Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

hallo,

ich muss für die schule eine gruppenstunde planen für Patienten die eine akute HWS Instabilität haben. leider haben wir aber ein unfähigen Leher bei dem wir uns alles selbst beibringen müssen und auch keine unterlagen bekommen.
hat jemande ein paar übungsvorschläge? und worauf sollte ich besonders achten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!!
Also akute HWS instabilität, sowas gibt es eigentlich nicht. Wenn jemand vor kurzem nen Unfall z.b. mit schleudertrauma hatte werden die stabilisierenden bänder und kapselanteile gedehnt oder gar gerissen. Da ist Gruppentherapie quatsch, hier muss man mit einzeltherapie sowieso erstmal schonende maßnahmen machen und keine übungen, da hier noch entzündungsprozesse in Gang sind. Sind Instabiltäten der HWS vorhanden dann kann es nicht akut sein, dann entwickeln sich diese instabilitäten über einen längeren zeitraum, und diese hat man ja nicht von jetzt auf gleich sondern monate, jahre.

Ansonsten kann man sachen machen wie man es auch von den anderen stabis kennt. Labile unterlage bein zum partner werfen, schwungstab ect. In rückenlage auf der matte und den Teilnehmern den kopf anheben lassen und in der luft halten (nackenextensoren), partner Gegenüber, z.b. reifen festhalten. Einer versuch ihn festzuhalten der andere dreht ihn, Richtngswechsel und andere Partner muss entgegenhalten.
in aste sitz oder stand. widerstande mit den händen rings um kopf herum
Auf dieser seite gibts übrigens auch eineige übungen für die stabilität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für deine antwort :) ja ich fande es auch komisch das akut dabei stand aber mein lehrer meinte es ist sehr wichtig das ich es für akutpatieten gestalte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, HWS Instabilität akut in der Gruppe ist super . Weder kannst Du genau kontrollieren ob die Bewegungen gut ausgeführt werden noch Ausweichbewegungen richtig erkennen. Auch müsstest Du klären , ob eine Bewegung und wo sie Instabil ist. Das könnte bei jedem woanders sein. Wenn Du aber die Stunde machen musst. , arbeite viel über Blickrichtung , wenig endgradige Bewegung. Keinen Rhytmus , in dem die Leute die Köpfe hin und her werfen. Keine Kombinationen wie Rotation und Ext oder andere. Viel Erfolg und denk dran , Du findest keine 2 gleichen HWS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für deine antwort :) den eimer werde ich nicht brauchen da es keine "echten" patienten sind sondern leute aus der schule patienten spielen werden ;)

also kann ich auch selbst entscheiden ob kontraindikationen vorhanden sind und worauf ich meinen schwerpunkt lege.

ich hab mir überlegt das ich am anfang dehn und lockerungsübungen mache als hauptteil leichte kräftigungsübungen und zum schluss muskelrelaxation nach jacobson zur entspannung und verbesserung des körpergefühls.

was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,
gesetzt den Fall, dass die Ärzte Schäden an knöchernen Strukturen ausgeschlossen haben, bleibt als Erklärung für die Instabilität noch Schäden an Muskulatur oder Bändern. Im Akutzustand sollte man beide Dinge in Ruhe lassen, da sich durch Risse oder Verletzungen des Gewebes Entzündungsreaktionen gebildet haben, die man eher in Ruhe lassen sollte. Was viel schwerer wirkt, dass zum einen bei einer Instabilität in Verbindung mit einer Immobilität, diese oft eine Schutzfunktion hat. Hier wäre es kontraproduktiv diese zu lösen, ohne vorher in einer Einzeltherapie und mit ärztlicher Diagnostik abzuklären, ob es folgenlos möglich ist. Zum anderen ist die Instabilität of bedingt durch eine Immobilität des benachbarten Gelenkes. Hier machen Übungen, die auf die ganze HWS wirken, wenig Sinn, da kompensatorisch andere Gelenke hypermobil werden. Damit sieht die Bewegung im Sport von aussen vielleicht noch ok aus, ist aber ungenügend. Du merkst, wieviele Dinge Voraussetzung für jedes Gruppenmitglied sind, um überhaupt mit der Gruppenübung zu beginnen.

Ärztliche Diagnostik ( Röntgen oder In Augenscheinnahme *hust),
Manualtherapeutische Untersuchung/Diagnostik oder physiotherapeutische Behandlung um Blockaden etc zu lösen, damit eine Funktionsbewegung axial korrekt auszuführen ist.
Abklärung medikamentöser Versorgung, ( Muskelrelaxanz, Schmerztabletten etc. )
Turnbeutel

An der Menge der Voraussetzungen kannst Du erkennen, warum eine Gruppenstunde für Akut HWS kaum Sinn macht, wie auch die anderen Physios schon meinten. Bis alles sauber geklärt ist, ist der Akutzustand wahrscheinlich auch vorbei.

Nun wirst Du aber gezwungen die Stunde zu machen.

Über die beste Reihenfolge wird viel diskutiert und es gibt viel Richtiges in den Diskussionen. Daher meine Meinung.

Ich erwarte Blockierungen und muskuläre Versteifungen und Abschwächungen.

Beginnen würde ich mit Übungen für LWS, hierbei tendenziell kaum HWS involvieren, dann BWS, Schultergürtel dann HWS. Bei den Übunden ist alles zu vermeiden, was in einer Form mit Springen zu tun hat. Ziel ist vor allem Aufwärmung -> lokale Stabi ( LWS -BWS ) -> Kräftigung ( Ganzkörperübungen ) -> Sensomotorik -> BWS Mobilisationen mit weiterlaufend HWS ( hier ist der Kopf aber immer muskulär zu zu führen ) , meiner Überzeugung nach kannst du auch in die Extension HWS üben, das mögen nicht alle so sehen.
Dehnen würde ich nicht, da durch den Sport eine erhöhte Beweglichkeit gegeben sein sollte und du nicht aus Versehen einen neuen Entzündungsreiz durch eine endgradige Bwegung erzielen möchtest, die u.U. den Trainingserfolg negiert. Zum anderen ist der Kontraktionsrückstand nach Sport umstritten und somit auch diese Notwendig der Verlängerung ( van den Berg 2011, " angewandte Physiotherapie")
Relaxation nach Jacobson mit Blickrichtungen vielleicht ergänzen , einwandfrei zum Abschluss

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Frag aber doch mal Deinen Lehrer, warum er im Akutzustand eine Gruppentherapie für notwendig hält und ob die, die eine Halskrause bekommen haben, die während der Stunde abnehmen sollten.

So Kaffee ist alle, -> kein Korrekturlesen mehr möglich

Ich hoffe ich konnte Dir helfen, viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielen dank für deine ausführliche antwort :)
meinen lehrer fragen kann ich leider nicht mehr. wir durften alle nur das thema ziehen es ihm sagen und danach ist er gegangen. ich seh ihn erst wieder wenn ich die stunde halten muss. leider ist er ziemlich stur und würde sich auch nicht sagen lassen warum ich es für kontraproduktiv halte so eine stunde zu halten. er gehört zu der sorte lehrer die nur ihre eigene meinung akzeptieren und alles andere ist falsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Du erkannt hast, dass noch andere, möglicherweise richtige, Ansätze als die Deines Lehrers existieren, ist eine Leistung. Wenn man (an)erkennen kann, dass an den eigenen Grundsätzen,Wahrheiten und Erkenntnissen, die Zeit und die Forschung vorbeigehen kann, darin liegt die eigentliche Qualität.
Ich würde ja diskutieren, wobei rückblickend betrachtet, es ohne manchmal leichter gewesen wäre. Aber es schult ungemein, wenn sachlich geführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei diskusionen kann man bei ihm nur verlieren ;) wir hatten im unterricht schon einige diskusion mit ihm aber er lies sich nie von seiner meinung abbringen. wir haben teilweise schon über mehrere stunden mit ihm über ein und das selbe thema diskutiert aber wenn man mit ihm redet könnte man genauso gut gegen eine wand reden...

ein frage noch was hältst du von brunkow? ich dacht das wäre als hauptteil gut weil die ganze wirbelsäule stabilisiert wird und es auch gut gegen verspannungen ist was ja bei einer aktuen hws instabilität oft vorkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde die Übungen nach Brunkow sehr gut für die Stunde. Es kommt zur Steigerung der Muskelaktivität im Rumpfbereich und somit auch zu einer aktiven muskuläre Stabilisation der Wirbelsäule. Die Muskelrelaxation nach Jacobsen finde ich auch einen guten Abschluss. Viel Erfolg!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



  • Gleiche Inhalte

    • Von glorirenz
      Hallo,
      ich habe bald mein Examen in Bewegungserziehung und ein Thema ist unter anderem eine Gruppe zur Körperwahrnehmung für Kinder von 4-6 Jahren. Das Thema hatte ich in der Zwischenprüfung damals schon gezogen und meine Dozentin war nicht sonderlich begeistert, deshalb bin ich sehr verunsichert was ich machen soll. 
      Hätte jemand vielleicht 1,2 Ideen für mich, vielleicht mit einem bestimmten Thema? 
      Liebe Grüße 
    • Von Laura1992
      Hallo Zusammen,
      ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle ??
      zu meiner Person :
      bin weiblich 25 Jahre alt  168 groß und wiege 88 kg ?
      hab folgendes Problem: 
      seit ca 4 Wochen habe ich immer wiederkehrendes Schwindelgefühl + Sehstörung (verschommene Sicht)  das abrupt anfängt und nicht lange anhält. Dazu kommt dann noch ein ziehender Schmerz in meinem Nacken und an der bws der ist aber auch nicht immer da ... 
      Den schwindel würde ich so beschrieben wie ein Schwankschwindel der aber mit einem Luftschwindel anfängt.
      Angefangen hat es beim Sport nach 30 min Stepper nach den ich abgestiegen bin war mir richtig schwindelig ...
      Jetzt ist es mittlerweile auch so, dass es auch in Alltag vorkommt. Ich war beim Kardiologen er hat ein ruhe Ekg gemacht und ein langzeit ekg. Es war alles in Ordnung bis auf einpaar Extrasystolen die wohl harmlos wären. Daher wäre keine weiter Therapie nötig.
      Beim Neurologen wurde mir gesagt es wäre Verspannunng und stressbedingt. 
      Ich bin aber der Meinung das die Verspannung vom Schwindel kommt. 
      War dann beim Orthopäden er hatte mir dann gesagt das der Schwindel seiner Meinung nach nichts Orthopädisches sein könnte. Darauf hin habe ich aber drauf bestanden ein rö von der hws machen zu lassen da ich viel darüber gelesen habe das es durchaus damit im Zusammenhang stehen könnte. (Siehe Bild) Gespräch hatte ich bisher noch nicht. Was mein Chef nur erkennen konnte war eine Steilstellung der hws. Leider kennt er sich damit nicht richtig aus. 
      Bin langsam ratlos hab wirklich eine Angst vor dem Schwindel entwickelt ?Mittlerweile versuche ich mich nicht anzuspannen wenn dieser Schwindel kommt.... 

    • Von Ephedra
      Hallo Zusammen,
      leider habe ich Probleme mit der HWS. Dadurch sind Daumen und Zeigefinger meines rechten Armes teilweise taub und kribbeln. Dieser Zustand wird auch leider kaum besser.
      Habe auch eine Steilstellung der HWS. 
      Soweit ich es verstanden habe kommen die Beschwerden einmal durch eine Vorwölbung der Bandscheiben. c6/c7 am schlimmsten aber auch c5/c6.
      Und durch kleine knöcherne Fortsätze, die sich an den Wirbeln gebildet haben. Osteochondrose
      Ich arbeite als Softwareenwickler und da ich vom langen Sitzen eh Nackenprobleme bekomme und gelesen habe, dass Sitzen das neue Rauchen ist, habe ich mir meine Monitore so über dem Bett installiert, dass ich nun auch im Liegen arbeiten kann.
      Auch sonst vermeide ich das Sitzen wo ich kann, z.B. abends auf der Couch etc.
      Außerdem habe ich 23kg abgenommen und mit Joggen und Krafttraining mit Hanteln angefangen.
      Ich versuche Schultern und Nacken zu trainieren. Fahre auch relativ viel Fahrrad.
      Kraulschwimmen tut mir immer gut aber wegen der Bäderöffnungszeiten hier für mich leider kaum machbar.

      Ein höhenverstellbarer Schreibtisch wurde von der Rentenversicherung leider abgelehnt.

      Ist die Idee im Liegen zu arbeiten gut oder letztlich doch eher schädlich?
      Ich denke mir, wenn ich liege kann das Gewicht des Kopfes die Bandscheiben ja wenigstens nicht belasten, oder?
      Ich lege mir auch immer eine kleine Nackenrolle unter um die (noch so grade vorhandene) Lordose zu unterstützen.
      Durch Sport und Bewegung hoffe ich die Bandscheiben wieder füllen zu können.
      Denke ich da richtig?

      Was kann ich sonst noch tun?
       
    • Von martinabarnsteiner
      Hallo,
      wir müssen für die Zwischenprüfung in Bewegungserziehung eine 6-7 seitige schriftliche Ausarbeitung einer Aufwärmung erstellen und diese dann vorführen.
      Allerdings bin ich gerade bei der Spalte "Zielstellung und Wert der Aufgabe" überfordert und weiß nicht so recht was alles hinein muss.
      Wie ist eure Erfahrung?
      Danke vorab
    • Von Solarpauline
      Stille Post: Teilnehmer sitzen im Kreis mit geschlossenen Augen.  Der Übungsleiter schreibt mit dem Finger einen Begriff in die Handfläche des ersten Teilnehmers. Dieser muss den Begriff nun in die Handflächen seines rechten Nachbarn schreiben. Der letzte im Kreis wiederholt den Begriff laut. 
      Ziel: Verbesserung der Sensibilität 
       
  • Beiträge

    • ....wie gesagt Jochen, du kannst das gerne versuchen, wenn du jemanden findest der das macht. Ich habe keine Erfahrung damit. Du wirst wahrscheinlich diese Therapie von einem Heilpraktiker oder Arzt machen lassen müssen, da den Physios und Ergos das Einschleusen von Medikamenten durch die Haut, Sonophorese und Iontophorese seit einigen Jahren verboten wurde.
    • Hallo gianni Im Forum der Deutschen Dupuytren-Gesellschaft e.V fand ich Narbenbehandlung mit DMSO und Sonophorese. https://www.dupuytren-online.de/Forum_deutsch/board/dupuytren/erforderliche-massnahmen-nach-operation-0_1543066446_3.html Es ist leider mühsam im Krankenhaus, beim Hausarzt, den Therapeuten optimale Nachbehandlungen bzgl. MD herauszufinden. Evtl. Ist das aber auch bei mir die Ausnahme? Jochen  
    • Ich hab das Buch >>Mensch, Körper, Krankheit<< und finde es eigentlich total super. Man hat zu den meisten Krankheitsbildern eine Erklärung und ein paar Therapieansätze
    • Servus Jochen,
      die Sonophorese kenne ich eigentlich nur aus der Kosmetik. Es wirkt Ableitend bei Ödembildung (Schwellung) vor allem im Augenbereich, wirkt Anregend auf den Lymphfluss und Abschwellend. Wäre vielleicht eine Möglichkeit, kann ja nichts schaden.
      Wenn du jemanden kennst, der das macht, kannst du das gerne versuchen. Kaufen würde ich mir das Gerät allerdings nicht.