mariel

Beispiel Gynäkologie Befund

Recommended Posts

Hey Leute!

Ich soll einen Gynäkologiebefund schreiben. Ich weis soweit den groben Aufbau und wollte mir gerne dazu noch einen fertig geschriebenen Befund durchlesen, an dem man sich gut für die Ausführung orientieren kann. Hätte jemand von euch ein Vorzeigebeispiel, das er mir per e-mail schicken könnte?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Ich muss demnächst auch ein Gyn Befund machen... und hab aber noch keinen richtigen plan wie der aussehen soll... wäre sehr lieb wenn ihr mir so ein Beispiel Befund auch mal zu senden würdet... wäre echt lieb von euch... LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey!

Ich habe Dienstag meine Prüfung in Gynäkologie für das Staatsexamen. Die Klinik hat als Schwerpunkt Endometriose aber wir hatten in der Schule leider kaum Gynäkologie.

Ich bin dabei mir meinen eigenen Befund zu schreiben, bin allerdings etwas aufgeschmissen was da alles so rein muss... Kann mir da vielleicht jemand von euch helfen?

 

Liebe Grüße und Danke!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Gleiche Inhalte

    • Von alex-fl
      Hallo liebe Community 
      ich hatte vor einer Woche eine Operation am Knie, was ich weiss und verstehe ist das mir das hintere Kreuzband rekonstruiert wurde und zwar mit korpereigener sehne. 
      Ebenfalls wurde der muskel M.Bizeps genäht..... 
      Mir wurde auch das seitenband rekonstruiert, jedoch verstehe ich nicht wie das rekonstruiert wurde und wo das genau im Befund drin steht. 
       
      Wäre es möglich das mir da mal jemand drüber schaut? (weiter unten kursiv) 
       
      Danke schin mal im voraus für eure Bemühungen  :-) 
       
      OP BEFUND
      Therapie hinteres Kreuzband: Hautschnitt medio-ventraler Tibiakopf (ipsilateral), zur Entnahme STT + GT, mediale Stabilisierung durch Sartoriusplastik, Debridement der Fossa, Notchplastik mit Thermoversiegelung. hintere Kreuzbandplastik, Rekonstruktionsmaterial: Semi+ Gracilissehne, 1-Bündel-Technik, tibialer Kanaldurchmesser. 8 mm, femoraler Kanaldurchmesser: 7 mm, Transplantatlänge: 9 cm, 5er Strang, Fixation femoral: Hybridfixation mit lnterferenzschraube (bioresorbierbar) ( 6 x 19 mm), Megafix-B, Flipptack, Fbcationsbutton, Fixation tibial: Hybndfmation mit lnterferenzschraube (bioresorbierbar) ( 8 x 28 mm), Megatix-P, Fixationsbutton, Synovia: partielle Synovektomie, im anterioren Gelenkbereich und posterioren Gelenkbereich. 
      EXTRA OP: lateral: offene Rekonstruktion tractus iliotibialis, Refixation M. biceps, lateraler Kapsel-Band-Apparat mit mehreren Nähten. 
    • Von elli1207
      Fragebögen Low Back Pain gemäß Quebec Rückenschmerzen Einschränkungsskala
      sowie Fragebogen Patientenspezifische Beschwerden PSQX
    • Von michael zwing
      Großer ausführlicher PT-Befund - Schmerzanamnese, Messbefundung uvm...

    • Von tanita
      Hallo Ich bin verwirrt:
       
      Bei unterschiedlicher Höhe der Beckenkämme haben wir ja einen Beckenschiefstand.
      Nun meine Frage zur Beckenverwringung: Wenn bespielsweise die rechte SIPS höher steht, ist dann auf der gleichen Seite automatisch die SIAS tiefer? Wenn das so sein sollte, dann bräuchte man ja nur entweder SIPS oder SIAS auf den Gradstand testen und dann herleiten. Oder kann es auch sein, dass beide SIAS auf einer Höhe sind, aber die SIPS hinten unterschiedlich? Oder umgekehrt? Geht das auch? Und wäre das ebenfals eine Beckenverwringung?
      Vielen Dank!
      LG
       
    • Von sunshiine
      Guten Abend alle miteinander,
      ich muss für die Schule Tests für die LWS durchführen und die an einem Patienten per Video aufnehmen (klingt gut, ist für den Therapeuten die Hölle!)
      und da ist mir eine Frage zum Mc Kenzie eingefallen.
      Man beginnt ja mit dem Finger-Boden-Abstand und lässt den Patienten dann 10x in die Extension (oder lateralflexion, je nach schmerzhafte Bewegung) bewegen
      und misst dann nochmal den Finger-Boden-Abstand. Was bedeutet das für den Therapeuten, wenn die zweite Messung des Finger-Boden-Abstandes
      geringer ist?
       
      Wäre schön, wenn mir heute noch jemand antworten würde,
      Danke im Vorraus!
  • Beiträge

    • Hallo Gianni und Gast Benni! Also Ich kann mir ein Problem vom Nerv Genitofemorale vorstellen. Dieser kann wie oben beschrieben Schmerzen in den Hoden verursachen. Dass die Beschwerden besser werden durch eine Dehnung des Hüftbeugers (m.psoas Mayor) spricht ebenfalls für diesen Nerv, da dieser mit seinen Nervenfasern lange an Ihm vorbeiläuft bis er letztendlich in die Leiste zieht. Auch eine Dehnung der Adduktoren kann hier sinnvoll sein da nervenendäste auch hier reinlaufen. Der Psoas müsste aber nochmal gezielt von einem Therapeuten entspannt werden. Außerdem gibt es spezielle Techniken aus der Manuellen Therapie um nervenengstellen zu öffnen und ihn zu entlasten. Gruß Thomas
    • Hallo, ich wollte mal fragen wie Ihr zu dem Thema Handtücher für Patienten steht. Wir überlegen ab Dezember eine "Gebühr" für Handtücher verlangen. Also sprich wenn Patienten zu uns kommen und kein Handtuch dabei haben eine Gebühr verlangen. Wir sind uns nur unsicher, einmal 050 € für 6x Handtuch nutzen oder für jedes mal. Wir haben einfach zu viele Patienten die ohne Handtuch in die Behandlung kommen, obwohl wir sagen bitte ein Handtuch mitbringen. Wie handhabt ihr das?   Schönes Wochenende wünsche ich euch
    • Servus,
      hast du HIER schon mal geschaut? Die haben eine große Auswahl...
    • Hallo, Ich bin im 2. Jahr Physiotherapie und muss eine Makro und Mikroplanung erstellen für erwachsene Adipositas Patienten. Ich hab nur nicht so die Vorstellung welche Übungen ich machen soll ohne die Gelenke zu sehr zu beanspruchen und dass es auch Spaß macht.  Könnt ihr mir da bitte helfen ?   Dankeschön
    • Hallo Benni,
      ich denke deine Prostata kann da nix dafür. Die sitzt so tief im Unterbauch, dass da kein Muskel ansetzen kann. Was ich mir eher vorstellen kann, sind deine adduktoren, die im Schambeinbereich entspringen. Schau dir mal das BILD hier an, dann wirst du es verstehen.
      Ich würde das dehen dieser Muskeln stark reduzieren, damit tuhst du deinen Muskeln keinen gefallen. Im Gegenteil, je öfter und je kräftiger du deine Muskeln dehnst um so stärker ist hinter der Schaden und du hast das Gefühl du musst stärker dehnen - ein Teufelskereis. Das ist so eine Art Reflex - Schutzfunktion der Muskeln. Das ist für einen nicht Therapeut etwas schwer zu erklären. Ich würde hier in erster Linie tatsächlich eine/n Physio aufsuchen, und der Sache auf dem Grund gehen. Da steckt immer eine Ursache dahinter und die gilt es zu finden. Es gibt verschieden Ansatzpunkte wie z.B.
      - Neuromuskuläre Problematik.
        Hier kann ein Nerv Schuld sein, der N. "obturatorius"  der diese Muskeln versorgt.
        Der entspringt aus dem  Lendenwirbelbereich von 2-4 - Knieproblematik
        wenn du X-Beine hast stehen die Adukktoren zu sehr unter Spannung. - Fußprobleme
        hast du Knickfüße, führt das über die Gelenkkette genauso zu Muskelereizungen. - Zu schwache Hüftabspreizer (Abduktoren)
        sind bestimmte Muskeln, die so genannten "Antagonisten" (Gegenspieler) zu schwach ziehen die  
        Adduktoren  automatisch
        zusammen. Ähnliches Phänomen: sind die Bauchmuskeln zu schwach gehst du automatisch verstärkt in´s 
        Hohlkeuz. - Verkürzte Bauchmuskeln vor allem der gerade Bauchmuskel, der auch im Schambereich seine Ansatz hat.

      Was du erstmal selber machen kannst ist, dass du anfängst deine Abduktoren zu kräftigen und deine Adduktoren eher entspannst in dem du z.B. einen Ball zwischen deinen Knien zusammendrückst, 10 sec. die Spannung hälst, und dann entspannst. Das nennen wir PIR = "Postisometrische Relaxation" Alles andere würde ich mit meinem Therapeuten/In klären. Alles Gute!!!  
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      53.849
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Liiisa
    Registriert