Jump to content
Gast Abud

Instabilität/Knacken im Gelenk zw. Schlüssel- & Brustbein

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Gast Abud

ich nutze einfach mal die vorgegebenen Fragen. Das ist denke ich das Beste.


- Wo habt ihr das Problem? 
Am Sternoklavikulargelenk (Gelenk zwischen Brust- und Schlüsselbein)

- Wann habt ihr das Problem? 
Den ganzen Tag über. Wenn ich die Schulter kreise oder vor und zurück bewege. Bei vielen Übungen im Training.

- Wie äußert sich die Problematik?
Knacken und Krachen des Gelenks, als wäre es wirklich arg instabil und würde hin und her rutschen. Als würden Teile aufeinandertreffen, die das eigentlich nicht tun sollten. Es ist kein wirklicher Schmerz, fühlt sich aber sehr unangenehm an.

- Seit wann habt ihr die Problematik und gibt es einen Auslöser?
Seit mehreren Monaten. Einen Auslöser kenne ich nicht. Könnte mir jedoch vorstellen, dass es durch einen Sturz oder Aufprall beim Rugby ausgelöst wurde.

- Gibt es eine Diagnose?
Ich war beim Orthopäden und Physiotherapeuten und habe ein MRT machen lassen. Es konnte aber nichts gefunden werden.
Der Doc meinte lediglich, dass das Gelenk instabil sei. Ich solle eine Weile keine Übungen mehr über Kopf ausführen, auch keine Fliegende/Butterfly, keine Überzüge, Bankdrücken usw. Lediglich am Kabelzug sollte ich unilaterales Kabelziehen waagerecht ausführen (also wie Cable Cross, nur aufrecht stehend). Mit wenig Gewicht, sehr langsame Ausführung und Halten der Endkontraktion. 


Diesen Rat hatte ich befolgt, doch es wurde nicht besser. Auch eine völlige Pause von jeglichem Sport (3 Wochen) zeigte keinerlei Wirkung.
Das Problem ist mal stärker mal schwächer, jedoch ohne erkennbaren Grund.
Medikamente nehme ich keine.

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.
Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grüße

hast du Schmerzen bzw kannst du den Arm über deinen Kopf führen?
Was hat denn der Physiotherapeut mit dir gemacht wenn du schon da warst?
Was machst du denn Beruflich?

Hast du den MRT Befund vielleicht auch noch da?
 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 🙂 

Also Schmerzen kann man das nicht nennen , das ist jetzt kein schmerz wie beim Zahnschmerz sonder eher so ein drückendes Gefühl das Links einfach etwas drückt und unstabil ist . Ja ich kann mein Arm über mein Kopf führen. 

also Röntgenbild von meiner Schulter hab ich gemacht , MRT hab ich leider nicht mehr da.

Leider nur an einigen stellen massiert und mir einige Übungen mit gegeben die aber leider nix gebracht haben .

Bin den ganzen Tag am Sitzen im büro 😞 

 

WhatsApp Image 2019-03-29 at 08.28.03 (1).jpeg

WhatsApp Image 2019-03-29 at 08.28.03.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Abud,
so ein Schlüsselbein hat zwei Enden und somit auch zwei Gelenksflächen. Das ACG (Schulternahes Gelenk) und das SCG (Brustbeinnahes Gelenk) Welches macht dir am meisten Sorgen?
Es mag schon sein, dass du eine Instabilität im ACG hast (die häufigste Variante) aber ich denke nicht, dass diese Schmerzen davon kommen. Ich denke da eher an eine Blockade der 1. Rippe, bzw. am costovertebralgelenk
(1. Rippengelenk am ersten Brustwirbel). Wenn du dir zunächst selber helfen willst, dann versuche mit dieser Anleitung deine 1. Rippe zu mobilisieren.
Du musst das mehrmals tägl. und für ca. eine Woche machen. https://www.youtube.com/watch?v=P3EEwy9E3yk
Solltest du aber nach einer Woche keinen Besserung feststellen, solltest du dir von deinem Arzt eine Verordnung mit Manueller Therapie holen!

Viel Glück, du kannst uns gerne auf dem laufenden halten;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe von meinem Ortophäden eine Überweisung für ein MRT bekommen . Ich weiß jetzt nicht ob es wirklich was bringt ein MRT in der Linken schulter zu machen obwohl ich ja die Schmerzen eher in der brust habe. ist es deshalb eher ratsam nochmal ein Röntgen bild in für den brustwirbel zu machen oder sollte ich trotzdem ein MRT für die schulter machen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Abud,
an deiner Stelle würde ich mir ein paar Strahlen einsparen, wenn es nicht sein muß!
Mache erstmal einen 6er-Block mit Manueller Therapie danach kannst du ja immer noch zur MRT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Ich stimme Chandra da größtenteils vollkommen zu. Nur die Besondersheit an der HWS ist, dass dort viele wichtige Leitungsbahnen/Gefäße etc. laufen die sich schnell auf MiMaMoNa Beispiele auswirken können und dir aufs Gemüt schlagen können - daher würde ich den Hals immer sehr gesondert betrachten - trägt halt wichtige Last Dann auch immer mal dafür sorgen, dass der Muskel geschmeidig bleibt und beweglich. Auch mal daran denken die Brustmuskel zu detonisieren - wenn der Pectoralis dich vorne hält, kommst du nicht haltungsgerecht nach hinten. LG
    • habe sie mir gerade runtergeladen und ganz nett, hab mich mal durchgeklickt und kann man sicher einiges lernen es gibt/gab anscheinend viel kritik bei der gekauften variante, dass es viele fehler gäbe. vielleicht haben sie das schon gefixt.
    • Hei,   mit am besten ist wirklich die Prometheus App

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...