Jump to content

Benommenheit / Schwindel / Müde

Dieses Thema bewerten


Gast Klaus Eber

Recommended Posts

Gast Klaus Eber

Guten Tag Liebes Forum,

 

ich habe mir schon etliche Beiträge durchgelesen wodurch ich aber leider nicht schlauer wurde. Daher traue ich mich mal meine Situation zu schildern🙂.

 

Situation:

Ich habe seit 2 Monaten beim bewegen meines Kopfes/Augen ein bennomenheitsgefühl. Ich fühle mich permanent schwach/müde, als ob vor meinen Augen und Ohren eine Hülle währe. Vor allem wenn ich mein Kopf nach hinten neige und von links nach rechts kreise merke ich es ganz stark.

Wen ich mein Kopf nicht bewege oder beim schlafen habe ich keinerlei Probleme. 

 

Vorgeschichte:

Ich war bereits beim Orthopäden, HNO, Kieferchirurg  und Neurologen - keiner hat etwas finden können.

Dazu hatte ich bis vor kurzem noch Kieferschmerzen und knacken. Hat sich durch eine Schiene + Physiotherapie verbessert. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Klaus
vor 44 Minuten schrieb gianni:

Hallo Klaus,
hat man bei dir den so genannten "Lagerungsschwindel"-Test schon mal durchgeführt?

Hallo Gianni,

ja ich wurde beim HNO hin und her geschleudert und da hat der Dr. mit einer Brille in meine Augen geschaut. An meinen Kristalen wäre alles gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! Dabei dachte Ich auch gerade an einen Lagerungschwindel. Da gibt es gute Tests um diesen festzustellen wie der Gianni  ja oben bereits verlinkt hat. Außerdem könnte es sich um eine Kompression der Arterie vertebrales handeln die über den Atlas komprimiert wird, womöglich auch durch eine Verschiebung nach vorne. Daraufhin deutet das Benommenheitsgefühl in Nackenüberstreckung. Desweitern könnten verspannte nackenextensoren(Hinterhauptmuskeln) an der Problematik beteiligt sein. Durch Nackenüberstreckung erhöht sich der Tonus und die Muskulatur steht mit der Augenmotorik in Verbindung. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

du hast bis jetzt den Schwindel nur im Titel erwähnt, aber noch nicht genauer beschrieben. 

Magst du das mal tun, bitte?

Also,

- was genau provoziert den Schwindel (außer den Kopf nach hinten bewegen)?

- kommt der Schwindel auch, wenn du dich generell bewegst (z.B. Spazieren gehen, laufen, ins Bett legen, sich auf die Seite drehen, aufsetzen, bücken, ...)

- wie empfindest du deinen Schwindel (z.B. schwankend, drehend, Sicht verschwimmt, ...)?

- wie lange dauert es bis er kommt/ wie lange bleibt er?

- kommt der Schwindel absolut jedes Mal, wenn du deinen Kopf drehst?

- und ist die Intensität immer die gleiche?

- was tust du, damit der Schwindel aufhört?

- inwiefern hast du andere Symptome (z.B. Herzrasen, schnelle Atmung, Pankigefühl, Brustenge, Übelkeit, ...)

 

Gruß,

Anna

bearbeitet von annajule
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Klaus
Am 16.7.2021 um 11:06 schrieb gianni:

...das muss aber nix heißen. Ich lade dir jetzt mal eine Datei hoch und versuchst nach dieser Anleitung den Schwindel zu provozieren. Dann erzählst du mal wie es dir ergangen ist.

Lagerungsschwindel.pdf 552 kB · 11 downloads

Habe die Übungen mal gemacht. Also wo ich den 1. Schritt gemacht hab war es nicht so angenehm aber kein Schwindel. Bei den anderen Übungen ebenfalls kein Schwindel bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Klaus
Am 17.7.2021 um 14:03 schrieb bbgphysio:

Hallo! Dabei dachte Ich auch gerade an einen Lagerungschwindel. Da gibt es gute Tests um diesen festzustellen wie der Gianni  ja oben bereits verlinkt hat. Außerdem könnte es sich um eine Kompression der Arterie vertebrales handeln die über den Atlas komprimiert wird, womöglich auch durch eine Verschiebung nach vorne. Daraufhin deutet das Benommenheitsgefühl in Nackenüberstreckung. Desweitern könnten verspannte nackenextensoren(Hinterhauptmuskeln) an der Problematik beteiligt sein. Durch Nackenüberstreckung erhöht sich der Tonus und die Muskulatur steht mit der Augenmotorik in Verbindung. 

Hallo,

vielen Dank für deine Erläuterung. Ja könnte auch möglich sein da ich seit  mehreren Monaten im Homeoffice bin und viel liege/falsch auf den Laptop schaue. Generell habe ich bemerkt dass mein Nacken Schulter Bereich sehr empfindlich geworden ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Klaus
Am 24.7.2021 um 18:06 schrieb bbgphysio:

Klar, lass das mal abchecken Klaus! Jetzt hast du ja zwei Verdachtsdiagnosen Lagerungsschwindel und daß etwas vom Nacken und oberer Halswirbelsäule kommt. Manchmal ist es sogar beides. l.g.

Vielen dank, welchen Arzt sollte ich aufsuchen ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • Hallo Jasko, nein ich weiß leider auch nicht mehr zu Tanja - das was ich weiß steht bei ihr im Thread. Ich würde dir anraten definitiv Balanceübungen zu machen, das Gleichgewicht ist essentiell. Die Druckpunkte kannst du durch Drücken, durch bewegen oder Wärme versuchen zu entspannen. Es gab auch mal einen interessanten Beitrag hier, wenn ich ihn finde, verlinke ich ihn dir. LG
    • ...das geht gar nicht! Die Abrechnung von Rezepten ist immer an einer zugelassenen Praxis gekoppelt. Das geht selbst nicht, wenn du "Nur" Hausbesuche (ohne Praxis) machen würdest, um diese dann mit der Kasse abzurechnen. DIe einzige Möglichkeit wäre, wenn du über eine vermietende (zugelassene) Praxis als Freier Mitarbeiter tätig wärst, indem die Praxis für dich die Abrechnung mit den gesetzlichen Kassen übernimmt. Wenn du aber ausschließlich Privatpatienten behandelst, könntest du direkt eine Rechnung dem Patienten und nicht der Kasse stellen.
    • Gast Jasko
      Noch eine Frage zu den Schmerzenhaften Punkten im Bauch. Wie soll ich mit diesen umgehen?   soll ich weiterhin, diese punkte durch Druck lösen, oder gibts da eine andere Möglichkeit?   lG
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.