Jump to content

Warum nicht Beine/Knie durchstrecken? Oder doch?

Dieses Thema bewerten


Gast Melanie

Recommended Posts

Gast Melanie

Hallo,

es wird ja doch immer empfohlen, dass man die Beine/Knie bei gewissen Übungen nicht durchstrecken sollte oder darf. Z. B. beim Fahrradfahren oder Beinpresse.

Dann hört und sieht man, dass man z. B. bei Beinstrecker im Gerät, bei Kniebeugen, bei bulgarischen einbeinigen Kniebeugen am Ende der Bewegung die Beine/Knie doch durchstrecken soll, darf, muss, um einen vollumfänglichen Trainingseffekf zu erzielen.

Ich bin da mittlerweile echt verunsichert und weiß nicht mehr, wann ich die Beine/Knie bei welchen Übungen und bei welchen Gewichtsbelastungen (Maximalkraft, Hypertrophie, Kraftausdauer, Eigenkörpergewicht) jetzt durchstrecken darf und wann nicht.

Was passiert z. B. mit den Knien bei der Beinpresse oder Kniebeugen, wenn ich da mit je einem Gewicht trainere, mit dem ich entweder die Maximalkraft, den Muskelaufbau oder die Kraftausdauer trainiere und die Knie entweder durchstrecke oder nicht? In der Beinpresse muss ich ja z. B. auch nicht die Beine/Knie durchstrecken, um das Gewicht "abzulegen". Wenn ich aber Kniebeugen mit einer Langhantel mache und diese dann ablegen möchte, muss ich ja, zumindest kurzfristig, die Beine/Knie durchstrecken, da ich ja nicht mit leichten gebeugten Knien und Maximalkraft gehen kann.

Wann sind die Knie mit oder ohne Gewichtsbelastung am stabilsten? Im durchgestreckten Zustand oder im gebeugten?

Dankeschön.

LG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Melanie

wir sind hier in dem Forum in unserer Freizeit, da hat man mal mehr, mal weniger Zeit i.d.R. bekommt hier jeder seine Antwort.

Nun auch zu dir.

Es ist eigentlich ganz einfach - wenn du das Gewicht kontrollieren kannst, kannst du es am Ende der Bewegung auch durchstrecken. Vorallem wenn du von oben wie bei Kniebeugen belastest, beim Beinstrecker kannst du es ähnlich halten.
Bei der Beinpresse ist das Problem, sobald du das Knie durchstreckst, verriegelt es, da arbeitet dann kein Muskel mehr - wenn allerdings doof läuft und du hypermobil bist, überstreckst du das Knie beim durchstrecken und das Gewicht der Beinpresse drückt dein Kniegelenk in die falsche Richtung und du brichst es dir - gibt da allerlei schöne Videos im Internet.
Wenn du mit Körpereigenen Übungen arbeitest, kann man auch das Knie durchstrecken - weil du damit den Quadriceps vollständig aktivierst - arbeitest du mit Gewichten, v.a. schweren Gewichten, würde ich einfach die Knie kurz vor Ende leicht gebeugt halten - die 5-10° fehlen dir nicht für das volle Bewegungsausmaß.
 

LG und viel Spaß im Training.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



  • Beiträge

    • Hallo Jasko, nein ich weiß leider auch nicht mehr zu Tanja - das was ich weiß steht bei ihr im Thread. Ich würde dir anraten definitiv Balanceübungen zu machen, das Gleichgewicht ist essentiell. Die Druckpunkte kannst du durch Drücken, durch bewegen oder Wärme versuchen zu entspannen. Es gab auch mal einen interessanten Beitrag hier, wenn ich ihn finde, verlinke ich ihn dir. LG
    • ...das geht gar nicht! Die Abrechnung von Rezepten ist immer an einer zugelassenen Praxis gekoppelt. Das geht selbst nicht, wenn du "Nur" Hausbesuche (ohne Praxis) machen würdest, um diese dann mit der Kasse abzurechnen. DIe einzige Möglichkeit wäre, wenn du über eine vermietende (zugelassene) Praxis als Freier Mitarbeiter tätig wärst, indem die Praxis für dich die Abrechnung mit den gesetzlichen Kassen übernimmt. Wenn du aber ausschließlich Privatpatienten behandelst, könntest du direkt eine Rechnung dem Patienten und nicht der Kasse stellen.
    • Gast Jasko
      Noch eine Frage zu den Schmerzenhaften Punkten im Bauch. Wie soll ich mit diesen umgehen?   soll ich weiterhin, diese punkte durch Druck lösen, oder gibts da eine andere Möglichkeit?   lG
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.