Jump to content

JanPT

Moderatoren
  • Content Count

    821
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    103

Everything posted by JanPT

  1. Moin ihr beiden, es gibt keine pauschale Lösung dafür. Das ist von Patient zu Patient unterschiedlich - meistens würde ich eine OP hinausschieben. Probleme am Knorpel kommen nicht von heute auf morgen - meist ist die Ursache woanders zu suchen und wäre gut damit getan diese auszuschalten bevor man sich operieren lässt - weil damit meist nur das Symptom verschwindet. Ich für mich, würde immer erst alles andere ausprobieren bevor ich mich aufschneiden lasse - kommt natürlich auch auf die Art des Eingriffs an. Eine Arthroskopie bietet weniger Risiken als ein neues Kniegelenk. Wenn
  2. Den Satz versteh ich nicht - entweder konservativ oder operativ? Ich würde mich jetzt erstmal damit nicht stressen, versuch es konservativ und sieh was passiert. Nur weil es operiert wird, heißt es auch noch nicht, dass danach alles ohne Probleme geht. Fahre locker leicht Rad, bewege und belaste es leicht - sodass die Regeneration voranschreiten kann. Du wirst danach auch das meiste wieder machen können, wie gut ist die andere Frage Du weißt auch nicht was passiert wäre, hättest du irgendwas anders gemacht.
  3. Kannst gern trainieren, keine Experimente, keine Übungen mit Schwung - langsam und konzentriert!! Komm mit der Kniescheibe nicht über die Zehenspitzen und bleib erstmal lieber bei 15+ - du hast jetzt ganz andere Sorgen als Muskelaufbau.
  4. Keine zu hohe Belastung ist damit gemeint, locker Rad fahren ist sogar gut für dich.
  5. Moin Julia, danke war sehr gut. Wie gehts deiner Schulter? Gelesen habe ich noch nichts, denke ist auch nicht nötig - probier es aus, tut es dir gut ist cool - tut es dir nicht gut, lass es. Da es eine reine Symptomlindernde Maßnahme ist, würde ich nicht zuviel Zeit damit verbringen als an der Stabilität und Haltung zu arbeiten LG
  6. Würde ich mich erstmal 10min warm fahren und evtl dann anlegen - sollte natürlich nicht auf Dauer bestrebt sein - solltest auch immer mal wieder normale einheiten ohne alles versuchen um deinem Körper zu zeigen, er muss es auch so können. Hm, jein - ist besser als nichts aber würde das schon dynamisch aktiv verpacken. Antippen der Zehen um deinen Körper herum - evlt mit geschlossenen Augen im Einbeinstand stehen bleiben, dabei jonglieren Tauziehen mit EBST Stell dich auf ein Bein und spring Trampolin Stell dich auf ein Bein und lass dich von allen seiten antippen bzw sanft
  7. Moin, Bandagen sollen dir die Stabilität geben, wenn es die Muskulatur nicht mehr schafft. Nach einer frischen Verletzung, nach einer OP oder wenn du weißt, du bist heute ewig auf den Beinen, dass die Knie dir irgendwann schmerzen - dann packste die ein und trägst sie kurz bevor es wehtut. Heißt, du brauchst Training für die Stabilität, das am besten täglich durchführen, dann verkümmert auch kein Muskel. Wenn du jetzt schweres Gewicht bewegen möchtest, und die Technik brilliant ist - dann kannst du nach einer guten Aufwärmung auch die Bandagen tragen - aber halt nicht stets u
  8. Dann schließe ich mich mal meinem Kollegen und der hypothese an, dass es eher der Muskel ist der "zu" ist. Hast du noch Physio? Dann könnte man den mal gezielt "weich" machen lassen. Mit der HüftTEP musst du mit Übungen mal gucken. Man könnte in einen sehr weiten Ausfallschritt gehen - das hintere Knie weit nach hinten und auf dem Boden abstellen - den anderen Fuß weit, nach vorne - versuchst dann das vordere Knie weit nach vorn zu schieben - während die Ferse auf dem Boden bleibt - du solltest ein ziehen dabei in der Leiste der Gegenseite spüren können. Das hälst du so 30-40sek und at
  9. Massagen bringen dir gleich 0. Vielleicht war es eine manuelle Therapie - das verwechseln manche gerne mal - aber ausschließlich passiv nach einer neuen Hüfte ist absolut nicht Zielführend. Interessieren würde mich eher, ob dir jetzt Wärme gut tut oder nicht? Wenn es der Muskel ist, müssten deine Beschwerden mit Wärme besser werden. Wenn es eine Entzündung ist, eher schlechter. Als grobe Faustformel.
  10. Sehr schön. Hast du denn schon einmal Wärmeanwendungen versucht? Also ein Kirschkernkissen,Wärmflasche auf die Leiste/Hüfte/Oberschenkel gelegt? Oder wie ist es nach einer heißen Dusche oder gar Wanne?
  11. Guten Abend. Das klingt so als hättest du eine Entzündung im Gelenk, mit den Entzündungshemmern geht die Entzündung weg und es tut nicht weh. Das Problem ist noch da. Was für Stärkungsübungen machst du denn? Die Physiotherapie die du jetzt bekommst sollte sich mehr auf die Hüftregion konzentrieren. Ich könnte mir vorstellen - dass du durch das lange falsch laufen und Fehlbelasten die Hüfte verschoben hast und die nun nicht richtig arbeiten kann. Könntest dich mal einfach flach auf den Rücken legen und abwechselnd die Beine zur Fußseite schieben - sodass deine Hüfte sich links und
  12. Dann hau mal raus, wie trainierst du denn? Splittraining? Krafttraining? Kurse? Nicht aktuell am besten wie es vorher war und wie es sich bis jetzt entwickelt hat mitsamt der Lockdowns. Dazu, lass das ausrollen mal sein und schau wie es sich entwickelt.
  13. Was waren denn das für Schmerzen? Für mich klingt das so, als würdest du die Muskulatur dauerhaft locker halten, sodass sie garkeine Spannung mehr hat um dich zu stabilisieren. Dabei können die Knorpel etwas zuviel belastet werden oder eben dein Fibulaköpfchen blockieren. Da wäre ich eher für mehr Training.
  14. Hallo Mario, das sind sehr viele Fragen - die hatte ein anderer vor kurzem auch schon. Hier könntest du dich einlesen was ich dazu geschrieben habe um erstmal einen kleinen Eindruck zu bekommen. Nutze doch noch unsere Suchfunktion, dort findest du noch allerhand Infos. Wenn sich noch etwas Zeit ergibt, gehe ich auf deine anderen Fragen ein oder ein anderer Kollege/Mitglied geht darauf ein. LG
  15. Wieso rollst du ihn denn sooft aus? Hast du denn Probleme damit gehabt?
  16. Eventuell ist dein Fibulaköpfchen blockiert. Das könnte vom Sprunggelenk kommen - bist du irgendwie doof umgeknickt? Trägst du Einlagen? Oder eben doch von der Hüfte, sodass da ein Faszienbündel - der Tractus Illiotibialis - zuviel zieht. Könnten aber auch deine Adduktoren (Innenschenkel) sein, die zuviel Spannung haben und deinen Unterschenkel in eine Disbalance bringen Machst du irgendeinen Sport?
  17. Hm möglicherweise ein Rotationsproblem. Wo fühlt sich das Kne denn merkwürdig an? Auf der Kniescheibe, eher außen/innen? In der Kniekehle? Wenn du im 90° Winkel sitzt und dann deine Zehenspitzen nach außen/innen drehst im Vergleich zur anderen Seite? Merkst du einen Unterschied?
  18. Probier doch mal die Hüfte anzuwinkeln wie oben beschrieben. Das Hüftproblem wirst du möglicherweise gut kaschieren können in Ausweichbewegungen und nun läuft das Problem nach unten weiter zum Knie wo ein Problem überhaupt erst auffällt, wobei die Ursache doch in der Hüfte oder unterem Rücken zu suchen ist.
  19. Wenn du dich im Kniestand auf die Fersen setzen kannst, ist die Beugung im Knie aber tadellos - dann muss das Problem woanders herrühren. Wieso kannst du die Socke nicht sogut anziehen? Tut es irgendwo weh? Der Hüftbeuger kann sogut gedehnt sein wie er will - wenn das Gelenk nicht in die Beugung kommt, kommt sie nicht dahin. Leg dich doch mal auf den Rücken, greife in die Kniekehle und zieh das Knie soweit du kannst zur Brust - versuch das doch auch mal.
  20. Guten Abend, solche Aufquellungen können schon ein Anzeichen sein, dass da etwas im Argen ist. Wir könnten auch nur Mutmaßungen anstellen, mach dir nach Ostern doch einen Termin beim Orthopäden aus und lass das abchecken. Liebe Grüße Frohe Ostern
  21. Der Unterschied zw. Ausbildung und Studium ist, dass die Ausbildung Praxisbezogener, hingegen das Studium Wissenschaftlicher ist. Mit der Ausbildung kannst du in der Praxis anfangen, mit dem Studium kannst du auch in höhere Positionen kommen. Je nachdem was gebraucht wird. Nebenjob ist möglich, bei mir waren es 12h/W - was gegen Ende der Ausbildung unmöglich wurde. Früher musste man auch noch für die Ausbildung privat zahlen. Das erlente Wissen reicht aus um direkt in einer Praxis anzufangen - direkt eine eigene Physiotherapiepraxis zu eröffnen würde ich mir sparen, es gibt no
  22. Bindegewebe/Faszien/Muskelhäute sind hier gemeint - die über spezielle Druck/Zuckmethoden beeinflusst werden können. Die Bindegewebsmassage ist so das typische was jeder Physio in der Ausbildung lernt. Was ebenfalls einen Einfluss in das Bewegungsverhalten der Patienten haben kann.
  23. Oh, sorry - ich hab nicht gesehen, dass es genehmigt werden musste - habe das umgehend geändert Habe auch jemanden gebeten mal nachzusehen. Ich würde dir empfehlen, bei den Schulen anzurufen - dann kannst du direkt nachfragen. Erkundige dich mal beim LaGeSo für deine Prüfung. ( https://www.lagus.mv-regierung.de/ ) Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern
  24. Hallo schön, dass du deine Leidenschaft auch hier weiter ausüben möchtest. Willkommen im Land der Bürokratie, ohne etliches hin und her bekommst du nichts - wenn die aber was wollen, dann am besten schon gestern. Daran gewöhnst du dich auch noch. Was ich sehr schade finde, dass keine der Schulen Rückmeldung gegeben hat. Bei uns war das so, dass Physiotherapeuten aus dem Ausland dort Prüfungsvorbereitungen machen können. Das war aber gegen Bezahlung. Vielleicht haben wir hier noch einige Physioauszubildenden die dir da Helfen können. Ansonsten müssen wir mal gucken. Bis wan
  25. Hallo, also ganz ehrlich - ich habe auch einige Patienten die aufgrund ihrer Lage nicht komplett gepflegt sein können. Ich würde mir da nicht erlauben was zu sagen, bzw müsste es sehr extrem sein. Findest du denn selbst auch dass du riechst? Hat dir das sonst mal jemand gesagt? Vielleicht steckt dahinter ein ganz anderes Problem. Hyperhidrosis bspw - das müsste dann aber ärztlich überprüft werden. Wenn das sonst noch nie jemanden aufgefallen ist, bitte um einen Therapeutenwechsel oder wechsel die Praxis. Liebe Grüße

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.