Recommended Posts

Hallo zusammen, 

ich wollte mal wissen wie ihr eure Prüfungsvorbereitung angegangen seid?

Ich bin im 3. Lj und habe meine Vorbereitung heute begonnen, suche jedoch noch nach Ratschlägen um möglichst gut zu planen :)

Vielen Danke schon mal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreibe mir erstmal alles auf, was ich zu lernen habe.

Dann gehe ich danach, welche Klausur wann ansteht

Demnach sortiere ich meine Materialien und gehen sie durch.

Manchmal schreibe ich Dinge neu auf, aber da es hier ja schon viel zsm.gefasst gibt, geht das auch so, mit der Ergänzung von Büchern.

Am schnellst lerne ich jedoch, wenn ich mir:

1. einen Anwendungsgrund suche (mir ein Szenario überlegen, wie ich dieses Wissen brauchen könnte) - also mein 'Warum' herausstellen

2. es anderen beibringe

3. oder es in einem Gespräch mit jemandem aus dem Feld, der Ahnung hat bespreche und ich gute Fragen stellen kann

Schließlich gilt:

Die Qualität Deiner Fragen bestimmt die Qualität Deines Lebens ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine gute Vorbereitung schon lange vor Prüfungsbeginn ist wichtig. Bei der Fülle des Prüfungsstoffes, der in kurzer Zeit abgerufen werden muss, braucht es ein gutes System. Kennzeichnungen durch Marker in Skripttexten oder Mitschriften, was viele machen, wäre für mich keine Hilfe - meist wird es dadurch nicht wirklich übersichtlicher oder leichter zu lernen. Bei mir hat es sich bewährt, größere Karteikarten zu benutzen und in Telegrammstil alles Wichtige (die big points) zu einem Prüfungsthema (z.B. in Physiologie oder SKL) auf die eine Seite zu schreiben, halt das, von dem ich annehme, dass es zum Bestehen reicht. Für höhere Notenanspüche schreibe ich dann auf die Rückseite weiteres Detailwissen. So hat man gute Lernkarten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich bin erst im 2. Ausbildungsjahr & wir machen in der "Halbzeit" eine Kleine Zwischenprüfung, damit uns die Angst genommen wird.

Ich mach mir immer Lernkarten und kreuz nach dem Test die Sachen an die auch im Test dran gekommen sind. 
Unsere Lehrer sagen immer wir sollen uns ganz genau die Test´s angucken aber darauf hoffen sollte man ja auch nicht...

Viel Glück ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah ich weiß noch wie ich bei meinen Prüfungen total krass Angst hatte und was für Druck und Stress ich mir gemacht habe..unfassbar :S

Es lief zwar am Ende sehr gut aber bis dahin habe ich echte Quälen durchgehen müssen. Habe so eine Angst gehabt,: das ich mir sogar Hilfe suchen musste.. auf http://panikattacke-hilfe.com/panikattacken-was-tun-2/ habe ich dann auch relativ gute Informationen bekommen wie ich mich vor Panik und Angst schützen kann..

Es war auf jeden Fall total spannend die Periode meines Lebens :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Beiträge

    • Hallo Bibo,
      das Vibrieren der Muskeln macht tatsächlich Sinn und ist Wissenschaftlich untersucht worden. Ursprünglich wurde das Konzept für die Astronauten gegen Muskel- und Knochenschwund entwickelt. HIER bitte lies das mal durch...
    • Das ist ohne Befund schwierig zu differenzieren Thomas. Könnte durchaus ein Labrumproblem sein. Das vordere Labrum macht auch genau diese Beschwerden. Vor allem durch flexion+adduktion der Hüfte provoziere ich diesen Schmerz. Adererseits wenn sie sagt, dass ein ziehen auch in der extension des Beines auftritt, könnte das auf eine Reizung am Ansatz vom illiopsoas deuten. Man könnte vielleicht versuchen durch beschreiben bestimmter Stellungen, die Beccy einmehmen soll, den Schmerz zu reproduzieren. Z.B. wenn du in einer sehr tiefen Hocke gehst Beccy, so dass der Po fasst deine Fersen berührt und deinen Oberkörper leicht nach vorne beugst, spührst du da was ?
    • Gast Bibo
      Guten Tag liebes Physiowissen-Team
      Macht es Sinn mit einer elektrischen Vibrationsplatte die instabilien Rückenmuskeln zu stärekn, bzw die Autochtone (unwillkürliche, tiefenmuskulatur) zu kräftigen?
      Nich alleine sondern zusätzlich zu andere Sportgeschichten (Yoga, Spinning, Fitnesskurse usw.). Kann man mit solch einem Gerät diese unwillkürlichen Muskeln ansteuern, wenn man darauf beispielsweise Kniebeugen oder ähnliches über?

      Vielen Dank
      Bibo
    • Gast Beccy
      Hallo Thomas , diese Schmerzen treten hauptsächlich nach dem Joggen oder dem Training im Fitnessstudio auf. Manchmal ist es auch zusätzlich so, dass das Ziehen beim gehen bei der Rückwärtsbewegung des Beines spürbar ist. Gibt es Dehnübungen oder ähnliches um vorzubeugen ? vielen Dank für deine Antwort
    • Hallo Gast Beccy!! Gab es denn einen Auslöser? Ist es nach dem Sport passiert oder schwerere körperliche Belastung? Wie lange hast Du denn die Beschwerden schon? Ich denke daß es eine Sehnenreizung oder Ansatzreizung ist der Adduktoren oder des Quatriceps. Wenn die Schmerzen auftreten beim Hochziehen des Beines denke Ich eher an den Quatriceps. Dies muss von alleine wieder abheilen. Im Bereich der Physiotherapie hat man gute Erfolge mit Sog.Friktionsmassage direkt an den Schmerzhaften Stellen oder Ultraschall und Elektrotherapie. Bei Leistenschmerzen kann auch ein Problem der Nerven dahinterstecken die durch das Leistenband ziehne.  Ich denke aber Primä an das erstere Gruß Thomas
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      54.117
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Molli
    Registriert