Jump to content

Hüft-Impingement OP Reha

Dieses Thema bewerten


Gast Yannik Könecke

Recommended Posts

Gast Yannik Könecke

Hallo ihr Lieben,

ich hatte vor rund 5 Jahren eine Hüft-Operation aufgrund eines CAM-Impingements links. Ich hatte danach eine umfassende Reha mit fast einem halben Jahr Physiotherapie, doch so ganz beschwerdefrei war ich so gut wie nie. Es fühlt sich konstant unangenehm an, so wie als wenn dort etwas eingequetscht, oder blockiert wäre. Außerdem fühlt es sich so an, als wäre der ein oder andere Muskel an der Stelle komplett dicht. Das, was kurzfristig Abhilfe schafft, ist wenn ich mein Bein im Stehen leicht anhebe und nach innen drehe, dann knackt es einmal recht laut und es stellt sich für einen kurzen Moment Erleichterung in dem Bereich ein. Außerdem fühlt es sich sehr gut an, wenn ich mit dem Faszienball über mein Gesäß gehe und über den Piriformis. Natürlich ist das keine Lösung auf Dauer, mein Bein zu knacksen, aber da ich auch immer mal wieder Physiotherapie versucht habe, fehlen mir aktuell die Alternativen, wie ich bei dem Thema weiterkommen kann. Das Röntgenbild, das ich kürzlich bei einem Hüft-Spezialisten machen ließ, war auch unauffällig. Genauso auch das MRT, das vor ein paar Jahren nach der OP angefertigt wurde.

 

Ich würde mich über eure Impulse, oder Empfehlungen hierzu sehr freuen!

 

Vielen Dank!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann würde ich mir mal die LWS und die allgemeine Statik angucken.
Das Impingement wird auch dazu geführt haben - dass du dich anders bewegt hast und dein ganzes System sich darauf eingestellt hat.
ISG wäre auch nochmal eine Struktur die dann Beachtung bekommen könnte.
Machst du denn noch die Übungen die dir mal mitgegeben wurden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Yannik Könecke

Danke vielmals für die Rückmeldung!

 

DIe Übungen mache ich zum Teil noch, manche davon fühlen sich sehr schmerzhaft an, weil sie den Piriformis belasten, welcher gerade komplett verspannt ist. Ich rolle immer noch viel mit meinem Piriformis auf dem Faszienball und mache verschiedene Dehnübungen, die Entlastung bringen. Die Übung, die ich aktuell nicht mehr mache, ist im Vierfüßlerstand mein linkes Bein nach außen anzuheben. 

 

PS: Ich war gestern beim Chiropraktiker und der sagte mir, dass eine Blockade im Kreubeingelenk vorliegt, die sich immer mal wieder löst und wiederkommt, weil die Bänder nicht mehr das tun, was sie eigentlich sollen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Gleiche Inhalte

  • Beiträge

    • Liebe Leute,   ich hatte vor zwei Jahren einen Außenbandriss am linken Sprunggelenk und war für 6 Wochen im Krankenstand. Ich trug zuerst eine Woche lang einen Gips mit Schiene und dann weitere 5 Wochen lang eine Push Knöchelorthese. Physiotherapie hatte ich danach keine in Anspruch genommen, da mich kein Arzt darauf hinwies und ich es selbst leider nicht in Betracht gezogen habe. Ich habe seit einigen Wochen immer wieder Schmerzen beim Laufen, beim Sport, beim Tanzen oder beim Treppensteigen. Es ist ein ähnlicher Schmerz, wie damals nach dem Außenbandriss. Seitdem muss ich wieder häufiger meinen Fuß kühlen und schonen. Um nebenbei anzumerken, ich arbeite im Pflegebereich und habe manchmal mit der Belastung meines Fußes zu tun. Meine Frage ist, wie kann ich den Schmerzen entgegenwirken? Eine Freundin meinte, dass ich das Gelenk durch Übungen kräftigen soll. Ist die Kräftigung in Ordnung, obwohl das Sprunggelenk schmerzt? Ich kann meinen Fuß leider nicht dauerhaft schonen, da ich sonst den Beruf wechseln müsste. Ich danke euch allen in Voraus und bin froh dieses Forum gefunden zu haben!  Liebe Grüße
    • Gast Max
      Hallo... ich möchte gerne einem Bekannten helfen, der an einer Physioschule leider zweimal durch eine Teilprüfung für den staatlichen Physiotherapeuten gefallen ist. Er hatte große Schwierigkeiten mit der Lehrerin des betroffenen Faches.  Wir wissen, dass er in dem entsprechenden Bundesland die Prüfung nicht mehr wiederholen kann.  Wie sieht das nun aber in einem anderen Bundesland aus? Wo kann man da nachschauen?  Er möchte unbedingt weiter an seinem Traumjob festhalten. Stelle hätte er auch schon. Es fehlt jetzt nur der Abschluss.    Vielen Dank für Ihre Hilfe,    Max
    • Guten Morgen Caro! Ich vermute bei dir eine Instabilität der HWS durch das Einrenken und das alte Schleudertrauma. Eine Instabilität ist in einer MRT aufnahme nicht sichtlich da es eine Standbildaufnahme ist. Im Raum Stuttgart kenne Ich mich leider nicht aus welche Therapeuten sich darauf spezialisiert haben. Ich würde es aber mal mit Übungen zur Stabilisation der HWS probieren. Übungen gibt es da einige auf Youtube. Sonst sollte da auf jedenfall mal eine Kollegin oder Kollege drüberschauen.

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Erfahrung bieten zu können | anpassen oder mit okay bestätigen.
Forenregeln | Datenschutzerklärung