Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo Leute,

hab eine sehr wichtige Frage. Und zwar hab ich morgen eine Pat. Z. n. Infekt, ausgeheilt, Z.n. Knie-Re-Implantation am 30.09.2016 re., Z. n. Erst-Tep-2013, Z.n. Hüft-Tep re Coxathrose li, Lippentumor, Depression, Mitralklappeninsuffiziens,.

Muss diese Pat. morgen behandeln, und wollte fragen ob ihr vllt. Vorschläge habt. Da sie ja die Klappenins., hat darf ich ja keine Entstauung und keine Hochlagerung machen. Ihr Bein ist aber noch sehr geschwollen.

Bitte helft mir

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bekommt sie ne' KG nehme ich an?

Musste mal nach dem Datum der Op schauen. In der ersten Akutzeit geht doch eh nur leichtes, meist auf der Liege oder?

;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aso ja klar sorry;-) ja Op-Datum war der 30.09.2016 also nicht mehr akut. Ja das schon die Frage war darauf bezogen, dass Sie eine Mitralklappenins. hat... Das heist ja ein Problem mit dem Herzen oder. und dass heißt dann ich darf weder hochlagern noch Entstauung machen. Aber das Bein ist so dick, dass eine Mobi noch nix bringen würde ;-) Bin grad ziemlich ratlos

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja schau dir die Gradzahlen aufjedenfall erstmal an und entscheid dann morgen nochmal spontan. Aber wenn das Bein noch so dick ist dann lieber ne Mobi als ne Enstauungsmaßnahme. Da würde ich mir eher mehr Sorgen drüber machen. Mach doch einfach bisschen was fürs gemein faule Gelenk. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von VaRe99
      Hey,
      ich bin momentan noch in der Ausbildung und mache mein Praktikum gerade in einer orthopädischen Reha. Hier habe ich viele Hüft- und Knie-Patienten, nachdem sie eine Prothese bekommen haben. Die OP ist bei den meisten noch nicht so lange her (etwa 1-2 Wochen bei Rehaantritt).
      Einige meiner Patienten haben eigentlich keine Beschwerden mehr und sind ziemlich schmerzfrei, sodass ich gerne ein paar Kräftigungsübungen mit ihnen machen würde. Habt ihr vorschläge, wenn die Patienten recht fit sind und früher sportlich waren? Wie anstrengend darf es für sie werden?
       
      Danke schonmal für eure Antworten!
    • Von Maissa88
      Ich habe seit 3 Jahren eine Periostitis (beide Beine) mit starken Schmerzen bei Joggen oder Sprüngen . Welche Therapien sind möglich, wenn ich weiß, dass ich bereits Mesotherapie und Kryotherapie durchgeführt habe und die Schmerzen immer noch da sind?
    • Von oliverszy
      Hallo,
      ich bin gerade im Endspurt meiner Ausbildung und wollte mal fragen ob jemand eine Übersicht/ Tabelle über Kontraindikationen von Bewegungsausmaßen in den jeweiligen operierten Gelenken Postop hat?
       
      Würde mich über Antworten freuen!
       
      Lg Oliver
    • Von DreezyVibez
      Hallo zusammen,

      hat jemand paar gute Ideen für Übungen beim Bewegungsbad (bei Hüfte/Knie) ?
      Muss einen Plan für morgen zusammenstellen

      LG
    • Von Physiomosher2305
      Guten Abend,
      Ich bin im 2. LJ und wir müssen in Ma ortho einen Vortrag über das lat.Seitenband machen .
      Leider tu  ich mich sehr schwe,r was den aufbau des BH-Plans und der 1. BH angeht .
      Jetzt meine Frage ,könnte mir jmd evt helfen ? ich wäre echt sehr dankbar , bin leider echgt planlos .....
      schon mal danke im vorraus
      LG Physiomosher: :)
       
       
  • Beiträge

    • Welche Behandlungsziele kann ich bei einem Parkinson Patienten haben? Vielen Dank im Voraus 
    • Dann weißt du, wird das Problem höchstwahrscheinlich dort sitzen. Das Problem ist, wenn du direkt nach der Injektion Aktiv bist, drückst du das Cortison raus, weil du nun ohne Schmerzen bist. Vielleicht lässt du es dir nochmal injizieren und bleibst dann mal ganz ruhig. Kannst ja morgen mit deinem Schmerztherapeuten drüber sprechen, evtl hilft dir die Arthroskopie.
    • @JanPT habe ich mir zu Herzen genommen und nichts mehr weiter gemacht, versucht mich zu schonen. Leider hielt das Betäubungsmittel keinen Tag an, jetzt ist wieder alles beim alten. Keine Treppen und kein Bücken möglich. Ich kann den Fuß auch nicht über das andere Knie legen zum Schuhe anziehen, dann schießt es auch in die Leiste :-(.  So eine Arthroskopie nur auf Verdacht hin ist aber auch eine harte Entscheidung. Was, wenn es dann doch nicht das Hüftgelenk ist.   

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...