Jump to content

JanPT

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    630
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    71

Alle erstellten Inhalte von JanPT

  1. Moin, Es muss in dem Bereich nicht wehtun damit dort etwas im argen ist. Bin leider gerade in Eile, hier im Forum gibt es bestimmt andere LWS Fälle und einige Tests,die du über die Suchfunktion findest, ansonsten guck ich ob ich das heute Abend schaffe. Würde mal mit Wärme arbeiten an der LWS und gucken was passiert. LG
  2. Wenn du das so schilderst, gehe ich von einem Problem in der Lendenwirbelsäule aus. Dort kommen die Nerven für die Beine raus. Dehnen führt nur zu einer höheren Toleranz gegenüber Schmerzen, sie verlängern den Muskel nicht im eigentlichen Sinne. Wenn in der LWS ein Nervenbündel eingeengt ist bspw durch eine Bandscheibe oder eine Verengung der Nervenaustrittslöcher dann können die zu versorgenden Teilgebiete nicht richtig inerviert werden und machen Beschwerden. Gibt es denn dort bei dir Auffälligkeiten? LG
  3. Moin, ich hab leider nicht viel Zeit um genauer auf deinen Beitrag einzugehen. Was mich aber etwas irritiert, wieso das Fitness weg und dafür laufen genommen? Dann lieber Gewichte runter, sauberes ordentliches Training, statt laufen. Beim laufen herrscht ganz schöner Druck auf den Bandscheiben, gerade wenn du es nicht gewöhnt bist. Lass dir mal von einem guten Physiotherapeuten einweisen. An der Haltung kann so einiges falsch laufen, nun ist die Frage woher das Problem kommt. Recherchiere mal hier im Forum oder ein Kollege hat noch Zeit darauf einzugehen.
  4. JanPT

    Daumengrundgelenk

    Moin, ich hab dazu noch nie eine Studie gesehen. Solange es auch keine Probleme macht, wird sich das auch nicht weiter angesehen. Es gibt enorm viele Abweichungen von der Norm - gibt da so einige Fehlstellungen. Die Frage ist jedoch immer: Macht es Probleme? Wenn nicht, dann nicht.
  5. Guten Morgen dann hast du ja bisher nur gelernt und es nie praktisch gesehen? Das ist doch schade, gerade in diesem Beruf - du kannst den Sport und die Medizin wunderbar kombinieren. Mit manchen Patienten kannst du einfach Sport machen, andere bedürfen doch einer manuellen Behandlung. Mir ging das damals ähnlich, wusste nicht ob mir das Konzept Physio zusagt, dieses Fließbandarbeiten. Inzwischen liebe ich es, etwas mehr Zeit wäre schön - es gibt aber auch Patienten mit 60min Terminen wo du dich wirklich durchprobieren kannst. Gemeinsam eine Therapie zu gestalten und zu erleben wie es den Menschen wirklich hilft. Bevor du direkt wieder woanders neu einsteigst, würde ich versuchen deine Leidenschaft die dich zu den Berufen geführt hat auszutesten. Wenn das alles nichts ist, hast du wenigstens etwas Berufserfahrung, selbst etwas Geld verdient und weißt sicher wo du stehst.
  6. Guten Abend bei uns im Forum findest du allerhand Übungen. Aber hattest du nach der OP keine Physiotherapie? Dort sollten dir eigentlich Übungen gezeigt werden, damit du damit gut die Stabilität herstellen kannst. LG
  7. Nabend da würde ich mir den Laufstil mal ansehen. Hast du alte Schuhe? Am besten alte Laufschuhe - dann guck dir mal die Sohle an, ist die an einer Seite mehr abgelaufen als der Rest. Könnte auch ein Stabilitätsproblem sein, machst du denn etwas fürs Gleichgewicht?
  8. Hallo, jeder macht das was er kann, viele Patienten hatten eh von sich aus abgesagt. Inzwischen kommen wieder alle, sodass wir die Kurzarbeit auch schon wieder lockern mussten und bald ist wieder volle Zeit offen. LG
  9. Hallo Ja, das kann sich durchaus sehr fest und verspannt anfühlen. Was sich so fest gezogen hat, braucht auch Zeit bis es wieder entspannt ist, von heute auf morgen geht das nicht. LG
  10. Guten Abend, hauptsächlich funktioniert die Medizin so - du erzählst was du hast, es wird nachgefragt, getestet und je nachdem was man dann rausgefunden hat, behandelt man - gibt Übungen auf und sieht wie sich das Patientenbild ändert - meist kommt der Patient 2x /w und dort sieht man dann nach und nach wie sich was verändert. Im Grunde möchtest du von Behandlung zu Behandlung eine Veränderung haben - sowohl positiv, als auch negativ - aber die betroffene Stelle sich auf die Behandlung reagieren. Literatur gibt es genug, könnte dir bei Gelgenheit mal was raussuchen. Ansonsten musst du die Literatur mögen - der eine mag lieber viel Fachtext, der andere eher Graphiken. Würde dir da einen Fachhandel empfehlen wo du mal stöbern kannst. Schulterbücher gibt es wie Sand am Meer.
  11. Guten Abend Jaqui, wenn du gerade in Elternzeit warst, heißt das wohl, du trägst dein kleines wohl auch viel umher. Das kennt dein Körper so nicht und jetzt nach der ganzen Zeit machen die Muskeln komplett zu, du wirst wohl rechthändlerin sein und dein kind öfter rechts tragen. Diese ausstrahlenden Schmerzen könnten Triggerpunkte sein, die sich gebildet haben, weil zuviel Spannung bestand. Ich würde sagen, mach weiter Physiotherapie. Wärmen, Wärmen, Wärmen! Lass dir einige Dehnübungen zeigen um kurzzeitig etwas Entspannung reinzubekommen. Auf Dauer wird wohl nur helfen, wenn dein Kind selbst laufen kann und du nicht mehr so oft heben musst. Zusätzlich könnte etwas Sport helfen um deine Haltung zu stabilisieren und trainierte Muskeln können besser entspannen als untrainierte.
  12. Wenn das Impingement durch die Scapula hervorgerufen wird, kann man es jedenfalls mal probieren. Wenn das Problem woanders herkommt, schaffst du dir damit auch keine Linderung. Es ist ein komplexer Prozess den du durch Testen und probieren lernen musst. Wenn du ein Impingement durch eine verkürzte Kapsel oder schlechte Haltung bekommen hast, musst du dir dort Gedanken machen. Wie Reiner sagte, schematisch kannst du dir das nicht erarbeiten, verstehe was du da machst und setze es sinnvoll ein. Oder geh zu einem Physiotherapeuten mit MT Fortbildung.
  13. Guten Abend Du findest einen Haufen zum Impingement in der Suchfunktion - dort haben wir uns schon die Finger wund getippt. Wenn du spezifische Fragen hast, kannst du diese gern nochmal stellen. LG
  14. Prinzipiell gebe ich dir Recht. In dem Beispiel hier, ist das jedoch obsolet - da diese Thematik bei beiden Berufsgruppen auftreten wird. LG
  15. Moin das ist alles ziemlich veraltet - allein die Deltaproblematik ist abhängig von der Länge des Acromions - je länger das Acromion ist, desto eher kranialisiert es den Humerus. Viele Wiederholungen für Muskelgefühl halte ich auch für überholt - da finde ich, geht es eher darum wirklich zu lernen den Muskel zu spüren. Beispiel Latissimus - dies habe ich gelernt, indem ich die obere Kante einer Tür hielt und meinen Arm adduzieren wollte - Hand auf dem Lat und die Kontraktion spüren. Es gibt externe und interne Impingementsyndrome - mit unterschiedlicher Ursache. Dann gibt es ja noch weitere Muskeln die für die Stabilität der Scapula zuständig sind - Serratus anterior, Rhomboideen major/minor etc. Würde dir einen MT Kurs anraten oder einen Physio mit Manueller Therapie - dort habe ich mein Verständnis des Impingements wesentlich vertieft. LG
  16. Das ist überall etwas anders. fasching über dir, hat eine ganze Menge zum Auswahlverfahren geschrieben, ich denke wenn du dich daran orientierst bist du gut dabei. Mein Aufnahmeverfahren war deutlich kürzer und wesentlich unspektulärer.
  17. In der Manuellen Therpie Fortbildungen gibt es "Orthopädische Medizin" wo bestimmte Krankheitsbilder besprochen werden. Ob man die sich buchen kann, ohne an dem gesamten Kurs teilzunehmen und würde einfach nachfragen.
  18. Würde in den kleinsten Kapillaren der selbe Druck herrschen wie in der Aorta würden diese einfach zerfetzt Gibt die Windkesselfunktion die die Elastizität der Gefäße quasi beschreibt und pulsierend das Blut weiter leiten kann.
  19. Guten Morgen zualfudisc, als erstes bei deiner Problematik muss man verstehen, dass das Schulterblatt, Schulterdach & Schlüsselbein eine Einheit sind. Wenn du deinen Arm hebst, muss das Schulterblatt eine Außenrotation machen um dich den Arm heben zu lassen, stimmt die Stabilität dort nicht, kommt die Scapula (Schulterblatt) nicht mit und bleibt unten hängen, damit bleibt auch dein Acromion (Schulterdach) zurück und dein Oberarmkopf will hoch. Das Ergebnis, dass es eng wird und wehtut. Deine Schulter ist eines deiner beweglichsten Gelenke, weil sie nur durch Muskeln stabilisiert wird. Ziehen diese ungleichmäßig wird der Oberarmkopf nicht zentriert, sondern rutscht nach vorn und drückt dort ab - genauso wie du es beschreibst. Also, das erste was ich machen würde ist dein Schulterblatt zu stabilisieren sowie deine Rotatorenmanschette zu balancieren.(u.a. deine Außenrotationsübung) Dazu muss sich immer deine allg. Haltung angesehen werden - wenn du die Schultern hängen lässt kannst du soviel Stabitraining machen wie du willst, das bringt dir dann auch nichts - also Mobilität in der Brustwirbelsäule sowie Balance im Schultergürtel (Brustmuskel weniger Spannung, Rückenmuskulatur mehr Spannung) Ich würde auch weiter mit dem Sport machen aber alle Druckübungen rausnehmen bis es besser wird - also Brust/Schultertraining erstmal rauslassen bzw keine Überkopfübungen praktizieren. Wir haben im Forum eine ganze Menge an Schulterthreads - such dich mal mit dem Begriff "Impingement" durch und du wirst allerhand finden wo ich meine obrige Erläuterung weiter definiere. Ich würde mir da einen Physio mit FoBi Manuelle Therapie holen. Beispiele: Ich hoffe ich konnte dir damit erstmal helfen. Wenn du weitere spezifische Fragen hast, frag gern nochmal.
  20. Bist wahrscheinlich instabil und das Knie muss gucken wie dein Fuß gerade steht - würde halt Stabilitätsübungen machen und dabei auf die Beinachse achten. Eine Balance herstellen - Adduktoren können auch gern mal fest sein und die Abduktion zu schwach.
  21. Grüße Dehnen bring nur soviel, dass dein Körper mehr tollerant gegen Schmerzen ist, viel mehr passiert da nicht. L&B ist unter Physios nicht so gern gesehen, da sie ohne Konzept arbeiten und sie nur sympatomatisch behandeln. Du für deinen Teil solltest ausprobieren was dir gut hilft, ich würde schon die verspannten Muskeln beanspruchen, denn nur ein trainierter Muskel kann erst wirklich entspannen. Es kann immer mal passieren, dass es erst schlimmer wird bevor es besser wird. Wenn du akut was gegen Muskelverspannungen machen willst, geh heiß baden oder duschen - die feuchte Wärme dringt tief ins Gewebe ein und hält sich dort. Am allerbesten wäre eine Verordnung für Physiotherapie und lässt dich mal durchchecken. LG
  22. Leitfaden Physiotherapie fand ich total praktisch. Ansonsten all das was dich interessiert und du auch gern freiwillig reinguckst. Hab mir damals in meinem ersten Praktikum ein Buch über innere Medizin Herz und Atmenwegpatienten, das benutze ich teils bis heute noch für meine Patienten.
  23. Hallo die Wärme danach entspannt dich nochmal, wenn dir Kalt ist, kannst du dir dein Oberteil anziehen und es hochschieben, Heizung hochdrehen wäre auch möglich. Bei uns geht die Wärme nur 10min, bei dir eine Stunde? Da ist die Wärme doch längst weg? Du willst sicher auch keine Decke in der jetzigen Zeit, also entweder was überziehen oder auf die Wärme danach verzichten und zuhause heiß duschen gehen. Du machst das freiwillig, wenn es "schlimm für dich" war, dann lass es und mach zuhause noch etwas Wärme. LG
  24. Bizeps ist wirklich nur sehr sekundär von Bedeutung und darüber wird auch gestritten ob er eine kaudalisierende Wirkung hat. Du wirst nicht sehr speziell - du könntest eine Stabilität vom Schultergürtel meinen oder vom Glenohumeralgelenk. Ich würde jedoch immer die Schulterblattstabilität beachten! Also quasi beim Klimmzug das aushängen und das Schulterblätter ranziehen. Damit sicherst du dir schonmal vieles ab - genauso wie die Rhomboideen. Such mal die Threads zum Thema "Impingementsyndrom" durch, da wirst du viel Input bekommen.
  25. Squats als Frontsquatvariante, Hackenschmidt, Ausfallschritte, Beinstrecken ganz simpel Kannst natürlich auch einen Tonisierenden Strom auf den Vastus anbringen und dann Kniebeugen machen lassen.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.