Recommended Posts

Hallo,

ich wollte mal fragen wie Ihr zu dem Thema Handtücher für Patienten steht. Wir überlegen ab Dezember eine "Gebühr" für Handtücher verlangen. Also sprich wenn Patienten zu uns kommen und kein Handtuch dabei haben eine Gebühr verlangen. Wir sind uns nur unsicher, einmal 050 € für 6x Handtuch nutzen oder für jedes mal.

Wir haben einfach zu viele Patienten die ohne Handtuch in die Behandlung kommen, obwohl wir sagen bitte ein Handtuch mitbringen.

Wie handhabt ihr das?

 

Schönes Wochenende wünsche ich euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ergo21,
ich kann das natürlich verstehen, dass das für den Patienten eine lästige Sache ist immer an sein Handtuch zu denken und mit zu schleppen. Das wäre mir auch zu blöd. Bei uns und bei den 50 anderen Praxen, die ich kenne wird das so gemacht, dass das Tuch bei uns im Haus bleibt. Entweder wir verwenden unsere Hauseigenen oder der Patient nimmt seins das 1. Mal mit. Dann wird das Tuch mit einem Namensschildchen versehen (mit Sicherheitsnadel ein stückchen Papier dran befestigen) und wird dann Alphabetisch bei uns gelagert. Ich finde eine Gebühr zu verlagen ist schon sehr überzogen. Ich kann doch mal meinen Patienten einen Service anbieten, da ist doch nichts dabei, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch eher von einer Gebühr abraten, finde das gehört zum Service dazu. Genau so wie anzubieten, dass man das Handtuch in der Praxis lassen kann. Jedes Mal das Handtuch mitzubringen und wieder mitzunehmen fände ich als Patient auch unangenehm, vielleicht hat man davor oder danach etwas vor und es ist ungeschickt das Handtuch mitschleppen zu müssen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend! Hab den Beitrag leider jetzt erst gelesen, da Ich mich in eher in den oberen Foren aufhalte,wie Pat.u.Behandlungsfragen. Ist aber ein interessanter Beitrag. Also wir haben es Anfangs auch So gemacht für jeden Pat. Ein neues Frottétuch aufzudecken. Dieses kann man dann schnell wieder in die Wäsche schmeißen. Das gibt aber einfach zu viel Wäsche. Die Idee die Tücher mit Namensschilder zu versehen waren wir (Ich u.meine Frau) auch nicht begeistert, da es mit der Zeit auch sehr viele Tücher werden die im Schrank eingelagert sind und es einfach Zeit kostet. Man muss  die einzelnen Pat. Immer wieder raussuchen. Die Tücher am Schluss der Behandlung müssen auch wieder zusammengelegt und in den Schrank geräumt werden. Und schließlich muss man die Laken aussortieren von den Pat.die die letzte Behandlung hatten, da man oft vergisst das Laken gleich in die Wäsche zu schmeißen. Das ist ein Arbeitsaufwand. Bei den Fangolaken ist es aber so, dass da jeder Pat.sein eigenes bekommt das in den Schrank geräumt wird. Da wird der Schrank dann auch nicht so voll. Letztendlich haben wir uns entschieden dass jeder Pat.sein eigenes Handtuch mitbringen soll. Jetzt haben wir aber wieder einen vollen Schrank mit Handtücher die die Pat. Oft vergessen. Die werden dann Bei uns auf Ebay Kleinanzeigen versteigert😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



  • Beiträge

    • Gast Willow222
      Vielen Dank für die ausführliche Antwort und den Youtube Links. Ich werde mich auch kommende Woche noch einmal melden, nachdem das MRT stattgefunden hat. Jedoch war ich am Freitag, also gestern bei meiner Physio und nach Bewegungsabläufen und Schmerztests schien die Schulter sehr in Ordnung zu sein. Jedoch ist die Kraft katastrophal (Was man aber auch bei einer so exzessiven Schonung wie ich es angestellt habe auch erwarten kann, sehr wahrscheinlich). Konnte Bsp bei Gegendruck nur schwer mit der rechten Schulterseite mithalten.
    • Hallo Walley,

      wow, ich hab mir gerade mal was über Kupfermangel durchgelesen - Du hast Recht, das passt tatsächlich perfekt. Würde auch die Anämie erklären und weshalb Eisen bei mir nur als Infusion wirkt. 😳 Nur die vergrößerten Mitochondrien würde es wahrscheinlich nicht erklären... 🤔 Ich werd da definitiv mal meinem Hausarzt auf den Zeiger gehen, dass er das mal nachschaut - Kupfer wurde mein ich damals nämlich auch nicht getestet. Ja, das fällt kaum auf! 😂 Ich wollte eigentlich schon fragen ("Wisst Ihr eigentlich alles?"), aber das wär viel unfreundlicher rüber gekommen als es gemeint ist - darum hab ichs wieder gelöscht. Im Grunde genommen spricht das meine Bewunderung aus. 😉 Oh, keine Angst. Mir schwirren noch viele dumme Fragen im Kopf rum, aber immer eine nach der anderen. Fürs erste habt Ihr genug Zeit für mich geopfert - danke dafür! 👍 
    • Kann vieles sein. Was ist mit dem Gleichgewicht? Da alles ok? Würde es neurologische auch abklären lassen. Schwindel kann auch bei Kreislauf Probleme auch auf treten. Würde auch ein Hörtest beim HNO gemacht? Könnte auch am Innenohr die Ursache liegen. Zu viel Druck. Ist der Schwindel dauerhaft? Oder nur bei bestimmten Bewegungen..  Beim Tinnitus kann auch Stress oder die Durchblutung die Ursache sein.  Ich würde dir empfehlen : Neurologe, Psychosomatik und Entspannumgsübungen  
    • Hallo, na traut sich keiner mehr dran?  Lg
    • Dann unbedingt umhören nach einem Therapeuten der das auch kann.
      Habe schon viele MT Patienten gehabt, die "nur" massiert wurden. Sagen mir auch viele Kollegen.
      Es wird nur massiert und bin darüber empört.
      Kannte es eigentlich nur so, dass nur ein Physiotherapeut Atlastherapeut werden kann und sich darauf spezialisiert hat.
       
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      55.371
    • Am meisten Benutzer online
      16.572

    Neuester Benutzer
    Leerkörper
    Registriert