Jump to content

Fahrradfahren bei Knorpelschaden nicht gut?

Dieses Thema bewerten


Gast Lukas

Recommended Posts

Servus,

 

bei mir wurde folgendes diagnostiziert:

"Chrondrose 1. Grades mit moderaten chondralen Erosionen des hyalinen Knorpelüberzugs medial. Normale Breite des hyalinen Knorpelüberzugs lateral. Chondropathia patellae Grad 3 bis zur Kortikalis reichenden schmalen chondralen Erosionen. Diskrete subchondrale Spongiosaödematisierungen."

 

Jetzt habe ich mich mal im www schon mal durchgeklickt und tatsächlich auch solche Meinungen gelesen, dass Fahrrad fahren auch nicht gut wären.

 

Dabei hört man doch andererseits immer irgendwie, dass gerade Fahrrad fahren bei Knorpelschäden gut sind.

 

Kann mir bitte jemand sagen, warum das bei o. g. Befund nicht so sein könnte?

Danke.

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

....naja, da haben die nicht ganz unrecht. Es kommt auf den Anpressdruck an, den man beim treten, auf die Knie ausübt.

Dazu zählt: der Winkel (Sitzhöhe), die Kraft, die man aufwenden muss um z.B. Bergauf zu fahren und die Entfernung, also die dauer der Fahrt. Wenn man dagegen mit einem E-Bike oder gemütlich auf ebener Strecke fährt und die Sitzhöhe anpasst, dann haben die Knie eine gesunde Bewegung ohne übermäßige Reibung der Kniescheibe.
Man soll ja auch bewegen, die Gelenke leben davon - nur halt "piano"!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau, da hat der Gianni recht. Nicht Forte sondern piano 😉! Es kommt immer darauf an wie man Übungen macht und ob da schon ein Knorpelschaden vorhanden ist. Zur Ernährung des Knorpels ist Radeln gut, aber man will ja nicht noch mehr Schaden zufügen. Deshalb langsammer Fahrradfahren mit keinen großen Widerstand. Letztendlich merkt das dann ja auch ob die Bewegung unangenehm ist oder nicht. Normalerweise ist alles was keine großen Schmerzen verursacht erstmal o.k

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • …also Schmerzmittel nimm ich keine weil diese nicht wirken und für den Morbus nimm ich momentan auch nicht weil laut Crp im Blut und Stuhl ich momentan in einer Ruhe Phase bin crp wert liegt bei 8 also unter 50. hmm hab schon gababentin Pregabalin und Amitryptilin durch bringt nichts außer Schwindel im Kopf, ibu und novamin Schein nicht zu bringen, allerdings warm duschen bringt etwas und dehnübung scheinen auch was zubringen und spazieren gehen, weshalb ich meine das es irgendwas muskuläres sein könnte .  Lustig finde ich das der neurochirurg meint das es was mit den pudendus zu tun hat,aber das der von dir genannte genitofemoralis da auch ist ok wusste ich nicht.
    • Ein herzliches Hallo in die Runde,   wie behandelt man effektiv Myogelosen im Musculus trapezius und wie lange sollte man eine Behandlung und Therapie durchführen?   Ich weiß, dass es nicht »DIE EINE« Antwort gibt, aber ich freue mich auf Eure Erfahrungen.   Im Moment behandle ich mit Massagen und überläge auch meinen Softlaser einzusetzen.   Vielen Dank und einen guten Start in die neue Woche   Marcus   PS: Noch kurz zu mir: Ich bin Massagetherapeut und in der Ausbildung zum Heilpraktiker.
    • ...gerade ein Facharzt sollte es eigentlich wissen, dass der M. Crohn sich auch "Extraintestinal" manifestieren kann und das betrifft sehr wohl die Muskeln, Gelenke und auch Nerven. Z.B. ist der Nerv "Genitofemoralis" dafür bekannt, dass die Äste des "Ramus genitalis", der die Haut im Leistenbereich, den Hodensack bzw. die großen Schamlippen sowie den Hodenheber versorgt. Die Ausstrahlungen einer Entzündungen, z.B. in der "bauhinschen Klappe", können also diesen Nerven irritieren und Symptome auslösen! Was nimmst du für Medikamente als Basistherapie? Ibuprofen ist übrigens bei M. Crohn kontraproduktiv.

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.