Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. Sorry, etwas vergessen. Ich habe sowohl mit Physiotherapie, wie auch Osteopathie versucht. Leider erfolglos. Die MRTs schließen wohl entsprechende Bandscheibenvorfälle aus, die zu den Schmerzen passen...
  3. Hallo zusammen. Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Ich hatte im Januar eine Darmspiegelung, bevor die Beschwerden Lösungen, da war alles in Ordnung. Im Zusammenhang mit diesen Beschwerden wurde ich auch gynäkologisch untersucht. Man fand tatsächlich eine geplatzte Zyste, die durch eine Laparoskopie entfernt wurde. Ich glaubte, dass nun die Ursache der Beschwerden beseitigt wurde, dem war leider nicht so. War wohl eher ein Zufallsbefund. Eine Knochensinzigraphie ergab nun, dass irgendwelche Beckenansätze entzündet seien. Genaues erfahre ich heute. Kann dies meine Beschwerden erklären und kann dies durch zu intensives Bauchtraining kommen?
  4. Gestern
  5. Guten Abend! Vielen Dank chandra dass du uns so fleißig vertrittst wenn mal jemand von uns mod‘s nicht anwesend ist! Ich würde natürlich ebenfalls zur Abklärung zu einem Urologen und gasteroenterologen. Ist da alles ok würde Ich es mal mit Osteopathie probieren oder ein Physiotherapeut/in die/der auch organische Zusammenhänge kennt. Wäre von den Fachärzten alles in Ordnung würde Ich zb. Auf eine Stauung im Becken tippen die diese Symptome hervorrufen können und dadurch kann es auch zur nervenirritstion kommen. Gab es Mal eine Bauch op bei dir?
  6. Hallo! Sorry Chandra wenn Ich nicht alles von dir gelesen habe. Du hast bestimmt auch wieder interessante Tipps gegeben Also, so wie Ich das sehe Gast Nadine kommen deine Beschwerden direkt vom Hohlkreuz, der hyperlordose. Dafür spricht dass die Beschwerden beim Laufen und Stehen am schlimmsten sind. Alles in den Buckel entlastet dich. Im Prinzip hast du schonmal genau das Richtige getan. Unser Körper sagt uns oftmals was ihm gut tut. Wenn das Hohlkreuz die Schmerzen provoziert dann würde man in der Behandlung natürlich aus der Hyperlordose rausarbeiten. So gibt es zb. Techniken aus der manuellen Therapie um die wirbelgelenke zu öffnen, die dadurch auf Kompression kommen und damit die Gelenke aus der Fehlpositiom gebracht werden. Durch die übermäßige Hohlkreuzaktivität kann es zu einer Überlastungssituation des Rückens kommen. Möglich wäre auch ein sog. Gleitwirbel (.v.a.letzter Lendenwirbel) der nach vorne geschoben ist durch eine Kombination aus einer Instabilität und hyperlordose. Was du tun kannst. Eine Zeitlang in der sog. Päckchenstellung verharren, Dehnung des Hüftbeugers und quatriceps ( im Stand). Auch die Haltung zu verbessern wäre sinnvoll. Bauchmuskeltraining ist aufjedenfall gut aber bringt isoliert betrachtet nicht viel wenn man die Bauchmuskeln in Ihrer Funktion nicht aktiviert. D.h.wenn die Bauchmuskeln zu schwach sind hat das zur Folge dass man vermehrt im Hohlkreuz hängt. Man muss also erstmal an der Wand üben das Becken nach hinten zu kippen (aus dem Hohlkreuz heraus) mit aktivierter BM. Diese zieht das Becken vorne hoch. Später könnte man das dann in den Übungen oder in Alltagssituationen wo die rückenschmerzen auftreten integrieren. Bei einem gleitwirbel wären Stabiübungen und ein Training des Transversalen Bauchmuskels noch sehr wichtig, außerdem würde Ich dir empfehlen ein Rezept für Physiotherapie zu holen. Die verspannten Muskeln können entweder reflektorisch festgeworden seinoder du hast noch ein muskuläres Problem das man ebenfalls beim Physiotherapeut/in behandeln lassen kann. Schönen Abend noch
  7. Ich finde alkoholische Geschenke nicht so gut, mit einem Schein kann man sich selbst was schönes kaufen. Bei mir stehen die Flaschen seit Ewigkeiten auf dem Schrank rum und verstauben. Oder ich verschenk sie selbst weiter.
  8. Gast

    Dankeskarte?

    Wie sieht es mit ner guten Flasche Wein aus...
  9. Welche Diagnosen hat man denn alles ausschließen können? Hat man bei den Untersuchungen denn nichts gefunden oder nur nichts, was zu den Beschwerden passt? Wenn man was gefunden hat, was denn? Woher weiß man, dass Du eine Entzündung im Becken hast? Von der MRT? Labor ist wahrscheinlich auch mehrfach gemacht worden, gibts da Ergebnisse, die Hinweise darstellen? Bist Du gynäkologisch auch schon mal durchgecheckt worden? Nimmst Du gegen die Schmerzen denn Medikamente? Wenn ja was und helfen die? Hast Du schon mal Physiotherapie gehabt? Wenn ja, was haben die nach ihrer Untersuchung dazu gesagt?
  10. Schon geschehen im Rahmen des Krankenhausaufenthaltes
  11. Urologe & Gastroenterologe wäre noch meine Idee, diese mal zu befragen.
  12. Letzte Woche
  13. Hallo, ich weiss nicht genau, was du mit "Skript" meinst, aber ist dies vielleicht hilfreich? https://www.evidentlycochrane.net/physical-rehabilitation-after-stroke/ Ansonsten kannst du bei Cochrane alles nachlesen ueber die Effektivitaet bestimmter Therapien. Etwas, was z.B. forschungs-basiert (wenn auch nicht unbedingt evidendenz-basiert) ist, ist constraint-induced movement therapy und HIIT. Hilft das weiter? Gruss, Anna
  14. Pat. sitzt auf Pezziball - rollt auf Ball in RL - Th. spielt Ball zu Pat. & dieser spielt zurück - Pat. rollt zurück in Sitz auf Pezziball
  15. Hallo zusammen, Hat hier jemand ein Skript mit Behandlungsansätzen bei Schlaganfall die auch evidenzbasiert sind? Beste Grüße
  16. Hallo Gianni, ich möchte mich heute wieder melden bei Dir. Da ich, wie vorab bereits geschrieben, ständig Schmerzen habe und mich kaum bewegen kann trotz Physio, bin ich auf die Suche nach einem wirklichen Schulterspezialisten gegangen. Ich wurde im www fündig und habe mich für
  17. Der großcurth anatomieserver ist hierzu ziemlich gut
  18. So heute war die Operation laut dem Arzt ist kein Vernarbung im Knie und knorpelschaden 2 Grad ist gleich geblieben. Schraube sind raus. OP Bericht bekomm ich nächste Tage per Post. Die schmerz und das knack komm von der fehl Muskel. Und ich habe chronische schmerz .
  19. Hallo, ich, weibliche, 40 Jahre alt, leide seit 4 Monaten unter starken Schmerzen im Schambereich, in den Leisten sowie in den Innenseiten der Oberschenkel, manchmal auch Vorderseiten und im Unterbauch. Habe eine Ärzteodysee und mehrere Krankenhausaufenthalte hinter mir. Sämtliche MRT-Befunde passen wohl nicht zu meinen Beschwerden. Seit einigen Tagen habe ich nun starke Schmerzen im linken Unterbauch, kann aber durch Drücken den Punkt nicht wirklich finden. Ich habe außerdem das Gefühl, dass die Schmerzen nach dem Essen stärker werden. Nun wurde eine Knochensinzigraphie durchgeführt, den genauen Termin habe ich leider noch nicht, aber es gibt wohl irgendeine Entzündung in meinem Becken. Ich bin verzweifelt und die Schmerzen werden immer schlimmer...haben sie eine Hilfestellung für mich? Zu erwähnen ist noch, dass die Schmerzen im Liegen verstärkt werden. Vielen Dank vorab und beste Grüße
  20. Könnte mir jemand helfen ich muss morgen eine Arbeit abgeben und soll dort reinschreiben wie ich eine Post isometrische Relaxation vom M. Rectus abdominis mache hat jemand vllt ein Tipp wie ich das machen könnte
  21. Hi Bud, ich glaube, unsere Moderatoren können im Moment nicht so antworten. Vielleicht meldet sich ja ein anderes Mitglied zu Wort. Ansonsten kannst Du solche Sachen auch immer gut per Google suchen oder Du sammelst alle Fragen und stellst sie Deinem Physio, wenn Du das nächste Mal da bist. Aber probier ruhig mal die Eigenrecherche - da kannst Du dann wenigstens selbst was tun und machst Dich nicht von anderen abhängig. Ich machs auch nicht anders. Wenn Du Dir bei was unsicher bist, kannst Du immer nochmal Fragen dazu stellen. Lg Chandra
  22. Es sollte möglichst lange halten und keine Hautreaktionen hervorrufen. Außerdem soll es helfen für das was ich es angebracht habe.
  23. Hallo, mit welchen Dehn- und Mobilisationsübungen bringe ich die komplette Brust (pectoralis major und minor ...) und alles, was sonst daran zieht (vordere Schulter ...) auf Länge, also auf quasi Nichtspannung, wie öffne ich sie, sodass sie den oberen Rücken, Nacken, Kopf ... nach vorne zieht? Danke. Gruß Bud
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...