Jump to content

Physiotherapie: ohne Staatsexamen, aber mit Bachelor in Österreich arbeiten?

Dieses Thema bewerten


Recommended Posts

Seit langem beschäftigt mich eine Frage in Bezug auf die Ausbildungsunterschiede bzw. Anerkennung in Deutschland und Österreich.

Derzeit studiere ich in Deutschland Physiotherapie. Dies ist ein dualer Studiengang, also Ausbildung + Studium. Der Ablauf sieht folgendermaßen aus: Die Ausbildung dauert 7 Semester, wobei nach dem 6. Semester das Staatsexamen erworben werden kann und man nach dem 7. Semester mit dem Bachelor abschließt.

Nun zu meiner Frage: Kann ich ohne das Staatsexamen anzutreten mit dem Bachelor of Science in Österreich arbeiten (In Deutschland ginge das ja nicht)? Denn in Österreich gibt es ja kein Staatsexamen. Sowohl in Österreich, als auch in Deutschland auf meiner Hochschule erhält man den Bachelor of Science, wobei die ECTS (210) sogar die vom österreichischen Bachelor übersteigen.

Weder das Bundesministerium, noch meine Hochschule konnte mir darauf eine genaue Antwort geben.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße,

Barbara

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 years later...

Liebe Barbara,

 

bin gerade auf deine Frage gestoßen und frage mich, wie es bei dir schlussendlich war?

Hast du das Staatsexamen nun gebraucht oder nicht?

 

Liebe Grüße,

Lisa :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Gleiche Inhalte

  • Beiträge

    • …also Schmerzmittel nimm ich keine weil diese nicht wirken und für den Morbus nimm ich momentan auch nicht weil laut Crp im Blut und Stuhl ich momentan in einer Ruhe Phase bin crp wert liegt bei 8 also unter 50. hmm hab schon gababentin Pregabalin und Amitryptilin durch bringt nichts außer Schwindel im Kopf, ibu und novamin Schein nicht zu bringen, allerdings warm duschen bringt etwas und dehnübung scheinen auch was zubringen und spazieren gehen, weshalb ich meine das es irgendwas muskuläres sein könnte .  Lustig finde ich das der neurochirurg meint das es was mit den pudendus zu tun hat,aber das der von dir genannte genitofemoralis da auch ist ok wusste ich nicht.
    • Ein herzliches Hallo in die Runde,   wie behandelt man effektiv Myogelosen im Musculus trapezius und wie lange sollte man eine Behandlung und Therapie durchführen?   Ich weiß, dass es nicht »DIE EINE« Antwort gibt, aber ich freue mich auf Eure Erfahrungen.   Im Moment behandle ich mit Massagen und überläge auch meinen Softlaser einzusetzen.   Vielen Dank und einen guten Start in die neue Woche   Marcus   PS: Noch kurz zu mir: Ich bin Massagetherapeut und in der Ausbildung zum Heilpraktiker.
    • ...gerade ein Facharzt sollte es eigentlich wissen, dass der M. Crohn sich auch "Extraintestinal" manifestieren kann und das betrifft sehr wohl die Muskeln, Gelenke und auch Nerven. Z.B. ist der Nerv "Genitofemoralis" dafür bekannt, dass die Äste des "Ramus genitalis", der die Haut im Leistenbereich, den Hodensack bzw. die großen Schamlippen sowie den Hodenheber versorgt. Die Ausstrahlungen einer Entzündungen, z.B. in der "bauhinschen Klappe", können also diesen Nerven irritieren und Symptome auslösen! Was nimmst du für Medikamente als Basistherapie? Ibuprofen ist übrigens bei M. Crohn kontraproduktiv.

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.