Jump to content

MelKr

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über MelKr

  • Rang
    Mitglied

Personal Information

  • Beruf
    Patient

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. So, also eines ist zumindest ganz eindeutig, auch wenn es total seltsam klingt und nix zusammen passt: sobald ich ordentlich gegessen hab, kommen die ziehenden Schmerzen im Schambereich und die Attacken gehen los, je leerer mein Bauch, umso wichtiger die Tage...
  2. Hallo Eryk, das wäre auch zu viel verlangt, schließen wurde schon so viel geschrieben und mir Hilfestellung gegeben. Bin echt total dankbar dafür. Fasse kurz zusammen: Schmerzen kamen über Nacht, Einschießen Genitalbereich, Brennen linke Leiste und Oberschenkelinnenseite links, Ärzteodysee, 4 Krankenhausaufenthalte (Chirurgie, Neurologie, Gynäkologie, Wirbelsäulenchirurgie). Kein Befund der zu meinen Beschwerden passt, Blutergebnisse top, bis jetzt, als vor zwei Wochen noch eine Thrombose im rechten Bein festgestellt wurde, aber keine erhöhten Entzündungswerte, nix. Schmerzen mittlerweile beidseitig, insgesamt nun seit 6 Monaten. Zwischenzeitlich Entfernung der Spirale, Cortison-Infusionen, diverse Medikamente und Behandlungen. Bis vor 1 Woche für 2 Wochen fast Ruhe, nun kam es wieder...evtl. wegen weglassen der Infusionen?Nun Untersuchung noch beim Urologen und Gefäßspezialisten So, das war die Kurzfassung. Liebe Grüße für euch alle!
  3. Hallo zusammen Die Spirale habe ich längst wieder entfernen lassen, hab mich nicht gut damit gefühlt. Habe Sie seit Anfang März nicht mehr. Diese Phänomen, dass die Symptomatik in bestimmten sitzenden Positionen (Auto, Sofa) deutlich schlimmer ist, als sonst, manchmal sogar erst dadurch ausgelöst wird, beschäftigt mich sehr, gerade sitzen, bspw. auf einem Bürostuhl, ist nicht so schmerzhaft bzw. löst die Nervenschmerzen in Leisten etc weniger stark aus. Beim Laufen ist es am wenigsten schlimm... manchmal fühlt es sich im linken Unterbauch so an, als hätte ich innerlich einen blauen Fleck, wenn ich dort drücke, finde ich jedoch nicht den Punkt und kann diesen Schmerz auslösen...oh man, klingt alles ziemlich bekloppt, ich weiß, aber es ist wirklich die pure Verzweiflung...nach 6 Monaten täglicher schmerzen bin ich einfach durch
  4. Guten Abend Gianni, danke für Deinen Input. Hm, also die Spirale bekam ich im Oktober 2018 eingesetzt und die Schmerzen kamen ja aus heiterem Himmel Ende Februar 2019, sprich es lag ja ganz schön viel Zeit dazwischen...kann dies dennoch sein? Was mir immer wieder auffällt, ist, dass die Beschwerden bei bestimmten sitzenden Position sofort stärker werden, heißt bspw. wenn ich im Auto sitze oder auch auf dem Sofa, fangen die Leisten ( beidseitig ) sofort an viel mehr zu brennen, ebenso der Genitalbereich, so als ob es mich innerlich zerreißt. Das bekomme ich in meinem Kopf nicht zusammen.
  5. Guten Morgen Gianni, Du kannst Gedanken lesen, denn ja, ich will einfach nur wissen, was mit mir und meinem Körper los ist, warum ich aus heiterem Himmel zu einer Schmerzpatientin wurde und vor allem will ich wissen, was kann ich tun, um wieder gesund zu werden. Natürlich sind Medikamente keine Lösung, da sie ja nicht die Ursache beheben. Ich habe nun noch einen Termin in einem Gefäßzentrum, um zu sehen, ob es hier einen Zusammenhang geben könnte... Vielleicht besteht ein Zusammenhang zur Thrombose? Wie würdet ihr nun an meiner Stelle vorgehen? Liebe Grüße aus dem Saarland, Melanie
  6. Mir fällt noch was ein...ich denke natürlich unentwegt darüber nach, was dem vorausgegangen könnte, was die Ursache für diese Schmerzen sein könnte, welche Änderungen es in der Zeit davor gab. Mir fallen folgende Dinge ein: 3 Monate zuvor Einsetzen einer Spirale (zeitgleich absetzen der Pille), danach Harnwegsinfektion, 1 Monat zuvor Darmspiegelung, viele Wochen zuvor intensives und wohl auch falsch ausgeführtes Bauchtraining (morgens und abends, täglich)...siehst Du hier vielleicht irgendwo einen Zusammenhang? Heute ist ein ganz schlimmer Tag. Die Schmerzen und Attacken machen mich fertig und heute ist einer der Tage, an denen ich daran verzweifle... Liebe Grüße
  7. Guten Abend bbgphysio, schade, dass Deine Praxis so weit weg ist, ich würde mich sofort in deine Behandlung begeben und auch einige Kilometer dafür auf mich nehmen, aber das ist dann doch zu weit...ich habe die letzten Tage viel Uber dieses Nervengeflecht gelesen und die Ausstrahlung passt tatsächlich ziemlich genau. Ich will nicht bis Ende September warten und bis dahin weiter die Schmerzen aushalten müssen...ich weiß, ich nerve sicherlich mit meinen vielen Fragen, aber kannst Du mir konkret schreiben, was Du an meiner Stelle tun würdest und mir schreiben, ob die Schmerzen irgendwann wieder weg gehen? Mir wurde sowohl zu Lyrica, wie auch zu Cortison-Infusionen geraten. Was hältst Du davon? Danke und bei meinem nächsten Bayernbesuch komme ich auf jeden Fall vorbei
  8. Hallo und guten Abend, lieben Dank für Deine Nachricht. Die hat mir vieles klar und verständlich gemacht, vor allem die Erklärung bzgl. des Plexus Lumbalis. Leider hat der Osteopath mir erst wieder Ende September einen Termin geben. Hast Du eine Idee, warum es Phasen gibt, an denen es ruhig ist und dann geht's wieder los. Die Schmerzen kamen ja vor einem halben Jahr über Nacht und ich versuche immer eine Erklärung dafür zu finden, also für den Grund, warum diese Nerven so reagieren. Darf ich fragen, wo Du Deine Praxis hast.
  9. Guten Abend, ich hänge mal an, was er als Behandlung aufgeschrieben hat. Er arbeitete an meiner Wirbelsäule, äußerte sich aber nicht konkret. Guten Abend, ich hänge mal an, was er als Behandlung aufgeschrieben hat. Er arbeitete an meiner Wirbelsäule, äußerte sich aber nicht konkret. Ging nicht mit dem Anhang. Er schrieb " Behandlung des parietale Systems incl. Wirbelsäule"
  10. Hallo zusammen. Entschuldigt, dass ich erst jetzt antworte. Es war und ist viel los. Der Reihenfolge nach: nach dem Termin beim Osteopathen waren die Beschwerden zuerst schlimmer, am zweiten Tag danach besserten sie sich deutlich und ich schob es auf diese Behandlung. Ich hatte nun fast 1,5 Wochen kaum mehr diese Beschwerden. Allerdings bekam ich am 30.07. die Diagnose Thrombose (TVT). Ein Alptraum. Ich setzt daraufhin sofort die Pille ab und erhielt keine Cortison-Infusion mehr. Seit zwei Tagen kehren die Schmerzen in Leisten, Schambereich, Oberschenkel und Unterbauch zurück. Ich war so froh, dass Ruhe eingekehrt ist und nun fängt alles wieder an...was kann das bedeuten...es war tagelang Ruhe...ich war übrigens am vergangenen Dienstag wieder beim selben Osteopathen, wie zuvor...was ist das nur
  11. Hallo zusammen. Erstmal möchte ich nicht müde werden, mich immer wieder aufs Neue zu bedanken, für die Gedanken, die Mühe und den Input. Ich weiß dies sehr zu schätzen!!! Phu, nun muss ich mich etwas sortieren...okay, ohne Ahnung zu haben, fühlt es für mich auf jeden Fall danach an, dass Nerven betroffen sind, was vielleicht auch mein Empfinden erklärt, dass es auf dem Rücken liegend schlimmer wird, ebenso das Tragen des Gurtes. Nun meine Frage, wodurch kann es zu diesem Kompressionssyndrom kommen? Ich habe in meinen Befunden auch etwas darüber gelesen. Ich veruche dies mal hochzuladen. Für mich ist es so wichtig zu lesen, dass es eine Perspektive gibt die Schmerzen los zu werden... Morgen begebe ich mich in die Hände eines sehr guten Osteopathen und hoffe sehr darauf...
  12. Hey! Danke für den Tipp ...ich habe lange Zeit gedehnt und dachte, dass wäre der richtige Weg... vermutlich hat es das noch schlimmer gemacht. Dieses Brennen in den Leisten und Oberschenkeln und die Schmerzen im Genitalbereich fühlen sich oft so bedrohlich an, deshalb ist es für mich so wichtig die Perspektive zu haben, dass es auch nach 5 Monaten noch die Hoffnung gibt, dass es wieder weg geht... Magnesium nehme ich bereits fleißig, Vitamin b Komplex wird besorgt
  13. Lieber Gianni, lieben Dank für Deinen Input und vorab schonmal sorry für meine nervenden Fragen, aber ich will immer alles verstehen Du hast es schon super erklärt, dennoch meine Frage: diese Sehnenansätze und die Beckeninstabilität hängen zusammen? Oder tendierst Du aufgrund meines falschen Trainings zu der Entzündung der Sehnenansätze? ...dass die Leisten und Oberschenkel schmezen liegt daran, dass dies vermutlich ein zusammenhängendes System ist? Ich bekomme bereits seit 3 Wochen wöchentlich eine Kortisoninfusion... Ich frage so viel, weil ich es einfach verstehen will und Angst habe, dass es nicht mehr weg geht. Ich will, nach den vielen Monaten und den vielen unnötigen Krankenhausaufenthalten und viel falschem Dehnen nun alles richtig machen, um endlich keine Schmerzen mehr zu haben...5 Monate sind eine lange Zeit und ich habe Angst vor chronischen Schmerzen
  14. Hey, sorry, habe Deine Worte erst jetzt gelesen... irgendwie übersehen...es ist für mich ganz schwierig herauszufinden, wann die Schmerzen provoziert werden. Bis Donnerstag waren diese ganz okay und seit Freitag sind sie wieder schlimmer: brennende Leisten, Ziehender Schmerz im Genitalbereich und in den Oberschenkeln...was ich immer wieder merke ist, dass ein voller oder geblähter Bauch es schlimmer macht. Und eine Frage bleibt immer, warum? Mir fällt nur mein excessives Bauchtraining ein, was ich rückblickend auch noch falsch machte... können sich dadurch triggerpunkte gebildet haben?
  15. Erstmal danke für die Antworten Die Schmerzen in den Leisten verstärken sich, also dort, wo der Knick entsteht, wenn ich das Bein anwinkle...ist zu verstehen, wo ich meine ? ich habe das Gefühl mein ganzer Unterbauch ist ein reinster Triggerpunkt...ich bin allmählich wirklich mürbe... ... das muss auch manchmal sein Okay, dann setze ich dies so um. Ich frage mich noch immer woher der ganze Mist bloß kommt...so plötzlich, über Nacht, aus dem Nichts...kann dies durch das exzessive und falsch ausgeführte Bauchtraining gekommen sein...ich würde so gerne verstehen warum ich diese Schmerzen habe bzw. wodurch...es ist schwer damit umzugehen, wenn man keine konkrete Diagnose hat...und dennoch täglich mit Schmerzen umgehen muss...

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...