Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Könnte mir jemand bitte Literatur zur PT-Behandlung von einem Sonnenbrand Grad 1?

Oder hat jemand vielleicht sogar Lust, ihre / seine Erfahrungen in dem Sinne zu teilen?

Wäre total lieb, vielen Dank!

Néstor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...da bin ich wieder Nestor.
Zu deiner Frage. Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Warum soll ich nach einem Sonnenbrand Physiotherapie machen?
Das wäre genau so unsinnig, als würde ich bei Zahnschmerzen zum Podologen gehen.
Es gibt beim Grad 1 (Hautrötung, leichte Verbrennung) genügned Hausmittelchen und Brandgele, dass sogar der Hautarzt sauer wäre, wenn ich wegen sowas seine Zeit in Anspruch nehmen würde. Ich denke was du da beim DRK lernst ist keine Physiotherapie sondern erste Hilfe, kann das sein?

Die Physiotherapie ist bei Verbrennungen dann interessant, wenn alles abgeheilt ist und Narben zurück bleiben.
Hier kann ich dann durch spezielle Narbenbehandlung versuchen die Haut elastisch zu halten oder die elastizität wieder zu erlangen und kontrakturen z.B. an Gelenken zu lösen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir, gianni01!

Bei Ärzte Ohne Grenzen finde ich: "Unser Patient muss sofort mit Physiotherapie beginnen denn während des Heilungsprozesses schwelt (?) die Haut an und zieht sich gleichzeitig wieder zurück, was die Funktion der Gelenke beanträchtigt. ... werden 12 bis 18 Monaten Physiotherapie benötigen." ramatik- und Schreibfehler. Wie gesagt, die Frage habe ich an meinem ersten PT-Ausbildungstag gestellt :) 

Schau hier wenn du magst: 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau, stimme da meinem Vorredner zu. Eine physiologische Behandlung ist nur dann sinnvoll wenn die Narben verheilt sind und man die Beweglichkeit wiederherstellen möchte. 

Ich für meinen Teil habe mir ja verschiedene Infos schon gesucht und meine Physio habe ich hier finden können. 

Bin damit auch echt zufrieden weil die Therapie genau auf mich abgestimmt ist und ich auch Besserung merke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



  • Beiträge

    • Servus Eugen,
      ich mal für dich gegoogelt und folgendes gefunden: http://physiowell-bielefeld.de/leistungen/unternehmensservice/massageservice/ Und hier noch ein paar Tipps dazu:
      https://www.iww.de/pp/archiv/gesundheitsfoerderung-marketing-massagen-und-rueckentraining-am-arbeitsplatz-aktiv-anbieten-f30493 du kannst dich an diese Vorlage halten, das klingt nicht schlecht. Ansonsten musst du selber mal das Netz durchsuchen.
      Ist wirklich nicht schwer, wenn du folgende Schlagworte in der Suche verwendest: "massage therapie in firmen anbieten"
      oder nur " therapie in firmen anbieten" Viel Glück!!! ...achja, ich würde das vielleicht nicht so förmlich mit Brief machen. Gestalte einfach einen Flyer und verteile das selber in den Firmen, da hast du gleich die Möglichkeit dich persönlich vorzustellen und einen "guten Eindruck" zu hinterlassen
    • Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich die Woche schon wegen einem Praktikum schlau gemacht, ich hoffe es klappt und ich bin danach klüger😀 Schule weiß ich noch nicht. Werde mal gucken welche bei uns in der Nähe sind. Wollte ungern von meinen Eltern wegziehen. Viele Grüße Karina
    • Hallo zusammen!  Ich bin Freiberufler und möchte einen Brief verfassen, der an die einigen Firmen gehen wird mit der Angebot dortigen Mitarbeiter zu versorgen innerhalb der Arbeitszeit. 
      Man soll  so betonen, dass ich nur Privatversicherter nehme oder das man gewissen Honorarvereinbarung mit der Unternehmen ausmacht. 
      Ich kenne paar Praxen, die auch sowas machen und einen Physiotherapeut der mit der Behandlungsliege zur Unternehmen fährt.   Vielleicht hat jemand so ein Musterschreiben? LG Eugen
    • Das kann dir nur der liebe Gott und die BG selber sagen, Kila. Ich verstehe das auch nicht. An deiner Stelle würde ich direkt mal anrufen. Meiner Erfahrung nach ist die BG sehr freundlich und alle hilfsbereit. Wenn du dort anrufst, lässt dich am Besten gleich mit der Abrechnungsabteilung für Heilmittel verbinden.
    • Hallo PT87, genau wegen der BWS Kyphose, die PhysioJan ansprach, könnte es mit der COPD noch schlimmer werden. Die gekrümmte Haltung ist für eine gute Lungenatmung nicht gerade förderlich und könnte evtl. noch weitere Erkrankungen der Atemwege hervorrufen.  Ich habe auch schon erlebt, dass durch die Stützaktivität der Arme und der RM, durch überhöhten Tonus, Gefäße komprimiert werden und es zur Bewusstlosigkeit führt. Wird oft verkannt und mit Medikamenten behandelt. Bei einer PFN-Versorgung sollten Stützen schon drin sein. Mit vorheriger Belastungsanpassung und Muskelaufbau. Stabilität kommt immer zuerst.  LG  
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      55.091
    • Am meisten Benutzer online
      922

    Neuester Benutzer
    Markusa369
    Registriert