Jump to content
Engel1964

Schmerzende und angespannte Muskel in den Beinen

Rate this topic

Recommended Posts

Hallo, mein Mann hat immer wieder schmerzende und angespannte Muskeln in den Beinen trotz Bewegung und Physiotherapie. Das Laufen fällt ihm aufgrund der Anspannung sehr schwer und ist auch sehr schmerzhaft. Auch sind die Schmerzen nach dem Laufen oft schlimmer als vorher. Was kann er tun, damit diese Beschwerden endlich weggehen? Ich hoffe sehr, dass uns jemand helfen kann, wir sind sehr verzweifelt und hilflos.

Link to post
Share on other sites

Hi, treten die Schmerzen nur bei Belastung auf? 

Neurologe, Orthopäde oder Rheumatologen besucht? 

Gefäßchirurgie, - VAK aus zuschliessen. 

LG

Link to post
Share on other sites

Hi, meistens beim Laufen, aber auch morgens nach dem Aufstehn. Manchmal zwischendurch geht es wieder weg, aber urplötzlich kommt es irgendwann wieder. Rheumatologisch, orthopädisch und neurologisch wurde alles abgeklärt, alles ohne Befund. Eine Durchblutungsstörung seitens des Gefäßchirurgen konnte auch ausgeschlossen werden. Es ist sehr belastend, Tag für Tag mit den gleichen Beschwerden leben zu müssen. Man bewegt sich, macht seine Übungen und sieht doch keinen Erfolg.😔LG

Link to post
Share on other sites

Hallo, es ist eher die Rückseite der Beine. Wie gesagt, es ist oft nach dem Laufen schlimmer als vorher. Eigentlich sollten ja die Beine nach dem Laufen aufgelockert sein und die Beschwerden weniger, aber es ist genau das Gegenteil. LG

 

 

Link to post
Share on other sites

...puuuhhh,

mache Fälle sind echt schwer zu beurteilen, ohne das man den Pat. gesehen hat. Vor allem wenn es keine Standardproblematik ist.
Man müsste zunächst sämtliche Muskeln und Gelenke im Auschlußverfahren durchtesten, die direkt oder indirekt mit der Oberschenkelmuskulatur in Verbindung stehen.

  • Es könnte von den Füßen kommen: Falsches Schuhwerk, meist zu weiche Laufsohle!
  • Hat dein Mann in letzter Zeit Einlagen bekommen oder wurden diese erneuert?
  • Oder die LWS bzw.Beckengelenke haben ein Problem (Hüfte, Kreuzbein)
  • Aber auch ein Faszienproblem der Ischiocruralen Muskulatur, könnte ein Gleiten erschweren

Letzteres könnt ihr mit diesen Link selber testen bzw. behandeln: https://www.muskel-und-gelenkschmerzen.de/triggerpunkte/triggerpunkte-selbst-behandeln/ischiocrurale-muskulatur/

Ansonsten würde ich euch zu Kollegen empfehlen, die sich auf Sportphysiotherapie spezialisiert haben.

Viel Glück!!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • ...so wie es aussieht, ist dieser Schlüssel mit keinem in der Liste für Lang-Heil. verknüpft, bzw. nicht aufgeführt. Meistens haben diese Sonder-Schlüssel einen Buchstaben davor! Ich würde mich bei meiner KK genauer informieren bzw. einen Antrag stellen!
    • Hallo "gianni", hallo Freunde, herzlichen Dank für Deine Antwort, "gianni". Man will mir jetzt folgende Heilmittelverordnung 13 ausstellen Diagnosegruppe EX; Leitsymptomatik b; ICD-10-Code: I73.9 Periphere Gefäßkrankheit nicht näher bezeichnet; Leitsymptomatik: Schädigung/Störung der Muskelfunktion; Heilmittel nach Maßgabe des Katalogs: KG Gerät; Behandlungseinheiten 6 Meine Fragen: 1. Ist so der langfristige Heilmittelbedarf weiterhin für mich gewährleistet?                         2. Könnte man auch weiterhin statt 6 Behandlungseinheiten, wie bisher 20 -einheiten ausstellen. Ich bedanke mich ganz herzlich für Deine Mühe. Herzliche Grüße Medvedev
    • Hallo Medvedev, die Versorgung der Patienten mit "Langfristigem Heilmittelbedarf" wird jetzt über die ICD10-Codes geregelt. Es gibt hierzu eine Diangnose-Liste in dem das genau zugeordnet wird. https://www.kbv.de/media/sp/Heilmittel_Diagnoseliste_Webversion.pdf Eine gesonderte Kennzeichnung und/oder eine Genehmigung der Kassen ist deshalb nicht mehr nötig.  Hier hast du einen Auszug der KBV: Langfristiger Heilmittelbedarf Bei welchen Erkrankungen vom Vorliegen eines langfristigen Heilmittelbedarfs auszugehen ist, definiert der Gemeinsame Bundesausschuss unter anderem in einer Diagnoseliste. Bei diesen Diagnosen ist ein Antrags- und Genehmigungsverfahren bei der Krankenkasse nicht mehr erforderlich. Ist die Erkrankung nicht auf der Diagnoseliste enthalten, kann der Patient einen individuellen Antrag bei seiner Krankenkasse stellen. Für die Genehmigung ist es jedoch maßgeblich, dass die schweren dauerhaften funktionellen und/oder strukturellen Schädigungen mit denen der Diagnoseliste vergleichbar sind. Verordnungen im Rahmen des langfristigen Heilmittelbedarfs unterliegen nicht der Wirtschaftlichkeitsprüfung.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.