Jump to content

Schwindel im Liegen zeitlich seit Physio

Dieses Thema bewerten


Gast einemale

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Ich brauche dringend Hilfe.

Bislang konnte mir kein Arzt helfen und ich werde auch nicht ernst genommen.

Ich weiß nicht, ob es Zufall ist.

Jedenfalls vom zeitlichen Zusammenhang her, hat sich nach meinem 2.Physiotherapie-Besuch (vor einigen Wochen) schleichend Schwindel bei mir entwickelt.

Seit fast 3 Wochen ist er relativ konstant da.

Diese Art des Schwindels ist mir neu.

Er tritt im Liegen, sowohl auf der rechten, als auch auf der linken, sowie auf dem Rücken auf.

Mit geschlossenen Augen ist es doller, oder ich nehme es intensiver wahr, keine Ahnung.

Es ist kein gutartiger Lagerungsschwindel, das wurde getestet.

Ich war schon bei verschiedenen Neurologen, beim Orthopäden (da wird man gar nicht ernst genommen, oder untersucht, oder irgendwas gesagt), kardiologisch ist auch nichts auffällig.

 

Der Schwindel (eher trieseln) ist nicht extrem doll, aber eben, wenn ich einschlafen will, oder nachts, oder morgens beim aufwachen. Es zermürbt mich, nicht zu wissen, was los ist.

Ein Schädel CT wurde letzte Woche gemacht, weil ich schon der Meinung war, einen Tumor zu haben.

Die Halsschlagader, Schläfen und Nacken wurden mit (Doppler) Ultraschall wegen der Durchblutung gecheckt.

Die Neurologen haben mich auch kurz gecheckt und gesagt der Schwindel kommt nicht vom zentralen Nervensystem.

Trotzdem fühlt es sich so an, als käme er aus dem Gehirn.

Ich habe keine Ahnung und kann auch langsam nicht mehr.

Am Tage fühle ich mich auch nicht mehr richtig normal und schwindelig auf den Beinen.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Hoffnungsvolle Grüße,

Marlene

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend einemale!

Du hast Glück. ich komme nämlich gerade aus einer Fortbildung für Schwindel- und Gleichgewichtsbeschwerden. Allerdings kann Ich dir noch nicht soviel dazu sagen da Ich mir das ganze Lehrmaterial noch anschauen muss um mir dadurch hypothesen zu bilden. Es gibt da über 10 verschiedene Schwindelarten. Auch wenn du einige Sachen oben schon gut erklärt hast würde Ich dich nochmal bitten deinen Schwindel in einem Anamnesefragen zu beantworten um das ganze nochmal zu ordnen.

 

1. Die Art des Schwindels? Ist es ein Dreheschwindel oder eher ein Schwanken?

 

2Dauer des Schwindels Ist es eine Attacke von Min. oder Stunden oder ist er dauerhaft?, Wann verstärkt sich der Schwindel? z.b. Beim Einkaufen, Streß, Sport,  wann verringert er sich?

 

3.Welchen Auslöser gibt es? Kopf oder Lageveränderungen?, Bei Bewegungen?

 

4.Welche Begleitsymptome gibt es? Ohrgeräusche? Hörminderungen, Gangunsicherheit?, Licht und Wärmeempfinden?, Doppelbilder sehen? In Dunkelheit schlimmer? Kopfschmerzen? ect.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb bbgphysio:

 

 

1. Die Art des Schwindels? 

 

Eher drehend, aber nicht doll. Trieselig sozusagen.

 

2Dauer 

 

Schwer zu sagen, Sekunden bis Minuten.

 

3.Welchen Auslöser gibt es? 

Wenn ich flach liege.

vor 11 Stunden schrieb bbgphysio:

 

4.Welche Begleitsymptome gibt es? 

Vom Empfinden her, ist es bei geschlossenen Augen schlimmer.

Gangunsicherheit habe ich am Tage extrem.

 

 

Danke dir.

vor 11 Stunden schrieb bbgphysio:

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fühle mich aber tagsüber generell auch schwindelig auf den Beinen, wobei es sein könnte, dass dies aus Angst ist, wegen des unerklärlichen Schwindels nachts.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.8.2023 um 05:40 schrieb Gast einemale:

Hallo zusammen,

Ich brauche dringend Hilfe.

Bislang konnte mir kein Arzt helfen und ich werde auch nicht ernst genommen.

Ich weiß nicht, ob es Zufall ist.

Jedenfalls vom zeitlichen Zusammenhang her, hat sich nach meinem 2.Physiotherapie-Besuch (vor einigen Wochen) schleichend Schwindel bei mir entwickelt.

Seit fast 3 Wochen ist er relativ konstant da.

Diese Art des Schwindels ist mir neu.

Er tritt im Liegen, sowohl auf der rechten, als auch auf der linken, sowie auf dem Rücken auf.

Mit geschlossenen Augen ist es doller, oder ich nehme es intensiver wahr, keine Ahnung.

Es ist kein gutartiger Lagerungsschwindel, das wurde getestet.

Ich war schon bei verschiedenen Neurologen, beim Orthopäden (da wird man gar nicht ernst genommen, oder untersucht, oder irgendwas gesagt), kardiologisch ist auch nichts auffällig.

 

Der Schwindel (eher trieseln) ist nicht extrem doll, aber eben, wenn ich einschlafen will, oder nachts, oder morgens beim aufwachen. Es zermürbt mich, nicht zu wissen, was los ist.

Ein Schädel CT wurde letzte Woche gemacht, weil ich schon der Meinung war, einen Tumor zu haben.

Die Halsschlagader, Schläfen und Nacken wurden mit (Doppler) Ultraschall wegen der Durchblutung gecheckt.

Die Neurologen haben mich auch kurz gecheckt und gesagt der Schwindel kommt nicht vom zentralen Nervensystem.

Trotzdem fühlt es sich so an, als käme er aus dem Gehirn.

Ich habe keine Ahnung und kann auch langsam nicht mehr.

Am Tage fühle ich mich auch nicht mehr richtig normal und schwindelig auf den Beinen.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Hoffnungsvolle Grüße,

Marlene

 

 

vor 16 Stunden schrieb bbgphysio:

Guten Abend einemale!

Du hast Glück. ich komme nämlich gerade aus einer Fortbildung für Schwindel- und Gleichgewichtsbeschwerden. Allerdings kann Ich dir noch nicht soviel dazu sagen da Ich mir das ganze Lehrmaterial noch anschauen muss um mir dadurch hypothesen zu bilden. Es gibt da über 10 verschiedene Schwindelarten. Auch wenn du einige Sachen oben schon gut erklärt hast würde Ich dich nochmal bitten deinen Schwindel in einem Anamnesefragen zu beantworten um das ganze nochmal zu ordnen.

 

1. Die Art des Schwindels? Ist es ein Dreheschwindel oder eher ein Schwanken?

 

2Dauer des Schwindels Ist es eine Attacke von Min. oder Stunden oder ist er dauerhaft?, Wann verstärkt sich der Schwindel? z.b. Beim Einkaufen, Streß, Sport,  wann verringert er sich?

 

3.Welchen Auslöser gibt es? Kopf oder Lageveränderungen?, Bei Bewegungen?

 

4.Welche Begleitsymptome gibt es? Ohrgeräusche? Hörminderungen, Gangunsicherheit?, Licht und Wärmeempfinden?, Doppelbilder sehen? In Dunkelheit schlimmer? Kopfschmerzen? ect.

 

 

 

Ich habe das Hallpike-Stenger Manöver ausprobiert. Es fiel positiv aus. Mein Schwindel ist eben nur nicht so doll wie damals als ich es schon mal hatte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.8.2023 um 05:40 schrieb Gast einemale:

 

 

 

Am 18.8.2023 um 21:23 schrieb bbgphysio:

 

Ich hoffe nach wie vor auf deine Antwort. :)

Ich glaube nicht, dass es Lagerungsschwindel ist.

Vorgestern abend / nacht und am Morgen war nichts. Dafür gestern Abend vor dem einschlafen wieder sehr und da war gefühlt auch anderer oder einfach dollerer Schwindel dabei.

Bitte antworte mir. Danke.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt kann Ich dir dazu was schreiben. Herauszufinden welche Schwindelart du hast ist gar icht so einfach. Es gibt zwei Schwindelarten die auf deine Symptome am ehesten zutrifft. Deshalb noch ein paar zusätzliche Fragen.  Kommt der Schwindel auch bei Bewegungen von Kopf ?. z.b. vorschauen oder zur Decke schauen? Hast du das Gefühl er verstärkt sich bei unebenen Untergrund? Hast du auch eine orientierungslosigkeit? Bist du Licht oder Wärmempfindlich? oder gibte es etwas wo sich der Schwindel vestärkt?

Wenn das Hallpike manöver positiv war dann könnte dahinter wirklich ein Lagerungsschwindel stecken. Das ist quasi ein Test ob das rechte oder linke Gleichgewichtsorgan im Innenohr was hat.  Zu welcher Seite war es positiv? Wichtig ist daß du in der Endposition eine Zeit lang bleibst. Als Zusatztest würde Ich den sog. Romberg durchführen mit Augen auf und geschlossen, zusätzlich den Tandemromberg. Hier googelst du am besten wie dieser durchgeführt wird.

Dein Schwindel könnte auch eine bilaterale Vestibulopathie sein (BVP).

Falls das Hallpike manöver positiv ist dann machst du bitte im Anschluss das Semontmanöver. Als Beispiel ist das Hallpike manöver auf der rechten Seite positiv. Machst du auch in die gleiche Richtung das Semontmanöver. Wichtig ist immer die Kopfposition. Da gibt es gute Youtubevideos. Am besten welche von Fachärzten anschauen. Und in jeder Postion bitte 1 Min halten außer da wo du den Kopf schnell zur anderen Seite bringst. D.h. das Legen auf die betr. Seite geht langsamm und man hält die pos. 1 Minute dann schnell zur anderen Seite und wieder 1 Minute halten. Probier das doch mal aus.

 

 

Bei meinem Verdacht muß der Schwindel auch durch Kopfbewegungen v.a. vor (nach unten schauen) oder nach oben kucken ausgelöst werden oder bei Lagewechsel sich im Bett drehen hinlegen ect.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb bbgphysio:

So, jetzt kann Ich dir dazu was schreiben. Herauszufinden welche Schwindelart du hast ist gar icht so einfach. Es gibt zwei Schwindelarten die auf deine Symptome am ehesten zutrifft. Deshalb noch ein paar zusätzliche Fragen.  Kommt der Schwindel auch bei Bewegungen von Kopf ?. z.b. vorschauen oder zur Decke schauen? Hast du das Gefühl er verstärkt sich bei unebenen Untergrund? Hast du auch eine orientierungslosigkeit? Bist du Licht oder Wärmempfindlich? oder gibte es etwas wo sich der Schwindel vestärkt?

Wenn das Hallpike manöver positiv war dann könnte dahinter wirklich ein Lagerungsschwindel stecken. Das ist quasi ein Test ob das rechte oder linke Gleichgewichtsorgan im Innenohr was hat.  Zu welcher Seite war es positiv? Wichtig ist daß du in der Endposition eine Zeit lang bleibst. Als Zusatztest würde Ich den sog. Romberg durchführen mit Augen auf und geschlossen, zusätzlich den Tandemromberg. Hier googelst du am besten wie dieser durchgeführt wird.

Dein Schwindel könnte auch eine bilaterale Vestibulopathie sein (BVP).

Falls das Hallpike manöver positiv ist dann machst du bitte im Anschluss das Semontmanöver. Als Beispiel ist das Hallpike manöver auf der rechten Seite positiv. Machst du auch in die gleiche Richtung das Semontmanöver. Wichtig ist immer die Kopfposition. Da gibt es gute Youtubevideos. Am besten welche von Fachärzten anschauen. Und in jeder Postion bitte 1 Min halten außer da wo du den Kopf schnell zur anderen Seite bringst. D.h. das Legen auf die betr. Seite geht langsamm und man hält die pos. 1 Minute dann schnell zur anderen Seite und wieder 1 Minute halten. Probier das doch mal aus.

 

 

Bei meinem Verdacht muß der Schwindel auch durch Kopfbewegungen v.a. vor (nach unten schauen) oder nach oben kucken ausgelöst werden oder bei Lagewechsel sich im Bett drehen hinlegen ect.

Danke für deine Antwort.

Das Hallpike Stenger Manöver war nur Sonntag, als ich es die ersten Male probiert habe, positiv. Seither nicht mehr.

Es war bei Überstreckung nach links, positiv.

Allerdings habe ich ja schwindel egal, ob ich rechts, links oder auf dem Rücken liege.

Auf dem Bauch liegen geht.

Kopf in den Nacken geht, aber bissel schwummrig ist mir da auch.

 

Ich habe eine recht dolle Gangunsicherheit und unebener Boden ist oll und auch Treppen runter.

Orientierungslos bin ich nicht.

 

Gestern war ich beim Orthopäden

 

Der hat die HWS geröntgt, aber die Vene wird scheinbar nicht abgeklemmt.

Er hat mir eine Überweisung zum MRT gegeben, wegen der Bandscheibe im HWS Bereich und Verdacht auf Radiokulopathie.

Seit einigen Tagen kribbeln auch die Finger und mein Nacken idt öfter steif.

 

Alles in allem könnte ein Bandscheibenvorfall alles hervorrufen, scheinbar.

 

Ich danke dir für dein Engagement :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo einemale!

Daß man beim Romberg schwankt ist ganz normal. Auch wenn alles in Ordnung ist würde man bei geschlossenen Augen schwanken. Würde der Schwindel dadurch vermehrt provoziert werden dann könnte es damit würde Ich diesen trainineren. 

Ich denke auch daß dein Problem tatsächlich von der HWS kommen könnte. Eine verspannte Halsmuskulatur kann Schwindelbeschwerden verursachen. In der Muskulatur unter dem Hinterhaupt vom Kopf sind nämlich zahlreiche Rezeptoren die mit dem Gleichgewichtsorgan zusammenarbeiten und dem Gehirn stellungsänderung des Kopfes signalisieren. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Stunden schrieb bbgphysio:

Hallo einemale!

Daß man beim Romberg schwankt ist ganz normal. Auch wenn alles in Ordnung ist würde man bei geschlossenen Augen schwanken. Würde der Schwindel dadurch vermehrt provoziert werden dann könnte es damit würde Ich diesen trainineren. 

Ich denke auch daß dein Problem tatsächlich von der HWS kommen könnte. Eine verspannte Halsmuskulatur kann Schwindelbeschwerden verursachen. In der Muskulatur unter dem Hinterhaupt vom Kopf sind nämlich zahlreiche Rezeptoren die mit dem Gleichgewichtsorgan zusammenarbeiten und dem Gehirn stellungsänderung des Kopfes signalisieren. 

Hey, lieben Dank erneut für deine Antwort.

Jeder Neurologe sagt, dass mein Schwindel nicht vom zentralen Nervensystem kommt.

Dennoch habe ich immer das Gefühl, weil man den Schwindel ja im "Gehirn"? spürt. Ich habe richtig Angst davor, dass es davon ist.

In der Rettungsstelle wurde ein CT gemacht, man sagt mir kein Schlaganfall, keine Blutung, kein Tumor..

Letzte Woche war ich bei meinem niedergelassenen Neurologen, der meinte auch mein Gehirn sei gesund, auch das MRT von Juni 2022 war ok.

Um mich zu beruhigen, hat er mir erneut eine Überweisung zum MRT gegeben.

Das kostet mich aber über 400 Euro, weil ich ein offenes machen muss.

Es ist alles eine Farce und ein großer Leidensdruck.

Ich bin ein Mensch, der es gebrauchen könnte, dass ein Arzt mir genau sagt, dass gewisse Tests absolut dafür sprechen, dass es nicht aus dem Gehirn kommt.

Weisste was ich meine?

LG Marlene

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast einemale@googlemail.com

Also der Neurologe in der Rettungsstelle zb, hat ja Romberg mit sicher angegeben, und diverse andere Tests mit Hacke und Zehenlauf und Finge Nase usw

Alles unauffällig.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich mir dann sicher sein, wenn beim Hallpike Stenger Manöver nach 10 bis 15 Sekunden Schwindel kommt und beim Semontmanöver zur Befreiung auch auf der linken Seite Schwindel ausgelöst wird, dass es der Lagerungsschwindel ist.

Beim Befreiungsmanöver kam der Schwindel nsch 10 Sekunden ca und blieb ca 30 bis 40

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich mal wieder.

 Du weisst sicherlich, dass Ferndiagnose sehr schwierig ist. Zu jedem Kommentar den du machst, hätte ich z.B. 2, 3 weitere Fragen. Z.B. schnell im Bett umdrehen - Schwindel bei der Drehung nach link oder rechts?

 

Zentraler Schwindel - hierbei handelt es sich um das Gehirn. Und dort sind Probleme jetzt eindeutig ausgeschlossen.

Peripherer Schwindel - auch der befindet sich im Kopf, unterhalb des Gehirns und in den Ohren. Sensoren dort leiten Signale zum Gehirn. Deshalb kann es sich so anfühlen, als sei etwas im Gehirn nicht in Ordnung. Zudem lässt das Gehirn dich wissen, dass es it der korrekten Steuerung nicht klappt, also z.B. dass die Gleichgewichtsrektionen nicht so, wie sie im Normalfall sind.

 

Manöver:: Zum positiven Hallpike gehört mehr als nur Schwindel. Auch ist der wirklich nur recht schwierig Zuhause selbst durchzuführen. Um ein verlässliches Resultat zu bekommen, würde ich das von einem Physio/ HNO oder Hausarzt machen lassen (wer auch immer da spezialisiert ist). Am besten in einer Schwindelklinik/ -praxis.

Semont ist ziemlich aggressiv und auch nicht ganz einfach allein durchzuführen. Ich verstehe deinen Kommentar nicht ganz. Was meinst du mit 'nach links'? Das Semont Manöver für linken Lagerungsschwindel beginnt mit einer Kopfdrehung nach rechts und dem Liegen auf der linken Seite. Auf der Seite wird dann der Schwindel provoziert. Und dies kann auch bei der Folgebewegung nach rechts geschehen, da ja wieder die Gänge im linken Ohr 'durchgeschüttelt' werden. 

 

Eine Verzögerung des Schwindels ist sowohl bei Hallpikes, wie auch Semont oder anderen Therapien normal. Allerdings ist 15 Sekunden Verzögerung schon recht lang. Lagerungsschwindel dauert irgendwo zwischen 10 Sekunden und Minuten. Wir unterscheiden übrigens zwischen verschiedenen Arten von Lagerungsschwindel. 

 

Der Zusammenhang zwischen HWS und peripherem Schwindel lässt sich austesten. Probleme in der HWS sind oft weder auf Röntgenbildern noch CT oder MRI zu sehen. Bei beiden sind die Probleme mehr, wenn man sich schnell bewegt oder wenn man den Kopf bewegt. HWS Schwindel und auch psychogener Schwindel schleichen sich langsam ein, Lagerungsschwindel eher nicht. Der ist plötzlich da und erschwert einem das Leben. 

 

Dein Bild ist also sehr gemischt. Was sagt eigentlich dein Physio?

 

Gruss,

Anna

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Anhmjs, danke für deine Antwort.

Es hat ein bißchen gedauert bei mir.

Mir ging es einfach nicht gut.

Du sagst, dass zentraler Schwindel ausgeschlossen ist.

Warum?

Oft wenn ich liege kommt der Schwindel wenn ich die Augen zu mache.

Was hat das zu bedeuten?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Annajule daß du dich dazugeschaltet hast🙏

Also wir hatten bei der Fortbildung gelernt daß man aufjedenfall 1 Minute in einer Position bleiben sollte. Der Grund ist daß wenn es ein Lagebedingter Schwindel ist sich Steinchen gelöst haben und im sog. Bogengang herumschwimmen. Hauptsächlich ist da der hinter Bogengang betroffen weshalb man auch das Semontmanöver durchführt. Die Bögengänge sind mit einer Lymphflüssigkeit gefüllt. Damit alle Steinchen, und das können wirklich hunderte, tausende sein wieder langsamm nach unten rutschen brauch es 1 Minute zeit. Daß Befreiungsmanöver oft nicht erfolgreich sind liegt oft daran daß diese Übung zu kurz durchgeführt wird und in 1 position nicht lange genug (1 Minute) gehalten wird. Ich denke zumindest nicht daß das Problem die HWS ist und auch wie Annjule oben geschrieben hat ein Zentraler Schwindel ist. Wir müssen jetzt nochmal das ganze etwas zusammenfassen um ein klares Ergebnis zu bekommen. Die durchführung und interpretation der Ergebnise muss klar sein. Deshalb nochmal folgende Tests

Mach bitte nochmal das Hallpike manöver erst zu einer Seite. D.h. du setzt dich ans Bett oder Couch, drehst den Kopf z.b. zur linken Seite und legst dich auf die rechte Seite. Nase schaute dabei zur Decke. Die Kopfposition nicht verlassen. 1 Minute bleiben

Kommt der Schwindel? Ja, Nein?

Dann die andere Seite. Kopf nach rechts drehen und auf die linke Seite legen. 1 Minute bleiben. Schwindel ja, nein?

Tritt jetzt der Schwindel auf einer Seite auf dann hast du einen Lagerungsschwindel.

Die Therapie ist hier das Semontmanöver. Wenn nicht dann muss es eine andere Schwindelart sein.

Daß der Schwindel beim Augen schließen schlimmer wird ist klar. Das Gleichgewichtssystem im Innenohr scheint gestört, also defekt zu sein. Die Augen, also das Visuelle braucht das System um den Ausfall des Gleichgewichtsystem zu kompensieren.

Hast du nebenbei noch Ohrenbeschwerden wie Ohrendruck, Hörminderung oder Ohrgeräusche?

Probier nochmal den oberen test aus. Es sollte ein klares Ergebnis da sein. Wenn nicht muss der Romberg oder auch Tests der Augen dazugenommen werden

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

na, das es unwahrscheinlich ist, dass du Lagerungsschwindel hast, hatte ich ja oben schon erwähnt. Lagerungsschwindel ist konsistent immer vorhanden. Jedes Mal, wenn du eine Bewegung macht, die den betroffenen Kanal provoziert. Und danach ist überhaupt kein Schwindel mehr vorhanden - solange bis du eben wieder den Kopf in der betroffenen Richtig bewegst.
Zentraler Schwindel betrifft das zentrale Nervensystem, also die Zellen im Gehirn. Und ein dortiger Schaden ist durch MRI und CT ausgeschlossen worden, so wie ich das erstanden habe.

Was hat denn HNO gesagt - was meint er/sie verursacht den Schwindel? Welche Diagnose haben sie dir gegeben?

Gruss,

Anna

 

@bbgphysio - wir machen Dix Hallpikes immer in Rückenlage. Und da dauert die Reaktion nicht lange. Das was du schreibst heißt bei uns "Semont Diagnostics" und muss tatsachlich eine Minute lang gehalten werden. Auch bei den Manoevern zur Therapie halten wir länger.

bearbeitet von annajule
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb annajule:

 Und ein dortiger Schaden ist durch MRI und CT ausgeschlossen worden, so wie ich das erstanden habe.

 

Naja

Also die CT war im Juli 23 und das MRT Juni 2022, also etwas älter als ein Jahr.

Deshalb weiß ich nicht genau 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb annajule:

Hallo,

du hast geschrieben, dass du eine Überweisung zum MRT hast - dann kannst du den Befund ja abwarten.

 

Meine andere Frage war in Bezug auf den HNO Besuch: Was ergab denn der Befund? Welche Diagnose stellte der HNO?

 

Gruss,

Anna

Der hat einen Test mit warmer Luft gemacht um das Gleichgewichtsorgan zu erregen.

Wurde zwar erregt, aber hätte besser sein können, so habe ich es verstanden.

Aber sie schob es meiner Aufregung zu.

Der Schwindel der dadurch provoziert wurde, ist ähnlich dem, den ich habe, mir doller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • Hallo Steverding, ich bin nicht so der Freund von "ich mache ein paar Übungen und gut ist"! Solche Läsionen würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen und lieber von Fachleuten behandeln lassen. Je besser man sowas behandelt umso bessere Ergebnisse kann man längerfristig erzielen. Die Kollegen können im Rahmen eines Befundes einen individuellen Therapieplan erstellen. Dazu gehören: Massage des umliegenden Gewebes und evtl. Elektrotherapie zur Verbesserung der Durchblutung.  Druckentlastung und Trophikverbesserung des Gelenkes z.B. durch Traktionen und Dehnungen der Bänder, Muskeln und  Sehnen... Dann erst können die Therapeuten einen Übungsplan erstellen, zur Eigenübung für Zuhause. Du siehst es gehört mehr dazu wie einfach mal "ein paar Übungen" zu machen. Ich würde den behandelnden Arzt oder HA bitten, mir eine Verordnung für Krankengymnastik oder Manuelle Therapie zu geben.
    • Gast M.Steverding
      Der Orthopäde hat oben genannte Diagnose gestellt und möchte direkt operieren. Ich möchte das Ganze eher konservativ in den Griff bekommen. Welche Übungen bzw. was kann man machen?  
    • Gast an1012na
      Hallo,    ich möchte im Rahmen meiner Masterarbeit das Thema „Digitalisierung im Gesundheitswesen: Generations-unterschiede in Hinblick auf das digitale Stressempfinden“ untersuchen.  Ziel der Arbeit ist es, mittels einer quantitativen Befragung Zusammenhänge zwischen dem Alter, der Nutzung arbeitsbedingter digitaler Technologien und dem digitalen Stressempfinden von Beschäftigten des ersten und zweiten Gesundheitsmarktes zu identifizieren. Die Arbeit soll dazu beitragen, gezielte Maßnahmen zur Stressreduktion im digitalen Zeitalter und zur Verbesserung der Resilienz von Beschäftigten aller Altersgruppen im Gesundheitswesen zu entwickeln.   Die Umfrage nimmt ca. 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. Ich bin dankbar über jede teilnehmende Person! Vielen Dank und eine tolle Sommerzeit.    Link zum Fragebogen: https://www.soscisurvey.de/digitales_Stressempfinden2024/   Viele Grüße, Anna   

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Erfahrung bieten zu können | anpassen oder mit okay bestätigen.
Forenregeln | Datenschutzerklärung