Jump to content

Leaderboard

Besonders beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 19.10.2021 in allen Bereichen

  1. Hmmm, schwieriger Fall Für Osteochondrosen gibt es mehrere Ursachen. Die häufigste ist eine degenerative Erkrankung der Facettengelenke, meist durch höhenminderung der Bandscheiben, z.B. bei Übergewichtigen. Aber in deinem Alter ist das schon ungewöhnlich. Die einseitige Ostechondrose würde auf eine Skoliose oder das einseitige Tragen eines Kleinkindes auf den Hüften hin deuten. Aber du wirst beides nicht haben oder? Erzähl doch mal mehr darüber. Z.B. was machst du für Sport (Fitness-Studio, Volleyball...?)
    1 point
  2. Hallo yucca181 Hallo ameise1910, man kann die Frage nicht pauschal beantworten. Weil wir nicht wissen was die Patienten können. Auf jedenfall ist der beste Weg wenn du nicht weiter weisst deinen Mentor nach Anregungen zu fragen. Kommt erstens gut an und 2.tens lenrst wieder bissl was anderes als was in der Schule gelernt wird. Zu den Übungen. Als erstes musst natürlich von allen den Puls messen, normalerweise wissen sie wie das geht, wenn nicht musst du ihnen das nocheinmal beibringen. Insgesamt misst du vor der Therapie während der therapie(einmal) und danach). Der Wert zwischen Ruhe und Belastung sollte (je nach Gruppe) nicht über 30 Einheiten steigen. 1. Material Auswahl: du hast verschiedenste Möglichkeiten, vom Reifen zum Ball, Über den Stock bis zum Balon kannst du alles nutzen. Dein Ziel ist es das sie ihre Belastungsgrenze langsam wieder steigern sodass sie zu hasue wieder ihre alltäglichen Aufgaben nachgehen können. Desweiteren Ist dein Ziel den Wiederstand der Peripheren Gefäße zu Reduzieren. Das Heisst du musst viel Übungen einsetzen die die Hände/finger und Füße /Zehen betreffen.(sind im hohen alter eher unbeweglich aber versuchen kann man es dennoch. Du musst ständig die Vitalzeichen der Patienten im Blick haben, Patienten haben in der Regel ein sehr schlechtes Körpergefühl... 2. Solltest du einen Stab gewählt haben kannst du folgendes Machen. 2.1 Begonnen wird immer!!! mit der unteren Extremität. 2.1.1 lege den Stab auf den Boden und die Patienten sollen die Zehen drauflegen und den Stab einkrallen und los lassen. 2.1.2 Füße auf den Stab und Fersen absenken, Fuß heben lassen und das im Wechsel quasi Wippen) 2.1.3. Füße auf den Stab und Stab vor und zurück rollen 2.1.4. Füße vor den Stab abstellen. Auftrag :Fersen vor den Stab ablegen und Füße hochziehen: Füße zurück und Fußspitzen vor dem Stab abstellen: 2.1.5. Zum abschluss der unteren Extremität kurze Zeit im Sitz Marschieren (Knie leicht abheben) !!!!Achtung!!! Puls Messen Wechsel Obere Extremität 3.1. Hände umschließen den Stab : Hand öffnen und schließen 3.1.2 Hände im wechsel Riss und Kammgriff 3.1.3 Stab auf dem Oberschenkel Vor und zurück schieben 3.1.4 Stab in die Hand und Ellbogen Flextieren und wieder zurück 3.1.5. Staub wie ein Ruder bewegen 3.1.6 siehe 3.1.5 Richtungswechsel 3.1.Stab in die Hand und Stab bewegen wie ein Paddel (links runter rechts runter links runter rechts runter...) Damit dürftest du eine Halbe Stunde abgedeckt haben. Dies ist nur ein Beispiel eines Aufbaues. Sei Kreativ und probiere aus. enteweder es funktioniert oder halt nicht;;)) Das Übungsprogramm ist eher langweilig aber der Funktion voll entsprechend. WEnn du ein Ball oder ein Balon nimmst kannst die Bälle/balons auch dem PArtner neben dir hin und Her schießen lassen ( nach dem du die Perepherie Erwärmt hast) Viel Erfolg, bei Fragen einfach schreiben;) Beste Grüße Yenia
    1 point
  3. Stufe II – Behandlung im Bett (1 x täglich 20 Min) kleine, mittlere und große Gelenke Atemtherapie 1.Puls, AF, RR messen 2.Atemtherapie (in Ruhe zur besseren Erklärung) 3.aktive Übungen in den Gelenken der unteren Extremitäten- immer rechts beginnend, dann links folgend: a) Zehen & Fuss Ext+Flex: 10 mal 1 Bew/Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen b) Bein mit schleifender Ferse anbeugen und ausstrecken: 5 mal 1 Bew/2 Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen c) Hüfte Abd+Add: 10 mal 1 Bew/Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen 4.Puls (darf um 20 Schläge/Min angestiegen sein), AF 5.Atemtherapie (je nach Zustand des Pat) 6.aktive Übungen in den Gelenken der oberen Extremitäten- immer rechts beginnend, dann links folgend: a) Finger & Hand Ext+Flex: 10 mal 1 Bew/Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen b) Ellenbogen Ext+Flex & Pro+Supi + Faustschluss: 10 mal 1 Bew/Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen c) Schuler Anteversion+Retroversion + Ellenbogen Ext+Flex + Faustschluss: 10 mal 1 Bew/Sek - re/li in Folge - jeweils 3 Wiederholungen 7.Puls, AF, RR 8.Atemtherapie 9.Puls, AF - Pat misst Puls bei sich mit --> Übung für Alltag Beispiel Atemtherapie: kombinierte Nasenstenose mit Kontaktatmung (Hand hat Hautkontakt) Hausaufgabe: Fuß- und Atemübungen alle 2 Stunden für ca. 10 Min
    1 point
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.