Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo ihr lieben, ich hätte gerne mal eine Antwort auf folgende Frage:

Wie muss die Ansteuerung der Atemmuskulatur geändert werden, wenn periphere Chemorezeptoren

einen Anstieg des PCO2 messen?

 

Danke schon im voraus

bearbeitet von h_blondi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Blondie! Tut mir leid Ich kann dir das leider nicht beantworten. Ich glaube da kann dir Jemand besser helfen der noch Physio lernt oder erst ausgelernt ist wo das Fach Physiologie noch frisch ist oder Atemtherapie, Innere Medizin ect. Google doch einfach mal l.g

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Blondie!

 

Wie genau meinst du das mit der Änderung der Ansteuerung?

 

Oder meinst du die allgemeine Reaktion des Körpers bei Anstieg des pCO2?

bearbeitet von deninho111

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2017 um 21:44 schrieb h_blondi:

Hallo ihr lieben, ich hätte gerne mal eine Antwort auf folgende Frage:
Wie muss die Ansteuerung der Atemmuskulatur geändert werden, wenn periphere Chemorezeptoren
einen Anstieg des PCO2 messen?

Die Frage beantwortet sich eigentlich schon von selbst 9_9:
Durch eine mangelnde Abatmung von Kohlendioxid steigt der Partialdruck des Gases im Blut an. Die Ursachen können verschieden sein. Die bekanntesten sind Asthma+COPD. Ich würde also die Therapie so wählen, als würde ich einen Asthmatiker behandeln. Da kannst du nichts falsch machen, da das Ziel immer eine Verbesserung des Gasaustauschs ist, also Abatmung des CO2! Du findest Therapiebeispiele hierzu im Downloadbereich - HIER:
https://www.physiowissen.de/files/file/10170-obstruktive-atemwegserkrankungen/

und HIER:
https://www.physiowissen.de/files/file/1258-atemtherapie-mit-befund/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Gast Nadine
      Danke für deine Antwort, Dehnübungen mache ich viele, gerade weil es hieß ich solle die Hüftbeuger dehnen, die scheinen ziemlich verkürzt zu sein. Koordinations- und Gleichgewichtsübungen... vielen Dank für den Tip, ich werde mir welche raussuchen und mit in meinen Trainingsplan einbauen. Ich mache ab und an Muskelrelaxation nach Jacobvbsen, vielleicht sollte ich das regelmäßiger machen. Vielen Dank.
    • habt ihr tipps wie man sich die Funktionen der Muskulatur am besten aneignen kann?  
    • Du kannst mal ausprobieren, ob Dir Dehnübungen gut tun. Ansonsten ist neben reinem Krafttraining für den Rücken v.a. Koordinations- und Gleichgewichtstraining wichtig, weil Du damit die Muskeln ansprichst, die in der Tiefe direkt an der Wirbelsäule liegen und diese stabilisieren (Autochthone Rückenmuskulatur), während Du mit Übungen im Fitnessstudio etc. eher die zwar großen, aber oberflächlichen Muskeln trainierst. Übungen findest Du zahlreiche hier in der Übungsrubrik oder bei Google/ Youtube. Neben Muskelübungen sind aber auch Entspannungsverfahren wichtig, gerade bei Verspannungen.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...