Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Nach 2 Jahren wird er dich vergessen und eine neue Patientin haben. Nicht schön aber irgendjemand muss mal mit der Wahrheit raus. VO ist ebenfalls abgelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell finde ich es besser, wenn man sich persönlich bedankt. Falls der Therapeut gerade keine Zeit hat, ist eine Karte mit ein paar persönlichen Worten sehr schön. Ob Trinkgeld oder Schokolade dazukommt ist dir überlassen, aber trotzdem freut sich jeder Physio darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Gut, dass dir so geholfen wurde.

Ich sehe das wie die anderen "Teilnehmer" in diesem Thread. Ich denke eine Dankekarte und ne Tafel Schokolade sind eine gute Idee.
Ich finde nicht, dass es darauf ankommt WAS man bringt, sondern um die Geste selbst sich für alles Bedanken zu wollen.
Du kannst es auch persönlich abgeben, normal hat jede Praxis jemanden im "Büro" der es dann ja auch weiterleiten kann.

Meiner Meinung nach freut sich jeder über eine positive Resonanz und ein Dankeschön als Anerkennung für seine Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BU, Unfall-oder Risikolebensversicherung???
http://www.stern.de/wirtschaft/versicherung/ratgeber-versicherung/unfallversicherung-lohnt-nicht-immer-3810140.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!
Ich persönlich bin kein Fan von Schokolade- bin zur Weihnachtszeit komplett zugeschüttet damit.
Ich freue mich immer über einen kleinen Gutschein oder eine Karte ist auch sehr nett.
Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich auch kein besonderer Fan von Schokolade bin, würde ich eher sagen, du könntest ihm eine Karte schenken mit einer kleinen Honorierung, dann kann er sich, falls er wirklich will, selber eine Schoko zulegen (oder aber auch was gesundes :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, eine Tafel Schokolade macht sich immer gut. Persönlich reicht mir ein einfaches Danke und das Lächeln eines zufriedenen Patienten, dem es besser geht. Arbeite in einer öffentlichen Klinik und da gibt es nur die Patienten, die sich positiv äussern. Für die Chefs sind wir Therapeuten nur ein Kostenfaktor. Da tut das Lächeln eines Patienten wirklich gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persöhnlich freue mich immer sehr über eine Dankeskarte und etwas Süßes oder etwas Trinkgeld.
Du kannst ja einfach vorbeeischauen, wenn du Glück hast erwischt du ihn ja geradeoder an der Rezeption abgeben. wir freuen uns immer über eine kleine Anerkennung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NIcht zuviel überlegen einfach machen und danke sagen, es ist egal auf welche Art, da ist deine Fantasie gefragt. Hauptache du machst es. Denn für ein Therapeuten gibt es nichts schöneres von einem Patienen resp. ehemaligen Patienten zuhören, dass es ihm besser geht und man helfen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Dankeskarte mit ein paar netten Worten finde ich schön (und wenn du willst etwas Trinkgeld mit rein), da freut sich sicher jeder drüber. Ich würde nur nichts schenken was rumsteht, lieber etwas, dass baldmöglichst "verschwindet", wie Blumen oder eben Schoki.

Grüße, Flo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Danke an den Therapeuten

Wie sieht es mit ner guten Flasche Wein aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Gast Danke an den Therapeuten:

Wie sieht es mit ner guten Flasche Wein aus...

Ich finde alkoholische Geschenke nicht so gut, mit einem Schein kann man sich selbst was schönes kaufen.
Bei mir stehen die Flaschen seit Ewigkeiten auf dem Schrank rum und verstauben.
Oder ich verschenk sie selbst weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

  • Beiträge

    • Lieber Gianni, lieben Dank für Deinen Input und vorab schonmal sorry für meine nervenden Fragen, aber ich will immer alles verstehen 🙂 Du hast es schon super erklärt, dennoch meine Frage: diese Sehnenansätze und die Beckeninstabilität hängen zusammen? Oder tendierst Du aufgrund meines falschen Trainings zu der Entzündung der Sehnenansätze? ...dass die Leisten und Oberschenkel schmezen liegt daran, dass dies vermutlich ein zusammenhängendes System ist? Ich bekomme bereits seit 3 Wochen wöchentlich eine Kortisoninfusion... Ich frage so viel, weil ich es einfach verstehen will und Angst habe, dass es nicht mehr weg geht. Ich will, nach den vielen Monaten und den vielen unnötigen Krankenhausaufenthalten und viel falschem Dehnen nun alles richtig machen, um endlich keine Schmerzen mehr zu haben...5 Monate sind eine lange Zeit und ich habe Angst vor chronischen Schmerzen 😞
    • 👍 Kein Problem, fragt mich ruhig 🤣
    • Du bist auf dem richtigen Weg MelKr, du musst dem ganzen einfach mehr Zeit geben. Wenn eine Entzündung dermaßen aufgeflammt ist und schon länger besteht, dann dauert es dementsprechend länger bis sich das ganze beruhigt. Schneller würde es mit Kortison gehen, klar. Das kann man aber immer noch machen wenn es nicht besser werden sollte. Ein paar Wochen solltest du dich aber schon gedulden. Vergiss nicht regelmäßig die Salbe aufzutragen ☝️ Sehenansätze sind einfach schlecht durchblutete Körperteile das nennt man die "hypovaskuläre Zone", deshalb dauert es so lange. Bestes Beispiel ist die Sehnenentzündung beim Fersensporn, da kann es oft 9-12 Monate dauern bis sich das beruhigt hat. Das der Schmerz durch aufblähen des Bauches sich verstärkt, bekräftig nur unsere Vermutung, dass es sich um den Sehnenansatz der Bauchmuskeln handelt. Vergleichbar mit der Sehne des Pfeil und Bogen. Je mehr man daran zieht um so stärker spannt sich die Sehne an. Also, steck den Kopf nicht in den Sand und bleib dran. Du kannst uns gerne auf dem laufenden halten MelKr

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...