Jump to content

Beinlängendifferenz funktionell oder anatomisch?


Mbt

Recommended Posts

Hallo,

 

bei mir wurde eine Beinlängendifferenz über 2,5 cm festgestellt. 

Das linke Bein ist das längere und demnach steht die linke Seite meines Beckens auch deutlich höher. 

Ich habe nun gelesen, dass Beinlängendifferenzen zumeist funktionell verursacht werden und nur sehr selten anatomisch sind. Ich hatte auch keinerlei Unfälle oder schwere Verletzungen.

Die funktionelle Differenz wurde dadurch erklärt, dass bestimmte Muskeln verspannt sind und daher das Becken nach oben ziehen, woraus eine scheinbare Beinlängendifferenz resultiert. 

Wenn dies der Fall ist, müsste dann nicht mein rechtes Bein das längere sein? Schließlich liegt die linke Seite meines Beckens deutlich höher.

Bedeutet das, dass ich eine anatomische Differenz habe oder gibt es noch andere Ursachen für ein funktionelles Problem?

Ich freue mich auf eine Antwort.

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



  • Gleiche Inhalte

  • Beiträge

    • Hallo Benjamin,   wie kommst du denn darauf, dass es der Serratusmuskel ist? Meist ist nicht nur ein Muskel verspannt - das ist dann schon ein Paket. Bei dir klingt das nach einer Nerven/Rippenblockade? In der Folge ggf ein Triggerpunkt im Trapezius/Scalenie. Warst du denn schon beim Arzt/Physio dafür? Könnte auch ein Kieferproblem sein? Müsste man untersuchen.   Gute Besserung  
    • Hallo Noah,   das ist Variationsanatomie. Manch einer ist beweglicher als der andere, gegen Genetik kann man nicht viel machen. Wenn du aber keine Probleme hast, ist doch cool. Liebe Grüße
    • Hattest du schon ein MRT? Das klingt ja so als wäre ein Nerv betroffen oder einer der obersten Halswirbel ist blockiert. Das sollte sich ein Profi für manuelle Therapie ansehen. Bei Schwindel würde ich alles relevante abklappern um schlimmeres auszuschließen - Neurologe, HNO und Gefäßarzt. Wenn die nichts finden muss der Orthopäde mit dem Physiotherapeuten gut zusammenarbeiten. Gute Besserung!

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.