Jump to content

sencha

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    81
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über sencha

  • Rang
    Stammnutzer

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Bundesland Abk
    BE

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Schubbi, ich habe meinen Kurs damals bei der EGZB Akademie gemacht und war sehr zufrieden.
  2. Hallo steffi1095! Ich werd auch noch meinen Senf dazugeben. Ich teile die Ansichten von value. es ist eine lernintensive Ausbildung, allerdings siehts im Studium auch nicht besser aus. Aber Zeit für Freunde und Familie bleibt eigentlich immer. Wie Value schon schrieb, Hobbies usw. bekommen einen anderen Stellenwert. Ich hatte während meiner Ausbildung nicht das Gefühl,Freunde, Familie und/oder sehr vernachlässigt zu haben. Man hat mal lernintensivere Zeiträume, aber im Großen und Ganzen bestimmst du für dich, wann und wie du lernst. Und ich muss sagen, wenn dich die Materie intersssiert,dann fällts Lernen nur och halb so schwer. Ich wünsche dir viel Spaß in deinem Praktikum. Gruß sencha
  3. Hallo, habe auch bei K-active den Kurs gemacht und bin sehr zufrieden damit gewesen. Besonders gut fand ich,dass vertiefend noch Anlagen gezeigt wurden, je nach dem für welche Richtung(orthopädisch, neurologisch...) die Kursteilnehmer sich interessiert haben. Kann ich echt nur empfehlen. Gruß sencha
  4. Hallo cos74, Du schneidest das Tape in ganz schmale Streifchen und klebst diese x-förmig mit Zug auf die NArbe. Die Wirkung wir dstärker je enger die X´se zueinander sind. Das Ganze fixierst du mit nem breiten Tape, welches du mit max. Zug über deine X-Tape-Anlage klebst. Ev.noch Anker setzen, wenn die NArbe an einer Stelle ist, wo wie Reibung ist. Gruß sencha
  5. Hallo cos74! Habe auch sehr gute Erfahrungen mit Kinesiotapes gemacht, insbesondere bei Lymphtapes. Super sind auch die Tapeanlagen zur Narbenbehandlung.Selbst alte Narben lassen sich damit echt gut behandeln. Meine Patienten berichteten mir, dass sie schon nach paar Tagen deutlich weniger Narbenbeschwerden haben als zuvor. Viele Grüße Sencha
  6. Hallo sunshiine, meines Wissens nach geht das schon. Allerdings werden dann nur Kompressionskniestrümpfe verabreicht,da sonst das Herz zu sehr belastet wird. Gruß sencha
  7. sencha

    ???

    Hallo Thenia! Frag mal bei den Verbänden der Physiotherapeuten an. Ich denke, die können dir da am besten Auskunft darüber geben. Hier wären ein paar Verbände, an die du dich wenden könntest: ZVK IFK e.V. VDB BHV LG sencha
  8. Hallo Christina! Guck dir mal den link zur Dystonie an, finde gibt ganz gute Behandlungsansatzpunkte: http://www.dystonie.de/ LG Sencha
  9. Hallo! Wir hatten als Entspannungstechniken: Basaltext Reise durch den Körper Phantasiereisen Muskelentspannung nach Jacobsen LG sencha
  10. Hallo zusammen! Leider ist es häufig so, dass nach der doch recht kostspieligen Ausbildung, es schwierig ist, ohne MLD eine Stelle zubekommen. Wieso sollte man dann nicht die Hilfe der Agentur für Arbeit in Anspruch nehmen, um einen guten ersten Start ins Berrufsleben zu bekommen? Habe mich auch im letzten Jahr meiner Ausbildung über Fobis informiert,finde ich jetzt nicht sonderlich schlimm. Die weiteren Fobis MT, Bobath etc. sind schon teuer genug, zumal wenn man das Verhältnis von Gehalt und Fobi-Kosten bedenkt. LG sencha
  11. hallo schubbi! Hast du die anderen Fußwurzelknochen schon getstet? Vielleicht ist da was blockiert, allein schon wegen dem veränderten Gang durch die Schmerzen. Würde dann die ensprechenden Blockierungen lösen und mit kurzen Fuß nach Janda etc. weitermachen. LG Sencha
  12. Hallo elsalein01! Habe meine Lymphdrainagekurs bei Topphysio gemacht. die bieten den echt häufig an und sind auch recht gut. ansonsten war es bei meiner Schule so, dass von der Földischule Kurse anschließend in meiner Schule angeboten wurden. Vielleicht gibts bei euch auch sowas. Bezüglich Kostenübernahme läuft das über die Agentur für Arbeit. Bei denen müsstest du einen Bildungsgutschein beantragen und das Amt übernimmt dann die vollen Fobikosten. Habe damit echt gute Erfahrungen gemacht. LG sencha
  13. Habe dort auch schon nen Kursgemacht. War echt gut. Dozenten sind nett und kompetent. Lernatmosphäre war auch super. Kann ich nur weiterempfehlen.
  14. Schließe mich values Meinung an. Wär nett, mal paar mehr Infos und eigene Ideen vorzustellen. Man hilft ja gerne, aber so wirds schwer.
  15. Hallo schubbi! Dass das eine Bein dir etwas dicker erscheint, als vor deiner Behandlung kann daran gelegen haben, dass dein Patient entweder sich zu starken Temperaturreizen ausgesetzt hat(Sauna, heiße Dusche etc.) oder eine lange Wanderung gemacht hat und dadurch die Lymphproduktion angeregt hat. WIe hast du gelympht? Hast du alles Richtung axilläre Lymphknoten geschoben? Dann kann der Fehler eigentlich nicht weiter bei dir liegen. Solltest du merken, dass trotz korrekter Behandlung und Verhalten des PAt. schlimmer wird, lass es vom Arzt abklären. Kann sein, dass ein Rezidiv/Metastase auf die noch intakten Lymphbahnen drückt. Mit stärkeren Griffen meine ich, dass du mit etwas mehr Druck arbeitest und länger an eine Stelle lymphst. Im allgemeinen ist die Methode auch eher zart, allerdings sollte man etwas mehr geben, wenn Gewebeveränderungen schon vorhanden sind. Sprich, Eiweiß sich schon einlagern konnte etc. Dellen oder kleine Fältchen im Laufe einer Sitzung zu sehen, ist schon mal ein gutes Zeichen, dass du gut gearbeitet hast, besonders wenn dein Pat. nach der Behandlung zur Toilette flitzt. HAt dein Pat. eigentlich ne Kopressionsversorgung für die Beine? DAmit kannst du nämlich deine Arbeit gut erhalten und die Beine laufen auch nicht so schnell wieder voll.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...