Jump to content
Gast marktwo

Schulter macht Geräusche

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Gast marktwo

hallo ich hätte mal eine frage :-)) meine linke schulter macht seit längerem komische geräusche wenn ich sie zu weit nach innen drehe wie ein klacken, ist das ein problem?

hatte heute auch so ein lautes schnatzen gehört an der linken schulter als ich mich mit der linken hand hinter der rechten schulter kratzen wollte, ist das gefährlich?? hatte gehört sowas kann wegen einem riss passieren könnte ich mir was gerissen haben obwohl ich keine schmerzen dabei gefühlt habe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,
leider ist es etwas schwierig für uns aus der Ferne einen Befund zu erstellen, hierzu müsste man durch verschiedene Funktionstests die Ursache eingrenzen. Es gibt unterschiedliche Arten von Geräusche. Die meisten sind harmlos, wie ein Gelenkknacken oder eine am Gelenk springende oder reibende Sehne. Ich würde das auf jeden Fall von einem Orthopäden abklären lassen. Auch wenn diese Geräusche harmlos erscheinen und zunächst schmerzlos sind, kann sich das mit der Zeit zu einem Problem entwickeln. Es ist eigentlich wie bei einem Auto. Erst hört man ein leises klappern und nach einer Woche verliert man den Auspuff, weil man nicht zur Werkstatt gefahren ist. xD Es ist zwar nicht ganz so schlimm aber lass das mal anschauen.
Du kannst uns gerne hinterher erzählen was der Arzt gefunden hat, dann können wir dir sicher mit guten Tipps zur Seite stehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast marktwo

also ich habe schon länger probleme mit der schulter und der arzt meinte damals es wäre eine bursitis (?) konnte es aber durch physio ganz gut wieder in ordnung bringen hatte auch seit jahren keine schmerzen oder so etwas, nur dieses gelenkknacken wenn ich viel zu stark den arm nach innengedreht habe aber auch das ohne probleme. orthopädentermine dauern relativ lange hier und wollte mala us interesse hier nachfragen

solange ich jetzt keine schmerzen dabei gefühlt habe und danach auch eigentlich alles OK erscheint wäre also keine verletzung jetzt da oder? aber ich sollte es halt dennoch begutachten lassen damit sich später nichts daraus entwickelt

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...hat der Arzt damals ein Röntgenbild gemacht? Eine Bursitis kommt ja nicht von ungefähr. Da muss sich entweder eine Knochenwuchrung unter dem Schulterdach gebildet haben, wo sich Sehne der Rotatorenmanschette und der Schleimbeutel daran wundreiben (wir nennen das Impingement) oder die Muskulatur der Schulter und des Schulterblatts, die für Stabilität im Gelenk sorgen, sind zu schwach, so dass der Kopf des Oberarms, bei bestimmten Bewegungen, gegen das Schulterdach reibt oder knallt. Wie auch immer, erst mal eine Diagnose geben lassen, danach können wir sicher etwas machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast marktwo

ja damals wurde ein röntgenbild gemacht. sofern ich das selbst beurteilen konnte kam das durch eine falsche körperhaltung da die schultern sehr weit vorne am hängen waren und wahrscheinlich noch dazu bankdrücken mit dürftiger ausführung 

melde mich wieder nach einem arzt besuch aber eigentlich hatte ich damit weniger probleme mir war nur sorge und bange aufgrund des geräuschs und ob ich mir den labrum gerissen haben könnte das wird mir aber wahrschienlich nur der arzt sagen können

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haltungsprobleme können natürlich auch dazu führen.
Wenn du schon Physio verordnet bekommen hast, nimm sie ruhig - frag auch ruhig nach Physiotherapie.
Dann kann sich das der Kollege vor Ort selbst angucken und mit dir was machen.

Gute Besserung

vor 11 Stunden schrieb Gast marktwo:

ja damals wurde ein röntgenbild gemacht. sofern ich das selbst beurteilen konnte kam das durch eine falsche körperhaltung da die schultern sehr weit vorne am hängen waren und wahrscheinlich noch dazu bankdrücken mit dürftiger ausführung 

 

melde mich wieder nach einem arzt besuch aber eigentlich hatte ich damit weniger probleme mir war nur sorge und bange aufgrund des geräuschs und ob ich mir den labrum gerissen haben könnte das wird mir aber wahrschienlich nur der arzt sagen können

Beim Training bitte immer auf die Ausführung achten! Sonst bringts dir garnichts und du machst dich nur kaputt.

Wenn was gerissen wäre, würde das nicht nur ein Geräusch machen sondern auch schmerzen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe in einem anderen Thread hier im Forum gelesen dass jemand  darauf schwört dass Weihrauch bei Gelenksproblemen und -schmerzen wahre wunder vollbringen können. würde mal sagen, dass es davon abhängt, was für Beschwerden es genau sind.

Wenn es keine ernste Gelenkkrankheit ist, dann kann man es natürlich mit Weihrauch und Ähnlichem versuchen, es entspannt den Körper bestimmt. Aber bei ernsten Erkrankungen  ist das nichts, da muss man zum Arzt und sich richtig behandeln lassen.

Ich habe zum Beispiel eine Schädigung der Rotatorenmanschette  und meine Schmerzen werde ich bestimmt nicht mit Weihrauch los. Momentan versuche ich die Arthrose durch Akupunktur zu lindern, aber mein Arzt hat mir auch gesagt, dass ich als letzte Option eine OP nicht ausschließen darf. Zum Glück gibt es noch viele andere nichtoperative Behandlungsmethoden für Arthrose [Link entfernt]

Liebe Grüße

bearbeitet von Stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Grüße Kajetan, erstmal Willkommen an Bord. Ich freue mich, dass du dich für diesen wundervollen Beruf entschieden hast. Schriftliche Eignungstest sind oft dabei, dort wird alles abgeprüft - vom logischen Denken, räumlichem Vorstellungsvermögen, Mathe, Allgemeinwissen etc. Vor kurzem habe ich mal spaßenshalber einen Physiotherapieaufnahmetest online gemacht und war sehr überrascht. Sowas musste ich damals nicht machen. Dazu kann ich gern nochmal was im Blog festhalten wenn es dich interessiert. Habe dir mal zwei rausgesucht, den zweiten Test habe ich glaub ich sogar selbst gemacht. Viel Spaß. Wenn du noch Fragen hast, immer her damit. LG   https://www.ausbildungspark.com/einstellungstest/physiotherapeut/ https://www.einstellungstest-fragen.de/einstellungstest-physiotherapie/  
    • Guten Tag und hallo,   ich bin neu in diesem Forum und habe gleich zu Anfang meiner Anmeldung eine Frage, welche mir jetzt seid ein paar Wochen auf der Brust sitzt. Ich möchte zu Beginn des kommenden Wintersemesters Physiotherapie im Dualstudiumsverbund studieren und schreibe in diesem Rahmen gerade meine Bewerbungen an verschiedene Schulen in Deutschland. Auf was ich durchgehend stoße ist, neben einem Aufnahmegespräch, welches ja zum absoluten Grundprozedere gehört, das absolviere eines schriftlichen Tests als Eingangsvoraussetzung. Ich kann mir nur sehr schwer eine Vorstellung davon machen, um was es in solchen Prüfungen geht. Ist das thematisch eher schulisch anzusiedeln, oder wie kann ich mir das vorstellen ? Die Dame am Telefon hatte selbst keine Informationen darüber Hat jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht ? Ich würde mich über eine konstruktive Antwort freuen.   Grüße und Dank im Voraus,   Kajetan : )
    • Hallo, bin seit Monaten insgesamt jetzt schon in physiotherapeutischer Behandlung. Schmerzen vordere Schulter (ziehen, stechen) und Übergang Schulter Hals (brennen), wo es auch zieht, wenn man diesen Bereich dehnt. Pect maj und, oder min sind wohl (zu) fest. Ich habe Ewigkeiten rumgemacht (Triggerbälle, Foam Rolling, Dehnen ...), hat nichts gebracht. Physio ist intensiver rein, aber leider auch nichts. Schulter wird dadurch nach vorne gezogen, verursacht Impingement. Ich merke und sehe es selbst, wie schief und ungleich ich da im Vergleich zur Gegenseite bin. Hatte mal Piriformis-Syndrom. Da hatte damals auch ständig der Muskel gefeuert. War echt unangenehm. Hatte auch alles nichts geholfen, bis ich zu einem Osteo bin und der mal mit Nadeln rein ist. Und siehe da, ab diesem Moment, keine Probleme mehr gehabt. Jetzt habe ich allerdings weder Physio übrig, noch bekomme ich in den nächsten 12 Wochen ein Rezept auf KG. So lange warten möchte ich aber nicht. Würde überhaupt Akupunktur auf ein KG-Rezept gehen, abgerechnet werden können? Was kostet mich eine Einheit, Behandlung, Sitzung Akupunktur bei einem Physio? Hier mal die MRT-Bilder. Seht ihr etwas Außergewöhnliches? Danke. Gruß Bud

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...