Jump to content

Physiowissen durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'schulter'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Patientenforum
    • Patientenforum
  • Physiotherapie
    • Behandlung in der Physiotherapie
    • Theorie
    • Anatomie
    • Physiologie
  • Physiotherapie Ausbildung und Beruf
    • Ausbildung und Studium Physiotherapie
    • Fortbildung und Weiterbildung
    • Berufsleben
    • Abrechnung
  • Physiowissen.de
    • Allgemeines
    • Vorstellungsrunde
    • Anregungen und Feedback
    • Marktplatz
    • Offtopic

Kategorien

  • Physiotherapie
    • Athemtherapie / Entspannungstherapie
    • Bewegungserziehung
    • Elektrotherapie
    • Hydrotherapie
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • Massage
    • Mc Kenzie
    • PNF
  • Ausbildungsfächer
    • Allgemeine Krankheitslehre
    • Anatomie
    • Befunde
    • Physiologie
    • Sozialwissenschaften
    • Trainingslehre / Bewegungslehre
  • Spezielle Krankheitslehre
    • Chirurgie / Orthopädie
    • Dermatologie
    • Gynäkologie / Geburtshilfe
    • Innere Medizin
    • Neurologie / Psychiatrie
    • Pädiatrie
  • Sonstiges
    • Sonstiges

Kategorien

  • Physiotherapie
  • Patientenwissen
  • Berufsbild
  • Fortbildung
  • Bücher

Kategorien

  • Geriatrie
    • Allgemeine Mobilisation
    • Hirnleistungstraining
  • Gruppentherapie
    • Adipositasgruppe
    • Bechterewgruppe
    • Bewegungsbadgruppe
    • Hockergymnastik
    • Rückenschule
    • TEP Gruppe
    • Seniorengruppe
  • Gynäkologie
    • Beckenbodentraining
    • Mamma CA
    • Wochenbettgymnastik
  • Innere Medizin
    • Atemtherapie
    • Diabetes
    • Herz-Konditionierung
    • Osteoporosegymnastik
    • PAVK
    • Rheuma
    • Venengymnastik
  • Neurologie
    • Ataxie
    • Faszialisparese
    • Gleichgewichtstraining
    • Hemiplegie / Schlaganfall
    • Koordination / Geschicklichkeit
    • MS / Multiple Sklerose
    • Parkinson
    • Periphere Nervenschädigungen
  • Orthopädie / Chirurgie
    • Amputationen
    • Armmuskulatur
    • Bauchmuskulatur
    • Beinachsentraining
    • Biceps / Triceps
    • Brustmuskulatur
    • Flachrücken
    • Fußgewölbetraining
    • Hand / Finger
    • Hüfte Kräftigung
    • Hüfte/Becken Mobilisation
    • Hüft-TEP
    • Hyperlordose
    • Knie
    • Knie-TEP
    • Propriozeption
    • Rückenmuskulatur
    • Schulter Mobilisation
    • Schulter Stabilisation
    • Skoliose
    • Sprunggelenk
    • Wirbelsäule Kräftigung
    • Wirbelsäule Mobilisation
    • Transfer Sitz > Stand
  • Pädiatrie
    • Handling
    • Mobilisation
    • ADS
    • Allgemeine Kräftigung
    • CF / Mukoviszidose
    • Entspannung
    • Fußmuskulatur
    • Hirnleistungstraining
    • Wahrnehmung
    • Yoga (Kinder)
  • Psychiatrie
    • Depression
    • Entspannung
    • Persönlichkeitsstörung
    • Verhaltensstörungen
  • Sporttherapie
    • Aerobic
    • Aufwärmung
    • Konditionstraining
  • Spiele
    • Reaktionsspiele
    • Ballspiele
    • Fangspiele
    • Kennenlernspiele
    • Kraftspiele
    • Laufspiele
    • Sinnesspiele

Blogs

  • Sanders claims Trump's mockery was just 'stating facts'
  • Jans Physio-Prüfungsblog

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Beruf


Nachname


Land


Postleitzahl


Webseite


Über mich


Bundesland


Bundesland Abk

59 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, Ich habe seit einigen Tagen Schmerzen in der Schulter, ich würde sagen im seitlichen Teil (Mitte Deltamuskel) der sich auch noch leicht nach unten in den Arm zieht. Beim frontalen angeben des Arms bei Außenrotation (Handfläche nach oben) habe ich den Schmerz genau bei 90°. Ebenso ist es beim Absenken, alles ok eben bis 90°. Dort fühlt es sich so an als würde es eine Blockade geben und eben den leicht stechenden Schmerz. Wenn ich den Arm mit meiner anderen Hand aktiv führe ist die komplette Bewegung schmerzfrei möglich. Ich kenne mich leider nicht sehr gut mit dem Bewegungsablauf der Kochen, Sehnen und Muskeln. Kann mir jemand weiterhelfen was in diesem Moment des Schmerzes genau passiert? Info: War schon bei meinem Hausarzt, er hat sämtliche Schnelltests gemacht ohne Positives Ergebnis. Am 29.6 bin ich beim Orthopäden. Gruß, Thomas Schäfer
  2. Hallo zusammen, ich bräuchte mal den Rat von Physiotherapeuten. Vor 12 Wochen wurde ich an der Schulter meines dominanten Arms operiert. Subacromiale Dekompression und Verklebung der Supraspinatus- und der Subscapularissehne. Beide waren aufgefasert. Zum Glück war noch keine Naht mit Befestigung am Knochen nötig. Abgesehen von der einen Physiotherapieeinheit in der Klinik, in der mir nur kurz die Handhabung des Gilchristverbandes gezeigt wurde, ging es 6 Tage nach der OP mit Physiotherapie los. 2x die Woche bei zwei verschiedenen Therapeuten. Der Bewegungsumfang meiner Schulter nahm in den ersten 4 Wochen erst mal ab, um dann nach 4 Wochen wieder allmählich zuzunehmen. Nach dem Plan des Operateurs durfte ich erst nach 8 Wochen mit Übungen gegen Widerstand beginnen. Darunter versteht er auch Übungen leicht in den schmerzenden Bereich rein, um die Kapsel wieder zu dehnen. Nun zur eigentlichen Frage: die beiden Therapeuten haben die Beweglichkeit so weit ganz gut hingekriegt, dass ich nach oben und seitlich schon fast wieder normal bewegen kann. Die Beweglichkeit hinter dem Rücken lässt allerdings noch sehr zu wünschen übrig und auch was die endgradige Bewegung nach oben und seitlich anbelangt, macht seit einer Weile keine Fortschritte mehr. Ich selbst mache zu Hause im Moment die beiden Übungen, die der eine Therapeut mir gezeigt hat. Nun ist es so, dass jeder der beiden Therapeuten über die komplette Behandlungsdauer immer die gleichen Sachen macht: einer massiert ausschließlich (insgesamt über ca. 14 Einheiten), der andere macht genau zwei Mobilisationsübungen (die restlichen 6 Einheiten). Braucht die Schulter nicht auch mal einen anderen Reiz, andere Übungen? Vor allen Dingen kann ich mit dem betroffenen Arm noch gar nichts mit Kraft machen. Bräuchte man dafür nicht auch noch Übungen, z.B. an Geräten? Was macht ihr alles mit Euren Patienten nach Subacromialer Dekompression und Verklebung der Sehnen? Viele Grüße und Danke Bärbel
  3. Version 1.0.0

    156 Downloads

    Hier ist meine Zusammenfassung für mein mündliches Examen für die obere Extremität. Für Verbesserungen gerne anschreiben
  4. Hallo, ich wurde vor 8 Wochen an der Schulter operiert nachdem ich mir über ein Jahr hinweg immer wieder die Schulter im Schlaf ausgerenkt habe. Dementsprechend wurde meine Kapsel gerafft und die Gelenklippe wieder angenäht. Nun habe ich eine angeborene Bindegewebsschwäche und der Operateur meinte, dass es aufgrund dessen immer wieder zum Ausrenken kommen kann - eher irgendwann in ein paar Jahren, da die Kapsel ja nun gerafft wurde. Meine andere Schulter macht zunehmend auch immer mehr Probleme. Ich kann auf der Schulter nachts nicht mehr liegen und Bewegungen tun weh. Da läuft etwas unrund und es knackt bei sämtlichen Bewegungen. Vor allem wenn ich den Arm zur Seite abspreize und über den Kopf heben möchte und wenn ich den Arm um 90 Grad anhebe und innenrotiere dann kracht es. Dementsprechend tut das auch weh. Momentan befinde ich mich in einer Rehabilitation aber ich verzweifle an meinen Schultern. Die operierte Schulter bekomm ich kaum ohne Schmerzen angehoben und wenn nur bis 90 Grad und die andere meckert dann immer. Die Ärztin in der Reha konzentriert sich auf meine operierte Schulter aber gegen die Bindegewebsschwäche kann man doch sicherlich auch etwas tun oder? Ich kann meine Kniescheiben z.B auch rausdrücken und es springt von alleine zurück. Das schmerzt aber auch total. Habt ihr auch Tipps, wie ich in Zukunft vermeiden kann dass die Schulter oder andere Gelenke nochmal herausspringen? Davor hab ich Panik.
  5. Hallo, Ich bin seit vielen Jahren mehrmals im Jahr Patient aufgrund wiederkehrender Schmerzen in der rechten Schulter. Im Grunde habe ich die Schmerzen fast nur beim beim/nach dem Sport (momentan Turnen, Amateur) wenn die Schulter protraktiert und aufgestützt wird. Beispielsweise beim Auftakt zum Handstand oder ähnlichem. Provoziert werden kann der Schmerz sonst nur mit dem Schürzengriff, der ist auf der rechten Seite quasi nie aktiv durchführbar, der Schmerzen wegen. Teilweise auch bei einer aktiven maximalen Außenrotation bei gestreckten Arm. Sämtliche allgemein bekannten Impingement-Tests oder Schulterfunktionstests sind nicht positiv und wurden mehrfach durchgeführt. Mein Schultertraining beinhaltet von Mobilität, Stabilität, Kraft eigentlich alles, was das Sporttherapeuten-Herz höher schlagen lässt. Daher bin ich & meine Physiotherapeuten etwas ratlos. Meine Behandlungen beinhalten meist viel Kapseldehnung, da ich leicht nach vorn rotierte Schultern habe, nach einer Weile kommt es nach den Behandlungen immer zum Rückfall! Die Ärzte überweisen mich jedes mal mit der Diagnose "Funktionelles Impingement". Vielleicht hat ja jemand von euch einen Hinweis, was man mal versuchen könnte bzw. was weitere Anhaltspunkte sein könnten :) danke!
  6. 1.647 Downloads

    ich stelle euch eine Zusammenstellung hinsichtlich Schulterdiagnostik zur Verfügung! - Inspektion - Palpation - Funktionsuntersuchung - Prüfung der aktiven & passiven Beweglichkeit - Assessments zur Schulterdiagnostik - Impingementtests - Tests für die Bicepssehne - Instabilitätstests jeweils sind das Test zur Bestätigung oder Ausschluss eines jeweiligen Krankheitsbildes. ich mache momentan meinen Bachelor und habe dadurch einen Flowchart hergestellt. Dies stelle ich euch jetzt zur Verfügung. Die Assessments sind jeweils mit Sensitivität oder Spezifität in % angegeben, die aus aktuellen Studien/LL sagen, wie gut der jeweilige Test ist. Bei Fragen könnt ihr euch gerne melden ;) P.S.: Allen noch ein Frohes Neues Jahr 2013, viel Erfolg und Gesundheit!
  7. Hallo Leute , hab ein Patienten mit folgendem Befund : kann man da was machen oder op? danke im vorraus
  8. ich weiß nicht mehr weiter. Meine Patientin ist 19 Jahre alt und hatte vor ca. 2 jahren eine halbe Gesichtslähmung auf der linken seite. es ging alles bei ihr wieder gut zurück. jetzt hat sie unglaubliche verpannungen in der HWS und im schulter-,nackenbereich . Ich hab alles mögliche probiert und weiß nicht mehr weiter, wisst ihr etwas?
  9. Hallo, ich bräuchte bitte eure Hilfe, bzw Meinungen, Tipps wie man eine 85 jährige Patientin 8 Wochen post op mit einer inversen Schulterprothese behandelt. Hauptproblem Beweglichkeitseinschränkung in Elevation und ABD ab 90 Grad, Patientin kann BH nicht alleine öffnen oder zumachen, Haare waschen oder zusammenbinden, bzw Kette schliessen. Wo liegt mein Schwerpunkt, bzw mit welcher Technik arbeite ich am effektivsten bei dieser Patientin. Das ist ein Fallbeispiel von der Schule. Soviel ich weiss, werden inverse Prothesen verwendet, wenn die Muskulatur auch stark mit betroffen ist, nicht nur das Gelenk. Ich würde hauptsächlich mit MT Techniken arbeiten (auch für SCG, ACG), bzw Schulterzentrierung, Kräftigung der Schultermuskulatur (geht das noch mit 85, was ist eure Erfahrung?). Isometrische Spannungsübungen, Bewegungsübungen an der Wand oder mit Pezziball in geschlossener Kette (ist das sinnvoll nach 8 Wochen?) oder lieber offene Kette? Desweiteren würde ich versuchen die Mobilität der BWS verbessern - evt. mit FBL hubfreie Mobi, und Scapulapattern machen in Seitenlage oder Sitz. Wie würdet ihr 2-3 Behandlungen aufbauen, bin sehr gespannt auf eure Antworten. Vielen Dank schon mal im voraus :-) Schöne Grüsse Silvia
  10. 305 Downloads

    Gruppentherapie bei Schulter-Nacken-Beschwerden durch statische und einseitige Belastung für im Sitzen berufstätige Frauen im mittleren Erwachsenenalter
  11. 70 Downloads

    Mein Referat über Thoracic outlet Syndrom (TOS)
  12. Hallo ich bin Azubi und habe einen Patienten, der aufgrund einer Scapulafraktur eine Frozen Shoulder entwickelt hat. Ich würde in der Behandlung erst die Rotatorenmanschette, trapezius, pectoralis detonisieren, dann manuelle Therapie machen, danach PNF am Schulterblatt und dann dehnen. In wie weit kann ich schon mit ihm Kraftübungen machen? er ist seit November in Behandlung. und was fallen euch für Übungen ein, die ihm im Alltag helfen könnten? Vielen Dank schon mal
  13. Hallo und eine Frage in die Runde... ein Klient von mir hatte eine ACG-Sprengung Tossy 1, war Ende Okt. 2015 und wurde konventionell behandelt. Sportunfall, hat bei einer Challenge mitgemacht. So weit ist er schmerzfrei, auch beim Sport (macht Fitness). Einziges Problem ist, wenn er beim Schlafen auf der Schulter liegt, hat er Schmerzen. Bei ausgestrecktem Arm geht es. Wie bekommen wir nun den letzten Schmerz auch noch weg - hat da jemand eine Idee? Gruß Berti
  14. Guten Morgen :) Erstmal ein paar Infos zu mir, ich bin Daniel 27 Jahre alt bin 1.88m groß und wiege 98 Kg. Ich bin Leidenschaftlicher Kraftsportler, ich geh 5 mal die Woche zum Training. Nun zu meinem Problem, ich habe seit geraumer Zeit ein Ständiges Knacken und ein beklemmtes Gefühl im Oberen Brustbreich Richtung Schlüsselbein/Schulter. Es ist nicht direkt die Schulter! Bei verschiedenen Bewegungen Knackt es, und manchmal habe ich ein richtiges beklemmtes Gefühl erst wenn es dann Knackt ist das beklemmte Gefühl weg. Entschuldigt die Beschreibung, ist sehr schwierig das ganze genau zu Beschreiben! Habe gestern Abend mein Training sogar abgebrochen weil das Gefühl so eklig war. Auf dem Trainingsplan stand Schultern / Arme. Eventuell hilft die Information noch etwas, meine Sportärztin hat mir vor 1 Jahr gesagt das meine Schultern etwas zu weit Vorne Sitzen, sie müssen weiter nach Hinten. Sprich mehr Rücken und die Hintere Schulter Trainieren! Das habe ich auch getan, hat bisher aber nichts gebracht. Da ich auch Regelmäßig die Brust Trainiere, da meinte Sie es wäre besser auf das Brusttraining erstmal verzichten weil die Schultern deswegen nach vorne gezogen werden. Kann das ganze wegen einer Fehlhaltung sein? Ich hoffe das mir jemand weiter helfen kann. Ich wollte jetzt ungern mit dem Training aufhören, und zum Arzt gehen ihr wisst ja selber wie lange das alles dauert mit Termine und Auswertung. Ich wünsche erstmal einen angenehmen Tag. Und Danke schon mal. Mit freundlichen Grüßen Daniel
  15. Hallo zusammen, befinde mich noch in der Ausbildung und habe heute bei einer Bekannten einen Befund an der Schulter erstellt, da meine Bekannte seid 8 Wochen starke Schmerzen hat. Ich hoffe auf eine kurze Einschätzung eurerseits, damit ich meiner Bekannten evtl. einige Übungen mitgeben kann. Anamnese Ende Dezember 2015: starke Schmerzen in rechter Schulter und im Oberarm ( sie kann sich an kein Trauma erinnern, ebenfalls hat sie keine "über Kopf" Tätigkeiten ausgeführt) Arzt aufgesucht der ihr ein Impingement diagnostizierte, Vorschlag einer direkten OP, keine Information dazu dass sie den Arm versuchen soll wie gewohnt weiter zu bewegen. Meine Bekannte hat danach, weil sie es nicht besser wusste, für 4 Wochen die Schulter geschont, -> Schmerzen haben zugenommen; Bewegungseinschränkung ist gestiegen Anderen Arzt aufgesucht -> der hat ihr 2 Cortison Spritzen gegeben, außerdem Diclofenac und Physiotherapie verschrieben Danach hatte sie erstmal fast keine Schmerzen mehr, Beweglichkeit ist aber gleichbleibend schlecht. Die Patientin hat einen Bürojob, ist sonst aber recht aktiv und Beweglich. Hausfrau. Macht keinen Sport. Sichtbefund: keine Atrophien, kein Schulter Hochstand,Scapula fast nicht zu sehen auch keine sonstigen Auffälligkeiten ( -> Schmerzen "erst" seid 8 Wochen) Kopf translation nach vorne, Patientin relativ dünn. Heute habe ich bei ihr einen Befund nach Cyriax gemacht: im linken Arm hat sie eine volle Beweglichkeit, die folgenden Werte beziehen sich also nur auf den Betroffenen. 1. Aktive Elevation: nach vorne: bis 90°, dann schmerz im Oberarm zur Seite : bis 100° dann schmerz im Oberarm Scapula ist fast nicht zu sehen, hat aber nicht die Bewegung eingeleitet 2. Passive Elevation: nach vorne: ca. um 10° weiter, dann durch Schmerz bedingte Ausweichbewegung (Rumpfex, Ellbogen flex) zur Seite : ebenfalls 10° mehr beweglichkeit 3. kein Painful Arc , da schmerz ab 90° und Pat. geht dann in die Ausweichbewegung 4. Passive Außenrotation: rechts: bis ca. 40° möglich, dann wieder Schmerz im oberarm 5. Passive IR: Patientin kann Arm auf den Bauch legen, kommt aber nicht auf den Rücken 6. Horizontale AD: Patientin kann mit viel Mühe den rechten Arm auf die linke Schulter legen, hat aber schmerzen den Arm länger dort zu halten Widerstandstest: Alle Widerstandstest waren ohne Befund. Auch beim Überdruck hatte die Patientin keine Schmerzen Wenn ich irgendwas vergessen haben sollte gerne nachfragen. Habt ihr eine Idee auf welche Struktur das hinweist. Evtl ein Kapsuläres Problem? Muss ich noch andere Tests anführen? Habt ihr Übungen oder andere Ideen die Patientin zu erleichtern? Jetzt schonmal vielen Dank für alle antworten. Liebe Grüße
  16. Hallo ihr, ich bin ganz neu hier. Ich bin mache gerade ein Praktikum in der Physiotherapie und mache mir Gedanken um eine Patientin machen, welche eine Schulterprothese hat ( Eclipse). Die Patientin ist jung, schlank, sportlich. Hat in Kinder- und Jugendalter zahlreiche habituelle Schulterluxationen gehabt, welche offensichtlich zunächst immer spontan zu reponieren waren, später nicht mehr. Umstellungsostetomie Mitte der 90 Jahre, danach Entwicklung hochgradiger Arthrose und nun das neue Gelenk. Die Patientin ist 6 Monate postoperativ, hat Reha und Nachsorge unerfolgreich beendet und ist immer noch unter 40 Grad aktiv- 80 Grad passiv und natürlich noch nicht Arbeitsfähig. Braucht das nun einfach noch Zeit? Habt Ihr Erfahrung damit? Bin einfach nur neugierig.
  17. Hallo, ich bin 27 Jahre, sportlich aktiv(Kraftsport), und habe seit geraumer Zeit mit meiner Schulter zu kämpfen.Im letzten Sommer hatte ich einen Tossy 1, welchen ich normal auskuriert habe und danach auch keine weiteren Probleme hatte.Vor ca. 4 Monaten dann hatte ich eine Bizepssehnenreizung, welche ich mit Diclo,Salben und selbst angewandter Massage auf der Sehne wegbekommen haben. Seitdem mache ich viel Rotatorentraining, mobilisiere meine Brustwirbelsäule, meine Ledenwirbelsäule, Foam rolle, Dehne meine Pecs,Lats und den Trapezius und achte sehr genau keine zu große innenrotation der Schulter zu zulassen bei Übungen. Nun habe ich wieder Probleme und zwar vermutlich mit der Supraspinatussehne.Diese ist gereizt bzw. es zieht mir bis in den Nacken hinauf und bis runter in den Arm.Alles an der rechten Schulter.Wenn ich morgens aufwache bin ich immer in der Haltung, das meine Schulter fast bis ans Ohr hochgezogen ist, wohl eine Schutzhaltung, was aber noch zusätzlich den Nacken verspannt. Massiere bzw. versuche Triggerpunkte des Suprapinatus zu massieren, seitlich und etwas schräg vorne an der Schulter in dem ich den Arm nach innen rotiere und weg vom Körper lenke um an die Sehne zu kommen.Wenn ich hinten auf meine rechte Schulter drücken, also auf höhe des hinteren Deltamuskel, dann gibt es ein Klicken und ich kann dort meinen Oberarmknochen in der Pfanne verschieben, was links nicht möglich ist. Zudem ist dieses klicken fast bei jeder größeren Bewegung zu hören, was aber nicht weiter wehtut. Was kann ich dort machen?Ist dieses Geräusch evtl. auf den Schleimbeutel zurück zuführen?
  18. Hallo, ich suche eine gute Anleitung zur korrekten Anbringen eines Physiotape. AC Gelenk. Schmerzen aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs. Weiß jemand, wie die Wirkung ist? Sieht albern aus, viele sagen hilft, bei den anderen bringt es nichts. Wie soll es denn wirken? Habe das Aldi Physio Tape gekauft. 2,50€ 25m Gibt es da noch Unterschiede? Viele Grüße Thomas
  19. Eine Freundin leidet seit einiger Zeit an Schulterschmerzen beim Joggen, die nach ca. 10 Minuten sich durch ein "Stechen" bemerkbar machen. Woran könnte das liegen? falsches Laufen vielleicht?
  20. Hallo! Ich tippe bei meinen Schulter-/Oberarmkopfschmerzen jetzt mal auf das HWS Syndrom. C4, C5 Kennt jemand hier gute Internetseiten, wo die Nerven, der Ablauf gut erklärt ist. Dass das mit der Halswirbelsäule zu tun haben könnte, hätte ich nicht gedacht, doch recht komplex alles. Ich suche ein Anschauungsbild etc. Wie kann man das korrekt feststellen/diagnostizieren? Danke im Voraus für hilfreiche Tipps. Viele liebe Grüße
  21. Hallo ihr lieben :) wir lernen gut die manuelle Prüfung und hängen gerade an der Gelenkmechanik.. bei der Schulter steht: arthrokin.Spin:Flexion/Extension; Innen und Außenrozation bei 90° Scaption.. Kann mir das jemand erklären? Vielen Dank :)
  22. Hallo! Wie kann in diesem Fall die Behandlung aussehen? Was hilft für bessere Durchblutung, Rückbildung des Ödems? Vitamin in hoher Dosis? Habt Ihr Erfahrung? Grüße Thomas
  23. Hallo, Ich wende mich nun an euch, weil mein Arzt mir nicht helfen will/kann...:( Erstmal meine Ausgangssituation: 25 Jahre, männlich, 80Kg, 1,81m Ich habe von Februar bis Juni mein Kraftsportpensum stark gesteigert(von ein Mal die Woche auf 4 mal die Woche) und zusätzlich sehr sehr viele Klimmzüge mit noch extra Gewicht gemacht. Dabei gabs auch keinerlei Probleme. Berufsbedingt musste Ich dann mal 4 Tage auf Sport verzichten und konnte dann am Morgen des 5ten Tages meine rechte Schulter nur noch mit starken Schmerzen bewegen. Aber auch ruhighalten der Schulter war schmerzhaft. Den Schmerz fühlte Ich direkt im Schultergelenk(muss nicht da gewesen sein), aber auch zwischen Schultergelenk und Hals. Der Hals war rechts total verspannt und auch rechts an der an den Wirbeln hatte ich Schmerzen. Das ist bereits passiert: 1. Arztbesuch nach einer Woche Schulter schonen und Schmerztabletten nehmen sollte ich, wäre eine gereizte Sehne.. 2. Arztbesuch 2 Wochen später Arm-Schulter-Syndrom -> 6mal Krankengymnastik Noch bevor ich diese KG gemacht habe, hab ich durch Dr. Google von der Triggerpunktmassage erfahren und konnte so die Schmerzen neben der HWS, am Hals und über dem Schlüsselbein loswerden, indem ich mich selbst massiert hab.(Statt mit einem Tennisball, mit einem Dekostein, da kein Ball zur Hand xD JETZT das noch BESTEHENDE Problem: Ich kann meinen rechten Arm nicht richtig heben. Wenn ich den Arm von ganz unten, also wenn er hängt, gestreckt nach oben(Arm zeigt nach Vorne, nicht zur Seite) heben will, knackt es in der Schulter und ist sehr schmerzhaft. Der Arm knickt dann ein und weicht zur Seite aus, also der Ellenbogen geht nach Außen. Auch von Oben langsam herunterlassen bereitet Schmerzen und es knirscht und knackt in der Schulter. Auch fühlt es sich so an, als spränge eine Sehne irgendwo drüber. Am schlimmsten ist der Schmerz in der Schulter, wenn ich stehe, die Therapeutin meinen Senkrecht nach vorn gestreckten Arm am Unterarm festhält und ich versuche den Arm in richtung meines Kopfes zu bewegen. Quasi wie ein Hiltergruß, nur komplett nach oben :D 3. Arztbesuch letze Woche Der Arzt vermutet einen verspannten M. Supraspinatus. In der Tat kann ich auch dort die gleichen Schmerzen spüren, wie an dem Muskel rechts neben der HWS, allerdings komme ich da sehr schlecht ran zum Massieren :( Hab jetzt 6 Massagen Fangopackungen verschrieben bekommen, wobei meine Physiotherapeutin mir bei der KG schon sagte, dass sie nicht wisse, was mit fehle. Deshalb bin ich unsicher ob diese Massagen an meiner jetztigen Situation noch was ändern werden... Zuletzt noch: Ich stütze mich beim Arbeiten am PC oft oder besser ständig mit dem rechten Unterarm auf dem Tisch ab und auch beim Autofahren stütz ich mich zu 90% der Fahrzeit auf der Armlehne in der Mittelkonsole ab, ist mir erst heute aufgefallen und könnte vllt. bei der Diagnose helfen. Insgesamt leide ich jetzt schon seit dem 03.06 Ich hoffe ihr habt irgendwelche Ideen, Tipps oder Anregungen für mich
  24. Guten Tag, kurze Frage zu Stoßwellen. Wird das von gesetzlichen Krankenkassen wie AOK, BKK übernommen? Wenn ja, wo kann ich das nachlesen. Wie hoch sind dann die Eigenkosten? Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichem Gruß, T. Adler http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/igel/article/844209/igel-stosswellen-kalkschulter-anerkannt.html http://www.aok.de/bundesweit/gesundheit/stosswellentherapie-7874.php •Neu: Ultraschalltherapie, Heiße Rolle und gerätegestützte Krankengymnastik. Diese Leistungen gab es bisher für gesetzlich Versicherte nicht (mehr) auf Rezept.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.