Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo, ich lerne gerade für mein Examen und muss im Fach Elektotherapie die Neurogene Entzündung erklären können. Kann mir da jemand bei weiter helfen und mir erklären, wie diese entsteht? Vielen Dank schonmal im Voraus ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von sarrahh
      Hallo, 
      Ich behandle einen Patienten, (Baujahr 1971) der seit ca. 2 Jahren eine autoimmune entzündung des Rückenmarks hat und damit inkomplett querschnittsgelähmt ist.(Bezeichnung der Erkrankung : NMO Neuromyelitis optica Spektrum Erkrankung. Wobei dieser Patient kaum Probleme mit dem sehnerv aufweist, sondern die entzündung vom Rückenmark ausgeht. Diese Erkrankung ist von der multiplen Sklerose abzugrenzen. Eigentlich verläuft auch diese Erkrankung in Schüben, jedoch zeigt sich bei der Erkrankung meines Patient meiner Einschätzung nach kein schubverlauf, sondern momentan eher eine progressive Verschlechterung .) Er kämpft mit starken Spastiken und Schmerzen. Die Beine, Rippenmuskulatur und LWS/Becken sind extrem hyperton. Sobald eines der Beine zuckt/unwillkürlich flektiert, "schießt" ein enormer Schmerz in seine Leiste und in seinen Rücken. 
      Er bekommt 3 mal die Woche Physiotherapie für je 1 1/2 Stunden und ebenfalls 3 mal die Woche Ergotherapie. 
      Wir trainieren aktiv den Oberkörper, bewegen seine untere Extremität durch und versuchen Schmerzen zu lösen. Außerdem bekommt er Lymphdrainage. 
      Jetzt zu meiner Frage :
      Gibt es eine stromart in der elektrotherapie, welche keine/geringe Gefahr von Verätzungen mit sich bringt? Ich suche nach einer Methode, die seine krampfartigen Schmerzen lindern kann und seine Beine vielleicht etwas beruhigen kann. 
      Ich wäre dankbar über jede Hilfe, Tipps s und eventuelle Erfahrungen, auch aus anderen Bereichen der Physiotherapie. 
      Danke und Liebe Grüße Sarah. ?
       
    • Von PhysioWissen
      Komplette Übersichtstabelle der Elektrotherapie

      Galvanisation
      Neofaradische Ströme (zB: Schwellstrom)
      Analgetische Ströme (zB: Träbart, DD-Strom)
      Effektströme (zB: Tens, Inkontinenzströme)
      Ströme bei denervierter Muskulatur (zB: Behandlung mit I/T Kurve)

      Viel Spass damit

      Mfg Stephan
    • Von sony91
      Hallo.

      Ich verkaufe das Buch von

      Antje Hüter-Becker/Mechthild Dölken "Physikalische Therapie, Massage, Elektrotherapie und Lymphdrainage"
      Thieme, ISBN: 978-3-13-136872-0
      für 10€ + Versand.

      Bei Interesse einfach eine Mail schreiben: sonjawaegele@gmx.de.

      Viele Grüße
      Sonja :)
    • Von whitekhalifa
      Hey,
      Ich habe mich letzte Stunde in ET zu einem vortrag breitschlagen lassen, der das oben genannte Thema behandeln soll, kennt jemand gute, leicht veständliche Quellen dazu? Würde mich freuen :)
      Danke schon mal im Voraus.

    • Von motschi
      Elektrotherapie Skript
  • Beiträge

    • Wenn du das so schilderst, gehe ich von einem Problem in der Lendenwirbelsäule aus. Dort kommen die Nerven für die Beine raus. Dehnen führt nur zu einer höheren Toleranz gegenüber Schmerzen, sie verlängern den Muskel nicht im eigentlichen Sinne. Wenn in der LWS ein Nervenbündel eingeengt ist bspw durch eine Bandscheibe oder eine Verengung der Nervenaustrittslöcher dann können die zu versorgenden Teilgebiete nicht richtig inerviert werden und machen Beschwerden. Gibt es denn dort bei dir Auffälligkeiten? LG
    • Vielen Dank, Samira B. für deine Antwort.   
    • Liebe Physiotherapeuten*innen, Ich bin Studentin und möchte im Rahmen meiner Bachelorarbeit am Institut für Psychologie der RWTH Aachen eine Gesundheits-App für Schlaganfallpatienten beurteilen („Rehappy“). Da Sie mit Ihrem Beruf zahlreiche Kenntnisse über Schlaganfälle und deren Behandlung mitbringen, können insbesondere Sie die vorliegende Gesundheits-App adäquat in Bezug auf ihre Qualität und Nutzen bewerten. Innerhalb der Studie bekommen Sie die Möglichkeit die Gesundheits-App und ihre Funktionen mit Hilfe von Videos genauer kennenzulernen. Zu weiteren Informationen und zur Studie gelangen Sie über den nachfolgenden Link: https://www.soscisurvey.de/rehappy_anwender/ Ich bedanke mich herzlich für ihre Teilnahme! Bei Fragen und Rückmeldungen können Sie sich gerne persönlich bei mir melden (franziska.lory@rwth-aachen.de).  Mit freundlichen Grüßen, Franziska Lory

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...