Jump to content

Dieses Thema bewerten


Recommended Posts

Ja den Eindruck, dass die Fachkräfte manchmal selber nicht weiter wissen habe ich auch - leider. Es sind ja auch nur Menschen und den meisten unterstelle ich mal positive Absichten.

 

Wieso Magnesiumglycinat? Ich hatte mal vor einiger Zeit Internetrecherche betrieben und dort war Magnesiumcitrat als das am besten vom Körper zu verwertende Mittel angegeben.

 

Erschreckend, dass es viele Präparate gibt, die direkt über den Urin quasi wieder abfließen :).

Ich komme aus Essen.

 

Das ist echt blöd, wenn alles andauernd die Ansätze triggert :(.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Sag mal welche Schuhe trägst du?

 

Ich überlege gerade 2 neue Paar zu kaufen und beim Orthopäden nochmal Rezept für Einlagen und Schmetterlingsrolle abzuholen und die neuen Schuhe dann damit zu versorgen.

 

Vielleicht haben auch die anderen Nutzer Schuh Empfehlungen, wenn man an Plantarfasziitis / Fersensporn und Metartasalgie leidet.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Am besten machen sich im Moment die Nike Flex.

Ich habe früher eine 44 bei Nike und Adidas getragen bei anderen Marken eher ne 43 oder sogar nur 42. Aktuell habe ich die Größe 48,5 mit drei dicken Socken damit es hinten nicht auf die Achillessehne drückt. Ich hoffe ich kann im Sommer auf die 47,5 mit einer Socke wechseln. Ich würde dir auch sehr empfehlen drei Nummern größer zu kaufen, Füße brauchen Platz um zu gesunden. Wenn es zu eng ist baut sich keine Muskulatur auf und alles verkürzt sich noch mehr. Der große Vorteil der Schuhe ist die weiche Fersenkappe und die sehr flexible Sohle. Bei anderen Schuhen mit härterer Sohle könnte ich keine drei Nummern größer Tragen da ich hinten rausrutschen würde. 

 

Ich will auch später den Joe Nimble MOTIONTOES 2.0 ausprobieren, er hat keine Fersensprengung, große Zehenbox und scheint hinten auch eine weiche Fersenkappe zu haben. Die Sohle ist aber nicnt ganz so flexibel wie der Nike Flex, kann man aber mit Cuttermesser nachhelfen, habe ich schon beim Joe Nimble Addict probiert. Ansonsten sollen ja auch die Altraschuhe ganz gut sein.

 

Wie sehen deine Einlagen aus?

Nike Flex Experience Run 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, habe mal meine Einlagen abfotografiert.

 

Ich habe ein paar Barfußschuhe, mit dem Gedanken, da werden Muskeln aufgebaut und der Fuß wird natürlich wie möglich belastet / gehalten. In meinem akuten Zustand kann ich die leider nicht tragen - teurer Versuch. Vielleicht wenn ich gesund bin, kommen die wieder ins Spiel.

 

Ansonsten habe ich auch gute Erfarhungen mit weichen Sohlen gemacht. Bei meinen aktuellen Schuhen, zu denen ich dir mal einen Link bereitgestellt hatte, ist die Fersenhalterung viel zu weich. Da ist garkeine "Führung" / Halterung.

 

Der Orthopädietechniker, der mir die Einlagen gemacht hat, teilte mir mit, es wäre ratsam Schuhe zu kaufen, die eine flexible Sohle haben wie diese, aber mehr Halt im Fersenbereich bieten. Dadurch, dass mein jetziger Schuhe den Fuß hin und her gleiten lässt, könnten die Einlagen nicht gezielt wirken, weil man immer schwammig auf der Einlage aufkommt. Klingt erstmal plausibel. Deshalb suche ich gerade nach Schuhen, die diese Kriterien erfüllen.

 

Nike Free kam mir als erste in den Sinn, wenn du Flex empfiehlst, sind die sicher ähnlich.

 

Was mir auch noch einigermaßen wichtig ist: am besten kaum oder keine Sprengung, wegen Hochstellung der Achillessne / Wade und einiges an Platz im Zehenbereich ist immer toll.

4.jpg

3.jpg

2.jpg

1.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mit dem Fersenhalt der Nike Flex sehr zufrieden aber ich gehe im Moment auch sehr wenig vlt 1x Woche für 10min. Ich habe dort auch meine Einlagen drin, da rutscht bei mir nichts.

Nike Free hatte ich auch hier zum testen. Die Sohle war noch etwas flexibler und weicher, zugleich aber etwas dünner. Die Fersenkappe hat bei mir gedrückt da sie etwas fester an der Ferse sitzt und auch das Material ein anderes ist. Vlt passt dir das ja besser. Die Joe Nimble haben leider doch eine harte Fersenkapppe daher fallen sie für mich raus, für dich würde vlt gehen, sie haben auch keine Sprengung und die Dämpfung ist mittelmäßig ungefähr so wie Nike Free.
 

Ansonsten gibts noch die Altra Modelle, ich vermute sie haben eine harte Fersenkappe, zudem hohe Dämpfung, große Zehenbox, halbwegs flexibel und keine Sprengung je nach Modell.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mittlerweile 5 Paar von denen in drei unterschiedlichen Größen.  1x 45 das waren die ersten und dann nochmal jeweils zwei in 47,5 und 48,5. Ich weiß halt nicht wielange es diese noch gibt und es sind die einzigen die funktionieren. Schade das die meisten Schuhe so eng geschnitten sind. Bei Joe Nimble hat die Größe 43 die Gleiche Breite wie die Nike Flex in 47,5.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast die größeren Größen wegen dem "Abstand" zur Ferse gewählt, damit es lockerer sitzt?

 

Oder welches Ziel verfolgt die größere Größe.

 

Ich würde mir auch wünschen, dass die Sneaker mehr in Richtung gesunde Form gehen. Mehr Platz für Zehen, Sprengung in angemessener Form usw.

 

Meine Schuhe müssten heute ankommen. Ich bin gespannt, ob ich die wieder zurückschicken oder behalten darf :).

 

Versuche gerade herauszufinden, welche MRT Geräte (im besten Fall neueste Generationen) die besten Bilder machen. In meinen ganzen MRT Aufnahmen sind die Qualitäten so unterschiedlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade die Flex in 47,5 anprobiert. Hmm komme schwer rein und fühlt sich eng an, sowohl in der Länge als auch in der Breite im Zehenraum.

 

Könnte mir vorstellen dass das bei 48,5 oder 49,5 anders aussieht.

 

Fällt Nike so klein aus oder sind wir "sensitiver" was Platz im Schuh angeht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von der Länger her habe ich keine Probleme mit der 47,5. Leider sind sie aber wie viele Schuhe recht eng geschnitten. Die 48,5 ist da etwas besser. Sie sitzen aber etwas lockerer. Welche Größe hast du normalerweise? Nike fällt schon eher kleiner aus. Bei Geox hatte ich früher eine 42, bei den meisten anderen Schuhen eine 43.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab 47 eigentlich schon immer.

 

Meine Internetrecherche hat ergeben, dass Asics Brooks und New Balance Schuhe in verschiedenen Breiten produzieren und verkaufen. Das wäre vielleicht noch ein Ansatz.

 

Ich hasse Schuhe kaufen, fand es vorher schon nicht cool wegen meinen Riesenfüßen, aber jetzt mit dem Fokus, gesunde Schuhe zu kaufen - noch anstrengender :).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hatte jetzt eine Beratung via Chat bei New Balance, die haben diverse Weiten. Dort habe ich mal eine Test Bestellung aufgegeben, um zu schauen wie sich diese Schuhe an meinen Quadratlatschen machen.

 

Außerdem weiß ich noch von Asics und Brooks, dass diese Hersteller unterschiedliche Weiten bei Schuhen anbieten.

 

Finde ich äußerst gut und sollte überall so sein. Jeder Fuß ist anders, sie in zu enge Schuhe quetschen ist nicht gut.

 

Habe ja auch Barfußschuhe von Leguano, die sind super vom Platz, allerdings ist die Sohle sehr dünn (Barfuß Feeling halt). Wäre da so eine Softe Sohle drunter wären das tolle Schuhe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach ein paar Tagen Tragen kann ich sagen sie sind echt bequem und geben genug halt.

 

Habe jetzt auch neue MRT BIlder anfertigen lassen. Es ist so witzlos. Befunde beschreiben "regelrechte" Füße ohne irgendwelche großen Auffälligkeiten. Es ist zum verrückt werden.

 

Morgen erneut einen Arzttermin in der Hoffnung er findet das Puzzleteil. Mann mann mann..... WIe läuft es bei dir?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Super mit den Schuhen! Sind sie auch flexibel?

 

kannst du die MRT Bilder hier hochlden?

 

soviel hat sich noch nicht getan, ich hatte in letzter Zeit nur den Oberschenkel gedehnt, seit heute auch wieder die Wade und die Fußsohle, ich hoffe dann tut sich wieder etwas mehr. Heute war jedenfalls besser, mal schaun ob es so bleibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von den MRTs kann ich ja dann nur eine "Sequenz" hochladen :) - reicht dir das?

 

Die sind flexibel, haben so eine weiche Sohle "fresh Foam" - scheint überall einen anderen Namen zu bekommen - das Kind :)

 

Habe jetzt mal 4 Tage Oberschenkelrückseite / Bein gedehnt. Im Liegen mit einem Band am Fuß bein druchgestreckt immer weiter Richtung Bauch - es sind Schmerzen des Todes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

  • Beiträge

    • Hallo zusammen,    falls jemand eines Tages die selben Beschwerden hat, schreibe ich hier noch einmal wie es mir ergangen ist und welche Lösung es am Ende war.  Die Beschwerden sind einzuordnen bei "Turf Toe" / Hallux Rigidus und die unten beschriebenen Maßnahmen für Leute mit diesem Beschwerdebild eventuell hilfreich.   Das MRT von damals war nur vom Sprunggelenk (ich nahm fälschlicherweise an es handelte sich um den ganzen Fuß). Der Ursprung der Schmerzen liegt jedoch im Vorfuß. Ein weiteres MRT hatte eine Entzündung des Großzehengrundgelenkes und der Endphalanx des großen Zehes gezeigt. Dieses kam vermutlich durch Pech durch die "Turf Toe" Verletzung.   Jetzt nach ca. 6 Monaten Beschwerden, welche über die Zeit und trotz Cortisongabe nur geringfügig besser wurden, hat für mich abschließend das Folgende einen deutlichen Zuwachs an Verbesserung gebracht. Ich habe mir Schuhe ohne Sprengung und mit großer Zehenkappe gekauft. Hier habe ich dann die ortho. Einlagen gegen Metarsalgie (also mit Pelotte) drin benutzt und siehe da sie funktionierten sehr gut. Das Problem mit den Einlagen vorher war, dass diese (meiner Erfahrung nach) überhaupt nicht in Schuhen mit Fersensprengung funktionieren. Grundsätzlich sind bei Vorfußbeschwerden Schuhe mit Sprengung sehr schlecht, da der Fuß vorne deutlich mehr belastet wird.  Außerdem hat die große Zehenkappe den Druck vom Ballen genommen wenn dieser durch die Bewegung des normalen Spaziergehens gefühlt etwas anschwoll.   Durch diese Schuhe war es mir möglich 4km am Stück SCHMERZFREI und ohne Außweichbewegung über die Fußaußenseite zu gehen. Was nicht nach viel klingt ist für mich wirklich ein großer Schritt seit den 6 Monaten.   Bis zu dieser Lösung war viel Try and Error auch mit anderen Schuhkäufen. Meine Erfahrung ist auch das die Orthophäden einem hier nicht helfen können/wollen. Mit Cortison und Strahlentherapie + Einlagen war ich austherapiert und auf mich alleine gestellt. (Kassenpatient)   Gute Besserung allen!
    • Gast Sophia
      Hey ihr Lieben, Ich habe vor ein paar Jahren einen 2 tägigen Kurs für Kinesio Taping gemacht und wollte fragen wie es neben meinem Job als Operationstechnische Assistentin anbieten könnte. Bislang habe ich nur Freunde und Familie getapet. Natürlich umsonst. Wie muss ich das auf die Beine stellen um offiziell legal tapen zu dürfen. Über Tipps würde ich mich freuen Liebe Grüße 
    • Gast Marcel
      Und manchmal ist es so wenn ich meine Schulter und meinen Arm in einen 90 grad Winkel mache sprich Oberarm nach rechts und Unterarm geradeaus und ich dann eine Bewegung nach oben und unten mache das die bizepssehne überspringt.

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.