Ein Sturz kostet 6300€Sehr häufig sehen wir Senioren im Alter 65+ in unsereren Praxen, wobei wir mit den verschiedensten Krankheitsbildern konfrontiert werden. Eine sehr merkliche Gruppe sind traumatische Verletzungen, die durch Sturz entstehen und welche wirtschaftlichen Folgen hat das für das Gesundheitssystem?
Diskussionen im Forum
Zu viel Fernsehen kann das Leben verkürzenDass zu viel Zeit vor dem Fernsehen nicht gerade gut ist, das dürfte ja den meisten bekannt sein. Doch dass sich das Leben durch zu viel Fernsehen sogar verkürzen kann, das klingt doch alarmierend.
Heilpraktiker für PhysiotherapeutenMit zunehmenden Veränderungen durch den Gesetzgeber, streben nach den Osteopathen auch immer mehr Physiotherapeuten die Zusatzausbildung des Heilpraktikers an. Wir haben uns einmal damit auseinandergesetzt, welche Voraussetzungen hierfür nötig sind.



Craniosacral TherapieDie Cranio-Sacral gehört auch zu den gängigen Therapieformen auf dem Gebiet der Physiotherapie. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet Schädel-Kreuzbein-Therapie.

Physiotherapie

Physiotherapie

Adipositas kann als Behinderung gelten


Adipositas  kann als Behinderung gelten
Ein Fall, der die Gemüter spaltet. In Dänemark wurde ein Mann und unklarer Begründung gekündigt, weshalb er seine Fettleibigkeit (Adipositas) als Grund vermutet. Der Käger bringt etwa 160kg auf die Wage. Jetzt hat das EuGH reagiert.

Forum

Bücher

Viszeralosteopathie - Grundlagen und Techniken - 5. Auflage


Viszeralosteopathie - Grundlagen und Techniken - 5. Auflage
Elf Jahre nach der Erstauflage dieses buches wurde es Zeit, sich die "Viszeralosteopathie" noch einmal vorzunehmen und 'auf Herz und Nieren' zu prüfen - so das Vorwort der 5. Auflage. Wir schauen genauer in die Neuauflage des Buches.


Themen



Lexikon | Thema des Tages

Lumbalgie


Unter Lumbalgie, im Volksmund auch Hexenschuss genannt, versteht man eine plötzlich auftretende Funktionsstörung der Lendenwirbelsäule und vielleicht auch der Gelenke zwischen Kreu

Physiotherapie

Befund: ist das Nervensystem betroffen?


Befund: ist das Nervensystem betroffen?
Oft fragt man sich als Therapeut, ob wirklich neurale Strukturen betroffen sind oder ein muskulärer Hypertonus einen Schmerz verursacht. Um dies zu unterscheiden, gibt es recht präzise Tests!

Fortbildung

Vojta

Vojta
Die Vojta-Therapie wurde von dem tschechischen Professor Vaclav Vojta in den 50-er und 60-er Jahren entwickelt. Professor Vojta entdeckte während seiner Arbeit als Neurologe, dass man in die Steuerung des Gehirns eingreifen kann. Auf diese Weise können Bewegung und Haltung positiv verändert werden.
Ausbildung & Studium

Next Generation der Trainer: Medical Fitnesscoaches

Next Generation der Trainer: Medical Fitnesscoaches
Ein Wandel geht durch die deutsche Gesellschaft. Die „Kassen sind leer“ und der Bundesbürger muss zunehmend mehr Eigenverantwortung für seine Gesundheit übernehmen. Die eigentlichen Präventions- und langfristigen Rehabilitationszentren sind die Fitnessclubs. Die Studiobetreiber haben dieses Zukunftsfeld bereits seit geraumer Zeit für sich erschlossen und bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen Gesundheitsprogrammen, Präventionskursen und Rehasport an. Die Kursteilnehmer verfolgen jedoch vornehmlich das Ziel, das ihnen zustehende Geld der Krankenkassen in Anspruch zu nehmen, um „etwas für die Gesundheit zu tun“. Das Ziel des Aufbaus einer dauerhaften Bewegungsaktivität und des life-time-Sports der Kursteilnehmer, welches die Krankenkassen mit derartigen Kursen anstreben, wird nur in den seltensten Fällen verfolgt und letztendlich auch erreicht.

Patientenwissen

Ayurveda Kuren


Ayurveda Kuren
Ayurveda bedeutet, das Wissen vom Leben. Wer möchte sich nicht einer Behandlung unterziehen lassen, die sich ein solches Wissen auf die Fahnen schreibt. In der Tat berichten Ayurvedajünger von messbaren Erfolgen. Akne verschwand, Gewichtsabnahme ohne Jojo-Effekt und merkliche Effekte bei Bluthochdruck Erkrankten. Alternative Heil- und Therapiemethoden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auch wenn die neuen "alten" Konzepte zur Krankheitsbekämpfung und Gesundheitserhaltung immer häufiger kritisiert werden, gilt die Binsenweisheit: wer heilt hat recht.

Fortbildungen

Was ist Physiotherapie?

Die Physiotherapie ist für sehr viele Menschen ein unbekanntes Terrain, von dem sie glauben, dass sie dieses Terrain auch niemals betreten werden. Aber diese Vermutung täuscht in den meisten Fällen, denn das Gros der Bevölkerung – also Männer, Frauen und auch Kinder - hat damit schon mindestens einmal die Erfahrung gemacht.

Klischee Ade - Physiotherapie ist mehr als du denkst!

Kollegen aus Österreich haben einen sehr coolen Film erstellt, in dem man einen Einblick bekommt, was moderne Behandlung ausmacht und auf welche Techniken man heute zurückgreifen kann.



Physiotherapie – wann wird sie benötigt?

In früheren Jahren war die heute Physiotherapie unter dem Namen Krankengymnastik bekannt. Diese Krankengymnastik verschrieb einem damals der Haus- oder Kinderarzt oder der Orthopäde etc. zum Beispiel bei bestehenden Kopf- und Rückenschmerzen, nach Sport- und anderen Unfällen usw., wenn die spontane Heilung nicht so gute Fortschritte machte wie erwartet bzw. erhofft.

anatomieHeutzutage ist das Anwendungsgebiet der Physiotherapie wesentlich breiter gefächert, wird mittlerweile von ganz verschiedenen Ärzten verschrieben und kommt u.a. zum Tragen zum Beispiel bei der Schwangerschaftsgymnastik und bei der Rückbildungsgymnastik nach einer Entbindung; Beckenbodengymnastik bei Frauen; Spezialtraining nach Herzinfarkten und sonstigen inneren Erkrankungen; zur Behandlung von Schmerzzuständen; um die Beweglichkeit nach Unfällen wieder herzustellen und natürlich auch die Kraft und die Ausdauer sowie Geschicklichkeit, hier zum Beispiel in der Traumabehandlung nach Brüchen / Frakturen, Sehnenrisse, Amputationen, nach Erhalt nur Gelenke etc.; in der Kinderheilkunde zur Behandlung von den so genannten Frühchen, bei motorischen Störungen, bei spastischen Störungen usw.; bei orthopädischen Erkrankungen wie etwa bei den verschiedensten Skoliosen des Rückens bzw. der Wirbelsäule, bei Fehlstellungen und Fehl- bzw. Schonhaltungen, bei der schmerzhaften Arthrose in den unterschiedlichsten Gelenken, bei den heutzutage immer häufiger vorkommenden Bandscheibenvorfälle usw.. Weitere Anwendungsgebiete bzw. Tätigkeitsbereiche der Physiotherapie sind u.a. auch im Wellnessbereich; im neurologischen Bereich zur Therapierung von Schlaganfällen, Morbus Parkinson etc.; bei der Behandlung und beim Training älterer Mitbürger, die sich zum Beispiel üben müssen richtig zu Fallen und an der korrekten Benutzung von Gehhilfen, Rollatoren etc.. Viele Patienten, denen die Verschreibungen / die Rezepte der Ärzte nicht genügen, nutzen die Physiotherapie auch gerne privat, um oben angesprochene Behandlungen durchführen zu lassen.

In der Zwischenzeit gibt es eine große Anzahl von physiotherapeutischen Praxen in jeder Stadt, die sich eines regen Zulaufs erfreuen. Zum größten Teil umfassen diese Praxen mehrere Hundert Quadratmeter Räumlichkeiten und Flächen, in denen spezielle Kurse abgehalten werden und in denen auch an den verschiedensten Fitnessgeräten trainiert und gearbeitet werden kann. Vielfach sind Physiotherapie Praxen in ganzen Gesundheitszentren eingegliedert in denen sich neben verschiedenen Ärzten auch Ergotherapeuten, Logopäden und Sanitätshäuser unter einem Dach zusammengefasst sind um für den Patienten lange wege zu vermeiden. Oft verfügen die Praxen auch über ein Schwimmbad, das im Rahmen der Physiotherapie ebenfalls ein wichtiger Faktor zum 

Physiotherapie ist für viele Therapeuten Zugang zum Hochschul-Studiengang Osteopathie.
Physiotherapie / Osteopathie
Beispiel für Rehasport (Rehabilitationssport) usw. ist. Und das ist auch gut so, denn viele Menschen – und besonders viele Patienten aus der arbeitenden Bevölkerung – leiden unter diversen Erkrankungen, die mittlerweile schon als Volkskrankheiten bekannt sind. Durch mangelnde Bewegung – Bürotätigkeiten, Bildschirmarbeitsplätze etc. – kommt es bei vielen Menschen zu Konditionsmängeln, Fehlbelastungen, Fehlhaltungen usw., die auf Dauer gesehen die Arbeitsfähigkeit des oder der Einzelnen stark einschränken können. Dazu kommen die so genannten Risikopatienten, die zum Beispiel durch bestehende Herz- und Kreislauferkrankungen vorbelastet sind und einem Herzinfarkt vorbeugen wollen. Darunter fallen auch die stark übergewichtigen Menschen, von denen es leider in unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft und dem großen Anteil von Fastfood Restaurants genug gibt. Auch für diese Zielgruppe ist die Physiotherapie ein Hilfsmittel um das Gewicht mit Hilfe von körperlicher Betätigung zu reduzieren.

Geschichte

Die Geschichte der Physiotherapie ist schon sehr alt. Schon die alten Chinesen haben vor tausenden von Jahren einige der heute bei uns bekannten Behandlungsformen in der Physiotherapie angewendet. Ca. 400 v. Chr. folgte dann Hippokrates nach. Nach Europa kam die gemeinsame Behandlung von Körper und Seele erst später, so im 18./19.Jahrhundert. Bekannte Ärzte und Menschen mit Weitblick – auch in die Natur – waren Siegmund Freud und Sebastian Kneipp. Besonders Letzterer sah das Wasser als sein Heilelement an mit den heute noch bekannten Kneippschen Güssen und Kuren. Auch diese finden in der Physiotherapie von heute noch ihren Platz.

Die Physiotherapeuten von heute findet man zum Beispiel in Krankenhäusern, in Physiotherapiepraxen, in Rehabilitationskliniken, in Kurkliniken, in Fitness-Studios, in Spezialkliniken uvm.

Physiotherapeutin / Physiotherapeut werden?

Ausbildung & Studium

Um als Physiotherapeut tätig sein zu können bzw. um eine entsprechende Ausbildung zu beginnen, benötigt man zumindest einen sehr guten Realschulabschluss, besser ist aber das Abitur. Will man diesbzgl. noch ein Diplom erwerben, dann benötigt man definitiv das Abitur oder eine Fachhochschulreife.

Physiotheapeuten wählen zwischen verschiedenen Ausbildungsmodellen.
Physiotherapie Ausbildung
Der zukünftige Physiotherapeut muss auf jeden Fall sehr sensibel sein und mit Menschen ebenso sensibel umgehen können, denn viele seiner Patienten sind überempfindlich was sie selbst und ihre Erkrankung betrifft. Hier ist es wichtig immer den richtigen Ton zu finden und auch zu spüren, wie es dem Einzelnen geht bzw. bei der Behandlung ergeht.

Er muss selber hundertprozentig körperlich und auch geistig auf der Höhe sein, denn für diese Tätigkeit ist große Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt und vor allen Dingen muss der Physiotherapeut auch in der Lage sein, die Krankheiten und Erkrankungen seiner Patienten für sich selber gut zu verarbeiten.

Die normale Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre, aber es werden durchaus noch weitere Schulungen und Spezialausbildungen gerne gesehen. Schließlich muss der Physiotherapeut viel wissen und auch verstehen und umsetzen können. Er wird ausgebildet Befunde zu erheben, Behandlungspläne zu erstellen. Er muss sehr gute Kenntnisse in der Orthopädie, der Chirurgie, in der Anatomie, Gynäkologie, Cardiologie, Pädiatrie, Geriatrie, Innere Medizin etc. haben bzw. in der Ausbildung erwerben.

Er wird ausgebildet in manuellen Techniken bzw. in der manuelle Therapie (Massage, Krankengymnastik etc.), in der Hydrotherapie, in der medizinischen Trainingstherapie, in der Elektrotherapie uvm.

Physiowissen

Unsere heutige moderne Gesellschaft wird noch eine sehr lange Zeitspanne die Physiotherapie benötigen und somit auch die Physiotherapeuten, denn die Menschen werden nun mal krank, sie werden immer älter, es passieren immer wieder Unfälle und dank der modernen Technik überleben auch immer mehr viel zu früh Frühgeborene die fast immer physiotherapeutische Hilfestellungen in ihren frühen Lebensmonaten und manchmal auch Jahren benötigen werden.