Jump to content

Verkürzte Brustmuskulatur

Dieses Thema bewerten


Keri

Recommended Posts

Hallo,
bei mir wurde vor kurzem festgestellt, dass die Brustmuskulatur verkürzt ist. Mir ist auch schon bewusst, dass das durch meine schlechte Haltung am Schreibtisch kommt, wo ich berufsbedingt bis zu 10 Stunden am Tag sitze.
Vom Arzt bekam ich Schmerzmittel und die Aussage, ich solle die Muskulatur bewegen.
Da die Schmerzen nicht so stark sind, dass ich Schmerzmittel brauche und außerdem durch Bewegung besser werden, würde mich jetzt interessieren, welche Sportarten hier unterstützen könnten. Wäre z.B. Nordic Walking geeignet? Oder Schwimmen?
Viele Grüße,
Keri

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi.
Um einer weiteren Verkürzung entgegen zu wirken, solltest du deine Brustmuskulatur dehnen. Und du musst dann die Gegenwirkende Muskulatur die durch die Verkürzung hinten "verlängert" ist kräftigen.
du solltest Haltungsschulung machen, versuchen am Schreibtsich aufrecht zu sitzen, besonders Schultern nach hinten nehmen.

Dehnen kannst du die Brustmuskulatur gut im Türrahmen. Arm in den Rahmen nehmen auf 90° im Schulter- und Ellenbogengelenk und dann leicht nach vorne gehen bis es zieht.
Zur Kräftigung der entgegengesetzen Muskulatur kannst du z.B. im Vierfüßlerstand Stabilisationsübungen machen. Immer versuchen dein Schulterblatt Richtung Hosentasche bewegen. (nach hinten - unten)
Dadurch kriegst du mehr Anbindung an deinen Brustkorb und wirst vorne gleichzeitig "offen".

Damit habe ich zumindest gute Erfahrung mit gemacht :)

Komm gut ins neues Jahr und alles Gute.
Lg Marina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wie ich raushöre geht es dir mehr um funktionelles training als dieses eintönige isolierte trainieren einzelner bewegungsabläufe. ich rate dir daher zu folgendem:
wenn du schwimmst, dann bevorzuge das rückenschwimmen, es kräftigt mehr die dorsale rücken und schultermuskulatur.
dazu kannst du übungen in verschiedenen 3-dimensionalen mustern durchführen, es kräftigt nicht nur die muskulatur sondern schult auch die koordination was einfach funktioneller bzw alltagstauglicher ist. gehe dazu auch youtube und gib einfach mal "pnf-pattern" ein. da solltest du auf jeden fall fündig werden.
um noch weiteren kontrakturen entgegen zu wirken solltest du die brustmuskulatur dehnen.
mfg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 months later...

....nur zur Ergänzung....bei der Dehnung des Brustmuskels kann man den arm ruhig in 3 verschiedenen Höhen am Türrahmen einstellen, da die Fasern des Muskels 3 verschiedene Zugrichtungen zum Brustbein haben; zur Vorstellung bspw. die linke hand mit gespreizten fingern auf die rechte Thoraxhälfte legen (dabei ist der Handballen auf dem Brustbein); ansonsten gilt halt wenn man einen angenehmen leichten Zug im zu dehnenden Muskel verspürt, ist das richtig (kribbeln in den Fingern, nicht gut)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Na immer schön "Brust raus ";)
also vom Brustbein her aufrichten.

Ansonste kannst du dich in Schrittstellung in deine tür tellen und ein arm angewinkelt gegen einen türrahmen legen.dann den oberkörper etwas nach vor

also das ist auch eine dehnung.keine ahnung ,ob man das jetzt gut versteht,ansonsten gibt es ja auch viel bilder und übungen im internet :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 months later...
  • 3 weeks later...
  • 4 months later...

Wichtig wäre sicherlich eine Dehnung der Brustmuskulatur. Gleichzeitig kannst du mit kleinen Ausstreichungen an den Rippen-Sternum-Verbindungen(von medial nach lateral, kann etwas schmerzhaft sein) die Beweglichkeit vom Arm und die sternale Aufrichtung verbessern. Bei Blockierungen in diesem Bereich ist die Armbeweglichkeit eingeschränkt und es kommt u.a. zu Verkürzungen der Brustmuskeln. Eine weitere Übung zur Öffnung des Brustkorbes und auch zur Dehnung der Brustmuskeln ist, wenn du in Rückenlage zwei gerollte Handtücher rechts und links im Bereich der Rückenstrecker platzierst und die Arme je nach Möglichkeit abspreizt ( 90 Grad oder mehr). Arme müssen aber abgelegt werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...
  • 2 weeks later...
  • 1 month later...

Brust Muskulatur: M. pectoralis major

Ausgangsstellung: Schrittstellung parallel zur Wand, das vordere
gebeugte Bein an der Wand

Durchführung: gebeugten Arm an die Wand geben (Winkel
Oberkörper zum Oberarm ca. 90°), Oberkörper
und Becken von der Wand wegdrehen ;)

Ist eine sehr gut Dehnung ;) die man jederzeit machen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

Was ich empfehlen kann, wenn du nach einem Ausdauersport suchst der dabei sozusagen "nebenbei" deine Haltung verbessert, ist der Cross-Trainer. Das Bewegungsprinzip ist ähnlich wie beim Nordic Walking, weshalb das an und für sich auch keine schlechte Idee ist. Du musst nur bedenken, dass 10h schlechte Haltung nicht durch 30min danach wieder weggezaubert werden können. Mach vlt ein paar Übungen aus der FBL wie "Klötzchenspiel" und "Alle Stund wieder", dann achte auf die Ergonomie deines Arbeitsplatzes, also "Ist der Tisch/Stuhl auf der richtigen Höhe?", "Ist der PC Bildschirm so, dass ich ohne mich zu verkrampfen hineinsehen kann?" und auf deine Haltung beim sitzen natürlich :) ansonsten hilfst du dir mit der hier oft beschrieben Dehnung erst mal am schnellsten. Und jetzt mal am Rande, ca. 95% der 1. Welt Länder haben verkürzte Brustmuskeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ihr Lieben,

nehmt es mir nicht übel, aber das hier ist doch das Patientenforum. Wenn schon viele Physios nach der Ausbildung noch ne Weiterbildung in PNF brauchen um die Pattern wirklich sinnvoll anwenden zu können, was soll ein Ratsuchender dann mit nem Youtube Video? Und auch FBL ist nett gemeint, aber eben einfach nicht alltagsnah. Gefragt wurde ganz konkret nach Sportarten und nicht nach Übungen, die man ohne Anleitung und Wissen eigentlich nur falsch machen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schwimmen wäre das geeignetste weil du dann den gesamten Schultergürtel trainierst und die Antagonisten um deine Brustmuskeln zu hemmen und den Tonus zu senken und die Verkürzung physiologisch aufzuheben.
Verkürzte Muskulatur ist auch meistens zu schwach und leistet in dem verkürzten Zustand schon das Maximum um die Strukturen in einer Schutzspannung zu sichern. Übungen mit dem Theraband für die dorsale Muskulatur des Rumpfes wären auch sehr geeignet um den Tonus der Brustmuskulatur zu senken. PNF Muster FLEX/ABD/ARO im Stand z.B. lass dir dass mal besser zeigen.

Viel spass beim trainieren

-oedemkiller

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 month later...
  • 1 year later...
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Gleiche Inhalte

    • Von raisa
      Hallo liebe Physiotherapeuten,
      ich nehme seit längerer Zeit wahr, dass mein Becken und meine Hüfte sozusagen isoliert sind, dass irgendwie keine Verbindung besteht. Ich habe Schwierigkeiten, mein Gleichgewicht zu halten und ich spüre meine Inneres in den Bereichen nicht. Sprich, ich kann keine Muskeln ansteuern und willentlich an- und entspannen.
      Kurz zu meiner körperlichen Situation:
      Ich (weiblich, 55 Jahre, sitzende Tätigkeit, in der Freizeit gerne Spazierengehen, täglich 15 Kilometer Radfahren, 1 x wöchentlich Tanzen) leide seit Jahren und diversen Verspannungen am ganzen Körper. Vor allem machen immer wieder der ISG-Bereich, die Hüftbeuger, die großen Pomuskelnsowie die Hals- und Schultermuskulatur und in der BWS C2 bis C6 in unterschiedlichen Gruppierungen Ärger - laut meiner Physiotherapeutin sind es in der Regel die Faszienansätze, die da Stress machen, weil sie verhärtet und voller Triggerpunkte sind.
      Ursprung war vor ca. 25 Jahren der ISG-Bereich, der immer mal wieder zu Hexenschuss und totaler Unbeweglichkeit führte. Da ich hypermobil bin, habe ich vieles über die Jahre kompensieren können. Inzwischen bin ich jedoch Mitte 50 und die Hypermobilität scheint sich irgendwie ins Gegenteil zu verkehren. Vor allem Faszienverklebungen und dauerverspannte Muskulatur am ganzen Körper und damit einhergehende Gefühle des Nicht-richtig-tief-einatmen-könnens sind die "Wehwechen", die mich seitdem unbeweglicher und stellenweise auch gefühllos machen.
      Ich bekomme seit ca. 4 Jahre regelmäßig alle 2 bis 3 Wochen (als Selbstzahler, ab und zu bekomme ich eine Verordnung von meiner Hausärztin) eine Doppeleinheit entweder Physiotherapie oder Osteopathie; beide Therapienformen helfen kurzfristig, die verspannten Bereiche zu lockern (und mir auch wieder mehr Atemraum zu geben), halten aber nicht lange, da wohl meine Grundspannung nie ganz nachlässt, sondern ich immer auf 20 bis 30 Prozent angespannt bin. Dass dadurch im Laufe der Zeit Muskulatur durch Daueranspannung verhärtet, ist mir inzwischen klar. Das Problem sind psychosomatische Ursachen, die ich an anderer Stelle auch bearbeite. Nur: wie bekomme ich die Muskeln wieder dazu, zu entspannen - wenn ich sie doch gar nicht mehr ansteuern kann?
      Denn trotz diverser Hilfen und Entspannungstechniken wie Psychotherapie, Psychosomatische Klinik, Autogenes Training, Entspannungsmeditationen, sanfte Bewegtmeditationen, Yoga (Hatha und Nidra) sowie Aufarbeitung psychischer Baustellen scheint ein Großteil meiner Muskeln vergessen zu haben, wie sie sich entspannen können. Es fühlt sich so an, als könne ich sie nicht (mehr) ansteuern, als seien diese Stellen taub. (Ich finde es schwer zu beschreiben.) Das betrifft vor allem innenliegende Bereiche wie den unteren Bauch und den Beckenbereich. Eigenartigerweise kann ich die Beckenbodenmuskulatur durchaus ansteuern. Ich habe von meiner Physiotherapeutin mehrere Übungen bekommen, die aber bei Anspannen sofort ein sehr unangenehmes, elektrisches Kribbeln durch meinen Unterleib und Bauch bis hoch zur Magengegend jagen (und nein, das ist kein erotisches, sexuelles Kribbeln, das fühle ich und es fühlt sich definitiv anders an... 😉 ).
      Seit einigen Monaten stelle ich wie gesagt fest, dass ich meinen unteren Bauch- und Beckenbereich innen im Grunde gar nicht mehr wirklich spüre. Es ist so, als sei die Verbindung eingefroren, versteift, taub oder sonstwie blockiert - wobei ich nicht das Gefühl einer Blockade habe, sondern halt ein Nichtwahrnehmen und somit auch ein Nicht-ansteuern-können. Das wiederum erschwert es für mich, das Gleichgewicht zu halten, wenn ich auf einem Bein stehe (z. B. Strümpfe anziehen, Yogaübungen machen, über felsige Untergründe mit lockeren Steinen laufen, etc...)
      Ich habe meine Physiotherapeutin dazu befragt, was ich machen könne, aber sie wusste da auch keinen wirklichen Rat, da ich ja den Beckenboden durchaus ansteuern und auch wahrnehmen kann.
      Daher bin ich etwas ratlos und überfordert, was just die Verbindung zwischen Bauch, Becken und Hüften angeht. Vielleicht weiß hier jemand etwas, was ich tun könnte, um die "vergesslichen" Muskeln wieder spüren und ansprechen und in der Folge gezielt trainieren, aber vor allem entspannen zu können? Oder aber auch, was vielleicht den Verspannungen nur noch mehr Vorschub leistet? Eine Bekannte empfahl mir einen hochfrequenten Massagestab, um die Verspannungen zu lösen. Kann so etwas wirklich helfen, sprich entspannen? Oder jagt das nicht vielmehr meine Angespanntheit noch höher?
      Falls ihr noch weitere Infos braucht, fragt gerne.

      Schon mal im Voraus vielen Dank fürs Lesen und Sich-Gedanken-machen. 🙏
      Liebe Grüße
      Raisa
    • Von Soel
      In meinem Skript werden die Konditionen ausführlich erklärt. Hoffe es hilft euch weiter!
    • Von JanPT
      Praxisbuch Sport in Prävention und Therapie
      Vorwort:
      „Bewegungsmangel ist und wird in den modernen Gesellschaften zu einem immer größeren Gesundheitsproblem. Mittlerweile ist Bewegungsmangel für eine Reihe von Erkrankungen, wie der koronaren Herzerkrankung oder der Diabetes-mellitus-Erkrankung Typ II, als eigenständiger Risikofaktor akzeptiert. Dabei sind alle Formen von Bewegung, sei es in niederschwelliger Form wie einer Erhöhung der Alltagsaktivität oder in intensiverer Form in Gesundheits- und Leistungssport, wichtige Stimuli für viele Organsysteme des Körpers. Hierbei hat Bewegung sowohl präventive als auch therapeutische Bedeutung.
      Welche Effekte Sport und Bewegung in der Vorbeugung und der Therapie von chron. Erkrankungen haben können, wurde evidenzbasiert in unserem vierbändigen Werkt „Therapie und Prävention durch Sport“, das ebenfalls im Elsevier Verlag erschienen ist, umfangreich und detailliert darlegt. Anhand der aktuellen Stands der Literatur und metaanalytischer Aufarbeitung der Daten konnte die Wirksamkeit eines bewegungsreichen Lebensstils gut belegt werden.
      Bei dem vorliegenden Werk handelt es sich um eine aktualisierte und kondensierte Version dieser Datenbasis. Ausführlich beschrieben werden die motorischen Defizite, die sich im Rahmen der Krankheitsentstehung und -ausprägung manifestieren. Diese stellen gleichsam die Ansatz- bzw Zielpunkte für die sporttherapeutische Interventionen dar, welche dann krankheitsbezogen und in ihrer praktischen Umsetzung beschrieben wird.
      Daher richtet sich das Buch neben Ärzten und Medizinstudenten auch an alle in der praktischen Sporttherapie Tätigen, wie Sportwissenschaftlern, Bewegungs- und Physiotherapeuten etc. .[...]“ (Praxisbuch Sport in Prävention und Therapie)


       
      Die erste Auflage deckt alle klinischen Symptomkomplexe (Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik, Schmerzsyndrome, Orthopädie, Rheumatologie und Innere Medizin) ab.
      Gegliedert ist jeder Komplex und Erkrankung mit einer Einleitung ins Krankheitsbild. Nachdem alles aufgefrischt ist , startet auch gleich das Hauptthema des Werkes. Wie kann ich durch körperliche Aktivität und Belastung der Erkrankung vorbeugen, welche Benefits habe ich während der Erkrankung und worauf muss geachtet werden?

      Theorie 0 - 10 Praxis: 6
      Einsteiger 0 - 10 Profis: 5
      Breit 0 - 10 Tief: 6
      Fazit:
      Gerade durch meine Leidenschaft zum Sport ist dieses Buch ein fester Bestandteil meines Alltags geworden. Ich gucke gerne rein, lese nach und überprüfe altes Wissen. Mir persönlich fehlen noch einige Themen, zum Beispiel Bandscheibenproblematiken bzw Wirbelsäulenkomplikationen. Meiner Meinung nach ist die ganze orthopädische Seite etwas zu kurz gekommen. Jedoch für Einsteiger wie auch erfahrene Mediziner geeignet.
       
      Details:
      Frank Mooren / Carl Detlev Reimers (Hrsg.)
      2018. 4009 S., 28 Abb., kt.
      ISBN 978-3-437-45351-9
      Erscheinungstermin: Juli 2018 - 1. Auflage
      424 Seiten Größe: 16,9 x 2 x 24,1 cm

    • Von Neomie30
      Hallo Zusammen! 
      Seit Freitag habe ich nun vom Neurologen die Diagnose thoracic Outlet Syndrom bekommen. Nun muss noch die Ursache geklärt werden (mrt ist bereits angemeldet). Natürlich habe ich etwas angefangen über dieses Syndrom zu lesen und finde mich darin wieder. Ebenso habe ich viele Forenbeiträge gelesen. Mir ist aufgefallen, dass viele deswegen Sport aufgeben mussten. Meine Frage ist nun, muss das immer so sein - konkret muss ich mein Training aufgeben? Ich mache seit 18 Jahren Sport eigentlich nur mit Körpergewicht und mein Armtraining dann mit Hanteln. Die Beschwerden habe ich seit einem Unfall vor 7 Jahren im linken Arm. Ich habe mein Training seither nicht geändert. Die Diagnose habe ich auch erst seit wenigen Tagen. 
      Und natürlich wäre ich auch über Tipps im Umgang damit und evtl. Übungen die ich schon mal machen kann sehr dankbar!
      vielen Dank schonmal für die Antworten!
    • Von PhysioWissen
      Entwicklung von Rollstuhlbasketball
      Die Trendsportart wurde 1946 in den USA erfunden, als einstige Basketballspieler im Krieg schwere Verletzungen erlitten.  Trotz der Kriegsverletzungen wollten die Sportler ihrem Hobby nachgehen und somit wurde der Grundstein für diese Sportart gelegt. Mittlerweile spielen nicht nur Menschen mit körperlicher Behinderung Rollstuhlbasketball, auch Männer und Frauen ohne körperliche Einschränkungen haben diese Disziplin zu ihrem Hobby gemacht. An Wettkämpfen dürfen allerdings ausschließlich Personen mit körperlicher Einschränkung teilnehmen. Diese olympische Behindertensportart boomt weltweit und Sportler mit körperlichen Einschränkungen können sich in zahlreichen nationalen und internationalen Wettkämpfen miteinander messen.
      Innerhalb des Rollstuhl-Sports ist Rollstuhlbasketball sowohl die älteste als auch spannendste Disziplin, da zahlreiche Elemente kombiniert werden.
      Positive Effekte für Athleten
      Es ist schon einmal eine Kunst, den Rollstuhl schnell in Bewegung zu setzen, diesen abrupt zu drehen oder zu stoppen. Neben dem in Fahrt setzen des Rollstuhls werden den Athleten natürlich auch technische Elemente wie Fangen, Werfen und Dribbeln abverlangt.
      Basketballer benötigen viel Kraft in den Armen, im Rücken und auch die Bauchmuskulatur wird bei dieser Disziplin gestärkt. Sportler trainieren neben Kraft auch Schnelligkeit und Ausdauer. Zudem verbessert Rollstuhlbasketball die Reaktionsfähigkeit ebenso wie die Beweglichkeit. Sowohl Sportler mit als auch ohne körperlichem Defizit verbessern ihre Koordination. Ein wichtiger Aspekt ist, dass Rollstuhlfahrer bei dieser Sportart Lebensfreude tanken können. Zahlreiche Sportler berichten von den positiven Auswirkungen auf die Psyche, da trotz Behinderung Sport getrieben werden kann.
      Beim Rollstuhlbasketball treffen Rollstuhlfahrer in einem natürlichen Umfeld sowohl auf andere Rollstuhlfahrer als auch auf Personen ohne Behinderung. Diese Disziplin dient der Integration, Hemmschwellen in Bezug auf das Verhalten mit Rollstuhlfahrern werden rasch abgebaut, da auch nicht behinderte Personen den Rollstuhl als Fortbewegungsmittel benutzen. Rollstuhlbasketball ist für zahlreiche Rollstuhlfahrer nicht nur eine Lebenshilfe, sondern auch ein sozialer Treffpunkt.
      Speziell entwickelter Rollstuhl
      Generell ist es möglich, in jedem Rollstuhl dieser Sportart nachzugehen. Da beim Basketball jedoch abruptes Anfahren, Drehen und Stoppen wesentliche Merkmale dieser Disziplin darstellen, gibt es mittlerweile speziell entwickelte Rollstühle. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rollstühlen sind diese Sportmodelle für Basketball stabiler, das Drehvermögen ist hervorragend und auch das Laufverhalten der Rollen wurde speziell entwickelt.
      Regeln beim Rollstuhl-Basketbal
      Das Regelwerk ist an das klassische Basketball angelehnt, jedoch wurden einige Punkte aufgrund des Gebrauchs eines Rollstuhls abgeändert.  Wie auch beim Basketball ist es das Ziel, den Ball in den Korb zu werfen und mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft zu erzielen. Ein Freiwurf zählt einen Punkt, zwei Punkte werden für einen Treffer gezählt, der innerhalb der Dreipunktelinie erfolgt und drei Punkte können bei einem Treffer gezählt werden, der außerhalb der Dreipunktelinie erfolgt.
      Jedes Basketballteam setzt sich aus fünf Feldspielern und maximal sieben Ersatzspielern zusammen.  Gespielt werden Viertel zu je zehn Minuten. Das Team hat 24 Sekunden lang Zeit, den Ball in den Korb zu befördern. Wird während dieses Zeitlimits der Ball nicht gegen den Ring geworfen, so erhält die gegnerische Mannschaft den Ball. Ebenso wie beim herkömmlichen Basketball muss der Ball vom Spieler, der diesen besitzt, gedribbelt werden. Ein Schubfehler wird dann verhängt, wenn der Sportler den Greifring öfter als zweimal zieht, ohne dabei den Basketball zu dribbeln.
      Das Fußspiel ist verboten und die Spieler haben nur acht Sekunden lang Zeit, den Ball in die andere Spielfeldhälfte zu befördern.  Rollstuhlbasketball wird auf einem herkömmlichen Basketballspielfeld gespielt und auch der Korb ist auf 3,05 Meter angebracht. 
      Fouls
      Wie auch beim Basketball erfolgt nach dem zweiten unsportlichen Foul bzw. nach dem fünften Foul ein Ausschluss. Körperlicher Kontakt mit dem Gegner ist zwar erlaubt, jedoch darf der gegnerische Sportler nicht zurückgehalten werden und auch das Nachdrücken ist untersagt.
      Pausen und Verlängerung
      Sowohl nach dem ersten Viertel als auch nach dem dritten erfolgt eine Pause von je 2 Minuten. Eine Pause von 15 Minuten wird nach dem zweiten Viertel eingelegt. Zu einer Verlängerung kommt es dann, wenn nach dem vierten Viertel Gleichstand herrscht. Sollten beide Teams nach diesen zusätzlichen 5 Minuten immer noch gleich viele Punkte erzielt haben, so erfolgt so lange eine Verlängerung, bis ein Team siegt.
      Klassifizierung
      Um einen Ausgleich zwischen Sportlern mit verschieden starker Behinderung herzustellen, wurde die sogenannte Klassifizierung eingeführt.
      Je nach Grad der Behinderung unterscheidet man zwischen acht Stufen.
      Sportler mit der höchsten Bewegungseinschränkung werden als 1,0 eingestuft, also der niedrigsten Punktzahl. Sportler ohne Behinderung zählen zur Stufe 4,5.
      Die Klassifizierung erfolgt in Schritten zu je 0,5. Setzt sich ein Team aus Männern und Frauen zusammen, so erhält die gemischte Mannschaft je Frau einen Punktabzug, der zwischen 1,5 und 1 liegt. Jedes Team darf maximal 14,5 Punkte erreichen.
      Wettkämpfe im Rollstuhlbasketball
      Beim Rollstuhlbasketball wird der Ehrgeiz geweckt und mittlerweile gibt es zahlreiche und internationale Wettkämpfe. Bis zur Liga des Europacups dürfen sowohl Personen mit Behinderung als auch Sportler ohne Handicap an den Wettkämpfen teilnehmen. Rollstuhlbasketballer dürfen Hilfsmittel einsetzen, welche ihren Bewegungsumfang verbessern. Der internationale Dachverband des Rollstuhlsports ist die International Wheelchair Basketball Federation. Dieser Dachverband zählt mehr als 50 Mitgliedstaaten und er ist seit dem Jahre 1993 eine unabhängige Sportorganisation.
      Seit 1960 ist Rollstuhlbasketball eine Disziplin der paralympischen Sommerspiele. 2012 erkämpften sich die kanadischen Herren die Goldmedaille und die deutschen Damen konnten sich über den olympischen Titel freuen. Jedes vierte Jahr werden Weltmeisterschaften ausgetragen. Europameisterschaften erfolgen im Zweijahres-Turnus und sie sind zudem ein Qualifikationsturnier, um an den Weltmeisterschaften teilzunehmen.
      Das europaweit erfolgreichste Herren-Team aus Frankreich konnte bisher sieben EM-Titel erzielen und bei den Damen führt die deutsche Nationalmannschaft mit 10 Titeln bei Europameisterschaften.
      Rollstuhlbasketball hat sich nicht bei Sportlern mit Handicap, sondern auch bei Athleten ohne Behinderung zur Trendsportart entwickelt, die in über 50 Ländern weltweit ausgeübt wird. Das spannende Ballspiel dient nicht nur der körperlichen Ertüchtigung, sondern auch der Integration. Sportler können sich sowohl physisch als auch psychisch stärken, ein Ziel verfolgen und als wichtiges Mitglied eines Teams fungieren.
      Foto: Fotolia_119898255_S_Datei #119898255  Urheber Fxquadro
  • Beiträge

    • Gast Eric Jones
      Hey, this is Eric and I ran across physiowissen.de a few minutes ago. Looks great… but now what? By that I mean, when someone like me finds your website – either through Search or just bouncing around – what happens next? Do you get a lot of leads from your site, or at least enough to make you happy? Honestly, most business websites fall a bit short when it comes to generating paying customers. Studies show that 70% of a site’s visitors disappear and are gone forever after just a moment. Here’s an idea… How about making it really EASY for every visitor who shows up to get a personal phone call you as soon as they hit your site… You can – Talk With Web Visitor is a software widget that’s works on your site, ready to capture any visitor’s Name, Email address and Phone Number. It signals you the moment they let you know they’re interested – so that you can talk to that lead while they’re literally looking over your site. CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to try out a Live Demo with Talk With Web Visitor now to see exactly how it works. You’ll be amazed - the difference between contacting someone within 5 minutes versus a half-hour or more later could increase your results 100-fold. It gets even better… once you’ve captured their phone number, with our new SMS Text With Lead feature, you can automatically start a text (SMS) conversation. That way, even if you don’t close a deal right away, you can follow up with text messages for new offers, content links, even just “how you doing?” notes to build a relationship. Pretty sweet – AND effective. CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to discover what Talk With Web Visitor can do for your business. You could be converting up to 100X more leads today! Eric PS: Talk With Web Visitor offers a FREE 14 days trial – and it even includes International Long Distance Calling. You have customers waiting to talk with you right now… don’t keep them waiting. CLICK HERE https://talkwithwebvisitors.com to try Talk With Web Visitor now. If you'd like to unsubscribe click here http://talkwithwebvisitors.com/unsubscribe.aspx?d=physiowissen.de
    • Gast Zico
      Hallo und WOW!!!   Lieben Dank für diese vollumfängliche Antwort!   Ich weiß ja gar nicht, wo ich anfangen soll! 😉 Ich studiere Bachelor of Science FITNESSTRAINING & MANAGEMENT - zwar nur online, aber immerhin! 😉   Ich habe diesen ganzen Mist schon seit mehreren Monaten. Ich war auch schonmal in der Physio. Querfriktionsmassagen habe ich erhalten, aber irgendwie keinen Strom und, oder Ultraschall. Muss das extra verordnet sein, damit man das bekommt oder reicht ein Rezept auf MT oder MLD? Ich hatte immer "nur" ein MLD45-Rezept für 40 Minuten Behandlung. 20 Minuten Lymphdrainage, dann der Rest Querfriktion und auch gewisse Übungen, meist eben diese Außenrotationsübung am Kabelzug. Auch sollte ich immer im gleichen Anteil die Innenrotation trainieren, wobei ich mich jetzt frage, warum eigentlich. Die müsste ich eigentlich, grad als Schreibtischtäterin, nicht sonderlich trainieren müssen. Oder?   Mir scheints fast so bzw. ich bin mir sogar sicher, dass halt meine Sehnen nie wirklich richtig Ruhe bekommen haben, woran ich sicherlich nicht ganz unschuldig bin, und der komplette Heilungsprozess konnte somit nie richtig durchgeführt und zu Ende gebracht werden!? Ich habe aber auch regelmäßig alltägliche Belastungen, die auf die Sehnen gehen. Wenn Neffen und Nichten kommen oder ich bei denen bin, nehme ich die auch auf den Arm. 😕   Auch habe ich dann wohl immer, obwohl ich o. g. ja schon bekommen hatte, zu früh zu viel dann gemacht beim Training!? 😞 Ich war aber halt tatsächlich immer schmerzfrei. 😕   Ich war sogar schon beim Schulterchirurg und hatte mich nach einer evtl. OP erkundigt. Der meinte ganz offen und ehrlich, dass das nicht operativ behoben werden müsste. Zumindest noch nicht. Zwar hätte ich ein leicht abfallendes Schulterdach, aber da müsste man nichts wegfräsen oder so.   Ich weiß nicht, ob es da ein Missverständnis bzgl. der Schulterhilfe gibt, ich meine das Produkt von AktiFlex. Du auch? Die Rezensionen zu diesem Produkt sind durchweg positiv! Meinst Du den Oberarmkopf, der evtl. zentriert werden muss?   Welche ein, zwei leichte Übungen würdest Du empfehlen, wenn o. g. Übungen schon zu viel sind?   Worauf sollte ich achten, wenn ich jetzt halt schon mit monatelangem Schmerz und jetzt seit mind. drei Wochen keinen Sport mehr gemacht habe, also bewusst die Arme, Schultern, Rücken, Brust trainiert habe, wobei die Sehnen zu viel Stress bekommen?   Wie würdest Du vorgehen?   Lymphdrainage?   Oberarmkopfstellung checken? Evtl. mit MT zentrieren?   Querfriktionsmassage?   Was evtl. noch?   Was ist von Stoßwellentherapie bei Reizungen in der Supraspinatus- und Bizepssehne zu halten? Es gibt ja Studien, aus denen hervorgeht, dass Stoßwellentherapie bei Problemen mit der Achillessehne was bringen.   Nochmals besten Dank.   LG  
    • Hallo zusammen,   Ich hab momentan (seit 9 Wochen) das selbe Problem wie Konni. Femoralis gereizt nach OP (2 eingesetzte Platten) Acetabulumfraktur. Unterschenkel nach vorne bewegen geht gar nicht. Seit dieser Woche darf ich das Bein (rechts) wieder belasten. Mach das aber nur mit Krücken zu Sicherheit. Die Oberschenkelvorderseite spricht nicht an. Die Muskulatur ist auch ziemlich am Ende. Bin seit einer Woche auf Reha. Physio und Kräftigungsübungen. Zusätzlich noch ein TENS Gerät um zu stimulieren. Momentan nur mit mäßigem Erfolg. Was könnte ich sonst noch machen. Wer hat ähnliches oder das selbe erlebt? Was hat geholfen?    Grüße Daniel
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.