Jump to content
Gast Bibo

Probleme Vorderfuß / Hilfe Befund und Behandlung

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Guten Abend,

ich habe nun ein neues MRT, das hört sich doch sehr gut an, im Verlauf...oder?
Kann es mir jemand erklären? Auch diese Nekrosengeschichte.....
Das ältere Mrt ist etwas oben zu finden....
Danke schön
Bibo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gianni, ewig nichts gehört. Wie geht es dir?
Darf ich noch mal deine Hilfe in Anspruch nehmen?
Meinem Fuß geht es inzwischen recht gut.
Durch die Corona Geschichte habe ich wieder mit dem Laufen angefangen.
Bin jetzt bei so etwa 9 Kilometern...laufe etwa 4 -5 mal in der Woche.
Nach dem letzten Lauf vor vierTagen bin ich viel auf der Straße gelaufen. Am Ende habe nach dem Anhalten die Füße mit Schwung angeferst. Das hat geknackt und sich gar nicht mal so gut angefühlt. Aber auch nicht schlimm.
Darauf habe ich am nächsten Tag gedacht, dass ich mal Lauf ABC mache. Auch mit vielen Sprüngen...
Danach war es etwas schlimmer. Heute und gestern nur spinning... und jetzt tut es noch mehr weh.
Am Anfang war es eher unter den Kniescheiben. Jetzt ist es hauptsächlich links über der Kniescheibe...
Habe ja auch Arthrose. Weiß gar nicht, ob ich die Bilder mal geschickt habe....vermutlich. Ich habe etwa 13.000 Schritte täglich auf der Uhr.
Hast du eine Idee, wie die Heilung beschleunigen kann?
Tape? Wenn ja wie? ..... bei meinem schlägst du vermutlich die Hände über dem Kopf zusammen. :-)
Ich brauche die Bewegung gerade so sehr.

 

Vielen Dank dir
Bibiane

Knie.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Bibiane,
da bist du ja wieder ;) schön, dass es dir wieder besser geht - und blöd, dass du was neues hast 😅
Ich vermute mal, du hast dir da eine Zerrung im Kniestrecker (rectus femoris) durch das anfersen geholt. Das würde ich aber auch sein lassen, da sehe ich keinen Sinn darin! 🤔 Die Tapes sind zwar grundsätzlich nicht verkehrt, dienen aber hauptsächlich dem Knie.
Ich würde zunächst ein paar Tage die (Bein)Muskulatur schonen und ein paar mal am Tag mit Wärmesalbe/Balsam einreiben, für eine bessere Durchblutung, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Danach kannst du (nächste Woche) wieder langsam anfangen. Sicherheitshalber kannst du dir dieses (Kinesio)Tape anlegen:

https://www.youtube.com/watch?v=kVonS0cmm78

Also, viel Glück und steck dich nicht an!!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Neues MRT....Bahnhof

Guten Tag, hier ist wieder mal Bibo.
Ich habe mich neutlich schon, wegen Knieproblemen gemeldet, möchte mich heute aber auf den alten Post mit meinem Fuß beziehen.

Damals war es eine größere Sache. Seit dem trage ich Einlagen. Durch das viele Laufen sind die Fußschmerzen nun wieder schlimmer geworden und ich hatte ein erneutes MRT.  Hierzu hätte ich gern eine Übersetzung, denn ich verstehe es nicht und kann mir die Übersetzung nicht so recht aus dem Netz raussuchen....

Mrt linker Vorfuß nach Knochenödek Os metatarsale 2, aktivierte Arthrose, Osteitis.
Befund:
1:Kleiner residueller chondraler Defekt im dorsalen Anteil des Köpfche des Os metatarsale 2 im MT2-Gelenk mit diskretem Gelenkerguss. DD; Ausgeheilter Morbus Köhler2?
2. Gerine interdigitalsynovitis in Höhe des Köpfchen des Os metatarsale 2/3 und 3/4
3. Streck und Beugesehnen so wie Sesambein unauffällig.

Was bedeutet das für mich? Ich bräuchte eine Übesetzung.
Ich bekomme jetzt noch mal neue Einlagen und die Frage steht im Raum, ob eine Spritze (Auch mit Kortisonanteil) hilfreich wäre. Nicht schmerzreduzierend, sondern in irgendeiner Form heilend.

Vielen Dank
Bibo


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Gast Steffen
      Hi,  Wieso betreibt Ihr ne Forum?  Da sind Menschen die Sorgen und Beschwerden haben.  Sie schildern es und erhoffen eine Hilfe. Und hier wird man einfach stehengelassen.  Von Euch kommt die Antwort: Keine Zeit oder schaut euch hier im Forum um. Behandelt Ihr eure Patienten auch so?   
    • Habedere Jaqueline, hast du schon das Forum nach Themengleichheit durchforstet? Da steht einiges zur selben Problematik drin. Hier ist zum Beispiel ein Thread, das deinem sehr nahe kommt. Mach doch mal den Test, was der "rafaelmt1990" empfiehlt und berichte wie es dir ergangen ist....  
    • Hey ihr da :)   Ich bräuchte echt dringend euren Rat.. :/ Ich habe anscheinend ein Problem mit meiner Hws.... Begonnen hat das ganze eigentlich schon vor 3 Jahren (unbewusst) - ich lag in meinem Bett, ziemlich blöd muss ich sagen, bin dann aufgewacht... Und da hat es mich plötzlich sehr gedreht, mit Zug nach rechts.. Ok gut... Hab Panik bekommen, und nach 3 min war es bei ruhigen Sitzen weg... Das selbe 1 Jahr später wieder... Wieder nach 3 min. weg... Und danach kam ein mega Schwindel, der so arg war, dass ich nicht mehr richtig laufen konnte.. Der blieb für ein paar Wochen, wenn ich mich dann hin gelegt hatte, hatte ich das Gefühl, ich wäre auf einem Schiff.... Irgendwann ging es dann von alleine weg ohne jeglicher Behandlung :/.. Nun seit ca 3-4 Wochen kam es wieder, ich bin seitlich auf der linken Seite gelegen, aufgewacht etwas ruckartig und da war er wieder da und blieb bis jetzt :(((.... Ich versuche meine Symptome so gut es geht zu erklären.... Anfangs war es ein Schwindel... Eher schwankend, selten drehend... Benommenheit im Kopf, Tinnitus, manchmal so ein ohren flippen, Gangunsicherheit mit leichten Zug nach rechts - vor allem wenn ich meinen Kopf vorbeugen (z. B. Beim Zwiebel schneiden)... Wenn ich liege und die Augen schließe so ne Art Lift-Schiff schwanken, wenn ich auf dem Hinterkopf liege, verspüre ich einen mega Zug am Hinterkopf, so eine Art druckgefuhl von den Muskeln(Spannung), Kopfschmerzen die vom atlasbereich ausstrahlt und manchmal in die augenmuskulatur zieht - zwickt und sticht manchmal ganz kurz, beim Radfahren und spazierengehen wurde es schlimmer für ein zeitchen... Bei manche kopfbewegungen wird es besser, dann wieder schlimmer, Ich war beim hno - lagerungsschwindel wurde ausgeschlossen..... Internist - herzproblem usw würde ausgeschlossen, Neurologe - von seiner Seite aus ist auch alles okay, beim Osteopathen war ich auch... Und beim Orthopäden.. Röntgen hab ich gemacht, steilstellung der Hws und gleitwirbel zwischen C4/5 2mm... MRT habe ich machen lassen, warte  noch auf den Befund, sollte morgen kommen...   Was denkt ihr, was es sein könnte, bzw hatte wer diese Probleme schon gehabt und erfolgreich behoben? :((    Bitte um Antwort.. Bin echt schon verzweifelt und mit meinen Nerven am ende   Liebe Grüße  Jaqueline Gerstl

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.