4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich suche einen gebrauchten Promethus Allgemeine Anatomie und Bewegungssytem.

Bitte melden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super danke! Meinst du da tut es auch ein älterer? Anatomie verändert sich ja (fast) nichts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Katrin_:

Super danke! Meinst du da tut es auch ein älterer? Anatomie verändert sich ja (fast) nichts

türlich. total unbedenklich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden



  • Gleiche Inhalte

    • Von AndreaG.
      Hallo...KANN MIR JEMAND GUTE LEHRBÜCHER FÜR DIE PHYSIOTHERAPIE NENNEN; HAUPTSÄCHLICH ÜBER PRAKTISCHE ANLEITUNGEN UND TECHNIKEN IM PHYSIOBEREICH: MUFU; MASSAGE; APT; HYDRO; USW! Danke im Vorraus.
    • Von stina_01
      Hallo 
      ich bin Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr des Physiotherapeuten. Ich bin auf der Suche nach einem Physio oder angehendem, der einem ab und zu ein paar Griffe und Techniken zeigt und erklären kann . Zum Beispiel fällt mir FBL schwer, da unsere Lehrerin nicht so wirklich die Geduld mit uns hat. Ich weiß nicht ob meine Suchanfrage hier vielleicht fehl am Platz ist, aber ich weiß nicht wo ich mehr Menschen einer Berufsgruppe erreiche. 
      Ich freue mich über alle Antworten. 
      Liebe Grüße 
    • Von tobi29
      Eine weitere Zusammenfassung 
       
      LG 
    • Von tobi29
      Eine kleine Zusammenfassung für die Anatomieprüfung : )
       
      LG 
    • Von Stephan
      Der Titel ist vielversprechend, genauso wie der Klappentext und Inhalt. 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' ist ein Sammelwerk von 14 Experten unter der Federführung von Frans van den Berg - einem der renommiertesten Physiotherapeuten Deutschlands. Er bietet mit ihrem Werk Expertenwissen zur ganzheitlichen Behandlung bei Störung einzelner Organsysteme. Damit geht die klassische Physiotherapie, wie wir sie kennen, einen Schritt weiter. Denn bislang galt die Heilmethode lediglich zur Heilung und bei Schmerzen von Muskeln, Sehnen und dem Bewegungsapparat. 
      Neue Ansätze in der Physiotherapie
      Die Experten van den Berg und Co setzten mit ihrer Forschung und dem daraus resultierenden Werk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' neue Maßstäbe für Medizin und Forschung. International haben sie geforscht und therapiert, um die Ergebnisse ihrer Studien in einem gesammelten Werk präsentieren zu können. Erfolgreich, so wie wir finden, stellen evidenzbasierte Tests und Therapie sicher die nächste Stufe Physiotherapie dar. Das Ziel hier ist klar: Physiotherapeuten sollen durch standardisierte Tests klar belegen können, wie wirksam ihre Therapie ist und welche Fortschritte am Patienten erreicht wurden. Nicht zuletzt basieren darauf auch Modelle zur Leistungsbezogenen Entlohnung in der Physiotherapie, wie häufig gefordert wird.
      Inhalt und Aufbau
      Das Werk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' ist ein gelungener Mix aus Einführungs- und Standardwerk mit Expertenwissen auf über 620 Seiten in einem Nischensegment der Medizin. Theoretisch werden in dem Werk alle wichtigen Körpersysteme ausführlich thematisiert. Begonnen mit einer ausführlichen, umfangreichen und theoretischen Beschreibung der Funktionsweise einzelner Körpersysteme über deren typischen Erkrankungen und Einschränkungen bis hin zu physiotherapeutischen Heilungs- und Therapieansätzen, wird mit dem Medizinwerk 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' alles geboten, was ein angehender Mediziner und Physiotherepuet sich zu hoffen traut. Der Ansatz, erkrankte Körperorgane durch Techniken aus der Physiotherapie zu therapieren, ist sehr neu und die ersten Ergebnisse der Forschung werden hier präsentiert. 
      Ein Minuspunkt, bei all den Vorzügen könnte allenfalls sein, dass gern etwas mehr Schwerpunkt auf die Vorstellung der eigenen Forschungen gelegt werden dürfte. Sicher hätte dies Blickwinkel für fortgeschrittenen Physiotherapeuten erweitern können. 
      Ansonsten greift das Werk alle wichtigen Fragen und Erklärungen um das Thema Physiotherapie und betroffene Körpersysteme auf. Es wird das Bewegungssystem vorgestellt, Trainingstipps und Therepiewegerenommierter vorgestellt. Das selbe finde man über Faszien, das Verdauungssystem, dem zentralen Nervensystem oder dem vegetaiven Nervensystem. Es werden ebenfalls Behandlungsanstätze zur kardiopulmonalen Rehabilitation gegeben wie zur Beckenbodenrehabilitation. Aber auch das periphere Nervensystem und deren Nervenmobilisationen werden unter dem Ansatz der Physiothereapie thematisiert. 
      Buchgliederung (mit Autor)
      Bewegungssystem (Frans van den Berg, Thomas Schöttker-Königer) Faszien (Daniel Schulz) Kardiopulmonale Rehabilitation (Tony Reybrouck und Rik Gosselink) Verdauungssystem (Birgit Schroeder) Beckenbodenrehablilitation (Marijke van Kampen) Zentrales Nervensystem (Renata Horst) Peripheres Nervensystem (Brigitte Tampin, Frans van den Berg) Vegetatives Nervensystem (Helen Slater) Schmerzen und Schmerztherapie (Florian Hockenholz, Kerstin Roos) Allopathische und naturheilkundliche Arzneimitteltherapie (Monika Wilke, Rald Oettmeier)  
      Zielgruppe: Physiotherapie Berufseinsteliger bis zum Profi
      Besonders umfangreich und für Anfänger im Feld hilfreich ist das letzte Kapital des Werkes. Hier werden einzelne, typische Medikamente und deren Wirkung und Auswirkungen auf Körper, System und für die Physiotherapie dargestellt. 
      Fazit: 'Physiotherapie für alle Körpersysteme'
      Als Standard- und / oder Einführungswerk kann mit 'Physiotherapie für alle Körpersysteme' gearbeitet werden. Wer interessiert ist an den umfassenden Wirkungen der physiotherapeutischen Techniken, auch der wird im Werk von van den Berg und Co gute Ansätze zur Vertiefung finden.
      Für Fortgeschrittene in diesem Feld, werden die mit dem Werk über evidenzbasierte Tests und Therapieansätze im Bereich der 'Physiotherapie für alle Körperfunktionen' nicht viel Neues und Unerwartetes erfahren. Dafür, dass sich die Autoren mit einem Forschungsfeld beschäftigt haben, das bisher weniger in der Medizin Beachtung fand, liegt der Fokus des Werkes zu sehr auf Allgemeinheiten und bekannten Fakten. Das Neue und vor allem die angekündigten evidenzbasierten Testverfahren und Therapieansätze kommen ziemlich kurz. 
      Dafür sind den Autoren die Einführungskapitel über die Fuktionsweise unseren Körpers und seinen Systemen ziemlich gut gelungen. Der Ansatz ist vorhanden. An der Umsetzung darf noch geschliffen werden ... zur Perfektion.
  • Beiträge

    • Das ist ja echt human wenn ich das so lese Bin echt auf die Ausbildung gespannt! Bei dem was ich aktuell mache ist Schichtarbeit im 12h Rhythmus normal Glaube das wird ja echt entspannt für mich von den Zeiten.  
    • Morgen, Ich kann da aktuell selbst noch gut mitreden. Wir hatten immer von 8:00Uhr bis 15:15Uhr Unterricht, mit jeweils 90Minuten Vorlesung oder dementsprechend Praxis.
    • Gast LenaX
      Hallo,   warum seid ihr Physiotherapeut und nicht Ergotherapeut geworden?  Was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile von diesen beiden Berufen?
    • Gast LenaX
      Hallo, wie sind eure Unterrichtszeiten an der Physioschule (gewesen) ?
    • Hallo an alle Damen hier im Forum, Ich heiße Tobias und bin 39 Jahre alt. Beruflich bin ich als Angestellter in der Kommunalverwaltung (im Rathaus) tätig. Hier arbeite ich z.Zt. im Bereich Politik-Management. Mein großer Wunsch ist es vielleicht auf diesem Wege die "starke" Frau an meiner Seite zu finden, wobei ich mit stark nicht unbedingt körperliche stärke meine......Ich suche hier den Menschen, der auch in schwierigen Situationen an meiner Seite steht, der treu ist, mit dem ich lachen und weinen kann. Diese Charaktereigenschaften könnt ihr selbstverständlich auch von mir mir erwarten. Von Geburt an bin ich Körperbehindert, und sitze deshalb im (Schiebe)-Rollstuhl. Ich habe eine spastische Tetraplegie. Deshalb gehe ich nun schon seit gut 38 Jahren 2x in der Woche zur Bobath-Therapie. Ich habe hier schon gelesen, dass man die Bobath-Therapie, zu den Therapieformen für schwerer Behinderte zählt. Nun ich selber würde mich von der Schwere der Behinderung "im Mittelfeld einstufen." Mein alltägliches Leben endet nicht vor meiner Haustür, und ich habe noch klare Wünsche und Ziele in meinem Leben. So will ich z.B. wenn alles klappt spätestens in zwei Jahren eine eigene Wohnung beziehen. Manchmal benötige ich auch für mich körperlich für mich schwierige Dinge des Lebens Hilfestellungen, die ich habe ausschließlich durch Dritte und nicht von meiner Freundin organiesieren werde. Ich bin der Meinung, "My Women is my women,...not my nurse! Ich gehe auch nach Jahren nach wie vor gerne zur Physiotherapie. Ich kann zwar nicht "frei gehen", aber an den Händen meiner Physiotherapeutin, macht mir besonders das Gehen-Üben großen Spaß. In solchen Momenten merke ich immer wieder: "Bewegung ist Leben!" Ihr seht, ihr habt es hier mit einem "echten Profi" zu tun.... Mein großes Hobby ist Musik. Ich habe eine Lieblingsband:"Sweety Glitter& the Sweethearts" aus Braunschweig. Sie machen Glam-Rock. Ich höre aber auch z.B. gerne klassische Musik. In meiner Freizeit singe ich in einem Chor. Wir singen Pop, Rock, und Jazz-Stücke. Wenn dann noch Zeit ist (leider zu selten) gehe ich gerne ins Kino, oder spiele Gesellschaftsspiele, z.B. Memory. Bei Memory verliere ich zwar meistens, steigere mich aber auch schon (ha, ha) Freunde und Bekannte beschreiben mich als humorvollen, lieben Menschen, der gerne und viel lacht. Was mir fehlt ist eine Partnerin, die mit mir z:B. gerne mal am Wochenende, aber auch unter der Woche Spaziergänge durch die herrlich grüne Landschaft meiner Heimat im Landkreis Hannover unternimmt. Ich suche hier einen Menschen der meine Schwächen akzeptieren kann, so wie ich auch seine akzeptiere. Ich weiß, mein Wunsch ist sicher ungewöhnlich, aber ungewöhnliche Vorhaben setzen manchmal ungewöhnliche Wege voraus: "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!" Ich würde mich freuen, wenn ich Dich/Euch ein bisschen neugierig gemacht habe. Ich bin mal gespannt, ob sich hierauf was tut.... Lieben Gruß Tobias
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      52.701
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    ingo32
    Registriert