Recommended Posts

Servus,

dieses Thema wurde im Forum schon ein paar Mal angesprochen. Hier und hier findest du etwas darüber.
Wobei die Ganganalyse ein sehr breit gefächertes Thema ist. Ansonsten findest du hilfe im Buch von Götz-Neumann
"Ganganalyse in der Physiotherapie".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




  • Gleiche Inhalte

    • Von holzreiter
      Hallo Alle,
      mit dem statistischen Gangmodell STAGAMOD-ND kann man Zusammenhänge zwischen verschiedenen Gangparametern selbst erforschen. Es basiert auf klinischen Messungen von Patienten mit diversen neurologischen Erkrankungen. Eine kurze Einführung auf Deutsch findet man hier (https://holzreiter.lima-city.de/StatisticalGaitModel/doku/stagamod_nd_de.php ) und eine ausführliche Dokumentation auf Englisch hier (https://holzreiter.lima-city.de/StatisticalGaitModel/doku/STAGAMOD.pdf ). Das Programm ist eine Web-Application und kann direkt über folgenden Link aufgerufen werden: https://holzreiter.lima-city.de/StatisticalGaitModel/graphikform.php 
    • Von moritzalbrecht
      Darstellung des Initial Swings + Muskelaktivitäten beim Initial Swing
    • Von j.kno
      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum, und benötige wirklich Hilfe. Ich bin mitten drin meine Hausarbeit für dieses Semester fertig zu stellen, nur komm ich mit der Ganganalyse nicht weiter.
      Weder weiß ich, wie ich meine Tabelle in Schriftform bringen soll, noch wie ich die Sachen fachlich interpretieren kann.
      Danke schon mal im voraus.
      Jule
    • Von simi_systems
      http://www.physiotalk.de/2016/02/computergestuetzte-bewegungsanalyse-physiotherapie-training/
    • Von simi_systems
      Lernen Sie vom Profi!

      Dr. Christopher Powers kommt im April nach München. Er ist nicht nur Professor und Co-Director Musculoskeletal Biomechanics Laboratory, Division of Biokinesiology and Physical Therapy an der University of Southern California, sondern auch Inhaber und Gründer des Movement Performance Institute in Los Angeles und einer der Koryphäen im Bereich der Sport-Bewegungsanalyse. Die Simi Reality Motion Systems GmbH (deutsche Firma im Bereich Motion Capture und Bewegungsanalyse) holt ihn nun erneut zu einem Workshop nach Bayern.
      Dieser steht unter dem Thema

      Laufanalyse - eine biomechanische Perspektive
      Auswirkungen auf TRAINING & REHABILITATION & PRÄVENTION & RETURN TO SPORT

      Mehr Infos und Anmeldung hier:
      http://www.simi.com/de/service/akademie/laufanalyse.html
  • Beiträge

    • Hallo Bibo,
      das Vibrieren der Muskeln macht tatsächlich Sinn und ist Wissenschaftlich untersucht worden. Ursprünglich wurde das Konzept für die Astronauten gegen Muskel- und Knochenschwund entwickelt. HIER bitte lies das mal durch...
    • Das ist ohne Befund schwierig zu differenzieren Thomas. Könnte durchaus ein Labrumproblem sein. Das vordere Labrum macht auch genau diese Beschwerden. Vor allem durch flexion+adduktion der Hüfte provoziere ich diesen Schmerz. Adererseits wenn sie sagt, dass ein ziehen auch in der extension des Beines auftritt, könnte das auf eine Reizung am Ansatz vom illiopsoas deuten. Man könnte vielleicht versuchen durch beschreiben bestimmter Stellungen, die Beccy einmehmen soll, den Schmerz zu reproduzieren. Z.B. wenn du in einer sehr tiefen Hocke gehst Beccy, so dass der Po fasst deine Fersen berührt und deinen Oberkörper leicht nach vorne beugst, spührst du da was ?
    • Gast Bibo
      Guten Tag liebes Physiowissen-Team
      Macht es Sinn mit einer elektrischen Vibrationsplatte die instabilien Rückenmuskeln zu stärekn, bzw die Autochtone (unwillkürliche, tiefenmuskulatur) zu kräftigen?
      Nich alleine sondern zusätzlich zu andere Sportgeschichten (Yoga, Spinning, Fitnesskurse usw.). Kann man mit solch einem Gerät diese unwillkürlichen Muskeln ansteuern, wenn man darauf beispielsweise Kniebeugen oder ähnliches über?

      Vielen Dank
      Bibo
    • Gast Beccy
      Hallo Thomas , diese Schmerzen treten hauptsächlich nach dem Joggen oder dem Training im Fitnessstudio auf. Manchmal ist es auch zusätzlich so, dass das Ziehen beim gehen bei der Rückwärtsbewegung des Beines spürbar ist. Gibt es Dehnübungen oder ähnliches um vorzubeugen ? vielen Dank für deine Antwort
    • Hallo Gast Beccy!! Gab es denn einen Auslöser? Ist es nach dem Sport passiert oder schwerere körperliche Belastung? Wie lange hast Du denn die Beschwerden schon? Ich denke daß es eine Sehnenreizung oder Ansatzreizung ist der Adduktoren oder des Quatriceps. Wenn die Schmerzen auftreten beim Hochziehen des Beines denke Ich eher an den Quatriceps. Dies muss von alleine wieder abheilen. Im Bereich der Physiotherapie hat man gute Erfolge mit Sog.Friktionsmassage direkt an den Schmerzhaften Stellen oder Ultraschall und Elektrotherapie. Bei Leistenschmerzen kann auch ein Problem der Nerven dahinterstecken die durch das Leistenband ziehne.  Ich denke aber Primä an das erstere Gruß Thomas
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      54.117
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Molli
    Registriert