Creatin ?


value bei Physiowissen

Creatin ?


Hallo liebe User!

Eine Streitfrage die bei unserem Lehrjahr jetzt aufkam ist ob nun Creatinpulver wirklich zur Hypertrophie eines Muskels führt oder ob es nur reiner Energielieferant ist, wenn ja kann das jemand mir erklären, da ich selbst Fitnessgänger bin, würde mich doch interessieren ob es die selbe Wirkung wie eines Eiweißpräperates hat oder doch eben nur zum Durchhaltevermögen dient.

greetz. value
only sky is the limit.


-
Gute Frage

Threadbewertung: 0.0 - Stimmen (1-5)
Antworten

futzybeer bei Physiowissen
Antwort 1 von futzybeer
05.10.2010 22:09

Meine eigene Erfahrung war, das man durch Creatin mehr Wasser in den Muskel (Muskelzelle) einlagern kann und man somit einen besseren "pump" nach oder während dem Training hatte. Hab selbst die Erfahrung gemacht, jedoch halte ich nixs von sogenannten Aufladephasen von Creatin, denn das spült die Niere ehh raus, weils zuviel ist und auch ungewohnt für den Körper ist. Man sagt das man Creatin wie Eiweiß regelmäßig 1 stunde vor oder 15min. im Zeitfenster einnehmen sollte.

Man kann mit Eiweiß und Creatin Hypertophie in irgendeiner Form bestimmt fördern, doch ist das meiner Meinung nicht notwendig , denn durch eine gesunde u. ausgewogene Ernährung und gutem Training kann man beste Erfolge im Bodybuilding ( Natural ) erziehlen.

-
hilfreich

Antworten
jo1391 bei Physiowissen
Antwort 2 von jo1391
28.06.2014 18:58

futzybeer kann ich hier nur beipflichten. Des Weiteren ist es auch so, dass ca. 50% aller Menschen sog. "Non-Responder" sind, was eine zusätzliche Creatineinnahme anbelangt. Das bedeutet, dass du so viel Creatin, wie du willst zuführen kannst und es der Körper nicht im Mindesten verwerten kann und sofort wieder ausscheidet.
-
hilfreich

Antworten
c0nstantin23 bei Physiowissen
Antwort 3 von c0nstantin23
06.08.2014 18:24

Ich habe nur positive Erfahrungen gemacht. Am besten mit kre-alkalin .
-
hilfreich

Antworten
alissss bei Physiowissen
Antwort 4 von alissss
10.09.2014 17:10

k
-
hilfreich

Antworten

Deine Antwort:

Bitte logge dich ein, um eigene Kommentare verfassen zu können