Jump to content
Wow4ak

Faire Patientenverteilung in der Praxis

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Sehr geehrte Community und Praxisinhaber,

wie verteilt ihr die Patienten bei Euch in der Praxis in Zeiten der Kurzarbeit? Achtet ihr auf die Qualifikation? Teilt ihr die Patienten unter einander auf? 


Vielen Dank im Voraus.
 

Liebe Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

jeder macht das was er kann, viele Patienten hatten eh von sich aus abgesagt.
Inzwischen kommen wieder alle, sodass wir die Kurzarbeit auch schon wieder lockern mussten und bald ist wieder volle Zeit offen.
 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von rafaelmarley
      Hallo Community , 
      Folgender Fall , gerade Examen gemacht, bis auf eine Mündliche alles mit gut abgeschlossen.  
      Zur Frage . Ich hatte im Hinterkopf man dürfte trotzdem arbeiten auch wenn man noch eine Mündliche wiederholen muss . 
      Kennt sich da jemand aus ? 
      Danke für eure Info 
      Grüße Raphael 
    • Von hubb4bubba
      Hey ich stelle euch ein Referat zum Arbeitsrecht und Arbeitsschutz zur Verfügung, viel Spaß damit! :)
    • Von sweetlani
      Hallo,

      wer kennt sich im Arbeitsrecht aus?
      Darf der Arbeitgeber bei NICHT abgesagte Termine(zählt als Fehltermin für den Patienten d.h. er muss dafür trotzdem Unterschreiben und bekommt kein Guthaben) den Angestellten als Minusstunden abziehen?

      DANKE FÜR EURE ANTWORTEN.
    • Von balder91
      Hallo,
      Das ist mein erster Beitrag,drum hoffe ich,nicht allzu viele Fehler einzubauen.
      Falls doch,bitte ich,diese zu entschuldigen.

      Zur Sache: Ich bin seit einem Jahr,frisch nach der Ausbildung,berufstätig in einer Praxis als Angestellter,40 Stunden,Vollzeit.
      Ich habe meinen Vorgänger nahtlos ersetzt,und seine Patienten übernommen.

      Mein Problem nun: Ist es rechtlich erlaubt,die Fahrtzeit,zwischen Hausbesuch - Patienten,nicht als Arbeitszeit gelten zu lassen?

      Meine Chefin erklärte mir das,mit der fehlenden Bezuschussung durch die KK,und dem Wegfall von Kilometerpauschalen.


      Mein größtes Problem jedoch ist: Ich fange in der Regel 8.30 Uhr an,bis 12 Uhr habe ich ca. 5HB Patienten,danach 1 Stunde Mittagspause,daraufhin i.d.R. HB Patienten bis 16 Uhr.. und Abends nochmal 4 Stunden in der Praxis.
      Komme ich im Schnitt auf 11 Stunden täglich.Die unbezahlte Zeit zum Schreiben der AM´s nicht mit eingerechnet.

      Dadurch das es jedoch nicht als Arbeitszeit zählt,habe ich zutun,meine 40 Stunden in der Woche vollzubekommen.

      Auf Anfrage einer Umverteilung von Hausbesuchen (da es nur noch eine 30h,und eine 20h Fachkraft gibt),kam als Antwort nur: Nein,das bleibt so,sie will es nicht anders.

      Kann mir da jemand helfen?
      Vielen Dank.
      MfG

      p.s.: Ich sollte erwähnen,unsere Chefin vergütet jeden Kilometer mit 0,10Euro.Nutzung des eignen Wagens wird vorausgesetzt.
    • Von hume
      Hallo

      Ich hab folgendes Problem, ich möchte gerne zwei einhalb wochen Urlaub nehmen, natürlich fortlaufend und habe aber laut meiner chefin zu wenig urlaubstage, allerdings steht in meinem Vertrag:" die wöchentliche Arbeitsleistung verteilt sich auf Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag, der Dienstag ist kein Arbeitstag und somit werden die auf ihn fallenden Feiertage und Krankheitstage nicht bezahlt...,
      folglich ist das denn dann doch für mich kein Tag an dem ich Urlaub nehmen muss oder???
      Ich danke jetzt schon mal ganz herzlichst für hoffentlich ein paar hilfreiche Antworten
      MFG
  • Beiträge

    • Hallo Justin, dieses Thema hatten wir vor kurzem erst. Hier kannst du nachlesen. Wie auch dort kann ich dir den Link sehr empfehlen - dort steht alles was man wissen muss. https://cannabisfakten.de/  
    • Gast Justin Möller
      Hallo Leute, dies wird meine erste Nachricht in diesem Forum sein. In letzter Zeit höre ich immer mehr über CBD und als ich neugierig im Internet surfte, las ich mehrere Artikel darüber, wie es bei der Muskelregeneration helfen könnte, wie diesen https://www.cibdol.de/blog/753-hilft-cbd- bei-der-erholung-der-muskeln. Ich hatte auf einen Experten oder jemanden gehofft, der Erfahrung mit CBD hat und mir weitere Informationen und vielleicht eine Bewertung geben könnte, weil ich immer noch ein wenig skeptisch bin, wie Cannabis meinen Muskeln helfen könnte.
    • Da kann ich mich nur anschließen! Absolut zu empfehlen!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.