Jump to content

andre1991

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über andre1991

  • Rang
    Mitglied

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Andre
  • Nachname
    Eckert
  • Bundesland Abk
    SN
  1. Hey sheena, also du hast natürlich die Möglichkeit zu studieren. Zb über niederländische Universitäten oder Fernhochschule (siehe auch Hamburger Fernhochschule "HCS für Berufserfahrene"). liebe Grüße André
  2. Hallo Thomas! Ich studiere neben meiner PT-Ausbildung an der Hamburger Fernhochschule im Studiengang HealthCareStudies den BSc. Diesen kannst du nach dem ersten Ausbildungsjahr beginnen und er dauert 8 Semester. Die Unterrichtsinhalte sind theoriebehaftet mit Praxisbeispielen. Es ist ein Fernstudium mit Präsenzphasen (ca. 4 Präsenzen im Semester, also Freitag Nachmittag und den ganzen Samstag). Lies dir einfach mal die Modulübersicht durch und wenn du Fragen hast kannst du dich gern bei mir melden. Mit freundlichen Grüßen André
  3. Hey, also mir hilft einfach bildhaftes Lernen anhand von zB dem Sobotta Anatomieatlas, das kann man sich relativ gut auf den eigenen Körper übertragen und wenn man Ansatz, Verlauf und Ursprung eines Muskels kennt und funktionelle Zusammenhänge von Skelett und Ligamenten versteht ist der Rest relativ einfach. Für mich war und ist es oftmals noch das Problem funktionelle Zusammenhänge wie am Fließband zu erkennen - gerade in Neuroanatomie. Versuch so viel wie möglich das gelernte zu verstehen und anzuwenden, dann bist du definitiv auf dem richtigen Weg, dir das gelernte dauerhaft einzuprägen. mit freundlichen Grüßen André
  4. Also gute Erfahrungen habe ich mit Nasara und dem Tape von Kinseo. Beide haben eine sehr gute Hautverträglichkeit - was man von dem Tape von Pino nicht behaupten kann - und gute Haltezeit. Außerdem finde ich es in Ordnung, wenn Taperollen zwischen 8 und 10€ kosten, denn schliesslich sind auch immer 5m drauf. Aber das sind halt immer auch Einstellungssachen ;-) Was ich auch noch in Erfahrung gebracht habe ist, dass medi-tape eine gute Hautverträglichkeit hat, aber nicht so lange hält wie Nasara oder Kinseo. liebe Grüße André
  5. Also Ursprung und Ansatz ist gerade bei den kurzen Fuß- und Handmuskeln in der Anatomieprüfung eher unrelevant. Also diese werden zumindest von unseren Lehrern nicht abgefragt, da ich sie vorher mit anderen anatomischen Strukturen belagere und dann die Prüfungszeit schnell vorbei ist ;) Allerdings sollte man schon die grobe Innervation wissen. Liebe Grüße
  6. Also ich hab meinen PT direkt in 3 Jahren gemacht und ich sags mal so, man sollte schon alles wissen, aber ich bezweifle das das auch nur die Hälfte meiner Mitschüler weiß... Außerdem brauchst man dieses Wisssen eher selten in der Therapie (meiner Erfahrung aus 10 monaten Praktika nach). Wie das mit den Prüfungsmodalitäten ist weiß ich nicht genau bei MNQ´s. Liebe Grüße
  7. Hallo, erstmal Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Was bezeichnest du denn als kleine Hand- und Fußmuskeln? Bzw. bis wie weit musstest ihr denn die Muskeln der Hand und des Fußes wissen? Also in unserer Prüfung selbst müssen wir nicht die kurzen Fußmuskeln wissen bzw wird nie danach gefragt, jedoch weiß man natürlich über diese bescheid, als gewissenhafter Therapeut ;-) Liebe Grüße
  8. Hallo zusammen; Also ich hatte bislang 2 Patienten innerhalb der Arbeitszeit mit einer Epiconylitis lateralis humeri und muss sagen, dass ich mit detoniesierenden Massagegriffen im Bereich des Muskel-Sehnen-Übergangs (in Entzündungsphase) gute Erfolge hatte. Innerhalb der Proliferationsphase habe ich dann vorallem die Exzentrik der Dorsalextensoren mit meinem Patienten verbessert und ein Kinesiotape angebracht (nach Kenzo Kase)- also Spacing und Muskeltechnik. Eine Freundin von mir spielt Tennis und bei ihr kam es 3-4 mal vor, dass sie zumindest Symptome einer ELH aufwies, welche ich dann nach gleichem Schema behandelte. Eigendehnungen hatte ich ihr garnicht gezeigt - das sollte ich evtl mal nachholen :-) Auf jedenfall scheint diese Behandlungsstrategie Wirkung zu zeigen.
  9. Wie wurde sie denn operativ versorgt? Proximalen Femurnagel, dynamische Hüftschraube oder Plattenosteosynthetisch oder doch mit einem Hüft-TEP? lG André
  10. Hallo Basti! Ich kann dir von seiten der Hamburger-Fernhochschule berichten. Zwar habe ich während meiner Ausbildung (nach dem ersten Jahr) angfangen zu studieren, doch sind die Studieninhalte die gleichen. Vielleicht hast du dich ja schon mal mit der Thematik Fernstudium auseinandergesetzt - falls nicht überleg genau ob du ein Fernstudium beginnen willst und sehr viel in Eigenregie durchführen willst. Grundsätzlich ist das Studium sehr modell- und theoriebezogen, das heißt du lernst nicht primär wie du besser therapierst, allerdings lernst du sehr viel darüber, wie du Menschen/Klienten/Patienten behandelst und mit ihnen professionell kommunizierst. Natürlich kann man sich vieles für die Therapie herausziehen, doch dieses musst du dir selbst erarbeiten. Die Studienbriefe sind wissenschaftlich belegt und zitiert - ein gutes Plus. Das ganze wird mit schriftlichen Aufgaben und Klausuren abgerundet. liebe Grüße André
  11. Hallo Physiopatient, Ich befinde mich ebenfalls in einem dualen Studiengang zum Bachelor of Science in Physiotherapie. Wie ist denn dein Studium aufgebaut? Also als Bachelor of Science in PT sehe ich auch großes Potential in das Gesundheitswesen einzusteigen. Gerade was das Patientencontrolling bzw die Integrierte Versorgung in Bezug auf den Einsatz eines Casemanagers angeht, so könnte dies doch für dich eine große berufliche Zukunft darstellen. Also ich denke gerade dank einem Bachelor eventuell soghar einem Master hast du die besten Voraussetzungen in Forschung oder lehrende Tätigkeiten zu gehen. Liebe Grüße André p.s.: An welcher FH studierst du denn wenn man fragen darf
  12. Betroffenes Bein leicht nach vorne auf Airex-Kissen stellen und mit dem kontralateralen Arm PNF D2 (ESTE: Antev.-AR-Abd.) gestreckt-gestreckt, dabei beachten, dass der Arm relativ endgradig in die Anteversion kommt. Übung kann umgewandelt werden zu Halbsitz auf der Bank für eventuelle Teilbelastung (ab 25 kg) zur Fazilitation der Standbeinmuskulatur, bzw falls dein Patient GG-Schwächen hat oder er dieses einfach nicht halten kann. Sollte hoffentlich ganz gut gehen, wenn ich die Thematik PNF gecheckt habe ;) Eine gute Methode um den Vastus medialis zu kräftigen ist die "Eigenfazilitation" durch den Patienten: Pat befindet sich in Stand, Knie leicht gebeugt. Pat legt Zeige- und Mittelfinger auf den Bereich des Vastus medialis und versucht sein Knie leicht weiter zu strecken in Gedanken und versucht dabei die Spannung des V.m. zu erhöhen. Diese beiden Übungen sind allerdings ohne Gewähr, da ich mich selbst noch in der Ausbildung befinde :-) liebe Grüße André
  13. Durch die Latflex der HWS zur gegenüberliegenden Seite bringst du im Endeffekt noch mehr Zug bzw. Spannung auf die neuralen Strukturen - ob dies allerdings Differentialdiagnostisch eine Aussage bringt kann ich dir jetzt so nicht sagen. Butler beschreibt, in seinem Buch: Die Mobilisation des Nervensystems, auch keine differentialdiagnostik bei einer HWS-Lateralflexion. Und noch als kleine Information: Der ULTT 1 gilt eher als Test des Plexus cervico-brachialis mit Medianusbetohnung. Hoffe ich konnte dir ein kleinwenig helfen ;-) mfG André
  14. Hallo, Also ich kenne 2 DöpferSchüler durch Praktikas und muss sagen, dass sie einen umfangreichen Unterrichtsinhalt und du, wenn du dich richtig reinhängst eine erstklassige Ausbildung bekommst. Schau villeicht auch, dass die Schule für die du dich entscheidest ein oder 2 akademisierte Physiotherapielehrer hat - also Bachelor bzw. Master. Meine Erfahrung ist ganz einfach, dass Schulen mit Bachelor bzw. Master - Lehrkräften einfach eine bessere Qualität vermitteln. Der Unterricht wird durch Wissenschaft innerhalb der Physiotherapie unterstützt - und das ist nunmal die Zukunft der Physiotherapie. Mit freundlichen Grüßen André
  15. Hallo Thomas! Ich bin gerade dabei meinen B.Sc. PT zu machen (Ende 4. Sem.) und muss dich da in DL größtenteils enttäuschen. Als B.Sc. kannst du nur besser verdienen, wenn du in beratende Positionen gehst oder halt in Führungspositionen (ala leitender Physiotherapeut in einer Klinik). Also zumindest habe ich bis jetzt noch nichts anderes erfahren. Aber ganz ehrlich: mir ist es mittlerweile egal ob ich mehr verdienen durch meinen Bachelor oder nicht - die Erfahrungen und das Wissen machen den Bachelor mehr als wett. Nur zu schade, dass Deutschland, was Forschungsprojekte in der PT angeht kaum honoriert wird. Falls jemand andere Erfahrungen hat bzw. da mehr Infos hat ob es doch schon anläuft wäre ich sehr dankbar darüber. Mit freundlichen Grüßen André

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...