Jump to content

Recommended Posts

Hey ihr!
Ich bin Mitte nächsten Jahres mit meiner Ausbildung fertig. Doch was dann, denn ich bin dann 20 Jahre alt. Ich will noch was anderes machen, aber im Bereich Physiotherapie bleiben. Ich hab überlegt für ein paar Monate in einem ärmeren Land zu arbeiten.Was habt ihr für Beschäftigungsfelder?
Erzählt mir bitte ganz viel von euch und was ihr nach der Ausbildung gemacht habt!



Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich kann dir nur empfehlen erstmal in den Job einzusteigen und Fobis mitzunehmen um dich etwas zu spezialisieren.

In meinem Fall hab ich 3 Jahre in ner kleinen Praxis gearbeitet und in den ersten 2 Jahren gleich mal OMT/Cyriax, Rückenschullehrer und QM gemacht - das kann einem keiner mehr nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte natürlich den Bachelor angehen aber ich habe mir von einem alten Abteilungsleiter von mir einen guten Rat geben lassen:
Man sollte die Zeit lieber nutzen, um sich auf ein Feld zu spezialisieren! Nach dem bachelor hat man viel allgemeines mitgenommen aber sich immer noch nicht in einer Richtung so weitergebildet, dass man Routine erlangen kann und sich eine dem entsprechende ( gut bezahlte, sichere?) Stelle suchen kann. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach meiner Ausbildung drei Jahre lang in 2 Physiopraxen gearbeitet. Währenddessen Zusatzqualifikationen in Manueller Therapie, Manueller Lymphdrainage, Cranio sacraler Therapie absolviert. Im Jahr 2011 entschloss ich mich zum Studium "Bewegung und Ernährung" der PH Weingarten. Momentan schreibe ich meine BA- Arbeit. Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey forti!

Dein Beitrag ist jetzt ja schon einige Zeit her.. wie ist es für dich denn nun weiter gegangen? Hast du eine Zeit lang im Ausland gearbeitet? Fände ich mal ganz interessant zu hören =)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Gast Jazzy
      Vielen Dank!!! Ich werde meinen Physio morgen fragen. Ich habe gestern schon mehrfach gedehnt. Als ich noch regelmäßig Sport gemacht habe, war ich in dem Bereich tatsächlich viel beweglicher.  Viele Grüße 
    • Hallo, ich könnte mir zusätzlich vorstellen das ein Hunter-Kanal-Syndrom vorliegt. Interessant wäre zu erfahren wie genau der Verlauf der Schmerzsymptomatik ist lg
    • Guten Morgen! Also von dem Schmerzverlauf her(vordere Oberschenkel) könnte Ich mir auch eine Irritation vom n.femoralis (Plexus lumbalis) vorstellen, der über Blockaden in der LWS oder/und über den Hüftbeugemuskel (m.iliopsoas) komprimiert wird. Oder /und 2.ein Ausstrahlen in den Oberschenkel über Triggerpunkte. Dafür gibt es eigentlich nur zwei Muskeln die dafür in Frage kommen. Der Quatriceps (vorderer Oberschenkelmuskel-kniestrecker) selbst und wieder der Hüftbeuger. Ich denke aber ein Physio kriegt das hin. L.g

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...