Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Ich versuche mich meistens schon an die Farbenlehre zu halten. Wenn aber ein Patient um eine bestimmte Farbe bittet, sehe ich keinen Grund auf die Farbenlehre zu bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hei, also ich habe selbst die Tapes bei meinen Knien oft benutzt und einfach das Tape/die Farbe genommen das/die grade oben in der Schublade lag. Ob es da wirklich Unterschiede in der Wirkung gibt wage ich zu bezweifeln... weniger Schmerzen hatte ich bei allen Farben ;)
Patienten lasse ich auch oft selber die Farbe wählen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man als Therapeut über die Farben "bescheit weiß" haben diese sicherlich keine großen Auswirkungen mehr, bei Patienten findet hier allerdings oftmal der Placebo Effekt statt, also ausprobieren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Glaube nimmt proportional zum Wissen ab, ganz nach dem Motto: "Wer an farbige Kinesiotape glaubt wird Seelig, und wer im Mehlsack hockt wird mehlig."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaube auch nicht an die Farben!
Das ist das selbe Material und Stärke einfach nur anders eingefärbt! haha
Auch wenn "Kinesio" ja von der japanischen Farbenlehre kommt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also als ich vor kurzem auf der Therapie Messe in Leipzig war hatten wir von der Schule ebenfalls Aufgaben zum Tapen bekommen die wir u.a. noch vorstellen müssen. Ich beschäftigte mich intensiv damit..u.a auch über die Farben.. jeder Stand meinte da letztendlich was anderes... ich bin der Meinung, dass Leute die dran glauben wollen, das auch tun können ->Rot bedeutet für den ein oder anderen ja Wärme und wenn er dran glaubt, wieso nicht?! - und die die nicht dran glauben wollen (so wie ich) die lassen es einfach sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, ich tape ja Hunde und Pferde - und denen ist die Farbe komplett egal :-) Unterschiedliche Wirkung konnte ich deshalb auch noch nie feststellen - ich machs auch vom Besitzer abhängig, welche Farbe ER bevorzugt :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Tapes gemacht, halte mich, wenn Zeit ist, auch an die Farblehre (zB blau für Lymphtapes) Benutze hierbei auch öfter den Deltoideus Test, um zu testen, welche Farbe am besten für den Patienten geeignet ist. Gleiches Spiel bei Crosstapes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SORRY!! Aber die Farblehre ist einfach nur QUATSCH!! Ich weis daß dies in den Tape Fobis gelernt wird. Aber mit welchem Hintergrund? Die Farben haben sehr wohl eine Wirkungsweise. Sitzt man in einem raum der rot beleuchtet ist hat man ein wohliges Gefühl der Wärme. Grüne und blaue Räumlichkeiten wirken entspannend. Aber wie ist das mit einem Tape auf dem Rücken? Die Farben entfalten ihre Wirkung WEIL Sie visuell durch die Augen aufgenommen werden. Die Haut hat KEINERLEI FARBREZEPTOREN kann somit keine Farbe aufnehmen womit es auch keine Wirkungsweise der Farben geben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch noch keine farbabhängigen Erfolge verzeichnen können. Ich denke der Kopf spielt da eine Rolle. Rot steht für warm und blau für kühl z.B..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na klar! Wenn ich den pat sage er soll sich ein grünes Dreieck auf die Stirn malen und damit rumrennen,dann lindert es bestimmt auch seine Kopfschmerzen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Farbe des Tapes ist meiner Meinung nach völlig egal, es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, dass die Farbe des Tapes beruhigend oder anregend wirkt.
Generell habe ich mit dem Tappig sehr gute Erfahrungen gemacht, ob Schmerzlinderung, Detonisierung oder als Lymphtape das Outcome war immer positiv.
Die verschiedenen Hersteller nutzen unterschiedliche Klebstoffe welche nicht von jedem vertragen werden, es kann also mal zu einer kleinen Hautreizung kommen. Man muss sich ein wenig durch die verschiedene Marken testen um das optimale Tape für jeden Patienten zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von Christoph303
      Red Flags in der Physiotherapie - Einladung Online Fragebogen Bachelorarbeit
      Liebe Physiotherapeuten, liebe Kollegen,
      ich freue mich über eure Unterstützung bei meiner Bachelorarbeit. Bitte nehmt an meiner Online Umfrage teil. Es geht um ein berufspolitisch aktuelles Thema im Hinblick auf die Erkennungsfähigkeit von Red Flags in der Physiotherapie.
      Anhand von 12 unterschiedlichen Fallbeispielen gilt es zu entscheiden, wie Sie mit dem Patienten verfahren würden. Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ca. 12 Minuten in Anspruch.
      Die Teilnahme ist ab sofort und bis zum 24. November 2017 geöffnet.
      Vielen Dank für Eure Mitarbeit.
      Viele Grüße
      Christoph
      Link zum Erreichen des Fragebogens: https://redflags.questionpro.eu

    • Von nezora
      Welche nachgewiesenen Wirkungen hat das Kinesio Tapen und Was hat es mit den Farben auf sich ?
    • Von emesepapp
      Liebe Physiotherapeutinnen, liebe Physiotherapeuten,

      in Rahmen meiner interdisziplinären Projektarbeit an der Junior-Professur Technisches Design (TU Dresden) beschäftige ich mich, unter Betrachtung der aktuellen Technologie-Trends, mit der Frage der optimalen Gestaltung von Gehstützen und den Verbesserungsmöglichkeiten des Therapieprozesses.

      Damit meine Arbeit genauer auf die Bedürfnisse der Patienten und die Problemstellen des REHA-Prozesses eingehen kann, ist Ihre Unterstützung sehr wertvoll. Mit diesen Fragen möchte ich herausfinden, welche Schwierigkeiten und Änderungsmöglichkeiten Sie, als Experte, erkennen.

      Hier ist der Link zur Umfrage:
      https://de.surveymonkey.com/r/B987NNN

      Vielen Dank für Ihre Zeit sowie Hilfe und Unterstützung!

      Mit freundlichen Grüßen,

      Emese Papp
    • Von emesepapp
      Liebe Physiotherapeutinnen, liebe Physiotherapeuten,

      in Rahmen meiner interdisziplinären Projektarbeit an der Junior-Professur Technisches Design (TU Dresden) beschäftige ich mich, unter Betrachtung der aktuellen Technologie-Trends, mit der Frage der optimalen Gestaltung von Gehstützen und den Verbesserungsmöglichkeiten des Therapieprozesses.

      Damit meine Arbeit genauer auf die Bedürfnisse der Patienten und die Problemstellen des REHA-Prozesses eingehen kann, ist Ihre Unterstützung sehr wertvoll. Mit diesen Fragen möchte ich herausfinden, welche Schwierigkeiten und Änderungsmöglichkeiten Sie, als Experte, erkennen.

      Hier ist der Link zur Umfrage:
      https://de.surveymonkey.com/r/B987NNN

      Vielen Dank für Ihre Zeit sowie Hilfe und Unterstützung!

      Mit freundlichen Grüßen,

      Emese Papp
    • Von ksandra85
      Ich habe 2 Jahre vor meiner Ausbildung bereits einen Kinesio Tape Kurs gemacht. Damals war ich Arzthelferin. Reicht mir dieser Kurs aus um Patienten zu tapen oder muss ich nochmak einen Kurs machen=
  • Beiträge

    • In physiotherapeutischer Behandlung befinde ich mich seit 2 Jahren. Mein Hauptanliegen derzeit ist, kann sich dieses Problem erst die atemmuskulatur lahm legen und sich erst im Anschluss auf gliedmaßen ausbreiten ?  Mein physiotherapeut  von eben meinte meine rippenmuskulatur hat zu wenig hält und mir kinesiotapes draufgeklebt. Fühlt sich aber nicht besser an gerade.  Ich habe eher das Gefühl das sich der Brustkorbbereich irgendwie aufknacken, anstatt zusammenziehen muss. Er meinte das ist nur ein Gefühl.   
    • Wenn du tatsächlich einen zentralen BSV hast, wirkt sich das in der Regel nicht auf die Nervenwurzeln der Arme aus, da die Nervenwurzeln seitlich der Wirbelkörper (Foramina) austreten. https://de.wikipedia.org/wiki/Foramen_intervertebrale  Außerdem ist dort ein Band, das ein eintreten des flüssigen Kerns in den Rückenmark verhindert (falls dieses intakt ist). Das einzige Problem, das ich durch den Vorfall sehe, wäre eine Instabilität der Wirbel, die durch den höhenverlust der Bandscheibe hervorgerufen wird. Warst du schon bei der Physiotherapie. Das wäre vielleicht empfehlenswert, vermutlich wirst du alleine, durch eine Selbstbehandlung, das Problem nicht lösen können. Lass dir was aufschreiben...☝️
    • Ja das wurde mir bisher auch aus neurologischer Sicht so nahe gelegt. Zudem wurden bei mir Reflexe an Stellen diagnostiziert an denen ich in meinem Alter keine mehr haben dürfte, sprich eine leichte hyperreflexie. Nun weiss ich nicht ob sich das in diese Richtung auswirken könnte. Gedanken macht man sich dann nach 2 Jahren schon. Eine OP möchte ich tunlichst vermeiden. Leider ist der NPP kräftig,das rückenmark aber messbar nicht beschädigt. Die hauptfrage....warum " verrutscht" dieses blockadegefühl nach anfänglicher Besserung weiter nach oben ?

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...