Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

jaecky97

Wichtig!!! Pat. mit Mitralklappeninsuffiziens

Recommended Posts

Hallo Leute,

hab eine sehr wichtige Frage. Und zwar hab ich morgen eine Pat. Z. n. Infekt, ausgeheilt, Z.n. Knie-Re-Implantation am 30.09.2016 re., Z. n. Erst-Tep-2013, Z.n. Hüft-Tep re Coxathrose li, Lippentumor, Depression, Mitralklappeninsuffiziens,.

Muss diese Pat. morgen behandeln, und wollte fragen ob ihr vllt. Vorschläge habt. Da sie ja die Klappenins., hat darf ich ja keine Entstauung und keine Hochlagerung machen. Ihr Bein ist aber noch sehr geschwollen.

Bitte helft mir

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jaecky,

Was steht denn auf dem Rezept? Die wie vielte Behandlung? Welcher Grad der Insuffizienz?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin in der Rehaklinik. Haben nur den Diagnosezettel, den ich abgetippt habe. 2. Behandlung erste war Befundung. Mehr Infos hab ich leider nicht :-(

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bekommt sie ne' KG nehme ich an?

Musste mal nach dem Datum der Op schauen. In der ersten Akutzeit geht doch eh nur leichtes, meist auf der Liege oder?

;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aso ja klar sorry;-) ja Op-Datum war der 30.09.2016 also nicht mehr akut. Ja das schon die Frage war darauf bezogen, dass Sie eine Mitralklappenins. hat... Das heist ja ein Problem mit dem Herzen oder. und dass heißt dann ich darf weder hochlagern noch Entstauung machen. Aber das Bein ist so dick, dass eine Mobi noch nix bringen würde ;-) Bin grad ziemlich ratlos

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja schau dir die Gradzahlen aufjedenfall erstmal an und entscheid dann morgen nochmal spontan. Aber wenn das Bein noch so dick ist dann lieber ne Mobi als ne Enstauungsmaßnahme. Da würde ich mir eher mehr Sorgen drüber machen. Mach doch einfach bisschen was fürs gemein faule Gelenk. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



  • Gleiche Inhalte

    • Von oliverszy
      Hallo,
      ich bin gerade im Endspurt meiner Ausbildung und wollte mal fragen ob jemand eine Übersicht/ Tabelle über Kontraindikationen von Bewegungsausmaßen in den jeweiligen operierten Gelenken Postop hat?
       
      Würde mich über Antworten freuen!
       
      Lg Oliver
    • Von DreezyVibez
      Hallo zusammen,

      hat jemand paar gute Ideen für Übungen beim Bewegungsbad (bei Hüfte/Knie) ?
      Muss einen Plan für morgen zusammenstellen

      LG
    • Von Physiomosher2305
      Guten Abend,
      Ich bin im 2. LJ und wir müssen in Ma ortho einen Vortrag über das lat.Seitenband machen .
      Leider tu  ich mich sehr schwe,r was den aufbau des BH-Plans und der 1. BH angeht .
      Jetzt meine Frage ,könnte mir jmd evt helfen ? ich wäre echt sehr dankbar , bin leider echgt planlos .....
      schon mal danke im vorraus
      LG Physiomosher: :)
       
       
    • Von sunshiine
      Guten Abend,
      wahrscheinlich gibt es die Frage versteckt schon irgendwo hier im Forum aber ich habe es jetzt nicht direkt gefunden.
      Bei einem Knie-TEP Patienten (frisch operiert) mache ich da Meniskus-Tests, Kreuzband - und Seitenbandtests? Ich habe gelesen, dass die Kreuzbänder in jedem Fall erhalten bleiben aber was ist mit den Menisken und den Collateralbänder? Mal ganz davon abgesehen, dass ich das Knie bei einer frischen OP für die Schubladentests wahrscheinlich gar nicht auf 90° bekomme..
      Bringen mit diese Tests in der Anfangszeit überhaupt etwas? Ich bin ja der Meinung, dass es da wichtigere Dinge zu testen gibt als die Bänder/Meniskustests aber andererseits möchte ich auch keinen Fehler beim Examen machen (zumindest soll es daran nicht scheitern).
      Danke!
    • Von cicojea
      Orthopädie (Knie- und Hüft-TEP)
      Hüft-TEP Programm 1
      p. o. Tag: KG, Stand, Gleichgewichtsübungen
      p. o. Tag: KG, Gang zur Toilette
      p. o. Tag: KG, Gangschule auf dem Flur
      p. o. Tag: KG, Gangschule auf dem Flur, Treppe
      Hüft-TEP Programm 2
      p. o. Tag: KG, Sitz, CPM (= Motorschiene, Ziel am Ende 90°)
      p. o. Tag: KG, Stand, CPM
      p. o. Tag: KG, Gang zur Toilette, CPM
      p. o. Tag: KG, Gangschule auf dem Flur, CPM, Treppe
       
      RL
      Patellabeweglichkeit prüfen
      Fußgymnastik (Zehen einkrallen und strecken, Dorsalextension und Plantarflexion, beim Fußkreisen Unterschenkel fixieren)
      Dorsalextension, Knie durchdrücken, Bauch und Po anspannen
      isometrische Spannungsübungen (Muskelmantelschulung, keine Adduktion!) 
      Dorsalextension, Knie gestreckt, Bein abheben (abwärts: PT legt Hände auf, sich nicht wegdrücken lassen)
      Abduktion Hüfgelenk (wenn Patient nicht so weit kommt soll er locker lassen und PT bewegt etwas weiter = Aufdehnung der Adduktoren)
      Flexion Hüftgelenk mit kurzem Hebel
      Bein im Wechsel anstellen und wieder strecken (= ablegen, Ferse berührt damit das Laken nicht "Ferse nicht schonen")
      Beine angestellt, Fußspitzen anziehen, Fersen in Bett drücken, Po und Bauch anspannen
      Bridging (erst gesundes Bein anstellen, dann das kranke hinterher)
      Beine angestellt, Fußspitzen anziehen, Fersen in Bett drücken, Kinn auf die Brust, rechter Arm spannt zum linken Knie bzw. linker Arm zum rechten Knie (Bauchmuskeltraining)
      Beine angestellt, Dorsalextension, Fersen drücken in die Unterlage, Kinn auf die Brust, Hände auf Oberschenkel legen, Hände drücken gegen Oberschenkel und Oberschenkel spannen Richtung Hände
      M. quadriceps mit Untergriff trainieren (PT greift unter die Kniekehle zum Oberschenkel des gesunden Beines; exzentrisch und konzentrisch, Haltemomente)
      isolierte M. quadriceps Übung
      Übungen aus der Flexion in die Extension, Dorsalextension, PT legt Hände an distalen ventralen Oberschenkel und an die Ferse, Patient soll sich nicht wegdrücken lassen
      Innen- und Außenzüglerschulung sowie PNF (gestrecktes Bein) gesunde Seite
      Außenzüglerschulung krankes Bein
      beide Fersen in Pezziball stemmen, Dorsalextension, Po abheben
      Pezziball hat Oberschenkelkontakt, Unterschenkel fest in Pezziball stemmen, PT tippt Ball von allen Seiten an, Patient soll den Ball festhalten
  • Beiträge

    • Hier geht es nicht um ein Hohlkreuz, sondern darum, dass sich jemand fuer kurze Zeit in eine 'Hohlkreuzstellung' begibt. Soviel ich weiss, ist es wissenschaftlich nicht nachzuweisen, dass dieses bei einer 'normalen' Wirbelsaeule zu irgendwelchen Schaeden fuehrt. Im Gegenteil - es gibt ganze Behandlungsansaetze, die auf Extension beruhen (z.B. McKenzie).  Wenn es nur eine Angewohnheit ist, dann denke ich mir, dass dein Koerper dich bittet, dies zu tun - vielleicht ist deine Wirbelsaeule zu oft in Beugung? Oder deine Bauchmuskeln sind verspannt und wollen gedehnt werden? Ich wuerde mir keine all zu grossen Sorgen machen, Gruss, Anna    
    • Ein zu starkes Hohlkreuz geht meist mit einer Schwächung der Bauchmuskeln einher, wodurch Bandscheibenvorfälle, Probleme mit den Facettgelenken oder Spinalkanalstenosen folgen können, da die Wirbelsäule nicht mehr ausreichend stabilisiert wird
    • Hi, hier ein paar Anregungen: Aufwärmen: Fausten, Pendeln Übungen: Fingerkoordination, HDG aktiv bewegen EBG Flex. und insbesondere Ext.! aktiv sowie Pron./Sup. mit EBG Flex. Scapula Depression aktiv P. führt die ipsilaterale SG Flex. assistiv mit der anderen Hand durch - unter Beachtung der Scapula Depression Kleinen Ball drücken: 5 mal 10 Sekunden Spannung halten lassen Cool down: Dehnen z.B. Trapezius, Arm und SN mit Igelball abrollen (mit der nicht betroffenen OEX den Ball führen) als Partnerübung Für die Abd. ist mir nun leider auf die Schnelle nichts für Gruppen eingefallen. Viel Glück für dein Examen  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...