Jump to content
Gast MelK

Schambein-, Leisten- und Oberschenkelschmerzen

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo! Was mich interessiert! Was hat der Osteopath behandelt? Hatte er dieselbe Ideen wie wir? Hat er dir gesagt was er glaubt woran deine Beschwerden liegen und warum er die oder jene Behsndlung macht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, ich hänge mal an, was er als Behandlung aufgeschrieben hat. Er arbeitete an meiner Wirbelsäule, äußerte sich aber nicht konkret.

Guten Abend, ich hänge mal an, was er als Behandlung aufgeschrieben hat. Er arbeitete an meiner Wirbelsäule, äußerte sich aber nicht konkret.

Ging nicht mit dem Anhang. Er schrieb " Behandlung des parietale Systems incl. Wirbelsäule"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen! Das parietale System ist alles was zum Bewegungsapparat gehört wie Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln, nerven ect. Das kann sinnvoll sein, wenn da noch Blockaden sind und Nerven irritieren. Jetzt warte mal ab, vielleicht kommt das nächste mal auch das sog. Viscerale System dran. Das ist die Behandlung der inneren Organe einschließlich ihrer fascialen Verbindungen. Oft behandelt ein Osteopath alle diese Systeme mit da sie gegenseitig in Beeinflussung und miteinander in Zusammenhang stehen können. Wichtig wäre halt, denn da liegt meiner Meinung nach die Ursache , dass dein Nervensystem entlastet wird. Da hat der Osteopath aufjedenfall verschiedenes Werkzeug (Manuelle Techniken) zu Verfügung um die verschiedenen Strukturen im Körper, also des parietalenund visceralen Systems zu lösen. Von dem was du vorher schon alles geschrieben hast denke Ich liegt die Nervenirritation eher im Bereich des Bauches. Hier können Muskeln,Fascien und Organe für eine Kompression verantwortlich sein und den ganzen Plexus des Beines irritieren da sie eine direkte Verbindung haben. Der plexus Lumbalis ist ein nervengeflecht aus allen nerven die zwischen dem 1.und 4. Lendenwirbel rauskommen und sich hier vereinen. Da deine Symptome nicht auf einen einzelnen Nerv (also Kompression in der Wirbelsäule)oder einzelnen nervenverlauf begrenzt sind muss auch der komplette Plexus lumbalis irritiert sein was zu Strukturen erst jenseits der Wirbelsäule führt,also im Bereich des Becken/bauchraumes. Welche Strukturen da in Frage kämen hatte Ich bereits ja schon geschrieben.Ich hoffe dass dein Osteopath auch soweit denkt.

Ansonsten kann man dir nur weiter viel Glück wünschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und guten Abend, lieben Dank für Deine Nachricht. Die hat mir vieles klar und verständlich gemacht, vor allem die Erklärung bzgl. des Plexus Lumbalis. Leider hat der Osteopath mir erst wieder Ende September einen Termin geben.

Hast Du eine Idee, warum es Phasen gibt, an denen es ruhig ist und dann geht's wieder los. 

Die Schmerzen kamen ja vor einem halben Jahr über Nacht und ich versuche immer eine Erklärung dafür zu finden, also für den Grund, warum diese Nerven so reagieren.

Darf ich fragen, wo Du Deine Praxis hast.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend  MelKr! Das freut mich dass du den möglichen Zusammenhang verstehst. Leider kann Ich dir das jetzt auch nicht erklären warum es Phasen gibt wo es schlimmer und mal besser ist. Das kann verschiedene Ursachen haben. Nach dem Essen wenn es zb. Schlimmer wird erhöht sich vielleicht der Druck im Bauch und die fascialen Spannungsverhältnisse ändern sich, so dass auch der plexus vermehrt gestresst wird. Allgemein kann durch eine Positionsveränderung des bewegungsapparates, Stellung des Beckens, verschiedene Ausgangsstellungen , die Spannung in bestimmten Strukturen erhöht werden was wiederum zu vermehrt Druck auf nervenstrukturen führt. Meine Praxis ist in Scheßlitz, das ist ein Vorort vor Bamberg. Ist mit Sicherheit nicht der nächste Weg. Aber vielleicht machst du ja mal Urlaub in Bayern,Franken dann kannst du ja mal bei mir oder wenn du weiter unten Urlaub machst beim Gianni vorbeischauen 😉 würden uns freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend bbgphysio, schade, dass Deine Praxis so weit weg ist, ich würde mich sofort in deine Behandlung begeben und auch einige Kilometer dafür auf mich nehmen, aber das ist dann doch zu weit...ich habe die letzten Tage viel Uber dieses Nervengeflecht gelesen und die Ausstrahlung passt tatsächlich ziemlich genau. Ich will nicht bis Ende September warten und bis dahin weiter die Schmerzen aushalten müssen...ich weiß, ich nerve sicherlich mit meinen vielen Fragen, aber kannst Du mir konkret schreiben, was Du an meiner Stelle tun würdest und mir schreiben, ob die Schmerzen irgendwann wieder weg gehen? Mir wurde sowohl zu Lyrica, wie auch zu Cortison-Infusionen geraten. Was hältst Du davon? Danke und bei meinem nächsten Bayernbesuch komme ich auf jeden Fall vorbei 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt noch was ein...ich denke natürlich unentwegt darüber nach, was dem vorausgegangen könnte, was die Ursache für diese Schmerzen sein könnte, welche Änderungen es in der Zeit davor gab. Mir fallen folgende Dinge ein: 3 Monate zuvor Einsetzen einer Spirale (zeitgleich absetzen der Pille), danach Harnwegsinfektion, 1 Monat zuvor Darmspiegelung, viele Wochen zuvor intensives und wohl auch falsch ausgeführtes Bauchtraining (morgens und abends, täglich)...siehst Du hier vielleicht irgendwo einen Zusammenhang? Heute ist ein ganz schlimmer Tag. Die Schmerzen und Attacken machen mich fertig und heute ist einer der Tage, an denen ich daran verzweifle...

Liebe Grüße

bearbeitet von MelKr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mel,
wir sind bei deiner "Virtuellen" Befundung auf jeden Fall einen Schritt weiter gekommen. Wir sind uns auch einig, dass es sich in deinem Fall um eine neuronale Störung handeln muss. Die Frage ist nur, wo genau oder durch was wird der Nerv gereizt. Hast du die Provokations-Tests, die dir der Thomas gezeigt hast schon mal gemacht? 
Ich habe mal den Plexus etwas genauer studiert. Es gibt 2 Äste, die definitiv in Frage kommen würden. Das wäre der Genitofemoralis und der Ilioinguinalis. Warum genau diese beiden Äste gereizt werden, ist die jetzt die große Unbekannte.
Die Anamnese, die du gerade erwähnt hast ist ein guter Hinweis und es würde alles davon in Frage kommen. Bedeutsame Ursachen sind neben intra­abdominellen Erkrankungen und Gefäßerkran­kungen auch vorangegangene Operati­onen, Infektionen und Unfälle. Auch das Extremtraining der Bauchmuskeln wäre eine mögliche Ursache, da einige Nerven die Wand des M. "transversus abdominis" und des "psoas major" passieren müssen. Die anderen Engstellen wären das "Leistenband" und die "Lacuna vasorum".

Ich weiß, du denkst jetzt "alles schön und gut, aber wie bekomme ich diese Schmerzen wieder weg"
(ich kann gedanken lesen xD)

Eine "sanfte" Methode wäre, bevor du auf das Lyrica zugreifst, das eigentlich sehr zurückhaltend verordnet werden sollte, da es ziemlich abhängig macht. Also eine Alternative wäre das Neurotrat Forte davon 2-3 tägl. für ca. 3 Wochen oder das https://www.loges.de/de/praeparate/neurologes/. Du musst aber damit geduld haben, da die Wirkung in der Hömopathie sehr verzögert eintritt.

Gruß, Gianni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Gianni, Du kannst Gedanken lesen, denn ja, ich will einfach nur wissen, was mit mir und meinem Körper los ist, warum ich aus heiterem Himmel zu einer Schmerzpatientin wurde und vor allem will ich wissen, was kann ich tun, um wieder gesund zu werden. Natürlich sind Medikamente keine Lösung, da sie ja nicht die Ursache beheben. Ich habe nun noch einen Termin in einem Gefäßzentrum, um zu sehen, ob es hier einen Zusammenhang geben könnte... Vielleicht besteht ein Zusammenhang zur Thrombose? 

Wie würdet ihr nun an meiner Stelle vorgehen? 

Liebe Grüße aus dem Saarland, Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...das ist schon mal ein guter, nächster Schritt. Denn dieser Leistenkanal ist eine Engstelle, das Venen und Aterien zusammen mit Nerven passieren und auch die Innenschenkel und den Genitalbereich versorgen.
Beim Ilioinguinalis-Syndrom treten Schmerzen und Gefühlsstörungen im Bereich von Leiste und äußerem Genital auf. Ursächlich ist in der Regel nicht eine vorgegebene Engstelle des Nerven, sondern z.B. vorangegangene operative Eingriffe (Leistenhernie, Gefäßpunktionen, urologische oder gynäkologische Eingriffe) oder Hämatome. Ich denke, dass eine irritation der Nerven beim Einführen der Spirale oder zumindest durch einen schlechte Platzierung dieser, passiert sein könnte. Zumindest hast du jetzt eine Richtung. Du kannst den Ärzten ruhig den Verdacht eines ilioinguinalis-Syndrom als Tip angeben, die Spirale und deine Infektionen solltest du auch erwähnen, alles ist wichtig! Vielleicht können sie dich darauf genauer untersuchen. Meiner Meinung nach kannst du hier mit Physio oder Osteopathie nicht viel erreichen!

Viel Glück!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Gianni, danke für Deinen Input. Hm, also die Spirale bekam ich im Oktober 2018 eingesetzt und die Schmerzen kamen ja aus heiterem Himmel Ende Februar 2019, sprich es lag ja ganz schön viel Zeit dazwischen...kann dies dennoch sein? Was mir immer wieder auffällt, ist, dass die Beschwerden bei bestimmten sitzenden Position sofort stärker werden, heißt bspw. wenn ich im Auto sitze oder auch auf dem Sofa, fangen die Leisten ( beidseitig ) sofort an viel mehr zu brennen, ebenso der Genitalbereich, so als ob es mich innerlich zerreißt. Das bekomme ich in meinem Kopf nicht zusammen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MelKr:

Guten Abend Gianni, danke für Deinen Input. Hm, also die Spirale bekam ich im Oktober 2018 eingesetzt und die Schmerzen kamen ja aus heiterem Himmel Ende Februar 2019, sprich es lag ja ganz schön viel Zeit dazwischen...kann dies dennoch sein? Was mir immer wieder auffällt, ist, dass die Beschwerden bei bestimmten sitzenden Position sofort stärker werden, heißt bspw. wenn ich im Auto sitze oder auch auf dem Sofa, fangen die Leisten ( beidseitig ) sofort an viel mehr zu brennen, ebenso der Genitalbereich, so als ob es mich innerlich zerreißt. Das bekomme ich in meinem Kopf nicht zusammen. 

Natürlich, und soviel Zeit ist das am Ende garnicht. Zum einen kommen Entzündungs oder Abstoßprozesse auch nicht gleich und zum anderen kann es auch mechanische Ursachen haben, heißt dass Druckverhältnisse verspätet Probleme schaffen. Lass es aufjedenfall mal abchecken. Das klingt aufjedenfall stark danach. Hatte schon einige Frauen mit den  gleichen Problemen und ich finde Spirale sowieso bedenklich. Aber das ist ja eine andere Baustelle. Viel Glück.

 

PS: Zu deiner Frage, müsstest du finde ich mal deinen Frauenarzt/Ärztin befragen, ich hab jetzt persönlich keine Ahnung wie das Ding da sitzt. Fakt ist, dass es aufjedenfall den Bereich der Beckennerven durch den sitzenden Oberkörper komprimiert und es dazu zu reflektorischen Verspannungen oder komprimierungen vom Nerv/Nervengeflechten kommt. Der Beckenbereich ist unheimlich sensibel, vielleicht wurde auch mal was beim einsetzen verletzt oder es gibt Nachfolgen vom Harnwegsinfekt.

Ich denke aufjedenfall solltest du dort suchen und zur Not das Teil wieder rausnehmen. Wenn es dann direkt besser wird, weiß man ja sowieso direkt bescheid.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...schön, dass du zwischendurch mal vorbei schaust Eryk, wir haben dich vermisst 👏 .
Der Eryk hat recht. Es könnte wirklich sein, dass zunächst alles in Ordnung war und sich dann, durch irgend ein Ereignis, etwas verschoben hat. Ich denke der Frauenarzt kann das auch nicht erkennen ob die Spirale auf einen Nerven drückt!
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen 🙂Die Spirale habe ich längst wieder entfernen lassen, hab mich nicht gut damit gefühlt. Habe Sie seit Anfang März nicht mehr. Diese Phänomen, dass die Symptomatik in bestimmten sitzenden Positionen (Auto, Sofa) deutlich schlimmer ist, als sonst, manchmal sogar erst dadurch ausgelöst wird, beschäftigt mich sehr, gerade sitzen, bspw. auf einem Bürostuhl, ist nicht so schmerzhaft bzw. löst die Nervenschmerzen in Leisten etc weniger stark aus. Beim Laufen ist es am wenigsten schlimm... manchmal fühlt es sich im linken Unterbauch so an, als hätte ich innerlich einen blauen Fleck, wenn ich dort drücke, finde ich jedoch nicht den Punkt und kann diesen Schmerz auslösen...oh man, klingt alles ziemlich bekloppt, ich weiß, aber es ist wirklich die pure Verzweiflung...nach 6 Monaten täglicher schmerzen bin ich einfach durch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte jetzt ehrlich gesagt keine Zeit mir alles durchzulesen, hast du schon Blut nehmen lassen? Was sagt denn dein Entzündungswert, also CRP und gab es bereits ein Bauch MRT? Also liegt es auch nicht an der Spirale?

 

PS: Danke Gianni :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Eryk, das wäre auch zu viel verlangt, schließen wurde schon so viel geschrieben und mir Hilfestellung gegeben. Bin echt total dankbar dafür. Fasse kurz zusammen: Schmerzen kamen über Nacht, Einschießen Genitalbereich, Brennen linke Leiste und Oberschenkelinnenseite links, Ärzteodysee, 4 Krankenhausaufenthalte (Chirurgie, Neurologie, Gynäkologie, Wirbelsäulenchirurgie). Kein Befund der zu meinen Beschwerden passt, Blutergebnisse top, bis jetzt, als vor zwei Wochen noch eine Thrombose im rechten Bein festgestellt wurde, aber keine erhöhten Entzündungswerte, nix. Schmerzen mittlerweile beidseitig, insgesamt nun seit 6 Monaten. Zwischenzeitlich Entfernung der Spirale, Cortison-Infusionen, diverse Medikamente und Behandlungen. Bis vor 1 Woche für 2 Wochen fast Ruhe, nun kam es wieder...evtl. wegen weglassen der Infusionen?Nun Untersuchung noch beim Urologen und Gefäßspezialisten

So, das war die Kurzfassung. Liebe Grüße für euch alle!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, also eines ist zumindest ganz eindeutig, auch wenn es total seltsam klingt und nix zusammen passt: sobald ich ordentlich gegessen hab, kommen die ziehenden Schmerzen im Schambereich und die Attacken gehen los, je leerer mein Bauch, umso wichtiger die Tage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen!!!

Mensch das ist doch das was Ich schon vor längerem geschrieben habe MelKr! Hatte Ich nicht gefragt damals ob die Schmerzen schlimmer werden beim Essen? 😉Deshalb war ja meine Idee den Bauch mit entstauuenden Maßnahmen mitzubehandeln. Das könnte eine Stauung sein. Der Druck im Bauchraum erhöhrt sich durch das Essen und es kommt zur plexus kompression. Wir sind aufjedenfall alle auf den richtigem Weg. Das wo der Gianni geschrieben hat würde Ich aufjedenfall abklären. Egal wo die Ursache ist, die Systeme haben alle eine Verbindung zueinander. Du kannst mal folgendes Testen. du stellst dich hin und ziehst mit deinen Händen (Hand über Hand) erst eine Seite vom Bauch nach oben, dann die andere Seite oder beide Seiten. Den Bauch oben halten.  Verstärken sich die Schmerzen oder werden sie Besser?  Dann haben wir Einfluss darauf. Dann machst du das Umgekehrte und Schiebst deinen Bauch nach unten. Verstärken sich die Schmerzen? Auch dann kann man durch eine Bauchbehandlung eine Beschwerdeverbesserung erzielen. Ich würde das ganze auch mal in Rückenlage testen. Beine anstellen, entspannt liegen. Du legst deine Hände wieder unter dem Bauch und ziehst ihn nach oben und schaust ob es Einfluss auf deine Beschwerden hat. Wenn sich da was ändert. Dann kannst du diese Maßnahme schonmal daheim machen. Bauch nach oben ziehen beim ausatmen, das ganze mehrmals. Probier das doch bitte mal aus

l.g.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...