung und evtl. Nervenmobi gruß Thomas
  6. Hallo Patient91 Ohjee! Ich wünschte wir könnten dir über das Forum die Kopfschmerzen lindern. Leider kann dir da nur ein Therapeut effektiv helfen der dich direkt behandelt. Ich kann dir nur schreiben welche Vermutung Ich habe. Sind denn deine Kopfschmerzen gar nicht besser geworden. Und ein paar anamnestische Frage wären noch gut. Wo genau sind denn deine Kopfschmerzen? kommen sie vom Nacken/Schädelhinterhaupt und ziehen so haupenförmig über den Kopf? Sind sie einseitig? Im Bereich der Schläfe oder drücken im Auge ect.? Gibt es noch Begleitsymptome wie Ohrengeräusche, Benommenheitsgefühl, Probleme mit dem Sehen, Schwindel, Gefühlsstörungen im Arm? Hast du das Gefühl dein Kopf wird manchmal zu schwer zum halten oder bricht dir ab? Wie fühlen sich denn die Nackenschmerzen an? Wann kommen die, zusammen mit dem Schwindel? Bei welcher Situation oder Haltung, Bewegung wird der Schwindel schlimmer, wann gibt es eine Verschlechterung? Gab es einen Auslöser? Hast du auch Kieferprobleme, Kieferschmerzen? Sorry für die vielen Fragen aber so kann man das Problem vielleicht schonmal besser eingrenzen
  7. bbgphysio

    Neck dissection

    Hallo Tanja! Nun habe Ich doch etwas Zeit gefunden. 😉 Dies ist wirklich eine Op-methode die man nicht alle Tage in der Praxis hat. Neck Dissectionen können ja ganz unterschiedlich sein, je nachdem Welches Gewebe und Muskulatur entfernt wurde. Das was du bisher gemacht hast war schonmal gut. Durch den Eingriff kommt es danach sicherlich zu Probleme durch Verklebungen und Vernarbungen von Fascien. Somit kommt es zum Ver-und Entsorgunsproblem der beteiligten Strukturen wie auch Muskulatur D.h Alle in dem Op-gebiet und verklebtem Bindegewebe durchlaufenden Nerven, Blut-und Lymphgefäße sind beeinträchtigt. Ich würde den Patienten zusätzlich auf ein TOS behandeln. D.h. ganz wichtig die Behandlung derHalsfascien; Mm Scaleni; Scapuloclaviculäre lücke freimachen im Bereich der 1.Rippe. Kennst du dafür Techniken? Sonst kann Ich dir die gerne mal schicken l.g
  8. bbgphysio

    Neck dissection

    Hallo! Leider habe Ich grad wenig Zeit! Es gibt verschiedene Neck dissektionen, mit der Entfernung auch verschiedener Strukturen , Entfernung zbbest.Muskeln und Nerven. Weist da genaueres von der Op? Ich Versuch heut Abend mal was dazu zu schreiben. Gruß Thomas
  9. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Naja das sind halt alles Übungen wo noch mehr Spannung auf diese Verhärtung kommt. Also Ich würde die Ziele nicht so sehr auf Kräftigungsübungen setzen sondern eher detonisierende Maßnahmen. Wichtig ist an der Ursache seiner jetztigen Beschwerden zu arbeiten. Auserdem sind das auch Übungen wo er selbst kennt und macht und Ich glaube nicht daß er am Krafttraining arbeiten muss. Sorry habe nicht alle Übungen durchgelesen. Aber gut irgendwie müssen die in der Reha das Trainingsprogramm ja füllen
  10. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Also da die Punkte doch sehr Lokal begrenzt sind Katharina würde Ich diese primär gezielt behandeln. Zuerst aber mal nachschauen wegen BWS Blockaden. Hier kannst du den Pat.einfach auf die Seite legen und Becken und Wirbelsäule gegeneinander verdrehen soweit Wies geht und auch die andere Seite. Oft knackt es da schon und die Blockaden sind gelöst😉! Hier scheinen sich einfach sehr hartnäckige Myogelose entwickelt zu haben. Ich weis dass dies sehr anstrengend sein kann. Aber du kannst auch ggf. ein Massageholzstäbchen oder deine Ellenbogen nehmen. Wirklich mal Intensiv dran arbeiten. Dies bekommt man nicht durch ein Rezept weg. Auch mit Elektrotherapie an dieser Stelle am Schluss kann man es versuchen. Oder du machst als Vorbereitung eine Heisse Rolle. Probier doch auch mal ein Sterntape aus direkt auf diesen Schmerzhaften Myogelose Gruß Thomas
  11. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Im Prinzip Physiojan ist es dasselbe! Da hast du recht. 😉 Ein Triggerpunkt ist und bleibt aber immer eine lokale Verhärtung, eine Myogelose ist ebenfalls eine lokale Verhärtung. Man nennt diese Stellen auch Kontraktionsknötchen. Es gibt aber einen kleinen Unterschied der eine Myogelose zu einem TP macht, nämlich dass dieser Ausstrahlt. Bei einer Myog. Ist der Schmerz auch nur lokal an der Verhärtung, bei einem TP befindet sich dieser nicht am Schmerzort. Erst wenn der Pat.zb angibt beim drücken einer Myogelose „oh, das ist genau der Schmerz der mir immer so in dem Kopf zieht oder in meinen Arm“ habe Ich auch einen TP. Das @das mediABC verkauft zur Zeit tolle Triggerpunktkärtchen wo die geläufigen TP abgebildet sind mit Ausstrahlungsgebiet. Interessant ist dass TP zu 80 Prozent mit Akupunkturpunkten übereinstimmen. https://www.dasmediabc.de/index.php?article_id=22&kurs=TRIGGER Im Prinzip Physiojan ist es dasselbe! Da hast du recht. 😉 Ein Triggerpunkt ist und bleibt aber immer eine lokale Verhärtung, eine Myogelose ist ebenfalls eine lokale Verhärtung. Man nennt diese Stellen auch Kontraktionsknötchen. Es gibt aber einen kleinen Unterschied der eine Myogelose zu einem TP macht, nämlich dass dieser Ausstrahlt. Bei einer Myog. Ist der Schmerz auch nur lokal an der Verhärtung, bei einem TP befindet sich dieser nicht am Schmerzort. Erst wenn der Pat.zb angibt beim drücken einer Myogelose „oh, das ist genau der Schmerz der mir immer so in dem Kopf zieht oder in meinen Arm“ habe Ich auch einen TP. Das mediABC verkauft zur Zeit tolle Triggerpunktkärtchen wo die geläufigen TP abgebildet sind mit Ausstrahlungsgebiet. https://www.dasmediabc.de/index.php?article_id=22&kurs=TRIGGER
  12. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Ist das Brennen auch parallel neben dem margo med.capulae? Wenn dann denke Ich aufjedenfall an ein Problem des N.dorsalis Scapulae. Da er durch die Romboideen läuft kann dieser Nerv zusätzlich irritiert werden bei einer aktivierung und Kräftigung der Romboideen. Wenn es einen Hinweis auf eine Nervenläsion z.b. n Thoricus und N.dorsalis scapulae gibt würde Ich mich nicht nur auf die Facettgelenke der HWS konzentrieren, sondern wie Gianni oben schon erwähnt hat eine komplette TOS behandlung machen um den Plexus Brachialis zu entlasten. D.h. entspannung der Scaleni, Raum zwischen clavicula und Scapula, m.subclavii, 1.Rippe Sollte es wirklich nur ein punktueller, lokal begrenzter Schmerz sein würde Ich noch zusätzlich mal schauen ob sich hier nicht Blockaden, auch von den Rippengelenken in der BWS verstecken und diese ggf.lösen. Das ist zwar bei so einem pfundskerl etwas schwierig 😉 Wenn du es nicht lösen kannst evtl. mal einen Kollegen zur Hilfe holen, der vielleicht noch andere Tricks und Techniken kennt. Ansonsten können dies sehr hartnäckige Triggerpunkte und Myogelosen sein, die sich wiederum nicht lösen lassen wenn da was Blockiert ist. Du bist bestimmt auch schon intensiver an die Stelle rangegangen. Manchmal sind auch die Verhärtung sehr hartnäckig und der Teufel lässt sich nur durch den Satan austreiben, d.h. da kann man dann auch mal mit dem Ellenbogen ran und das ganze raustriggern 10 min. Natürlich nicht über den Schmerz des Pat. es muss immer noch zu tolerieren sein. Ich weis nicht ob deshalb Übungen zur Kräftigung der Romboideen oder allg.Übungen wo immer wieder zuviel Spannung drauf kommt so optimal sind. Wenn sich dieser Schmerz immer wieder durch die Romboideenaktiverung provozieren lässt würde Ich diese Übung erstmal lassen. Kann auch sein daß die Beschwerden deshalb nicht besser werden durch Krafttraining weil man in eine berschmerzhafte Verhärtung immer wieder reintrainiert. Da fällt mir ein daß es auch noch Schmerzpunkte gibt die auf organische Störungen hinweisen. Müsste Ich aber selber mal nachschauen. Ich würde die Grafik morgen mal verlinken. Und die vergleichst die Schmerzstellen mal mit denen des Pat. und kannst mal kucken ob das übereinstimmt mit möglichen Beschwerden. So nochmal zusammenfassend zur möglichen Behandlung. Irgendwo muss ja der Übeltäter stecken 1.BWS blockaden lösen (Rippengelenk, WS-gelenke) 2 Evtl TOS behandlung 3.Zusätzliche Weichteiltechniken im Schmerzbereich, wie Fascienstriche zwischen Margo med. und WS, Triggerpunktbehandlung 4.Intensives Krafttraining erstmal vermeiden. zustätzliche Maßnahme Akupunktur
  13. bbgphysio

    Gangbild

    Hmm! Das Problem ist ohne sich das Gangbild angeschaut zu haben ist es schwierig, da man nicht weis was man korrigieren muss. Es sollte am besten ein Physiotherapeut dabei sein der damit der Mann zb. Auch weis ob dies nun richtig war oder nicht. Die Kontrolle und Korrektur während einer Gangschule durch den Physio ist sehr wichtig um die Schonhaltung, das falsche Bewegungsprogramm wieder zu überschreiben. Ohne Feedback ist dies schwierig. Wenn man es in Eigenregie macht kann es wieder sein dass man sich erneut Ein falsches Gangbild antrainiert. Aber darf Ich fragen wieso dein Mann nicht versichert ist? Was ist wenn der Mann mal ein richtiges Problem hat und bräuchte dringend Krankengymnastik. Das bedeutet ja dass dein Mann wenn er mal krank ist oder sogar operiert werden müsste keine ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen kann weil er aus dem System draußen ist🤔Ist echt heikel. Oder ist er privat oder beihilfeversichert? Der Arzt kann auch EinGrünes Rezept ausstellen wo man halt privat zahlen muss. Normalerweise darf ein physio ohne Rezept nicht behandeln. Es gibt aber auch Praxen die über dem sog.sektoralen Heilpraktiker den direktzugang haben und auch ohne Rezept auf privatbasis behandeln dürfen .gruss Thomas
  14. bbgphysio

    Gangbild

    Guten Morgen Gast Brunhilde! Am besten wäre es sich ein Rezept zu holen für Krankengymnastik. Ein Physiotherapeut könnte dann untersuchen das Bein immer wieder nach ausen zieht, und eine Ganschule durchführen. Er kann das ganze korrigieren, und das Richtige Gehen mit deinem Mann wieder erlernen.
  15. bbgphysio

    MRT Hws

    👍🏼👍🏼
  16. bbgphysio

    MRT Hws

    Na klar kann das der Osteopath, das hat auch nichts mit dem Nervenwasser zu tun
  17. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Hey Gianni TOP.👍 Ich hatte gerade denselben Gedanken..Ich kann leider durch die sehr verpixelten Aufnahmen das ganze nicht so richtig erkennen. Aber das gibt Sinn. Ich denke aber daß der Pat. zusätzlich eine Läsion des N.dorsalis Scapulae hat. Immerhin teilt dieser den selben Nervenstamm mit dem N.thoracicus longus und das selbe HWS segment, nämlich C5. Es könnte sein daß sich da ein TOS gebildet hat über HWS, Scalenimuskulatur und Bereich der Clavicula, wodurch beide Nerven komprimiert werden und die Symptome erklären könnten. N.dorsalis Scapulae und Thoracicus longus segment C5-C7 Nämlich 1.Läsion des N.dorsalis scapulae: brennender Schmerz im Nervenverlauf , also zwischen Scapula und Wirbelsäule und Schwäche der Romboideen 2.Läsion des N.thoracus longus: Motorische Störung des M.serratus anterior. Gianni nahm mir es ja schon vorweg😉 Ich würde auch eine TOSbehandlung machen, nämlich Facettöffnung von C5-C7, Behandlung der Scaleni und Bereich unterhalb der Clavicula. Dann würde Ich auch noch Fascienstriche entlange der Scapula machen. Gruß Thomas
  18. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Ey Leute des is doch ein Witz. Jetzt kann Ich des Video plötzlich auch nimmer sehn😂 Ach jetzt hab Ichs. Ich hatte das Video auf der Arbeit angeschaut und jetzt am Pc daheim. Das Video Katharina hat leider hier keine gute qualität und es ist nicht so deutlich zu erkenne wie das Orginal
  19. bbgphysio

    MRT Hws

    Da sind jetzt hoffentlich einige hilfreiche Beiträge zusammengekommen😉 Ich bin der gleichen Meinung wie die Kolleg(in)en geschrieben haben und könnte mir einen psychisch/vegetativen Zusammenhang auch vorstellen, da eine Behandlung nach 10 Jahren schwindel auf einer rein körperlichen Ebene vielleicht nicht den gewünschten Erfolg bringt. Ich hätte vielleicht noch die Idee sich das veg.Nervensystem anzuschauen und ggf mit in die Behandlungen zu integrieren. Mit dem Osteopathen MiniMami habe Ich eigentlich ein gutes Gefühl und wünsche dir damit Erfolg. Was du brauchst ist aufjedenfall ein ganzheitlicher Ansatz um das Problem in den Griff zu bekommen. l.g
  20. bbgphysio

    Was seht ihr?

    Also Ich seh nen durchtrainierten Bodybuilder😉
  21. bbgphysio

    MRT Hws

    Morgen! Mich würde noch interessieren ob es auch Begleitsymptome gibt wie Kopfschmerzen, Tinnitus ,Gefühl der Kopf wird schwer oder bricht ab? (Zeichen für Instabilität )Schilddrüsenop? Mich irritiert ehrlich gesagt weng dass das ganze Gesicht taub wurde. Welche Teile des Gesichts wurden denn da Taub? Ich hätte jetzt gesagt auch die Halsarterien mal durchchecken zu lassen um einen Gefäßbedingten Schwindel auszuschließen. Auch ein Physiotherapeut mit einer MT-Ausbildung oder Osteopath kann dies durch spezielle Tests an der HWS herausfinden. Andere wichtige Fragen hat Gianni ja schon erwähnt. Aber Dopplersono wurde ja auch schon bei dir gemacht, hmm. Ich mein zum Glück waren viele Diagnostische Verfahren um schwerwiegende Krankheitsbilder auszuschließen negativ. Wenn sogar Ein MRT vom Kopf nichts auffälliges aufwies kann es zb. Ein myofasciales Problem sein, also Muskeln und Fascien, Vorallem der Nackenstrecker, (hier liegen viele Rezeptoren die mit dem gleichgrwichtsorgan zusammenhängen sind diese verspannt kann es zu fehlinfos kommen was zu Schwindel führen kann) eine Verschiebung der ersten Halswirbel oder eine Instabilität der HWS durch die hormonelle Veränderung während der SS und Lockerung des Bindegewebes. Auch wenn die doppleruntetsuchung negativ war, könnte ein Schwankschwindel trotzdem von einer Irritation der Kopfzuführenden Gefäße kommen. Dies kann typisch für Schwankschwindel sein. Wie oben beschrieben können diese Gefäße beispielsweise von verschobenen Halswirbel. Oder zu hoher fascialer und muskulärer Spannung kommen am Hinterhaupt und um den Hals. schwankscheindrl Ein Osteopath könnte dir bestimmt auch gut helfen durch die craniosacrale Therapie.
  22. Hallo Gast Paul! Dachte so wenn diese Muskulatur wieder aufgebaut Ist, das das Knacken weg ist. Durch die bessere Führung der Kniescheibe... (Habe ich mir im Netz angelesen.)  Damit liegst du schonmal gar nicht verkehrt.😉 Durch die Trümmer Tibiakopffraktur und dem Ausriss des Kreuzbandes besteht immer die Gefahr von Arthrotischen Veränderung im Kniegelenk was sich auch durch ein Knacken bemerkbar machen kann. Aber Ich denke eher daß das knacken von deiner Kniescheibe kommt evtl von einem Knorpeldefekt unter der Kniescheibe. Bei 90 grad Kniebeugung kommen bestimmte Anteile deiner Kniescheibe auf Kompression. Bewegst du das Bein aktiv aktivierst du somit auch den Quatriceps der die Kniescheibe gegen den untergrund presst was daß Knacken verursachen könnte. Beugst du es nicht aktiv ist der Quatriceps ja entspannt und die Kniescheibe wird nicht nach unten gedrückt. Natürlich müsste auch deine Beinachse im Stehen angeschaut werden. Sind die Knie durchgeschlagen, wie steht die Patella? Sind die Knie in x oder O Beinstellung? Durch solche Fehlstellungen kann es auch zu unterschiedlichen Druckverhältnissen der Kniescheibe kommen und falscher Führung was ebenfalls zu einem Knacken kommen kann. Die Führung der Kniescheibe wird auch durch den Tibiakopf gebildet. Wenn du eine Trümmerfraktur hattest kann es gut möglich sein daß sich diese verändert hat und die Kniescheibe nicht mehr gut hin und herrutschen kann. Diese sollte dann am besten von einem Physiotherapeuten durch spezielles Training korregiert werden. ist ein Knorpeldefekt vorhanden, dies kann der Physiotherapeut auch testen, dann sollte dieser durch Techniken aus der MT oder leichtem Beintraining wie Fahrrad oder z.b. Beinpresse wieder aufgebaut werden. Normalerweise würde aber ein Knorpelschaden auch schmerzen bereiten.
  23. Hallo Gast Joe! Daß du so sportlich aktiv bist und schon vorher viel gemacht hast wirkt sich mit Sicherheit auch positiv auf die spätere Rehabilitation aus. Im Prinzip kannst du dann wieder voll belasten wenn die Fraktur geheilt ist. Diese dauert i.d.Regel 6-8Wochen, die Freigabe macht der Arzt durch die Beurteilung des Röntgenbildes bei der Nachkontrolle. Trotzdem ist deine Frage nicht so einfach zu beantworten. Die Prognose ist schwierig da jeder Mensch individuell ist und auch unterschiedliche Defizite hat. leider ist es so daß auch wenn man vorher sehr viel gemacht hat der Körper im Zeitraum der Ruhigstellung immer etwas abbaut. Dein Sprunggelenk kann zb. trotzdem versteifen auch wenn es vorher beweglich war weil die Gelenkskapsel verklept. Die kleinen Blutgefäße (Kapillare) bilden sich etwas zurück wenn man z.b. durch den Gips keinen Ausdauersport mehr machen kann.Man muss auch bedenken daß auch der Knorpel durch die Teilbelastung mit abbaut wegen fehlendenr Reize und erst langsamm wieder aufgebaut werden muss. Das kann manchmal depremierend sein. Aber ich schätze jetzt einfach mal daß du insgesammt mit den 6 Wochen Gibs 3 Monate rechnen musst. Dabei kommt es immer drauf an bei welchen motorischen Grundeigenschaften wie Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Koordination noch Defizite bestehen. Geht es nur um die Kraft und Koordination dann wirst du mit Sicherheit schneller wieder fit sein wie wenn an der Beweglichkeit z.b. durch die Manuelle Therapie gearbeitet werden muss kann es dann auch schon länger dauern.
  24. Guten Morgen! Danke PhysioJan daß du uns hier so fleißig unterstützt😉! Das ist genau der richtige Ansatz. Das Problem bei Bodybuilder ist oft die nicht korrekt ausgeführten Übungen was letztendlich dazu führt wie du schon beschrieben hast Gast Django daß du dir einen Rundrücken antrainierst. Gerade beim Training der Brustmuskulatur kann es passieren daß die Schulterblätter während der Übung nicht an der Wirbelsäule fixiert werden und gehen mit nach vorne. Physiojan hat es ja schon angesprochen, es kommt zum muskulären Ungleichgewicht. Vorne sind die sog.Schulterinnenrotatoren und der M.pectoralis verkürzt, und die Ausenrotatoren und Schulterblattfixatoren hinten abgeschwächt. Wichtig ist das Training mit Schulterblattfixation in Zukunft. Die Übungen von Physiojan sind somit genau richtig um der Dysbalance entgegen zu wirken. Also Romboideen und Ausenrotatoren kräftigen. Vorne wäre es auch gut den Pectoralis zu dehnen. l.g
  25. Ohhh Sorry Gianni! Du hast recht, wie egoistisch von mir 😉! Was ist PN?