Jump to content

MRT-Befund Knie re - Was ist hier bitte los? :-/

Dieses Thema bewerten


Gast Hanif

Recommended Posts

Hallo,

beigefügten Befund habe ich heute erhalten. Bilder der CD könnte ich anderweitig hochladen.

Weiß jemand bitte, was das bedeutet, was da steht?

Was bedeutet das auch für mich bzgl. Beinübungen (Kniebeugen, Bulgarian Split Squats, Lunges, Pistols, Cossack Squats ...), Joggen, Treppenläufen, plyometrischen und explosiven (Sprung-)Übungen (Jump Squats ...)

IMG_20220826_144529_edit_235176609511509_copy_908x532.jpg

? Was ist noch ok und was sollte ich besser sein lassen?

Was ist auch mit Fahrrad fahren, Airbike?

Muss oder sollte evtl. noch etwas operiert werden?

 

Hier in dem link ist der Befund und die DICOM-Dateien:

 

https://www.dropbox.com/sh/qn3r74i2d2pqym4/AACbJZfEtcTwUV_iatUhYaUga?dl=0

Dankeschön.

LG

PS: Der überweisende Orthopäde ist noch zwei Wochen im Urlaub und mir brennen diese Fragen unter den Nägeln, da der Befund sich für mich Laien nicht sooo gut lesen lässt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend!

Also, ganz simpel ohne das ganze Arztkauderwälsch  zu übersetzen. Es ist ein Verdacht daß sich im Minuscusbereich kleine Haarrrisse gebildet haben. Ein kompletter Riss liegt nicht vor es ist aber eine Abnützung des Miniscus feststellbar. Quasi ein Materialverlust womöglich durch eine alte Knorpelglättung. Die Bandstrukturen wie Außenbänder und Kreuzband sind intakt. Auch gibt es eine Abnützung bzw. eine chondromalazia unter der Kniescheibe. Das ist quasi eine Erweichung des Knorpels und führt schnneler zum Abrieb. Durch den obenliegenden Befund hat sich dann eine Gelenkskapselentzündung (Synovitis) gebildet was zur Knieschwellung führt.

Was du machen kannst liegt immer daran wie dein Körper reagiert. Wichtig ist drauf zu achten ob dein Knie nach Übungen dick wird. Das ist ein Zeichen einer Überlastung. Alles was demnach nicht schmerzt kannst du machen.

l.g.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...das hätte ich auch nicht besser übersetzen können 👏

Am 27.8.2022 um 23:11 schrieb bbgphysio:

Alles was demnach nicht schmerzt kannst du machen.

...würde ich auch empfehlen. Notfalls kannst du es mit Kniebandagen oder so genannten "Orthesen" versuchen.
Trotzdem würde ich alle Sportarten, bei denen schnell die Bewegungsrichtung gewechselt wird, schon mal weg lassen.

Auch Kniebeugen mit Gewichten und Sprünge sind für das Knie nicht gerade angenehm!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Euch soweit! 👍

 

Aber Kniebeugen mit dem eigenem Körpergewicht sind ok? Nur halt nicht bis zur Schmerzgrenze und, oder Muskelversagen!?

 

Gibt es besondere Übungen, die fürs Knie, dann mit dem eigenem Körpergewicht, besonders gut sind, wie z. B. Ausfallschritte oder sog. Bulgarien split squats?

 

Gibt es beim Joggen Unterschiede bzgl. Kniebelastung? Ob jetzt z. B. gaaaanz chillig mit nem Tempo von so 6 km/h, also eher strammer Schritt? Bin jetzt nämlich gewandert und hatte nen Schnitt von 6 km/h, also schon zügig und vor mir waren welche, die im selben Tempo gejoggt sind, also die typische Laufbewegung hatten.

Treppen runterlaufen ist sicherlich worst case!? Aber was ist mit Treppen runtergehen? Und Treppen rauflaufen oder -gehen? Grad Treppen rauflaufen oder -gehen soll ja angeblich gut fürs Knie sein, oder?!

Und, was ist z. B. mit Wandern? Nicht nur so 15 km, sondern auch mal 60+?

Beim Radfahren ists dann wiederum egal, wie schwer der Gang und wie niedrig die TF ist oder sollte man eine Mindest-TF an anvisieren? Auch wenn der kleinste Gang bergauf doch noch irgendwie leicht ist, ists dennoch schwer und man kurbelt eben langsamer oder in der Ebene, um gut und schnell voran zu kommen, wählt man ja nen größeren Gang und hat dann, zumindest als Hobbyradler, ne deutlich niedrigere TF. Wobei es ja auch auf die Pace insgesamt ankommt. Meine damit, wenn ich die 15 km zur Arbeit morgens hinballere, hab ich ne TF von so 80 - 85. Wenn ich nachmittags chillig nach Hause fahre (ja, andersrum könnte es mehr Sinn machen, aber morgens will ich möglichst schnell zur Arbeit kommen und nachmittags will ich mich aufm Weg zum Training nicht zu sehr verausgaben!), hab ich ne TF von 70. Verstehst?

Airbike sollte ja dann eigentlich auch ok + gut sein, oder?! Hab jetzt mal das Echo getestet + bin begeistert.

Und Springseil ist wohl dann für mich auch eher kontraproduktiv?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es beim Joggen Unterschiede bzgl. Kniebelastung? Ob jetzt z. B. gaaaanz chillig mit nem Tempo von so 6 km/h, also eher strammer Schritt? Bin jetzt nämlich gewandert und hatte ne Schnitt von 6 km/h, also schon zügig und vor mir waren welche, die im selben Tempo gejoggt sind, also die typische Laufbewegung hatten.

 

Treppen runterlaufen ist sicherlich worst case!? Aber was ist mit Treppen runtergehen? Und Treppen rauflaufen oder -gehen? Grad Treppen rauflaufen oder -gehen soll ja angeblich gut fürs Knie sein, oder?!

 

Und, was ist z. B. mit Wandern? Nicht nur so 15 km, sondern auch mal 60+?

 

Beim Radfahren ists dann wiederum egal, wie schwer der Gang und wie niedrig die TF ist oder sollte man eine Mindest-TF an anvisieren? Auch wenn der kleinste Gang bergauf doch noch irgendwie leicht ist, ists dennoch schwer und man kurbelt eben langsamer oder in der Ebene, um gut und schnell voran zu kommen, wählt man ja nen größeren Gang und hat dann, zumindest als Hobbyradler, ne deutlich niedrigere TF. Wobei es ja auch auf die Pace insgesamt ankommt. Meine damit, wenn ich die 15 km zur Arbeit morgens hinballere, hab ich ne TF von so 80 - 85. Wenn ich nachmittags chillig nach Hause fahre (ja, andersrum könnte es mehr Sinn machen, aber morgens will ich möglichst schnell zur Arbeit kommen und nachmittags will ich mich aufm Weg zum Training nicht zu sehr verausgaben!), hab ich ne TF von 70.

 

Airbike sollte ja dann eigentlich auch ok + gut sein, oder?! 😉 Hab jetzt mal das Echo getestet + bin begeistert. 😉

 

Und Springseil ist wohl dann für mich auch eher kontraproduktiv? 😞

 

Aber Kniebeugen mit dem eigenem Körpergewicht sind ok? Nur halt nicht bis zur Schmerzgrenze und, oder Muskelversagen!?

 

Gibt es besondere Übungen, die fürs Knie, dann mit dem eigenem Körpergewicht, besonders gut sind, wie z. B. Ausfallschritte oder sog. Bulgarien split squats?[/quote]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der Vollständigkeithalber hier die MRTs vor der OP aus März und April 2021 und den OP-Bericht:

 

MRT März 2021:

 

https://www.dropbox.com/sh/60v8gpcl5o3wqtd/AABLtj87Z_MabdBmBv5Da3Csa?dl=0

MRT April 2021:

 

https://www.dropbox.com/sh/hmqgbabvumnpixm/AACy21BKd5fVSWGImlitEeD0a?dl=0

OP:

 

https://www.dropbox.com/sh/j89u3js0jdd0r5i/AABo0RvklZQUm_a7MZUJOgZga?dl=0

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mich halt brennend interessiert, wie deutlich ist die Verbesserung zum Befund und Bildern aus 04/21?

 

Den Knorpelschaden selbst gibts ja nicht mehr?! 

 

Bzw. keine Einkerbung mehr, aber dafür schlechteres Knorpelgewebe?!

 

Und, die Menisken dürften doch hoffentlich jetzt eigentlich nicht schlimmer sein, oder?!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Laie das richtig verstanden habe, dass hatte ich in 04/21 noch Arthrose und jetzt nicht mehr, zumindest wird die in 08/22 nicht erwähnt. Aber Arthrose heilt ja nicht. Also muss doch an den Bildern bzw. Befunden irgendwas nicht stimmen bzw. fehlen. Oder? Was meint ihr bitte? Wie lest ihr Befunde und Bilder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Guten Morgen zusammen,

 

da der Orthopäde an Corona erkrankt ist, gibts erst einmal keinen Termin! 😞

 

Daher möchte ich nochmal hier nachfragen.

 

Aus dem Befund geht ja wohl leider hervor, dass ich wieder und, oder weiterhin einen Knorpelschaden 3. Grades habe. Aber wie das bitte? Deswegen wurde ich ja vor 15 Monaten operiert! 😕 Neuer Knorpelschaden oder hat die OP nichts gebracht? :'-(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

You are posting as a guest. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • …also Schmerzmittel nimm ich keine weil diese nicht wirken und für den Morbus nimm ich momentan auch nicht weil laut Crp im Blut und Stuhl ich momentan in einer Ruhe Phase bin crp wert liegt bei 8 also unter 50. hmm hab schon gababentin Pregabalin und Amitryptilin durch bringt nichts außer Schwindel im Kopf, ibu und novamin Schein nicht zu bringen, allerdings warm duschen bringt etwas und dehnübung scheinen auch was zubringen und spazieren gehen, weshalb ich meine das es irgendwas muskuläres sein könnte .  Lustig finde ich das der neurochirurg meint das es was mit den pudendus zu tun hat,aber das der von dir genannte genitofemoralis da auch ist ok wusste ich nicht.
    • Ein herzliches Hallo in die Runde,   wie behandelt man effektiv Myogelosen im Musculus trapezius und wie lange sollte man eine Behandlung und Therapie durchführen?   Ich weiß, dass es nicht »DIE EINE« Antwort gibt, aber ich freue mich auf Eure Erfahrungen.   Im Moment behandle ich mit Massagen und überläge auch meinen Softlaser einzusetzen.   Vielen Dank und einen guten Start in die neue Woche   Marcus   PS: Noch kurz zu mir: Ich bin Massagetherapeut und in der Ausbildung zum Heilpraktiker.
    • ...gerade ein Facharzt sollte es eigentlich wissen, dass der M. Crohn sich auch "Extraintestinal" manifestieren kann und das betrifft sehr wohl die Muskeln, Gelenke und auch Nerven. Z.B. ist der Nerv "Genitofemoralis" dafür bekannt, dass die Äste des "Ramus genitalis", der die Haut im Leistenbereich, den Hodensack bzw. die großen Schamlippen sowie den Hodenheber versorgt. Die Ausstrahlungen einer Entzündungen, z.B. in der "bauhinschen Klappe", können also diesen Nerven irritieren und Symptome auslösen! Was nimmst du für Medikamente als Basistherapie? Ibuprofen ist übrigens bei M. Crohn kontraproduktiv.

×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.