Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo an alle....
nach endlos langen 3 Jahren endlich den Abschluss in der Tasche JUHUUU...

Jetzt steht möglichst bald eine MT Ausbildung an aber was? wo? welches Konzept?
Könnt ihr mir mal weiterhelfen?Erfahrungsberichte, Ratschläge, Meinungen!!!!Wäre euch sehr dankbar

Hab einiges Gutes vom Mulligan Concept gehört, aber kann es sein das man damit alleine nicht MT abrechnen kann?

Also helft mir aus der "Wissensnotlage"
Grüße an alle aus Bonn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir MT nach Cyriax empfehlen. Die Diagnostik wird einfach sehr groß geschrieben, und damit hat man wesentlich feinere Differentialtests ohne vorher bildgebende Verfahren nutzen zu müssen.

=> In Aachen gibts die IAOM

Mfg Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!
Mache in 6 Wochen Examen und habe in den vergangenen drei Jahren nach dem Konzept vom Ärzteseminar Hamm / Boppart gelernt. Werde bei denen auch mein MT-Zertifikat machen, sowie evtl meine Osteopathieausbildung. Es ist die klassische Form der MT - kombiniert mit Cyriax ist die Methode eigentlich fast perfekt. Packst du noch Maitland drauf kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Schau dir Hamm mal an, kostet ja nichts.
Gruß Vine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in der praxis sieht das alles anders aus.
bin auch MT und vieles kannst nicht anwenden was im unterricht
so toll funzt.
und MT ist auch nicht das allheilmittel. das werdet ihr aber noch in eurem berufsleben feststellen.

würde MT in der ZVK empfehlen. Besser gegliedertes system zb als IFK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht alle obbigen Beiträge gelesen, würde aber die ZVK-ausbildung empfehlen. Meine ausbildung ist zwar schon was her, aber die haben ein geniales System zur DD.

Und haben auch sehr patente Behandlungsansätze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nee. die sind standardisiert.
in gabz deutschland sind die kurse gleich damit man auch woanders
ein kurs besuchen kann. die skripte sind auch alle identish.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kommst dudaruf, das es verschiedene Lehrmethoden gibt?

Die Dozenten haben sich irgenwann zusammengefunden und ein Konzept entwickelt, das u.a. die DD Nerv/Gelenk/Muskel einschließt (davon bin ich ja so begeistert, da man innerhalb weniger Menuten weiß, gegen wen man kämpft).

Als ich damals die FoBi gemacht hatte, waren alles ehemahlige Boppart-Dozenten.
Ich persönlich hatte viele Kurse bei Kerstin Münzner, einer Schwedin, mit dementsprechender Ausbildung.

Die Kurse sind bundesweit. Äh, so mehr weiß ich jetzt auch nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo kollegen,bin neu in euren forum.schiebe schon die totale panik,wenn die mt-prüfung los geht.kann mir jemand die angst ein wenig nehmen und mir die prüfungsfragen mailen? sandy35

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,ich bin bei physioakademie von wremen.mache jetzt gerade meinen uw2,habe zwar noch ein wenig zeit bis die prüfungen anfangen,aber die angst ist schon da.habe gehört es fallen so viele durch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yopp - genau. Als Tom hier gelehrt hat, war er eigentlich mein Favorit von den Dozenten (direkt neben Didi van Paridon).

Wenn du ihn siehst, dann richt ihm mal nen schönen Gruß von Stephan vom Aachener MT Kurs aus, und er sollte unbedingt mehr in seine Webseite reinpacken :D .. ich denke er weiß wer ich bin :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine MT bei der Physioakademie Wremen gemacht. Wenn ich es nochmal machen würde,würde ich mich für einen anderen Anbieter entscheiden. Mir fehlte ein fester Ablaufplan, es gab zwar ein festes Thema (z.B. HWS),aber es wurde mir zwischen den Strukturen zuviel hin und her gesprungen. Für mich einfach zu durcheinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Hallo Susanne! Wo genau an der Schulter sind denn die Schmerzen! Vorne, eher seitlich im Bereich des Schulterdaches, hinten oder schmerzt die ganze Schulter? Wie fühlt sich der Schmerz denn an? Stechen, ziehen, ein brennen? Und wie lange hast du die Beschwerden schon? Gibt es etwas wo die Beschwerden verschlimmert oder eine Armposition wo die Beschwerden eher weniger werden?  Wenn du deinen Kopf weg von der Betroffenen Schulter neigst verstärken sich da die Schmerzen?Sorry für die vielen Fragen aber nur so kann man gezielter nach einer möglichen Ursache schauen. L.g
    • Gast Susanne
      Hallo ! Ich habe einen MRT-Befund von meiner rechten Schulter und vor allem habe ich Ruheschmerzen und ständige Schmerzen. Mein Hausarzt hat mir eine Kortison-Spitze verpasst und meinte das wird schon wieder, leider nicht. Ich bin bereits schon dreimal auf meine rechte Schulter gestürzt und das  letzte mal Anfang März. Durch Corona habe ich ein Röntgenbild bekommen, wobei knöchern nichts festgestellt wurde. Nun zum MRT-Befund: Regelrechte Darstellung der langen Bizepssehne im Sulcus intertubercularis mit regelrechter Insertion am Labrum, das Labrum glenoidale zeigt im ventralen Aspekt zarte Rissbildungen. Nur gering ausgedünnte deutlich  degenerativ veränderte Superspinatussehne im subacronialen Verlauf ohne Hinweis auf eine signifikante Rissbildung. Im Übrigen imponieren die Sehnen der Rotatorenmanschette weitgehend intakt. Die humeroacromiale Distanz beträgt ca. 7 mm bei deszendierender Acromionform. Mäßig vermehrt Flüssigkeit subacromia und entlang der Bizepssehne im Sulcus. Gering degenerative verändertes Acromioclaviculargelenk (Fel)
    • Hallo Raisa, ich finde du solltest nicht der Entspannung hinterherlaufen - denn damit behandelst du nur die Symptomatik. Wichtiger ist, was ist die Ursache? Als Therapeut lässt man sich auch gern mal bequatschen, weil es heute so schlimm verspannt ist. Du brauchst Übungen - du sitzt den ganzen Tag und sitzt beim fahrradfahren - spazieren gehen ist toll - belastet dich aber nicht wie du es bräuchtest. Viel wichtiger finde ich jedoch, dass du mal einen Termin beim Neurologen machst - das kribbeln klingt für mich in erster Linie wie eine neurologische Ursache. Evtl ein stiller Bandscheibenvorfall oder eine Spinalkanalstenose. Gerade die Regionen die du angibst werden von den letzten Nerven versorgt L5/S1 und die Sakralregion - werden deine Genitalien auch taub bzw kribbeln? Etwas ansteuern und etwas fühlen sind nochmal zwei verschiedene Schuhe.   LG

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.