Jump to content
albina

welche Schuhe habt Ihr auf der Arbeit??

Recommended Posts

die Sohle meiner Arbeitsschuhen wird immer dünner und dünner... es ist Zeit sich ein paar neue zu kaufen... Was habt ihr für Schuhe und welche Erfahrungen habt ihr mit unterschiedlichen Modellen gemacht? sind besser Turnschuhe, Sandale mit Klettverschluss, Birkenstock, Schuhe mit orhopädischer Sohle oder dynamischer Sohle, mit Einlagen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe die nike free sowohl ein paar für´s arbeiten als auch ein paar für´s joggen.

ich lauf in kaum einem anderen schuh aktiver
die dinger kosten nicht die welt. gehen leider einigermaßen schnell kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meistens laufe ich in socken rum. denn ich hasse es, den ganzen tag in miefenden turnschuhen zu laufen.

Ab und zu hab ich auch MBTs an, vorallem wenn ich viele Hausbesuche im Plan hab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten!! Noch eine Frage: schwitzt ihr in den Turnschuhe bzw. in den Crocs nicht? Bei uns in der Praxis ist es ziemlich warm.... Bei den Crocs hatte ich Bedenken wegen potentiell schädlicher Stoffe die enthalten sein sollen, nach etwas Suchen im Internet hat es sich aber großteils gezeigt, dass nichts dahinter steckt (z.B. www.fitness-zentrale.de/crocs/material/crocs-schadstoffe-oekotest.html).

Über den MBTs halte ich relativ wenig als Arbeitsschuh, denn mir kommt vor, man braucht eine gewisse Stabilität und Sicherheit bei der Arbeit, v.a. wenn man neurologische Pat. behandelt oder Gangschulen z.B. durchführt. Als Trainingsschuh sind sie ja toll, und vielleich kann man sie zwischendurch anziehen wenn ein sicherer Schritt nicht so notwendig ist, z.B. bei einer Massage oder ähnliches...

Hat jmd auch Schuhe mit einer sogenannten angepassten dynamischen Sohle schon ausprobiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe Birkenstock. Laufen sich echt gut.Wenn ich allerdings mein erstes Geld verdient habe ,werde ich mir MBT Sandalen zulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich trage auf arbeit auch mbt schuhe und bin sehr zufrieden damit....
habe damit auch kein problem halt zu finden.... das ist einfach ne sache der gewöhnung... wenn man es einmal raus hat ist das alles kein problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kann auch nur die duflex-schuhe empfehlen... hab meine jetz schon ein jahr und die tragen sich super auch wenn man, wie zB im krankenhaus den ganzen tag auf den beinen ist und haben kaum gebrauchsspuren...

die hatten auch bei diesem öko-test am besten abgeschnitten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Wenn Händtücher dir nichts mehr bringen kann man Therabänder probieren, jedoch ist hier vorsicht geboten!! Therabänder arbeiten dynamisch und da ist mit dem Hals aufzupassen. Ja, guck mal bei YT rein und probier dich vorsichtig durch. Hab gerade keine Zeit dir was rauszusuchen. LG
    • Es geht weniger um den Muskelaufbau als die Leistungsfähigkeit des Muskels. Er braucht nach einer Belastung eine Pause, wie lang diese sein muss, setzt sich aus der Trainiertheit des M & des angewandten Reizes zusammen. Wenn du jeden Tag 20min locker Übungen machst, kannst du die meinetwegen regelmäßig machen, aber nicht täglich! Wenn du hingegen eine richtig intensive Einheit gemacht hast, wo du den Muskel auch ordentlich spürst, solltest du das 2-3x/W machen - alles weitere ist übers Ziel hinaus. Es gibt auch zuviel. Das kann ich dir so garnicht beantworten. Denke aber eher nicht, da sich das eine auf den Muskel bezieht und das andere auf ein Gelenk bspw. Immer gern, dafür sind wir doch da Habe dafür leider keine Seite, hab hier ein Buch mit hunderten Übungen und das was ich mir so im laufe der Zeit angeeignet habe. Im Endeffekt streiten sich da die Geister, da noch wenig evidenzbasiert ist - ich würde sagen, probier dich sanft ran und guck wie dein Körper darauf reagiert. LG   Also das erste ist eine Anamnese, dies machen die meisten medizinischen Berufe bevor sie Anfangen irgendwas mit dir zu machen. Das andere ist dann ein Befund bzw eine Untersuchung um sich einen Eindruck der Problematik zu machen. 5 Wdh und ein Set für den Piriformis? Das verstehe ich nicht. Die Erklärung ist auch so lala. Um den Piriformis zu dehnen - wie du wolltest links - winkelst du das rechte Bein in Rückenlage an. Legst den linken Knöchel aufs rechte Knie/Oberschenkel und bringst das Knie Fußwärts. Jetzt kann man evtl ein ziehen in der Mitte des Gesäßes spüren. Willst du dies intensivieren bleibst du in der Position und holst dein rechtes Kniegelenk auf Bauchnabelhöhe, hilfst - indem du mit beiden Händen in die re Kniekehle greifst - Kopf bleibt liegen. Jetzt sollte man einen Zug im Gesäß spüren - wenn nicht, ist er nicht verkürzt. Ein Tennisball kann den Hypertonus auch lösen, jedoch ist das nicht der gleiche Reiz wie der Dehnreiz. Denn gedehnt wird min. 30sek min 2xpro Muskelgruppe. Und nur aufgewärmt, aus dem Kalten heraus wird nicht gedehnt. LG

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...