Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Gast Simon

Hallo liebe Forumsmitglieder,

 

ich habe letzte Woche von meinem Urologen die Diagnose weiche Leiste bekommen. Seit zwei Wochen habe ich ein Ziehen in der rechten Leiste mit Ausstrahlung in den rechten Hoden. Die Physiotherapeutin meiner Mutter meinte heute, dass das Problem mit Aduktorentraining in den Griff zu bekommen sei. Könnt ihr mir Übungen empfehlen? Mein Urologe hat mir zu Pilates geraten. Was haltet ihr davon? Meine Yogalehrerin ist der Meinung ich soll gar keine Kraftübungen machen, solange die Schmerzen da sind. Es erzählt wieder jeder was anderes. Vielleicht hat jemand von euch ja gute Erfahrungen mit Übungen bei dieser Diagnose. Freue mich über eure Meinung.

 

VG 

Simon :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Simon,
ich denke, dass mir die Diagnose des Urologen am plausibelsten erscheint.
Der Nerv, der unter anderem den Hodensack (skrotum) versorgt nennt sich "ilioinguinalis" und verläuft durch den Leistenkanal. Wenn durch eine so genannte  "Weiche Leiste" der Nerv geklemmt oder gereizt wird, ist das beim Mann, mitunter dort zu spüren. Differenzialdiagnostisch müsste man weitere Untersuchungen machen um andere Ursachen auszuschließen.
Wenn nämlich Muskeln und Sehnen im Bereich des Beckens, der Hüftregion oder der Oberschenkelbeuger bzw. -adduktoren gezerrt oder gerissen sind, strahlen die Schmerzen oft auch in die Leistengegend aus. Treibst du Sport (Fußball)? Ich würde auf deine Yogalehrerin hören und zunächst keine Kraftübungen machen, bis die Ursache eindeutig geklärt wurde.

Ich denke eine MRT zur Ursachenfindung wäre in deinem Fall sehr hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Simon

Hallo Gianni,

 

danke für die Antwort. Ich habe zudem momentan Ausstrahlungen im rechten Knie, Oberschenkel und Fuß. Im rechten Bein hab ich zudem immer wieder ein pelziges Gefühl. Zu diesen Beschwerden meinte der Urologe, dass es vermutlich mit dem Ischias zusammenhängt. Ich hab am Freitag deswegen noch einen Termin beim Orthopäden. Ein MRT von der Lendenwirbelsäule möchte ich auf jeden Fall machen lassen. Kann es auch sein, dass beide Beschwerden denselben Auslöser haben? 

Ich spiele kein Fußball, aber ich habe mir die Beschwerden mit hoher Wahrscheinlichkeit beim Versuch Kniebeugen im Fitness zu machen zugezogen.

 

VG und danke für deine Antwort 

Simon

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Gast Simon:

Ich habe zudem momentan Ausstrahlungen im rechten Knie, Oberschenkel und Fuß.

...vorne oder hinten am Bein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten  Morgen! Wie mein Kollege schon oben geschrieben hat vermute Ich auch dass deine Symptome gerade die Hodenschmerzen von Leistennerven kommen. Das wären der n.genitofemorale und n.ilioinguinale. Diese verlaufen unter dem Leistenband. Eine weiche Leiste ist eine Bindegewebsschwäche des Leistenbandes. Dadurch kann es zur Nervenirritation kommen, da dieses Band zusammengefallen ist, da keine Spannung mehr drauf. Ich glaube aber nicht dass ein Adduktorentrainingdie Beschwerden verbessert. Man müsste versuchen dieses Leistenband wieder zu spannen. Die einzige Muskulatur wo mir einfällt wäre ein Training der schrägen Bauchmuskulatur

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...