Jump to content

Eryk

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    570
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    35

Eryk last won the day on Januar 19

Eryk had the most liked content!

Ansehen in der Community

58 Excellent

Über Eryk

  • Rang
    Stammnutzer

Personal Information

Letzte Besucher des Profils

5.113 Profilaufrufe
  1. Hi, Schau mal in den Foren hier vorbei, dass wurde bereits 1000. Fach gefragt und ausdisskutiert. Vielleicht findest du dort Anhaltspunkte. MfG
  2. Abgeschickt. ? Studierst du in Gera oder Hamburg?
  3. Servus, also bei Zwiebeln im Gemächt muss ich dann auch doch mal einschalten! ? Ferndiagnose ist nicht so einfach aber jedenfalls sollte ich da wohl jemand mal Adduktoren aber auch den Beckenboden anschauen. Bei Störungen im tieferen Bereich der LWS also ab Steißbein kann es zu nervalen Beeinträchtigungen der goldenen Zone kommen, da von dort aus der Bereich rund ums Becken versorgt wird was Darm, Blase aber auch die Geschlechtsorgane miteinbezieht. Danke für dein interessanten Beitrag Rocketroots.
  4. Hi,dir auch! ich trainiere seit vielen Jahren, mittlerweile durch alle Phasen des Lebens durch. Habe Fußball gespielt, Judo und son Zeug gemacht, danach mit dem typischen Pumpen angefangen, bin dann zum Bodyweight übergegangen, dann zur/m Gymnastic/Crossfit. Kann dir aus Erfahrung von daher gut sagen, dass ich Trainingslacks nur zu gut kenne. Mittlerweile war ich aufgrund einer Verletzung letztes Jahr das komplette Jahr raus, und konnte überhaupt nicht (!) trainieren. Ich bin von extrem ambitioniert bis zum völligen Einbruch hin, immer wieder alle Phasen durchgegangen. Konnte von daher so gefühlt fast wieder von 0 anfangen. Um es kurz zu machen, damit will ich dir sagen, dass es nicht nur dir so - sondern vielen so geht. Natürlich weißt du das, aber ich persönlich finde es immer gut wenn man auch immer mal keine "na ich geh 5x Woche und bin immer absolut super motiviert" bla hört. Gehen wir mal nicht von geol / biologischen Problemen aus, die von dieser Jahreszeit kommen, helfen/halfen mir immer wieder auch kleine Trainings und Reizpausen, die ja sowieso in Abständen adaptiert werden müssen um einfach den Geist zu reinigen und sich neue Ziele zu setzen. Das steigert die Lust wieder auf das Training und hilft sich neu einzuordnen. Denn oftmals merkt man sein Trainingsprofil/Niveau nach einiger Zeit nicht mehr. Sollte man sich mal frei davon nehmen, hilft sich einfach mit etwas zu befassen, was wieder Lust aufs Training macht, für mich persönlich sind das gewisse Videos auf YouTube/Wintersport gucken oder von meinen Lieblingssportlern etwas oder einfach mal etwas ganz anderes wie ein Buch, anderen beim Sport zusehen,eine Recherche oder etwas außerhalb dieser Thematik. Mir hilft es immer gut, wenn ich eine Sache für einige Tage ablege, ich weiß das jede Phase im Leben seinen Platz hat und definitiv (sofern Interesse vorhanden ist, 100% stärker auch wieder zurückkommt.) So re-arrangiert man auch seine Prioritäten neu und sammelt auch wieder Kraft und Lust darauf und man "spürt" sich wieder. Das geht ja vielen Dauersportlern so, dass eine Art "Mentale Taubheit" entsteht, in der man einfach nur noch macht. Ich finde es wirklich wichtig auch mal aus diesem "Ich muss unbedingt gehen" Ding rauszukommen, Training ist nur solang genial, wie man sich nicht schleppen muss und man muss auch nicht immer super Bock drauf haben. Es kommt auch drauf an, was du trainierst. Wer einfach nur ins Fitti geht, macht meist sein Schuh und geht dann wieder, meist mit Partner - da ist es etwas einfacher. Ich trainiere mehrmals die Woche (das was meine Arbeit zulässt) schwierigere Sachen mit advanced Bodyweight, mit großen Setpausen und viel Kraft und Vorbereitung. Ich liebe das, aber meist sitzt mir die Zeit im Nacken, ich bin müde, hab Hunger und muss noch was für den nächsten Tag vorbereiten. Da hab ich dann noch kein ordentliches Warmup und Mobility gemacht, manchmal platzt mir der Kopf und dann tut mir Pause gut. Auch wenn es mich wiederrum unzufrieden macht, weil mein Soll-Ist Zustand nicht der ist, den ich haben will. Und dort setzt dann die mentale Schraube an, da muss sich jeder selber kennen, wie er damit umgeht und was er dann macht. Siehe bei mir eben oben aber auch einfach mal der Gedanke, dass ich Gott sei Dank nicht an Olympia teilnehmen muss, auch wenn ich das ein oder andere Ziel eben nicht wirklich erreiche. Man muss halt immer für sich auch entscheiden was wo und wie im Leben an welcher Stelle steht. Also garnicht einfach, richtig? Was mir noch gut hilft, ist immer ab und an eine Änderung im Lebenswandel. Ich liebe nicht nur Sport, sondern auch Zeichnen, Musik, unterwegs sein und mit Leuten was machen aber auch schlafen oder Serien schauen, also viel zu viel was in einen Tag passt. ? Ich ändere daher immer mal meine Zeitpläne und nehme mir mal richtig viel Zeit für das eine, wenn z.B. Zeichnen wieder in den Nägeln brennt und dann mal wieder für das andere. Abgesehen davon, motivieren mich(klingt jetzt witzig) aber auch mal neue Kochrezepte, eine geile Idee für ein Shake (trinke nur naturale Proteine, kein Pulver usw.), oder gar neue Fitnessskleidung. Also es sind die kleinen Dinge, die das eigene Selbstwertgefühl steigern und somit auch wieder die Lust weiter zumachen. Du kannst bei solchen Zeiten auch mit Vitamin C-Ergänzungen, Solarium, oder was auch immer dich motiviert mal mehr machen. Ich persönlich brauch in dieser Zeit immer etwas mehr "Anlaufzeit" bevor ich Bock habe zu trainieren. Schau mir dann Videos an oder höre bisschen mehr Musik. Manchmal kann das einfach ein geiles Lied sein auf das ich gerade abfahre oder ein profane Sache die nicht unbedingt damit was zu tun hat. Was ich übrigens auch als sehr hilfreich finde ist, zu meditieren. Einfach ein paar minuten hinsetzen, alles aus, und komplett leer sein. Ich trainiere Sologymnastik als auch Crossfit in der Gruppe, da ist es auch immer viel einfach, weil alle leiden. ? Ich kenne dich ja nicht, aber sofern man seine Stärken und Schwächen kennt, kann man da auch was drauß machen. Ich könnte da noch Stundenlang drüber schreiben aber da hat jeder sein eigenes Rezept und Meinung. Sofern ich jetzt um 4 Uhr nicht all zu viel quatsch geschrieben habe, würde ich jetzt aufhören und mich würde deine Meinung mal interessieren. Cheers!
  5. Seine mentale Einstellung zu kontrollieren erfordert eben auch viel Übung. Arbeite daran. Vielleicht geht es dann besser. Erwartungsdruck wird einen immer begleiten, jeder muss eine Einstellung dazu finden. Für sich.
  6. Hi, diese "geniale Idee" die du da ansprichst, gibt es wohl, die würde aber jeder für sich anders umsetzen. Mir geht es ähnlich wie dir, ich interessiere mich mehr für den Sportphysiobereich und habe mir mit viel Engangement in der Richtung etwas aufgebaut bzw. bin ich weiterhin dabei, denn fertig - wird man damit nie. Aber die eigentliche Physiotherapie (Weitblick erlernen durch MT etc.) möchte ich natürlich auch nicht vergessen oder verlernen. Du kannst selber entscheiden wieviel Stunden du mit dem eigentlichen Hauptberuf verbringen willst und wieviel Stunden du dich bspw. in einem Verein oder einer Nebensache investierst.Je nach dem wie deine Praxis in der du die meiste Zeit verbringst aufgebaut ist (Schwerpunkte,Gruppen etc) ist es natürlich für dich mehr oder weniger belastend das nebenbei zutun. Wir z.B. haben dazu noch viele Rückenschulen,Aquafitkurse etc. Dann abends zu einem Nebenprojekt zu gehen ist natürlich wesentlich anstrengender als in einer Praxis zu arbeiten, die den ganzen Tag nur massiert. (nur als Beispiel). Wie oben bereits erwähnt gibt es viele Richtungen die du je nach Weiterbildungsstatus erreichen kannst und damit sogar auch befähigt bist zu studieren ohne einen Abiabschluss zu haben. Sportphysios, SpoWi's, Osteopathie, Fachphysiotherapeut für Schmerzsymptomatiken der WS hab ich z.b. mal gelesen-glaube so heißt das, verschiedenen Massagetechniken (darunter zählen Faszienmanipulationen/massagen usw. keine Schokomassage ist damit gemeint. ? ) Mit MLD,Tapen und Bachelor hast du halt deine Basissachen und du musst auch bedenken, dass das Fundament deiner Tätigkeit immer das gleiche bleiben wird. Denn in dem Beruf arbeitet man ja schließlich. Ob sich dort jetzt superzweige ergeben weiß ich nicht, dass liegt ja ein Stück weit auch an dir. Nimm dir doch mal einen Fobikatalog und blätter mal durch was dich interessieren kann und was du dich identifizieren könntest. Es gibt viele Interessante Sachen, leider kostet alles immer Geld. Zudem solltest du dir klar machen in welchen Umfeld du arbeiten möchtest, viele gehen in Rehas-hauptsache groß,weit, viel los. Ich arbeite lieber in einer Praxis die etwas größer ist aber habe dort die Möglichkeit weniger anonym und näher zu arbeiten und kann dort auch für mich selbst werben. Die Leute schätzen dich dort anders, außerdem erliegst du nicht dem Druck nach Hausplänen zu arbeiten. Aber da hat jeder seine Meinung. cheers! PS: Ich finde Physio ist einer der Berufe die die größte Vielfalt zur Enwticklung hergibt aber auch einer der, in der es am schwierigsten ist, eine andere Richtung auch effektiv einzuschlagen.
  7. Die Frage wäre dann natürlich erstmal, was genau du erreichen willst. Was ist denn ihr Ziel, sie ist schmerzfrei, aber nicht 100% beweglich? M.Sudeck hängt immer auch stark mit den psychischen Belastungen zusammen. Gerade bei dieser Erkrankungen haben die betroffenen öfters Depressionen o. Burnouts. (beziehe ich auf eigene Erfahrungen.) Schön ist, wenn du sie auch etwas beruhigen kannst, therapiere entspannt und gib ihr ein gutes Gefühl, auch wenn es nur ab und an ist. @bbgphysio BGM und Fascienstriche kommen am Ende aufs selbe hinaus? ?
  8. Ich war mir nicht ganz sicher aber es sollte sicher "Halsseite" heißen. Korrigiert. Grüße
  9. Eryk

    MRT Hws

    @gianni , was ist denn der Normwert bei CRP? Ok, hab selbst mal geguckt. "Bei hs-CRP-Werten unter 1 mg/l ist dieses Risiko gering, im Bereich von 1 bis 3 mg/l durchschnittlich, bei 3 bis 10 mg/l hoch. Die Aussagekraft des hs-CRP kann Wenn hs-CRP-Werte von über 10 mg/l gemessen werden, liegt eine akute Entzündung vor und der hs-CRP-Wert ist nicht mehr aussagekräftig."
  10. wie gesagt, hab ich gelöscht. oder meintest du etwas anderes?
  11. Ich wär weiterhin für Mobi der Wirbelsäule und man sieht auch wieder den Unterschied von links zu rechts ^:)
  12. Eryk

    MRT Hws

    Threads wurden zusammengeführt. Grüße
  13. Moin Leute, Senf kommt - wenn auch spät: Erstmal @gianni und @bbgphysio coole Ideen - das erstmal auschecken. Also erstmal würde mich anhand der Timestamps folgendes interessieren: @gianni "Das linke Schulterblatt hakt und senkt sich nicht kontrolliert ab beim absenken der Arme" Wo siehst du den genauen hakenden Mechanismus der Scapula bei der Down/Depressionsphase? Ich kann mir die Stelle denken die du meinst, würde sie gern aber von dir hören. Möglich das es nicht einfach auf die allgemeine Kontrolle die man auf unterschiedlichen Seiten hat, zu schieben ist? Ich sehe m.M.n hier auch eher ein Problem bei der Initialphase der AR und der beim gleiten nach lateral der Scapula. Was für mich eher aber auch zu Serratur Ant. spricht, ich weiß das du die exzentrische Phase von dem meinst oder? aber und da kommen wir zu Punkt 2: SLAP Läsion - Er wurde lange in der Orthese still gelegt, dass bedeutet für den Patienten das sich die Scapula lange in der Depression und Protraktion befindet, right? Versucht der Körper Gegenauszugleichen nimmt er Hilfe vom Trapez/levator in Anspruch, daher könnte es zum Höhenunterschied und zur unterschiedlichen Initialphase der Bewegungseinleitung der Anteversion der Arme kommen. Könnte dann nicht eher die Funktion quasi also die Startfunktion damit abgeschwächt sein, was dazu führt das was das Muskelsystem angeht, ein Ungleichgewicht entsteht und aufgrund der untersch. Schulterblattstabi es dann zu diesen Bew.mustern kommt? @Katharina Schwarzenborn meine Maßnahme wäre hier Training der Scapulae (siehe Video) + Im stand die Arme gestreckt mit Theraband vor und zurückziehen, dabei Bewegungen der Schulterblätter korrekt wie im Vid wieder zu machen und dazu noch auf allen vieren, Rotationen der WS, mit den Armen nach oben ausdrehen. Damit finde ich ein gleichseitigen Aufbau dann gewährleistet. Dann @annajule, wo genau siehst du hier einen deutlichen Unterschied der Schultern? Interessiert mich Dann habe ich selbst eine Frage: Geht mal ins Video (vom Patienten meine ich)und macht bei 1:06 Pause. Dort seht ihr bei der Retraktion eine minimale Kurvatur der Wirbelsäule. Denkt ihr das ist tatsächlich eine minimale Läsion oder nur durch die muskuläre Masse so aussehend? Dann wäre das auf der Höhe für mich auch ein Faktor das es zum brennenden Schmerz kommen könnte. Im Zusammenhang mit den BS-Schaden der im Befund auftaucht, den ihr zur Seite getan habt, spielt das für mich schon eine Rolle. Ich selbst habe da die Erfahrung gemacht, dass es durch WS-Schäden/Traumas zur Veränderung der Facettenfunktion kommt die den Plexus Brachialis auch im Verlauf zur Scapula hin sehr beeinträchtigen, so dass ich ebenfalls bei Bewegungen ein brennen/stromschlaggefühl bekommen habe.Das würde ich mit Traktionen der BWS und Facettenbehandlungen versuchen. Interessant wäre hier ein Video gewesen wie die Scapula unter Gegenlast arbeitet, etwa im 4 - Füßler-Stand oder eben mit Band. Wie ist der aktuelle Stand jetzt? Dann noch eine Frage: Ich habe auch häufig Sportler zur Behandlung und das Phänomen was oben beschrieben wurde, dass nach kräftigen Kneteinheiten sich die Leute dann eher wie blockiert fühlen, habe ich besonders bei Kraftsportlern. hat es mit der Muskelmasse zutun? Das aufgrund des Gewebes und des Stoffwechsels die Schutzspannung also der Effekt der Massage höher ist als wie bei untrainierten? Ich bin auf noch mir keinen allzu logischen Entschluss gekommen. Ich würde grundlegend auch erstmal bei giannis Behandlung bleiben, dass waren nur paar Ideen die mir noch kamen. Falls jemand was nich versteht, denn ich neige zum Wirr schreiben, einfach nachfragen. cheers!
  14. Neugier befriedigt, danke @Katharina Schwarzenborn! Leider aufm Pc schwer zu erkennen! Dann kann ich mir das morgen in Ruhe durchlesen und ich habe auch schon Senf bereit stehen! ? PS: Wer mal Probleme mit Codecs hat, einfach nach "Codec Packs VLC" googeln. Da gibts dann direkt all in one packages.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...